Anzeige

Liveticker

Olympische Winterspiele - Einsitzer - Tag 1 - Damen
    14:35
    Fazit
    Die deutschen Teilnehmerinnen konnten sich heute alle aussichtsreiche Positionen für die morgige Entscheidung errutschen. Natalie Geisenberger startet als Führende in den vorletzten Durchgang und hat dabei einen Vorsprung von 0,120 Sekunden auf ihre zweitplatzierte Kollegin Dajana Eitberger. Tatjana Hüfner darf sich über Nacht über ihren vierten Rang freuen, liegt für Gold mit 0,207 Sekunden vermutlich zu weit weg. Alex Gough sowie Erin Hamlin lauern auf den Plätzen drei und fünf auf Patzer der Deutschen. Für die österreichischen Vertreterinnen gab es heute nicht wirklich viel zum Feiern: Hannah Prock und Madeleine Egle liegen auf den Rängen zwölf und dreizehn, werden morgen aber alles geben, um einen einstelligen Platz mit nach Hause zu nehmen. Birgit Platzer wird nach ihrem Sturz vermutlich mit einigen blauen Flecken aufwachen und darf sich die kommenden Läufe von der Couch aus angucken. Auch die einzelne Eidgenossin Martina Kocher sorgte nicht unbedingt für Ekstase bei den Fans. Mit zwei durchschnittlichen Läufen startet die Schweizer als Vierzehnte in die kommenden Abfahrten. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen angenehmen Nachmittag!
    14:20
    Das war's für heute
    Alle Athletinnen sind durch und dürfen sich jetzt auf ihre warmen Hotelzimmer freuen. Bis auf Birgit Platzer dürfen alle Teilnehmerinnen am dritten Lauf teilnehmen, um sich für die Entscheidung zu qualifizieren. Für ganz große Überraschung konnte in der zweiten Vorstellung niemand mehr sorgen.
    14:10
    Ende rückt näher
    Nur noch fünf Fahrerinnen warten auf ihre zweite Vorstellungen. Auf den vorderen Plätzen dürfte sich daher nicht mehr viel ändern. Morgen steht dann der dritte Lauf, während es im abschließenden Durchgang um die Medaillen geht.
    14:06
    Madeleine Egle (AUT)
    Madeleine Egle tut es ihrer Kollegin gleich und fährt wie schon im ersten Abschnitt auf den 14. Rang. Beide Frauen sammeln dennoch wichtige Erfahrungen für die nächsten Durchgänge und Wettkämpfe.
    14:03
    Hannah Prock (AUT)
    Hannah Prock bleibt im zweiten Durchgang konstant durchschnittlich und belegt aktuell den 13. Rang. Beim Aussteigen ist der jungen Athletin anzumerken, dass sie nicht wirklich mit ihren beiden Leistungen zufrieden ist.
    14:01
    Birgit Platzer (AUT)
    Bitter! PLatzer krachte nach der neunten Kurve in die Bande und wird mal kurz aus dem Schlitten gehoben. Die Österreicherin kann sich nicht mehr retten und überschlägt sich mit dem Rutschgerät. Nach der schmerzhaften Landung geht der Daumen aber zum Glück nach oben.
    13:56
    Verbesserte Österreicherinnen?
    In wenigen Augenblicken starten auch die drei Athletinnen aus Österreich in den zweiten Lauf. Können die drei Vertreterinnen dieses Mal bessere Leistungen zeigen? Wir bleiben gespannt!
    13:51
    Verschiebungen im hinteren Feld
    Aktuell tut sich nur was auf den hinteren Plätzen. Raluca Stramaturaru, die im ersten Lauf etwas überraschende Achte wurde, kann ihre Leistung nicht bestätigen. Als 15. Starterin liegt die Rumänin vorerst auf dem zehnten Rang.
    13:44
    Tatjana Hüfner (GER)
    Mit dem zweiten Abschnitt kann Tatjana Hüfner dieses Mal nicht ganz zufrieden sein. Die Drittplatzierte aus dem ersten Lauf begeht kurz vor dem Ziel einige kleine Fahrfehler in den Kurven und rauscht aktuell nur mit der fünfschnellsten zeit über die Linie.
    13:41
    Summer Britcher (USA)
    Das gibt es doch gar nicht! Was haben denn die Athletinnen in der Pause genommen? Geisenberger sowie Eitberger zeigen zwei fehlerlose Läufe und werden eine Minute später von Britcher überboten. Die US-Amerikanerin verbessert den Bahnrekord durch eine Abfahrt von 46,132 Sekunden um 61 Hunderstel.
