Anzeige

Liveticker Olympia - Tag 13

05:52
Schluss für heute
Damit sagen wir Tschüss und verabschieden uns für kurze Zeit von den Spielen in Rio. Doch bereits in wenigen Stunden geht es weiter – dann warten im Mannschaftssport die Badmintonteams und Wasserballer ebenso auf uns wie die deutschen Handball Bad Boys. Auch im Reiten, Ringen und BMX wird wieder um Bronze, Silber und Gold gekämpft. Bereits ab 12:30 Uhr geht mit der dritten Runde im Frauengolf der nächste Wettkampftag in die Vollen. Bis dahin!
05:51
Schweizer schlagen sich wacker
Aus Sicht der Schweizer Athleten geht ein ordentlicher 13. Tag in Rio zu Ende. Den Anfang machten am Mittag die Golferinnen, bei denen insbesondere Albane Valenzuela noch gut im Rennen liegt. Sie belegt derzeit den 22. Gesamtrang. Ihre Teamkameradin Fabienne In-Albon reiht sich mit Platz 55 leider deutlich weiter hinten in der Wertung ein. Am Nachmittag starteten Andrea Salvisberg und Sven Riederer in einem sehr großen Triathletenfeld, beide zogen sich mehr als achtbar aus der Affäre: Salvisberg belegte am Ende einen tollen 16. Platz, Sven Riederer kann mit seinem 19. Rang ebenfalls zufrieden sein. Weniger erfreulich für die Eidgenossen lief es in der Leichtathletik. Die 4x100m-Staffel der Damen könnte sich mit einer Zeit von 43,12 sek. leider nicht für das Finale qualifizieren. Auch Selina Büchel scheiterte bei den 800m der Frauen nur ganz knapp. Sie schloss die 800m nach 1:59,35 min. ab und ist als Dritte nur um ein Haar am Finale vorbeigeschrammt. Dafür lieferte David Graf bei den BMX-Fahrern einen umso besseren Job ab. Er landete am Ende des zweiten Viertelfinals auf Rang vier und nimmt damit an den Halbfinalläufen teil. Für das absolute Highlight in der Schweizer Olympiamannschaft sorgten aber die Segler Brauchli/Hausser, die beim letzten Rennen als Erste ins Ziel kamen und dadurch den neunten Gesamtrang mit einem schönen Abschluss veredeln.
05:50
Österreich erlebt Wechselbad der Gefühle
Mächtig stolz dürfen die Österreicher auf ihren Zehnkämpfer Dominik Distelberger sein. Mit 7954 landete der 26-Jährige auf einem guten 19. Platz. Die Seglerinnen Lara Vadlau und Jolanta Ogar waren im Finale jedoch ebenso chancenlos wie ihre männlichen Pendants Matthias Schmid und Florian Reichstädter. In der Gesamtwertung landeten sie auf dem neunten beziehungsweise achten Platz. Zudem kam Golferin Christine Wolf besser in Schwung und beendete die zweite Runde auf dem 22. Platz. Unzufrieden war hingegen Triathlet Thomas Springer, der als 47. von 50 Athleten ins Ziel kam.
05:49
Erneut erfolgreiches Abschneiden der deutschen Olympioniken
Der 13. Wettkampftag der olympischen Spiele von Rio de Janeiro geht dem Ende entgegen und die deutschen Olympioniken können auf einen erfolgreichen Vormittag sowie eine gemischten Abend zurückblicken: Max Rendscheidt und Marcus Groß erwiesen sich als Bank im Wasser und ruderten am Vormittag zu Gold! Der moderne Fünfkampf mit der großen Medaillenhoffnung Lena Schönborn begann in der Kategorie Fechten und die Hockey-Herren kamen durch die Bronzemedaille nach dem Sieg über die Niederlande im Shootout zu einem versöhnlichen Ende. In der Leichtathletik waren die Gefühle nicht ganz so euphorisch: Sowohl Kugelstoßer David Storl als auch die Speerwerferinnen Linda Stahl, Christina Obergföll und Christin Hussong landeten weit abseits der Medaillenplätze und fernab den Erwartungen. Knapp verpasst hat das Edelmetall auch Kai Kazmirek, der mit seiner Leistung im Zehnkampf aber dennoch rundum zufrieden sein darf.
05:47
Beachvolleyball (m)
Das war's! Der letzte Ball sitzt, auch wenn die Italiener nochmal den Videobeweis fordern, der aber abgelehnt wird - Brasilien holt Gold und die Party an der Copacabana ist im vollen Gange! Zu Beginn des zweiten Satzes wirkte das brasilianische Doppel leicht verunsichert, fand dann aber wieder zu alter Stärke zurück und schnappt sich jetzt die Goldmedaille. Herzlichen Glückwunsch!
05:40
Beachvolleyball (m)
Keines der Teams kann sich hier wirklich absetzen. 14:14 lautet der Spielstand. Brauchen wir hier noch einen dritten Satz?
05:23
Beachvolleyball (m)
Alison Cerutti blockt einen Vorstoß der Italiener und holt damit den entscheidenden Punkt! Mit 21:19 gewinnen die Brasilianer den ersten Satz. Können die Italiener im zweiten Satz kontern?
05:21
Volleyball (w)
Das olympische Volleyballfinale der Damen bestreiten Serbien und China. Während die Serben bereits vor dem heutigen Abend als Finalist feststanden, sicherten sich die Asiatinnen soeben den Einzug in die letzte Runde in einem wahren Fight über die niederländische Auswahl in vier Sätzen. Im vierten Satz ließen die Olympionikinnen in Oranje zu viele Gelegenheiten aus, die Chinesinnen hingegen erwiesen sich in den entscheidenden Situationen als eiskalt, ließen sich von der Unruhe im aufgewühlten Publikum ebenso wenig anstecken wie von Hollands permanentem Zurückfinden ins Spiel nach einem Punktverlust und siegten mit dem ersten Matchball 25:23. Damit treffen die Niederlande im kleinen Finale auf die USA.
05:12
Volleyball (w)
So auch diesmal: Die Niederlande sind wieder dran, kämpfen sich mit starken Offensivaktionen zurück und überraschen mit den Angriffen die Defensive der Asiatinnen. Es steht 18:18 und am liebsten würde am keinem der beiden Teams den Einzug ins Finale verwehren - das ist einfach nur ganz groß, was die Spielerinnen hier zeigen.
05:12
Beachvolleyball (m)
Was passiert am Beach? Nach anfänglichen Schwierigkeiten finden die Brasilianer immer besser in die Partie und liegen inzwischen mit 11:9 in Front. Spannend ist dieses Finale in jedem Fall!
05:05
Volleyball (w)
Erstmals können sich die Chinesen etwas absetzen: Die Niederlande bekommen ihr Aufschlagsspiel nicht zu 100 Prozent aufgezogen und das nutzen die Asiatinnen sofort aus. Sie sind auf 13:10 davongezogen. Doch Oranje hat in diesem Spiel bereits mehrfach seine Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt.
05:02
Beachvolleyball (m)
Soeben hat das Finale zwischen Brasilien und Italien begonnen. Wer tritt die Nachfolge von Brink und Reckermann als Olympiasieger an?
04:50
Volleyball (w)
Was für ein Fight! Mit ständigen Blöcken und gegensätzlichen Punktgewinnen treiben China und die Niederlande Fans mit schwachen Nerven in den Wahnsinn. Am Ende sichert sich China den zweiten Satzgewinn durch ein 29:27. Wird auch der vierte Satz so ausgeglichen?
04:41
Volleyball (w)
Noch immer ist vollkommen offen, wer im Finale auf Serbien und wer im Spiel um die Bronzemedaille auf die USA trifft. Kurz vor dem Ende des dritten Satzes führen die Niederlande mit 21:19. Können sie den zweiten Gewinnsatz einsammeln und die Tür zum Finale damit weit aufstoßen?
04:17
Volleyball (w)
Noch nie haben die niederländischen Damen im Volleyball in Edelmetall beißen dürfen. 1992 nahmen sie erstmals am olympischen Turnier teil, bei den letzten Spielen 2008 in Peking sowie 2012 in London waren sie nicht dabei. Deshalb ist für die Mannschaft von Giovanni Guidetti der Einzug ins Halbfinale bereits als Erfolg zu werten. Nun will der Europameister von 2015 seinen relativ ungefährdeten Sieg über Korea nutzen, um im Halbfinale gegen China zu bestehen. Der Satzgewinn beflügelt natürlich noch zusätzlich. 1:1 steht es derzeit.
04:12
Volleyball (w)
Das wird eine ganz enge Kiste! Die Niederlande stehen kurz vor dem Gewinn des zweiten Satzes, wonach es nach Gewinnsätzen 1:1 stünde. Das wird ein richtiger Krimi im Kampf um das Finalticket.
03:52
Volleyball (w)
In einem unglaublich nervenaufreibenden Spiel bezwang China im Viertelfinale den Gastgeber. Gegen Brasilien waren die Chinesen äußerst unglücklich gestartet: Der Bronzegewinner von London war im ersten Satz gegen den zweimaligen Olympiasieger deutlich mit 15:25 unter die Räder geraten. Was nach einem Durchmarsch der Gastgeber aussah, entwickelte sich mehr und mehr zum Krimi, der in den weiteren vier Sätzen ausgeglichen war und den die Chinesinnen am Ende denkbar knapp mit 3:2 für sich entschieden. Heute starten sie deutlich besser und entscheiden den ersten Satz mit 27:25 für sich.
03:49
Beachvolleyball (m)
Entscheidung am Beach! Nach einem spannenden Kampf gewinnen Brouwer und Meeuwsen auch den zweiten Satz mit 22:20 und dürfen sich über die Bronzemedaille freuen! Die Russen haben heute nie wirklich in die Partie gefunden, obwohl die Niederländer heute sicherlich nicht unschlagbar waren. Dem russischen Team ist der Unmut auch sichtlich anzumerken, aber heute gehen sie nun mal leer aus. Glückwunsch an das niederländische Duo!
03:40
Bolt fliegt zu nächstem Gold!
Usain Bolt gewinnt sein letztes olympisches Einzelrennen und fährt seine achte Goldmedaille ein. Der Jamaikaner lässt seine Konkurrenten mit deutlichem Abstand hinter sich und geht mit 19,78 Sekunden ins Ziel. Ein neuer Weltrekord, den er ja angekündigt hatte, ist das zwar nicht, doch das ist dem Medaillensammler herzlich egal. Diesen großen Auftritt genießt der Seriensieger nun mit den Fans.
03:35
Taekwondo bis 68kg (m)
Ahmad Abughaush ist Olympiasieger! Auch dieser Kampf ist lange Zeit taktisch geprägt und wird erst in der letzten Runde richtig spektakulär! Abughaush führt im letzten Durchgang zwischenzeitlich mit 10:1, Denisenko kann noch ein paar Treffer landen, unterliegt am Ende aber mit 6:10 und muss sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Der neue Olympiasieger kommt aus Jordanien und freut sich natürlich wahnsinnig!
03:25
Laufen 200m
Wer mag das Halbfinale dominiert haben? Richtig – natürlich war es einmal mehr der Jamaikaner Usain Bolt. Der Rekordmann spazierte scheinbar ins Finale und gilt auch dort als großer Favorit. Mithalten von der Zeit konnte mit ihm nur Andre de Grasse mit einer Zeit von 19.80 Sekunden, alle anderen reihten sich deutlich dahinter ein.
03:24
Handball (w)
Aus, Aus, Aus! Was für ein irres Handball-Spiel war das denn? Der Gegner der Französinnen im Finale von Rio heißt Russland. Denkbar knapp mit einem Tor Vorsprung setzen sich die Russinnen gegen Norwegen durch und bezwingen den dreifachen Weltmeister 38:37. Mit dieser Willensleistung ist den Russinnen auch im Finale alles zuzutrauen. Wahnsinn.
03:24
Beachvolleyball (m)
Schnell zum Beach, wo das Spiel um Platz 3 zwischen Russland und den Niederlanden stattfindet. Die Russen vergeben gleich zwei Satzbälle und geben den Satz am Ende sogar noch aus der Hand. Die Niederländer gewinnen den ersten Durchgang mit 23:21 und sind nun natürlich auch mental im Vorteil. Kann das russische Team im zweiten Satz antworten?
03:22
400m Hürden (w)
Kaum ist das Finale angepfiffen, ist es auch wieder vorbei. Die Athletinnen lassen sich auf der Bahn fallen und liegen sich in den Armen: Sie haben es geschafft. Olympiasiegerin wird Dalilah Muhammad aus den USA vor Sara Slott Petersen aus Dänemark und Teamkollegin Ashley Spencer.
03:20
Speerwurf (w)
Die Kroatin Sara Kolak schwenkt ihre Fahne und lässt den Freudentränen über ihren Olympiasieg freien Lauf. Die 21-Jährige ist Olympiasiegering von Rio im Speerwurf der Damen! Mit 66,18 Metern setzte sie sich bei ihrem vierten Wurf an die Spitze der Konkurrentinnen und gab diesen Platz nicht wieder her. Viljoen aus Jamaika und Spotakova aus Tschechien belegen die Podiumsplätze. Das deutsche Team hingegen enttäuscht: Mehr als die Ränge 8, 11 und 12 sind heute nicht drin gewesen für Obergfoll, Hussong und Stahl .
03:19
Taekwondo bis 57kg (w)
Was für ein Finale! Bis kurz vor Schluss ist dieser Endkampf zwischen Jade Jones und Eva Calvo Gomez völlig offen, doch dann gelingen der Britin in der letzten Minute gleich mehrere schwere Treffer und so holt sie am Ende mit einem Ergebnis von 16:7 olympisches Gold. Voller Freude schnappt sich die 23-Jährige britische Flaggen aus dem Publikum und zieht strahlend durch die Arena!
03:15
Volleyball (w)
Im Maracanazinho startet in wenigen Augenblicken der Kampf um den Finaleinzug bei den Volleyball-Damen. Mit dem Bronzegewinner von London, dem chinesischen Team, und den Niederlanden, die noch nie olympisches Edelmetall ergattern konnten, treffen zwei scheinbar ungleiche Gegner aufeinander. Doch aufgepasst: Die Niederlande sind nicht erst seit dem Europameistertitelgewinn von 2015 eine echte Hausnummer. Wir freuen uns auf ein packendes Spiel!
03:13
Speerwurf (w)
Kaum etwas Neues gibt es von den deutschen Speerwerferinnen: Sie kämpfen und mühen sich, doch Linda Stahl und Christin Hussong kommen nicht an die 60m-Marke heran. Christina Obergfoll hat ihren Wert mittlerweile auf 62,92 geschraubt, landet damit aber nur auf dem achten Platz.
03:10
Handball (w)
What a Match! Der Finalgegner von Frankreich im Handballfinale der Frauen ist immer noch unbekannt. Bis zum Ablauf der 60 Minuten war nicht klar, wer dieses ausgeglichene und hochklassige Spiel für sich entscheiden könnte – 31:31 stand es, als die Uhr das Ende anzeigte. So muss die Verlängerung herhalten, um einen Sieger zu ermitteln. Wer hat das längere Durchhaltevermögen?
03:08
400m Hürden (w)
Nachdem die Herren am Nachmittag deutscher Zeit vorgelegt haben, machen nun auch die Damen die Treppchenplätze im 400m Hürdenlauf aus. Von den insgesamt acht Starterinnen kommen fünf aus Amerika: Drei Jamaikanerinnen und zwei US-Girls nehmen es mit Eilidh Child aus Großbritannien, der Dänin Sara Petersen und der Tschechin Zuzana Hejnová auf. Die deutsche Starterin Jackie Baumann hatte den Einzug klar verpasst.