    13:37
    Dajana Eitberger (GER)
    Was ist denn hier los? Die deutschen Fahrerinnen geben es sich hier gegenseitig! Geisenberger fährt schon eine grandiose Abfahrt, da setzt Eitberger nochmal einen drauf und stellt erneut einen Bahnrekord auf. Mit einer Zeit von 46,193 Sekunden erhebt auch sie Ansprüche auf einen Podiumsplatz.
    13:35
    Natalie Geisenberger (GER)
    Was ein Brett von Natalie Geisenberger! Die deutsche Athletin verbessert ihren Bahnrekord im zweiten Lauf auf 46,209 Sekunden und manifestiert damit ihre Ansprüche auf die goldene Medaille. Im Ziel herrscht nach zwei überragenden Durchgängen grenzenloser Jubel.
    13:32
    Kimberly McRae (CAN)
    Auch die zweite Kanadierin zeigt eine ansprechende Vorstellung. Mit einer Abfahrt von 46,449 Sekunden sorgt Kimberly McRae im zweiten Durchgang für die kanadische Doppelführung.
    13:27
    Martina Kocher (SUI)
    Wieder nix! Auch im zweiten Versuch kann die Schweizerin nicht wirklich überzeugen und zeigt von den drei Starterinnen bislang die schlechteste Rutschpartie. Erneut wird die Eidgenossin in den Kurven zu weit nach außen gedrückt und eckt anschließend an den Geraden an.
    13:24
    Alex Gough (CAN)
    Alex Gough zeigt auch im zweiten Lauf eine starke Leistung und bleibt mit einer Runde von 46,328 Sekunden weiterhin in Reichweite zu den Medaillen. Die deutschen Fahrerinnen dürfen sich gegen die hochkonzentrierte Konkurrenz keine Fehler erlauben.
    13:21
    Gleich geht es weiter
    Die neu präparierte Piste ist wieder bereit befahren zu werden. Die Lettin Eliza Cauce wird den nächsten Momenten den zweiten Durchgang eröffnen. Morgen geht es dann mit der Entscheidung im Einsitzer-Rodeln der Frauen weiter
    13:11
    Schweiz & Österreich
    Die Rodlerinnen aus Österreich und der Schweiz konnten im ersten Durchgang noch nicht wirklich auf sich aufmerksam machen. Die Grünschnäbel Hannah Prock und Madeleine Egle kuscheln sich im Mittelfeld auf den Plätzen 13 sowie 14 zusammen. Teamkollegin Birgit Platzer zeigte dagegen eine schwache Vorstellung und liegt mit einer Sekunde Rückstand auf dem 23. Rang. Die Einzelkämpferin aus der Schweiz zeigte ebenfalls eine maximal durchschnittliche Leistung und muss sich nach dem ersten Lauf mit dem 17. Platz arrangieren.
    12:59
    Zwischenfazit
    Die ersten 30 Olympionikinnen sind durch und haben teilweise für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Erfreulich ist auch zu sehen, dass die deutschen Teilnehmerinnen auf den vorderen Plätzen liegen. Natalie Geisenberger geht mit einem Vorsprung von 0,072 Sekunden in den zweiten Lauf, während sich Tatjana Hüfner sowie Dajana Eitberger über die Plätze drei und sieben freuen dürfen. Alex Gough sowie Kimberly McRae lauern auf den Rängen zwei und vier auf Fehler der Konkurrenz. Für Überraschungen sorgten die späten Starterinnen Frisch Aileen Christina und Raluca Stramarutaru, die sich beide über einstellige Platzierungen nach der ersten Rutschpartie freuen dürfen.
    12:51
    Letzte Fahrerin ist durch
    Olena Shkhumova ist die letzte Fahrerin im ersten Durchgang und auch sie kann sich auf den 19. Platz rodeln. Jetzt steht erstmal eine kleine Pause an, in der vor allem die Präparationsarbeiter ordentlich zu tun haben.
    12:48
    Nachteil
    Die hinteren Fahrerinnen haben natürlich nicht die Fähigkeiten der Führenden, haben allerdings den Nachteil, dass sie oft über eine verkratzte und ramponierte Piste brettern müssen. Schön zu sehen ist auch, dass hier jede Athletin voll dabei ist und alles gibt.
    12:40
    Starke Leistungen
    Nach Frisch Aileen Christina kann sich auch Raluca Stramaturaru als späte Starterin auf die vorderen Plätze schieben. Die Rumänin geht als 22. Starterin auf die Reise und darf sich am Ende über einen starken achten Rang freuen.