03:05
Kazmirek verpasst das Podest!
Kai Kazmirek wird am Ende eines starken Zehnkampfes Vierter, verpasst das Podest zwar denkbar knapp, kann sich aber für diese bärenstarke Leistung auf die Schulter klopfen. Im entscheidenden Lauf über 1500 Meter schwinden dem Deutschen deutlich die Kräfte und er kommt als Achter dennoch mit einer Bestleistung von 04:31.25 Minuten ins Ziel. Gesamtsieger wird der seit 2011 ungeschlagene Ashton Eaton vor Kevin Mayer und Damian Warner. Glückwunsch zu einem tollen vierten Platz in der Gesamtwertung!
03:02
Taekwondo bis 68kg (m)
Was für eine Wendung in diesem Kampf um Platz 3! Lange liegt Daehoon Lee mit 4:5 hinten, doch dann gelingen ihm in der letzten Runde zahlreiche Treffer, sodass er am Ende mit 11:7 die Bronzemedaille gewinnt. Die Enttäuschung bei seinem belgischen Gegner ist natürlich riesig, hier in Rio holt er kein Edelmetall. Gleich steigt dann das lang erwartete Finale!
02:55
Speerwurf (m)
Christina Obergfoll hat sich leicht von ihren Teamkolleginnen abgesetzt und untermauert den siebten Platz, wohingegen Stahl und Hussong die letzten Plätze belegen. Derweil ist die Kroatin Sara Kolak deutlich in Führung gegangen und hat mit einer Weite von 66,18 über einen Meter Vorsprung!
02:53
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Akihiko Nakamura läuft unangefochten als Erster ins Ziel. Wahnsinn, wie viel Kondition der nach neun absolvierten Disziplinen noch hat. Mit schmerzverzerrtem Gesicht läuft schließlich auch Arthur Abele als Letzter ein. Der Oberschenkel von Abele hatte blockiert und einen Krampf verursacht: Respekt, dass er es dennoch durchgezogen hat.
02:51
Handball (w)
Russland scheint den längeren Atem zu haben. In einem irren und wahnsinnig spannenden gehen die Russinnen zehn Minuten vor Schluss, angeführt von ihrer Topscoorin Vladlena Bobrovnikova (sieben Treffer), in Führung!
02:48
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Die letzte Disziplin läuft! Der Tscheche Jiri Sykora gibt mit dem Startschuss des 1500m-Laufes bereits auf und beendet seinen Zehnkampf. Arthur Abele hat aber noch Luft und Lust und läuft im Mittelfeld des ersten Durchganges mit.
02:41
Taekwondo bis 57kg (w)
Im Taekwondo der Damen bis 57kg sind nun alle Bronzemedaillen vergeben. Kimia Alizadeh setzt sich am Ende der drei Runden recht deutlich mit 5:1 durch und darf sich über die verdiente Medaille freuen. Für Nikita Glasnovic aus Schweden hat es heute nicht gereicht. Nun steigt aber erstmal die Spannung auf das gleich anstehende Finale in der Klasse bis 57kg.
02:40
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Vor der ungeliebten letzten Disziplin des Zehnkampfes, dem 1500m-Lauf, scheinen die Treppchenbesteiger bereits festzustehen: Ashton Eaton führt wohl kaum einholbar für Kevin Mayer vor dem Franzosen, der den Zehnkampf seines Lebens spielt und dennoch nur Silber holen wird: Bei 44 Punkten Rückstand müsste der Franzose satte sechs Sekunden schneller laufen als der US-Starter. Kai Kazmirek hat ebenfalls kaum noch realistische Chancen auf Bronze. Arthur Abele steht auf Rang 13, Dominik Distelberger geht als 20. in die finale Disziplin.
02:35
Speerwurf (w)
Die Bilanz wird nicht besser für das deutsche Trio: Hussong kann ihren Wert nicht verbessern und kommt nur auf 54,99 Meter, Stahl erlaubt sich einen Fehlversuch. Können die Mädels das Ruder noch rumreißen?
02:33
Handball (w)
Zwanzig Minuten sind im Halbfinale der Damen noch zu absolvieren und es ist ein wahnsinnig umkämpftes Match, bei dem sich keine Mannschaft absetzen kann. Russland hat immer noch knapp die Nase vorn, bleibt aber mit lediglich einem Treffer in Front. Das wird eine ganz enge Kiste!
02:31
Kugelstoßen (m)
David Storl kann nicht an den Erfolg von 2012 anknüpfen und verpasst die Medaillenplätze deutlich. Der 26-Jährige leistet sich zwei Fehlversuche und kommt bei den weiteren Stößen nur auf 20,64 Meter. Damit bleibt er fast zwei Meter hinter dem Olympiasieger und neuem Rekordhalter Ryan Crouser aus den USA zurück. Zweiter wird Crousers Landsmann Joe Kovacs, Bronze geht an Tomas Walsh aus Neuseeland.
02:30
Laufen 800m (w)
Ist das bitter! Selina Buchel verpasst das Finale im 800m-Lauf um Haaresbreite. Ganz knapp kommt sie hinter der Polin Joanna Jozwik und der Kanadierin Melissa Bishop ins Ziel und kann auf diese Leistung mächtig stolz sein – auch wenn der Frust gerade sicherlich überwiegt. Im ersten Lauf hatten sich Margaret Wambui aus Kenia und Francine Niyonsaba das Ticket fürs Finale gesichert.
02:27
Speerwurf (w)
Was für ein trauriges Bild nach dem ersten Durchgang: Obergfoll, Stahl und Hussong nisten sich unten ein und belegen die Plätze sieben, neun und zehn. Kommt schon Mädels, da geht noch was!
02:26
Taekwondo bis 68kg (m)
Die nächste Entscheidung im Taekwondo ist gefallen. Auch der erste Kampf um Platz 3 bei den Herren ist lange Zeit taktisch geprägt. Am Ende macht der Spanier Joel Gonzalez aber alles klar und siegt, wenn auch knapp, mit 4:3 gegen Edgar Contreras. Nun kennt der Jubel natürlich keine Grenzen, im Freudentaumel zieht Gonzalez durch die Arena!
02:24
Kugelstoßen (m)
Wahnsinn! Ryan Crouser stellt einen Rekord nach dem nächsten auf und erzielt mit 22,52 Meter eine neue Olympische Bestmarke. Das Podest ist mit zwei Amerikanern bestückt: Joa Kovacs hat sich hinter seinem Landsmann auf Rang zwei eingenistet. Weit dahinter agiert der Deutsche David Storl.
02:21
Speerwurf (w)
Für Linda Stahl läuft es immerhin etwas besser, doch auch sie hat noch Luft nach oben. Die 58,48 Meter sind aber ein guter Anfang für die Vize-Europameisterin.
02:18
Kugelstoßen (m)
Derweil kommt David Storl einfach nicht an die 21-Meter-Marke heran: Sein fünfter Versuch ist zwar gültig, liegt aber unter seinem Bestwert. Weiterhin führend ist Ryan Crouser, der seinen Bestwert noch einmal nach oben auf 22,26 geschraubt hat. Von solch einer Leistung ist Storl meilenweit entfernt.
02:16
Speerwurf (w)
Hussong macht den Auftakt für die deutschen Speerwerferinnen und scheint ähnlich wie in der Qualifikation ihre Probleme zu haben: 54,99 Meter und damit acht Meter weniger als der derzeitige Bestwert sind ihre erste Bilanz.
02:12
Taekwondo bis 57kg (w)
Schnell in der Carioca Arena 3, wo mal wieder ein spannender Kampf stattgefunden hat: Ein Duell auf absoluter Augenhöhe! Lange Zeit konnte keine der beiden Kämpferinnen einen Treffer landen, bis schließlich Hedaya Wahba mit 1:0 durch goldenen Punkt über Raheleh Asemani siegt. Damit geht die Bronzemedaille nach Ägypten, die Freude bei der 23-jährigen Athletin ist riesig!
02:11
Kugelstoßen (m)
Das wird nichts mit einer Medaille. David Storl erlaubt sich weiterhin zu viele Aussetzer. Auch der vierte Wurf wird wegen Übertretens nicht gewertet. Der schwankende Auftritt des Deutschen macht wenig Hoffnungen auf eine Wende in den letzten beiden Stößen.
02:10
Laufen 800m (w)
In drei Durchgängen duellieren sich die Damen auf der 800-Meter-Strecke und kämpfen um den Einzug ins Finale. Mit dabei ist im zweiten Durchgang auch die Schweizerin Selina Büchel. Die erste Runde hatte die 25-Jährige auf einem grandiosen vierten Rang abgeschlossen: Die Athletin des KTV Bütschwil zeigte auf den zwei vollen Bahnrunden eine beeindruckende Leistung und sandte damit gleichzeitig ein Zeichen an die Konkurrenz aus. „Ich freue mich auf diese große Herausforderung. Denn ich spüre, dass ich gut drauf bin“, hofft sie nun auf einen Finaleinzug. Im zweiten von drei Halbfinalen geht sie an den Start.
02:08
Handball (w)
Es ist Halbzeit in der Future Arena und die Russinnen halten den amtierenden Europa- und Weltmeister wahnsinnig gut in Schach. Sie nehmen einen 18:16-Vorsprung mit in die Kabinen. Das ist eine ganz harte Nuss für die Norwegerinnen!
02:02
Tesfaye verpasst das Finale!
Der einzige deutsche Starter bei den 1500m verpasst den Einzug ins Finale deutlich. Der Frankfurter erreicht bei 3:40.76 die Ziellinie und landet damit auf dem achten Rang. Bei der starken Konkurrenz kann er damit aber durchaus zufrieden sein.
02:00
Kugelstoßen (m)
Wir schauen rüber zum Kugelstoß-Finale der Herren: Storl steigert sich in seinem dritten Wurf. Der Silbermedailleninhaber steigert seinen Wert auf 20,64 und klettert damit auf Rang 6.
01:57
Speerwurf (w)
Erneut geht der Blick rüber zur Leichtathletik: Geballte Power des Deutschen Leichtathletikbundes im Frauen-Speerwurffinale! Während Linda Stahl ungefährdet in den Kampf um Edelmetall einzog, zitterten sich die frühere Weltmeisterin Christina Obergföll und die deutsche Meisterin Christin Hussong als Zehnte und Elfte der Qualifikation in die Endrunde.
01:55
Kugelstoßen (m)
Das sieht nach einer Überraschung aus! Topfavorit Tomasz Majewski geht mal gar nichts zusammen: Beide Versuche setzt der Pole in den Sand und muss nun richtig einen raushauen, um nach den Erfolgen von Peking und London nicht vollkommen unter zu gehen.
01:55
Taekwondo bis 68kg (m)
In der Carioca Arena 3 geht der Tag der Entscheidung weiter. Soeben hat sich bei den Taekwondo-Herren bis 68kg der Südkoreaner Daehoon Lee mit einem Ergebnis von 14:6 durch die zweite Hoffnungsrunde gekämpft und darf sich damit weiter Hoffnungen auf eine Medaille machen.
01:54
Handball (w)
Die Russinnen lassen sich doch nicht so leicht abhängen, wie es in der Anfangsphase den Anschein machte. Mittlerweile hat sich der Fünfte der Weltmeisterschaft 2015 zurück in die Partie gekämpft und führt mit 13:12. Beste Schützin der Russinnen ist Daria Dmitrieva mit vier Treffern.
01:51
Laufen 1500m (m)
Im ersten Halbfinale über 1500m gibt es keine Überraschungen: Der Weltmeister Asbel Kiprop qualifiziert sich als Erster vor dem Algerier Taoufik Makhloufi, dem Neuseeländer Nicholas Willis, dem US-Starter Ben Blankenship sowie dem Briten Charlie Grice für das Finale.
01:48
Kugelstoßen (m)
Ryan Crouser schreit in die Menge und freut sich lautstark über seine neue persönliche Bestleistung: Ihm gelingt im zweiten Versuch ein Wurf über 22,22 Meter, der zugleich die Führung bedeutet. David Storl steht vor seinem nächsten Wurf bereits mächtig unter Zugzwang und bringt in dieser Drucksituation immerhin ein 20,48 zu Stande. Von den Medaillenrängen ist er damit aber weit entfernt.
01:43
Kugelstoßen (m)
Wie schon in der Qualifikation kommt der 26-Jährige Storl nur schwer in Gang. Nach seinen Verletzungsproblemen findet der Sachse nicht richtig ins Turnier und muss in den verbleibenden zwei Durchgängen nachlegen.
01:41
Handball (w)
Derweil entwickelt sich die Begegnung auf der Platte bereits früh in die vermutete Richtung: Nach frühem Rückstand drehten die norwegischen Volleyballerinnen auf, haben den Spielstand gedreht und sind mittlerweile auf drei Tore davongezogen.
01:41
Taekwondo bis 57kg (w)
Was passiert beim Taekwondo? Lange Zeit lag die Iranerin Kimia Alizadeh zurück, am Ende gewinnt sie aber doch noch mit 14:10 gegen ihre thailändische Gegnerin und löst damit das Ticket für die Kämpfe um Platz 3.
01:39
Kugelstoßen (m)
Der Beste der Qualifikation, der Amerikaner Ryan Crouser, setzt sich im ersten Durchgang direkt an die Spitze und kommt auf satte 21,15 Meter. Doch Franck Elemba toppt diesen Versuch um fünf Zentimeter, setzt sich mit 21,20 Meter an die Spitze. David Storl kann mit seinem Auftakt nicht zufrieden sein: Sein Versuch ist ungültig, weil er übertritt.
01:36
Laufen 1500m (m)
Im Leichtathletikzentrum geht es Schlag auf Schlag. In Kürze beginnen die Halbfinalläufe über 1500 Meter der Herren. In zwei Durchgängen werden die Teilnehmer des Finales am Sonntagmorgen ermittelt. Der deutsche Teilnehmer Homiyu Tesfaye hatte sich mit einer Zeit von 3:47.44 auf Rang 31 qualifiziert und geht im zweiten Durchlauf an den Start. Im Kreis der Favoriten um Weltmeister Asbel Kiprop werden dem nach dem Geschubse im Vorlauf nachgerückten Frankfurter aber maximal Außenseiterchancen eingeräumt.
01:33
Basketball (w)
In der Carioca Arena 1 haben die US-Girls soeben den Finaleinzug perfekt gemacht. Die Französinnen traten zwar stärker auf als im Vorfeld erwartet, konnten dem großen Favoriten aber nur in der ersten Spielhälfte Paroli bieten. Im dritten und vierten Viertel zogen die US-Amerikanerinnen letztlich davon und erreichen beinahe im Schongang mit 86:67 das Endspiel, wo sie dann auf Spanien treffen.
01:27
Taekwondo bis 68kg (m)
Spannung pur bei den Taekwondo-Herren: Die erste Hoffnungsrunde in der Klasse bis 68kg gewinnt der Venezuelaner Edgar Contreras ganz knapp mit 5:4 durch goldenen Punkt. Damit zieht der Südamerikaner in den Kampf um Platz 3 ein und hat noch Chancen auf eine Bronzemedaille.
01:23
Basketball (w)
Im letzten Viertel wechseln die US-Amerikanerinnen Gas und Bremse gleichmäßig ab. Zunächst kamen die Französinnen etwas heran, nun steht es aber knapp fünf Minuten vor dem Ende 76:59 für die US-Girls, da sollte nichts mehr anbrennen.
01:19
Kugelstoßen (m)
Im Olympiastadion João Havelange bereiten sich die Sportler auf das Finale im Kugelstoßen vor. Der Olympiasieger von 2012, Tomasz Majewski, qualifizierte sich am Nachmittag ebenso wie der deutscher Teilnehmer und Silbermedailleninhaber David Storl für die Endrunde. Kann sich der Deutsche nach dem Zittererfolg in der Quali im Finale steigern?