    12:33
    Frisch Aileen Christina (KOR)
    Es wird laut! Die eingebürgerte Südkoreanerin geht als 20. Starterin in den Wettkampf und rauscht fehlerlos bis auf den fünften Platz. Der Rückstand auf den zweiten Rang beträgt nur 0,03 Sekunden. Kann die Athletin hier für eine Überraschung sorgen?
    12:28
    Birgit Platzer (AUT)
    Das war nix! Schon beim Start rutscht Birgit Platzer zu weit nach außen. So ein Fehler bleibt natürlich während der Fahrt im Kopf. Im Ziel muss die Athletin aus Österreich mit ansehen, wie der Rückstand auf die Führenden über eine Sekunde beträgt. Mit einem 16. Platz kann Platzer überhaupt nicht zufrieden sein.
    12:26
    Hannah Prock (AUT)
    Akzeptabel! Auch der jungen Hannah Prock ist die Nervosität währende der Fahrt anzumerken. In der Mitte der Bahn kommt die Österreicherin eher schlecht als recht aus den Kurven, kann sich dank eines tollen Schlussspurtes auf den zehnten Platz retten.
    12:24
    Ulla Zirne (LAT)
    Nicht schlecht! Ulla Zirne zeigt als 16. Starterin eine ansprechende Leistung ohne große Fehler. Die Lettin darf sich mit einer Runde von 46,471 Sekunden auf den siebten Rang vorschieben.
    12:21
    Madeleine Egle (AUT)
    Naja! Madeleine Egle ist die Anspannung während der Abfahrt ordentlich anzumerken. Nach den Kurven küsst der Schlitten zu oft die Bahnenabgrenzungen, sodass sich Egle aktuell auf dem neunten Platz einsortiert.
    12:19
    Vorderen Plätze unberührt
    Momentan trudeln die meisten Fahrerinnen im hinteren Mittelfeld ein. In den nächsten Augenblicken greifen die drei Athletinnen aus Österreich in den Wettbewerb ein. Wir sind gespannt!
    12:14
    Alex Gough (CAN)
    Neue Zweite! Gough vollendet ihren ersten Lauf hochkonzentriert und darf sich mit einer 46,317-Runde vorerst über den Silberplatz freuen. An der Zeit von Geisenberger beißt sich die Kanadierin trotzdem die Zähne aus.
    12:12
    Martina Kocher (SUI)
    Das Gesicht beim Aussteigen spricht Bände! Auch Martina Kocher wird in den Kurven zu hart nach Außen gedrückt und berührt folgenderweise auf den Geraden die Banden. Mit einem Rückstand von fast 0,6 Sekunden ist hier nix mehr zu holen.
    12:10
    Kendija Aparjode (LAT)
    Aparjode ist die erste Athletin, die vom Schlitten fällt. Die Lettin hat Glück, dass ihr das Missgeschick in der letzten Kurve passiert und so mit den Händen am Rutschgerät über die Ziellinien schlittert. Damit darf die Gestürzte am nächsten Durchgang teilnehmen.
    12:05
    Ansprechende Leistungen
    Kimberly McRae konnte sich soeben auf den dritten Rang vorschieben. Alle drei deutsche Athletinnen sind durch und können sich aktuell über die Plätze eins, zwei sowie fünf freuen. Damit liegen die Frauen aus der BRD auf Medaillenkurs.
    12:03
    Natalie Geisenberger (GER)
    Was eine Runde! Da meint man, dass die beiden Führenden schon eine schnelle Runde hinlegen und schon verbessert Natalie Geisenberger den Bahnrekord um 0,077 Sekunden. Logischerweise darf sich die Deutsche damit über den ersten Platz freuen.
    12:01
    Dajana Eitberger (GER)
    Auch Eitberger zeigt eine sehenswerte Rutschpartie. Die Deutsche schließt die Runde ohne große Fehler ab, liegt trotzdem 0,059 Sekunden hinter Tatjana Hüfner. Für die aktuelle Drittplatzierte ist in den nächsten Läufen noch alles drin.
    11:59
    Summer Britcher (USA)
    Das war nix! Summer Britcher fährt in den Kurven viel zu hoch und berührt anschließend die Banden. Mit solchen Fehler kann man hier keine Medaillen holen. Die Träume über Edelmetall dürften sich mit einem Rückstand von mehr als 0,5 Sekunden schnell ausgeträumt haben.