01:18
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Die vorletzte Disziplin des Herren-Zehnkampfes ist beendet. In der Gruppe B des Speerwerfens kommt Leonel Suarez zum mit Abstand weitesten Versuch bei 72,32 Metern. Kai Kazmirek erzielt in seinem besten Wurf 64,60 Meter und bleibt damit zumindest auf Tuchfühlung mit dem dritten Platz. Die Goldmedaille werden wohl Ashton Eaton und Kevin Mayer unter sich ausmachen, wobei letzterer weiter aufgeholt hat. Wir dürfen uns also auf ein richtig spannendes Finale freuen.
01:15
Handball (w)
Wir blicken rüber auf die Platte, wo in Kürze das Halbfinale der Volleyball-Damen stattfindet. An Norwegen führt auch in Rio kein Weg vorbei. Die skandinavischen Handballdamen sicherten sich 2008 und 2012 hintereinander das goldene Edelmetall und wollen den Hattrick als Olympiasieger in diesem Jahr perfekt machen. Das Endspiel von 2008 gibt es nun bereits eine Runde vorher: Auf die Norwegerinnen wartet die russische Auswahl im Kampf um den Endspieleinzug.
01:11
Basketball (w)
Rüber zum Basketball, wo die Favoritinnen aus Übersee so langsam ernst machen. Die US-Girls lassen die Französinnen nun kaum noch zum Zug kommen und bauen ihre Führung im dritten Viertel auf ein komfortables 65:44 aus.
01:09
Taekwondo bis 57kg (w)
Klare Sache im Taekwondo: In der ersten Hoffnungsrunde lässt die Belgierin Raheleh Asemani ihrer Gegnerin aus Marokko keine Chance und wahrt mit einem Ergebnis von 12:0 ihre Chancen auf eine Bronzemedaille.
01:04
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Ashton Eaton kommt nicht richtig ins Rollen bei diesem Speerkampf. Der US-Amerikaner kommt auch im zweiten Versuch nur auf 58,26 Meter und verlässt die Bahn deutlich angesäuert. Der Vorsprung des 28-Jährigen aus Portland ist auf ein Minimum geschmolzen. Das verspricht einen richtigen Fight im 1500 Meterlauf. Auch Kai Kazmirek kann im zweiten Versuch nicht nachlegen und leistet sich einen ungültigen Wurf.
00:59
Basketball (w)
Im dritten Viertel scheinen die US-Girls einen Gang höher schalten zu wollen und bauen ihre Führung aus. 41:51 lautet der derzeitige Spielstand in der Carioca Arena 1.
00:57
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Dickes Ausrufezeichen von Kai Kazmirek in Richtung seiner Konkurrenz im Kampf um die Bronzemedaille. Der deutsche Meister von 2012 beendet den ersten Durchgang im Olympic Stadium auf Rang Zwei – wenn das mal keine Motivation für den Endspurt im Zehnkampf ist. Weltrekordhalter Eaton bleibt nur der vorletzte Platz.
00:53
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Jawoll! Kai Kazmirek steigt mit einem richtig guten Versuch in den Wettbewerb ein und hämmert den Speer auf 64,60 Meter. Mit dieser persönlichen Bestleistung setzt er den Kandier Warner weiter unter Druck. Bisher war nur Mayer besser!
00:52
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Alle Augen sind auf den unangefochten führenden Asthon Eaton gerichtet. Dem US-Amerikaner misslingt der erste Versuch und er steigt mit einer schlechten Weite von 53,26 Metern in den Wettbewerb ein. Dass der Weltrekordhalter das deutlich besser an, weiß er auch genau.
00:47
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Der im Stabhochsprung so überragende Kevin Mayer eröffnet den Durchgang der Gruppe B. Mit den 65,04 Meter ist der Franzose erstmal rundum zufrieden. Schließlich steht er damit schon bei 8060 Punkten.
00:39
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Die letzten Aufwärmübungen neigen sich dem Ende entgegen und es geht in Kürze weiter im Speerwurf des Zehnkampfes der Herren! Die Gruppe B beschließt den vorletzten Durchgang, ehe es später über die 1500 Meter um die Medaillen geht. Wir drücken Kai Kazmirek aus Torgau beide Daumen und hoffen, dass er seine gute Leistung vom Vortag sowie Nachmittag mit in die letzten beiden Disziplinen nehmen kann.
00:37
Basketball (w)
In der Carioca Arena 1 führen die US-Girls immer noch nur mit vier Punkten. Momentan steht es 40:36 für die US-Amerikanerinnen, die sich mit ihren engagiert aufspielenden Gegnerinnen aus Frankreich schwerer tun als erwartet.
00:32
Ringen Freistil bis 75kg (w)
Erica Wiebe gewinnt das Finale im Schwergewichts-Ringen der Damen mit 6:0 und schnappt sich die Goldmedaille! Der routinierten Manyurova fiel auch in der zweiten Runde überhaupt nichts ein gegen eine unfassbar stabil stehende Erica Wiebe, die sogar noch weitere vier Punkte erzielen konnte. Nun zieht die verdiente Siegerin mit der Ahornblatt-Flagge durch die Arena, ihren Trainer trägt sie dabei auf ihren Schultern!
00:26
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Immer noch auf Medaillenkurs ist Kai Kazmirek. Der Überraschungszweite nach fünf Disziplinen hat die Position Zwei am Nachmittag zwar verloren und ist derzeit Vierter, doch in der Spitze bleibt es so eng, dass eine Prognose noch nicht zu treffen ist. Vor dem ungeliebten 1500 Meterlauf will der deutsche Meister von 2012 mit dem Speer in der Hand die Grundlage für einen erfreulichen Ausgang legen.
00:20
Basketball (w)
Beim Basketball-Halbfinale der Damen geht es äußerst eng zu. Nach dem ersten Viertel haben aber die favorisierten US-Girls mit 19:15 die Nase knapp vorn.
00:20
Ringen Freistil bis 75kg (w)
Ekaterina Bukina gewinnt die zweite Bronzemedaille im Schwergewichts-Ringen der Damen! In der zweiten Runde erzielen beide Kämpferinnen Punkte und so steht es bis kurz vor Schluss 3:3. Ali muss aber in die Offensive gehen, da sie eine Strafe aus der ersten Runde aufgebrummt bekommen hatte. Einmal ist sie schließlich unaufmerksam, Bukina nutzt die Gelegenheit und ringt die Kamerunerin wenige Sekunden vor Ende zu Boden. Damit gewinnt die Russin mit einem Ergebnis von 5:3 die Bronzemedaille!
00:12
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Nachdem die Gruppe A abgearbeitet ist, schiebt sich der Algerier Bourrada mit 7672 Punkten auf Rang eins vor Kurt Felix. In rund einer halben Stunde greift dann auch die Gruppe B im Speerwurf ein. Mit dabei: Kai Kazmirek, der sich Medaillenhoffnungen macht und der Olympiasieger Asthon Eaten.
00:08
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Zum Abschluss im Speerwurf der Gruppe A kann sich Distelberger nicht verbessern, stattdessen schreibt Larbi Bourrada seine persönliche Bestleistung und schiebt sich mit 66,49 Metern ganz knapp hinter den führenden Felix Kurt. Arthur Abele leistet sich im dritten Wurf einen ungültigen Versuch. Dessen Frust ist deutlich zu sehen. Kurt Felix kontert Bourradas Angriff derweil mit 69,92 Metern - persönliche Bestleistung und mit Abstand das Beste in der Gruppe A!
00:06
Ringen Freistil bis 75kg (w)
Fengliu Zhang holt sich die erste Bronzemedaille in der Klasse bis 75kg! Nach einer fulminanten ersten Runde der Chinesin bestand der zweite Durchgang lange Zeit ausschließlich aus Griffkampf. Zwei Punkte musste Zhang dann doch noch an Marzaliuk abgeben, aber damit wird sie gut leben können, denn sie gewinnt mit 8:4 die Bronzemedaille im Schwergewichts-Ringen der Damen. Nun kennt der Jubel keine Grenzen mehr!
23:57
Basketball (w)
Spanien hat das Ticket fürs Finale bereits gelöst, Frankreich und die USA wollen nachziehen. Im Basketball der Damen steigt gleich das zweite Halbfinale an diesem Abend, favorisiert sind natürlich die US-Amerikanerinnen.
23:57
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Nach dem zweiten Versuch in der Gruppe A liest sich die Bilanz vor allem aus Sicht der Austria ganz wunderbar. Dominik Distelberger steht nach seiner persönlichen Bestleistung auf dem siebten Platz. Arthur Abele hat sich durch seinen zweiten Wurf auf 64,13 Meter verbessert und rangiert auf Platz Vier. Derzeit Führender ist der grenadische Zehnkämpfer Kurt Felix, der die 70m-Marke anvisiert und bei 66,66 Metern landet.
23:49
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Wahnsinn! Dominik Distelberger haut in seinem zweiten Versuch noch einmal richtig einen raus. Auch wenn der vordere Arm etwas zu früh runtergeht und sich der Österreicher um den Schwung bringt, ist der zweite Versuch mit 61,52m ebenfalls ansehnlich. Der Österreicher hat sich im Speerwurf sichtlich verbessert!
23:46
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Auch Arthur Abele wollte richtig was raushauen,nachdem der Tag für ihn so katastrophal gelaufen war. Doch dem Linkshänder gelang das nicht ganz: Mit 61,05 Metern liegt er auf dem Vierten Platz. Damit liegt er deutlich unter seinen Ansprüchen.
23:41
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Dominik Distelberger startet solide in den Speerwurf-Wettbewerb. Mit einer Weite von 61,83 Metern ist der Österreicher vorerst Zweiter der Gruppe A. Das ist seine persönliche Bestleistung!
23:39
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Nach dem Hürdenlauf, dem Diskuswurf und dem Stabhochsprung geht der Zehnkampf der Herren in die nächste Runde. Im Olympiastadion João Havelange geht es im Speerwurf zur Sache, ehe es zum Showdown über die 1500 Meter später in der Nacht kommt. In der Gruppe A drücken wir Dominik Distelberger aus Österreich ebenso die Daumen wie Arthur Abele. Beide haben zwar keine Chancen mehr auf Edelmetall, wollen aber eine anspruchsvolle Leistung zeigen.
23:33
Ringen Freistil bis 63kg (w)
Risako Kawai ist Olympiasiegerin in der Klasse bis 63kg! Die Japanerin startete den Kampf sehr engagiert, ihre Kontrahentin aus Weißrussland hielt jedoch lange Zeit dagegen. In der zweiten Runde bewies die 21-Jährige aber ihre gesamte Klasse und siegt am Ende mit 6:0. So darf sich die WM-Zweite von 2015 über die Goldmedaille freuen, mit der japanischen Flagge bedeckt zieht sie weinend vor Glück durch die Arena!
23:29
Argentinien schnappt sich die Goldmedaille!
Los Leones sind Olympiasieger 2016 im Herrenhockey. Die argentinische Auswahl setzt sich mit 4:2 gegen Belgien durch und bejubelt den größten Triumpf in Rio. Hintenheraus kam Belgien gegen gut gestaffelte Südamerikaner viel zu selten vor den Kasten vor Vivaldi und verpasste auch durch zahlreiche Strafecken den zum Shootout führenden Ausgleichstreffer. Argentinien wirkte reifer, abgeklärter und ruhiger, blieb zudem bei seinen Kontern gefährlich und erzielte wenige Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer. Den Grundstein für die Goldmedaille legte die Mannschaft von Carlos Retegui aber in der ersten Halbzeit, als mit immenser Strafeckenquote und hoher Effektivität aus der Box heraus die drei Treffer erzielt wurden. Jetzt bejubeln die Argentinier Gold in Rio – doch auch Belgien darf sich freuen. Erstmals seit 1920 holen die Red Lions wieder eine Medaille im Herrenhockey.
23:28
Hockey (m)
Das ist der Olympiasieg für Argentinien. Die Südamerikaner fahren 30 Sekunden vor Schluss einen Konter und Agustin Mazzilla avanciert mit seinem Treffer zum 4:2 ins leere Tor zum Matchwinner.
23:26
Hockey (m)
Jetzt reihen sich Unglück an Unglück! Tom Boon verspringt die bereits vierte Strafecke und die Köpfe hängen immer tiefer. Derweil nehmen die Belgier ihren Torwart aus dem Spiel und agieren mit einem Feldspieler mehr.
23:20
Hockey (m)
Das gibt es doch nicht! Auch die nächste Strafecke der Belgier sitzt nicht. Der Stecherversuch auf Van Aubel kommt zwar an, doch der sticht daneben. Es bleibt beim 3:2 für Argentinien und die Zeit läuft langsam aber sicher weiter. Vier Minuten trennen die Argentinier noch vom Goldmedaillen-Gewinn.
23:19
Ringen Freistil bis 63kg (w)
Eng geht es zu in der Carioca Arena 2: Erst geht Michalik in der zweiten Runde in Führung, Trazhukova gleicht wieder aus, aber dann spielt die Polin all ihre Routine aus und drückt ihre Gegnerin mehrmals zu Boden. Am Ende siegt die 36-Jährige mit 6:3 und zieht jubelnd über die Bronzemedaille durch die Arena!
23:15
Hockey (m)
Noch zehn Minuten im Hockeyfinale sind zu absolvieren! Argentinien hat das Geschehen halbwegs unaufgeregt unter Kontrolle und will mit steilen Pässen in die Box die Entscheidung herbeiführen. Ein Treffer kann hüben wie drüben fallen, eine endgültige Richtung ist noch nicht abzusehen. Was für ein spannendes Finale!
23:08
Hockey (m)
Jetzt aber! Acht Sekunden vor der Viertelpause nimmt Boccard den Ball elegant mehrmals hoch und schließt aus der Zentrale unhaltbar für Vivaldi ab. Der Anschluss ist ganz wichtig! Vor dem letzten Viertel steht es damit 3:2 für Argentinien und es könnte noch einmal eng werden. Wer steigt ganz oben aufs Treppchen?
23:06
Ringen Freistil bis 63kg (w)
Im Ringen der Damen bis 63kg ist die erste Medaille vergeben! Mit 0:3 lag Larionova zurück, aber dann kontert die Kasachin in der zweiten Runde eindrucksvoll und ringt ihre Gegnerin zu Boden. So siegt sie 4:3 per Schultersieg und holt sich damit die Bronzemedaille. Pirozhkova wirkt ziemlich konsterniert, lange Zeit hatte die US-Amerikanerin den Kampf gut im Griff.
23:03
Hockey (m)
Im Finale der Hockeyherren hat weiterhin Argentinien die Nase vorn, doch Belgien kommt zu seinen Gelegenheiten. Gerade war Vivaldi mal gefordert! Der Keeper ist nach einem heransegelnden Ball von Kapitän Dohmen hellwach und befördert das Spielgerät mit dem Fuß aus der Box. Starke Aktion des argentinischen Schlussmannes. Allerdings: Mazzilli wird mit einer Zwei-Minuten-Strafe bedacht. Kann Belgien daraus Kapital schlagen?
22:58
Hockey (m)
Zum zweiten Mal Pech für die Belgier, die auch die nächste zunächst gegebene Strafecke nicht zugesprochen bekommen. Argentinien steht nun ganz tief und lauert auf seine Kontermöglichkeiten, für die die Südamerikaner so bekannt sind.
22:54
Taekwondo bis 68kg (m)
Der zweite Finalteilnehmer im Taekwondo der Herren bis 68kg steht fest! Ahmad Abughaush besiegt seinen spanischen Kontrahenten mit 12:7 und zieht damit in den Endkampf gegen den Russen Alexey Denisenko ein.