    11:57
    Sandra Robatscher (ITA)
    Sandra Robatscher kann mit dem hohen Niveau zu Beginn nicht mithalten und muss sich mit einem Rückstand von fast drei Zehntel anfreunden. An den Zeiten der beiden Führenden, dürften sich die nächsten Fahrerinnen ordentlich die Zähne ausbeißen.
    11:55
    Tatjana Huefner (GER)
    Wow! Hamlin darf sich nur eine Minute über den ersten Platz sowie den Bahnrekord freuen. Auch Huefner zeigt eine bärenstarke Vorstellung und kommt nach 46,322 Sekunden ins Ziel. Nebenbei verbessert die Deutsche mit 4,302 Sekunden ihren eigenen Startrekord um zwei Tausendstel.
    11:53
    Erin Hamlin (USA)
    So kann ein Rennen doch gerne beginnen! Erin Hamlin kommt ohne Fehler durch die Kurven und überquert die Ziellinie mit einer starken 46,357-Runde. Damit stellt die US-Amerikanerin auch direkt einen neuen Bahnrekord auf.
    11:51
    Startschuss rückt näher
    Gleich wird die erste Fahrerin über die Piste sausen. Starten wird Erin Hamlin aus den USA, gefolgt von der deutschen Tatjana Hüfner. Dajana Eitberger wird als fünfte Athletin Richtung Ziel fahren, während Natalie Geisenberger als Sechste in den Wettkampf eingreift.
    11:48
    Einzelne Eidgenossin
    Schweiz ist im Teilnehmerfeld dagegen nur mit einer Fahrerin vertreten. Martina Kocher versucht in den kommenden Stunden die Fahne der Schweiz als Einzelkämpferin so hoch wie möglich zu halten. Auch Kocher ist nicht unbedingt eine Favoritin auf die Medaillen. In ihren vermutlich letzten Olympischen Winterspielen, will die Eidgenossin nochmal alles raushauen.
    11:42
    Athletinnen für Österreich
    Die Österreicher lassen ebenfalls drei Mädels die Eisrinne runterrauschen. Im Gegensatz zu den Deutschen, geht es erstmal darum in den letzten Lauf zu kommen und in die Top 10 zu fahren. Madeleine Egle (19) und Hannah Prock (18) müssen als Jungspunde bei den Olympischen Spielen erstmal wichtige Erfahrungen sammeln. Birgit Platzer (25) dürfte den Grünschnäbel den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.
    11:35
    Deutsche Hoffnungen
    Auch bei den deutschen Frauen stehen die Chancen gut, mindestens ein Edelmetall zu ergattern. Tatjana Hüfner – Weltmeisterin von 2017 – peilt bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille an und wird den ersten Lauf als zweite Fahrerin starten. Die amtierende Olympiasiegerin, Natalie Geisenberger, würde ihrer Kollegin sicher ein glänzende Scheibe gönnen, möchte aber wie vor vier Jahren von der höchsten Treppenstufe grüßen. Das Rodel-Trio aus der BRD wird von Dajana Eitberger komplettiert, die ebenfalls einen Podiumsplatz ins Visier nimmt.
    11:27
    Regeln
    Die 30 Fahrerinnen versuchen heute in den ersten beiden Durchgängen ein stabiles Fundament für die Entscheidung zu legen. Jede Starterin, die während der Fahrt vom Schlitten fällt, darf an den nächsten Läufen nicht mehr teilnehmen. Nach dem dritten Abschnitt dürfen die 15 besten Rodlerinnen an der abschließenden Rutschpartie teilnehmen und um die begehrten Medaillen kämpfen.
    11:20
    Start der Frauen im Einsitzer
    Hallo und ein herzliches Willkommen zum Rodeln der Frauen im Einsitzer. Nach dem Herzschlagfinale bei den Herren am vergangenen Mittag greifen auch die Damen ab 11:50 Uhr in das Geschehen ein. Wie die Männer brettern auch die Athletinnen durch den Eiskanal in Pyeongchang.

    Aktuelle Wintersport-Events

    Herren
    Slowenien
    Planica
    24.03.2019
    HS 240 Einzel
    10:00
    Damen
    Norwegen
    Oslo
    24.03.2019
    12,5km Massenstart
    13:45
    Damen
    Weltcup Finale
    24.03.2019
    10km Verfolgung Freistil
    14:30
    Herren
    Weltcup Finale
    24.03.2019
    15km Verfolgung Freistil
    15:45
    Herren
    Norwegen
    Oslo
    24.03.2019
    15km Massenstart
    16:30
    Anzeige
    Anzeige