22:54
Hockey (m)
Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Strafecke für die Belgier, doch Argentinien beschwert sich über einen gefährlichen Ball gegen Lopez. Der Videobeweis bringt Klarheit und die Strafecke wird zurückgenommen. Das wäre die große Chance für Belgien gewesen, das aus dem Spiel heraus kaum in den Kreis kommt. So aber bleibt es beim 3:1.
22:50
Hockey (m)
Im Hockeyfinale der Herren rollt die Murmel wieder und es geht hinein in den zweiten Durchgang! Rappelt sich Belgien noch einmal auf oder fahren die Südamerikaner die goldene Medaille ein? Der Olympiafünfte von London agiert zunächst noch in Unterzahl, sitzt eine grüne Karte aus der ersten Hälfte ab.
22:41
Taekwondo bis 57kg (w)
Da ist die Entscheidung! Die Spanierin Eva Calvo Gomez gewinnt mit dem goldenen Punkt und zieht mit 1:0 ins Finale der Taekwondo-Damen bis 57kg ein. Für ihre Kontrahentin aus Ägypten bleibt noch die Chance auf bronzenes Edelmetall.
22:40
Wasserball (m)
Das Finale steht! Serbien lässt das letzte Viertel gemütlich ausklingen und gewinnt letztendlich mit 10:8 gegen Italien. Der Sieg war nie in Gefahr und es kommt damit zum Traumfinale Serbien gegen Kroatien! Das wars für heute vom Wasserball! Morgen gibt es das Finale der Frauen zwischen den USA und Italien und am Samstag küren die Männer den Olympiasieger.
22:40
Hockey (m)
Es ist Halbzeit im olympischen Hockey Centre und Argentinien ist auf dem besten Wege, goldenes Edelmetall mit ins Nachbarland zu nehmen. Den Grundstein für den 3:1-Vorsprung legten die Südamerikaner mit einer hervorragenden Eckenbilanz und der größeren Kaltschnäuzigkeit im Kreis. Kann Belgien sich noch einmal aufrappeln und zurückkommen?
22:36
Hockey (m)
Argentiniens Konterspiel ermöglicht weitere Chancen für den WM-Bronze-Gewinner von 2014. Bisher können die Gauchos das aber nicht zur endgültigen Vorentscheidung vergolden. Drei Minuten sind im zweiten Viertel noch zu absolvieren und Belgien fällt derzeit wenig ein.
22:32
Ringen (w)
Nach drei Olympia-Triumphen in Folge bleibt für Saori Yoshida in Rio nur Silber! Die Japanerin muss sich Weltmeisterin Helen Maroulis im Traumfinale der Gewichtsklasse bis 53 kg mit 1:4 nach Punkten geschlagen geben. In der zweiten Runde schnappt sich die Herausforderin aus den Vereinigten Staaten zwei Zwei-Punkte-Wertungen und sichert sich damit die Goldmedaille.
22:30
Hockey (m)
Argentiniens Wahnsinnsquote bei Strafecken hält an und die Südamerikaner sorgen für eine kleine Vorentscheidung. Kurz nach Belgiens Ecke kommt es gegenüber zu einer Strafecke, nachdem Belgien den Ball absichtlich ins Toraus gesetzt hatte. Wieder ist das Spielgerät drin: Gonzalo Peillat markiert das 3:1, wobei dieser Versuch durchaus gehalten werden konnte. So aber steht die 1a-Bilanz: 5 Tore bei 5 Ecken erzielten die Argentinier.
22:29
Taekwondo bis 57kg (w)
Das nächste Halbfinale im Taekwondo der Frauen in der Klasse bis 57kg ist eröffnet. Die Spanierin Eva Calvo Gomez und die Ägypterin Hedaya Wahba stehen sich in der Carioca Arena 3 gegenüber.
22:28
Hockey (m)
Da war die erneute Chance zum Ausgleich: Belgien kombiniert sich fein über rechts nach vorne und wird mit einer Strafecke für den Angriff belohnt. Doch die Quote bleibt mau: Boon gibt ihn direkt in die gefährliche Zone, doch Vivaldi im Kasten der Südamerikaner hält den Ball gut.
22:26
Taekwondo (m)
Der Weltmeister von 2015 zieht den Kürzeren! Jaouad Achab verpasst das olympische Finale und unterliegt dem Russen Alexey Denisenko mit 1:6. Das war nicht unbedingt zu erwarten.
22:24
Hockey (m)
Die Mannschaften sind zurück auf der Platte und machen genau dort weiter, wo sie aufgehört haben. Mit schnellen, langen Bällen geht es in die Gefahrenzone. Die gerade gegebene erste Strafecke für Belgien geht jedoch klar vorbei - es bleibt beim 2:1 für die Argentinier.
22:23
Ringen (w)
Die beiden Bronzemedaillen in der Gewichtsklasse bis 53 kg sind verteilt! Die schwedische Europameisterin Sofia Mattsson freut sich nach einem Schulter-Sieg gegen Zhong Xuechun über Edelmetall. Zuvor schlug Natalya Sinishin aus Aserbaidschan ihre ve­ne­zo­la­nische Kontrahentin mit 2:1 nach Punkten.
22:22
Wasserball (m)
Es sieht schwer nach einem Nachbarschaftsduell im Finale des Wasserballturniers der Männer aus! Die Italiener konnten das Spiel gegen Serbien bisher nicht drehen und gehen mit einem 2:7-Rückstand ins letzte Viertel. Im Finale wartet Kroatien.
22:19
Hockey (m)
Kurz vor der Sirene vergibt Belgien die Riesenchance zum Ausgleich und muss sich nach dem ersten Viertel mit einem 1:2 begnügen. Hier ist ganz viel Pfeffer drin!
22:19
Hockey (m)
Belgien war schon gedanklich in der Pause! Hinten kriegen sie in halbrechter Position einen Angriff der Gauchos nicht geklärt. Der Ball landet bei Ignacio Ortiz, der mit einem frechen Schlenzer in die linke Ecke vollendet. 2:1 für Argentinien.
22:18
Wasserspringen Turm (w)
Die chinesische Serie beim olympischen Turmspringen der Frauen geht weiter. Die 15-jährige Qian Ren legt einen Supersprung nach dem anderen hin und kriegt mehrmals die 10. Wahnsinn! Ihre Landsfrau Yajie Si bringt noch einen guten Sprung ins Wasser und sichert sich damit die Silbermedaille! Bronze geht an die Kanadierin Meaghan Benfeito, die nach Bronze im Synchronspringen ihre zweite Medaille holt.
22:16
Taekwondo (w)
In der Klasse bis 57 Kilogramm steht die Britin Jade Jones nach einem 9:4 über die Schwedin Nikita Glasnovic im Finale!
22:14
Hockey (m)
Da ist die erste Strafecke des Spiels. Argentinien spielt den Ball von links rein, legt den Ball clever von rechts zurück in die halblinke Position und schließlich befördert Pedro Ibarra den Ball mit etwas Glück in das Tor. Ausgleich, 1:1!
22:11
Hockey (m)
Im Olympic Hockey Centre geht es aktuell hin und her. leichte Vorteile können die Belgier verzeichnen. Insgesamt ist viel Feuer im Spiel, beide Teams kämpfen leidenschaftlich um einen Platz ganz oben auf dem Treppchen.
22:09
Moderner Fünfkampf (m)
Tolle Leistung von Patrick Dogue! Der Deutsche Meister von 2013 und 2015 fechtet sich in der Platzierungsrunde mit 238 Punkten auf den zweiten Platz! Nur der Russe Alexander Lesun ist besser. Der gebürtige Weißrusse stellt mit 268 Punkten sogar einen Olympischen Rekord in dieser Disziplin der Fünfkämpfer auf. Christian Zillekens belegt nach dem Fechten nur Rang 26.
22:06
Taekwondo (m)
Das letzte Viertelfinale der Männer ist durch. Joel Gonzalez Bonilla gewinnt gegen Temuujin Purevjav mit 7:4.
22:05
Hockey (m)
Da ist die Führung für Belgien! Einen Pass aus dem Rückraum nimmt Tanguy Cosyns in halbrechter Position direkt und knallt den Ball in das Tor! Tolle Aktion.
21:57
Wasserball (m)
Wer wird der Finalgegner von Kroatien? Das klären im Moment die Wasserballer aus Italien und Serbien. Den besseren Start haben dabei eindeutig die Serben erwischt, die Mitte des zweiten Viertels bereits mit 5:0 führen. Können die Italiener da noch einmal zurück kommen?
21:57
Handball (w)
Die Französinnen rasten komplett aus! Im letzten Angriff hat die Niederlande noch die Chance zum Ausgleich, scheitert aber an der Torhüterin der Bleus. Mit 24:23 geht dieses spannende Spiel zu Ende. Der Finalgegener der Französinnen wird heute Nacht ab 01:30 Uhr im Spiel Norwegen gegen Russland ermittelt.
21:55
Hockey (m)
Das Finale der Männer steht an! Belgien, das im letzten olympischen Hockeyturnier den fünften Platz belegte, spielte eine tolle Vorrunde und zog als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Siege gegen Indien und Nachbar Niederlande führten sie ins Endspiel, in dem sie die Favoritenrolle einnehmen. Gegner ist Argentinien, das in London 2012 nur als Zehnter aus dem Turnier ging. Als Gruppendritter mussten die Gauchos in der K.O-Runde gegen Spanien und Deutschland ran und gingen nach tollen Leistungen als Sieger vom Feld.
21:50
Wasserspringen Turm (w)
Die Chinesinnen ziehen davon! Qian Ren (256.85 Punkte) und Yajie Si (253.80) liegen nach drei Sprüngen deutlich vor der Drittplatzierten Meaghan Benfeito (238.80). Wenn die beiden Chinesinnen hier keine groben Fehler mehr machen wird ihnen Gold und Silber nicht mehr zu nehmen sein. Jennifer Parratto aus den USA ist nach einem groben Patzer auf Rang Sieben zurückgefallen.
21:49
Handball (w)
Nach einem erfolgreichen Block lässt eine Französin einen lauten Jubelschrei heraus. Ist dies fünf Minuten vor dem Ende noch zu früh? Frankreich führt mit 24:22 gegen die Niederlande.
21:49
Moderner Fünfkampf (m)
Die Pentathleten gehen in die vorletzte Runde des Platzierungskampfes mit dem Degen. Für Patrick Dogue sieht es als Fünfter derzeit richtig gut aus. Christian Zillekens liegt als 27. weiter im unteren Mittelfeld. Vorne zieht der Russe Alexander Lesun weiter ziemlich einsam seine Bahnen. Er hatte auch vor vier Jahren in London schon sehr stark gefochten, konnte das Niveau in den restlichen Disziplinen dann aber nicht halten.
21:45
Taekwondo (w)
Herzlich willkommen im Halbfinale, Hedaya Wahba! Die Athletin aus Ägypten bezwang Mayu hamada aus Japan mit 3:0 in der Klasse bis 57kg.
21:42
Basketball (w)
Die Fans auf der Tribüne stimmen den Gassenhauer "Viva España" an. Spanien löst das Finalticket und steht durch ein 68:54 gegen Serbien im Endspiel. Dort warten wahrscheinlich die großen Favoritinnen aus den USA, die um Mitternacht gegen Frankreich antreten.
21:37
Handball (w)
Henk Groener nimmt eine Auszeit und redet wild auf seine Spielerinnen ein. Können die Niederländerinnen in den letzten 15 Minuten das Spiel drehen? Gerade steht es 20:22 aus holländischer Sicht.
21:34
Wasserball (m)
In der zweiten Halbzeit sind dann doch noch ordentlich Tore gefallen im Platzierungsspiel der Wasserballer zwischen Griechenland und Spanien. Die Griechen ziehen mit einem 9:7-Erfolg in das Spiel um Platz Fünf gegen Ungarn ein, Spanien spielt gegen Brasilien um Platz Sieben.
21:33
Taekwondo (m)
Der nächste Halbfinalist in der Klasse bis 68kg kommt aus Jordanien und heißt Ahmad Abughaush, der sich im Duell mit Daehoon Lee 11:8 durchsetzte.
21:33
Moderner Fünfkampf (m)
Blicken wir wieder in die Youth Arena und auf die Modernen Fünfkämpfer. Die fechten sich gerade durch die 15. von 18 Runden. Für das deutsche Duo liefen die letzten Minuten gegensätzlich. Während sich Dogue mit nun 202 Punkten in die Top Ten vorgeschoben hat, ist Zillekens (178) etwas abgerutscht. Er belegt derzeit Rang 26. An der Spitze hat sich Alexander Lesun (238) ein wenig gegenüber Verfolger Omar El Geziry (226) abgesetzt.
21:32
Basketball (w)
Noch fünf Minuten stehen auf der Anzeigetafel und für Spanien sieht es nach wie vor gut aus. Mit einem 57:42 gehen sie in die finale Phase der Partie.
21:31
Wasserspringen Turm (w)
Nach dem zweiten Durchgang liegen die Favoritinnen vorne! Yajie Si und Qian Ren zeigen zwei ganz starke Sprünge und übernehmen das Kommando. Si führt jetzt mit 167.40 Punkten vor Ren (162.80) und Parratto (160.20). Benfeito liegt auf Rang Vier (159.60) vor ihrer kanadischen Landsfrau Roseline Filion mit 157.20 Punkten. Der Rest des Feldes liegt dann schon ein ganzes Stück zurück.
21:30
Handball (w)
Frankreich lässt weiterhin nichts anbrennen. Die Zeit in Halbzeit zwei läuft dahin, die Holländerinnen kommen aber nicht viel näher an die Blauen heran. 20 Minuten vor dem Ende steht es 20:17.
21:28
Ringen (w)
Jetzt ist es amtlich, die letzte deutsche Ringerin streicht in Rio die Segel! Maria Selmaier hat im Hoffnungskampf gegen Fengliu Zhang nichts, aber auch gar nichts zu melden und geht mit 0:10 von der Matte. Damit darf die Chinesin auf Bronze hoffen. Sie duelliert sich später mit Vasilisa Marzaliuk aus Weißrussland.
21:24
Ringen (w)
Der zweite Kampf in der Hoffnungsrunde der Gewichtsklasse bis 75 kg ist bereits beendet. Annabel Ali aus Kamerun zieht durch einen 3:1-Erfolg gegen die Ugnarin Zsanett Nemeth in das Bronze-Finale ein. Dort geht es gegen Ekaterina Bukina (Russland).
21:23
Handball (w)
Im Halbfinalduell zwischen Frankreich und der Niederlande läuft das Spiel wieder. "Les Bleus" führen nach fünf Minuten in der zweiten Halbzeit mit vier Toren.
21:22
Ringen (w)
Bitter! Selmaier liegt nach der ersten Runde gegen die Chinesin Zhang bereits mit 0:8 zurück. Das sieht nicht danach aus, als könne die 25-Jährige noch das Duell um Bronze erreichen.
21:20
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Ein langer Stabhochsprung-Wettbewerb geht zu Ende und die Zehnkämpfer dürfen vor den beiden letzten Disziplinen Speerwurf und 1500 Meter noch einmal pausieren. Im Stabhochsprung waren am Ende der Belgier van der Plaetsen und der Franzose Mayer mit 5,40 Metern am stärksten. Im Gesamtklassement bleibt Ashton Eaton klar vorne, dahinter schiebt sich Mayer durch seinen starken Stabhochsprung auf Rang Zwei. Damian Warner rutscht auf Rang Drei ab. Und 65 Punkte hinter dem Kanadier lauert schon Kai Kazmirek! Leicht wird es nicht, die Punkte auf den starken Kanadier aufzuholen, aber was hat man nicht alles schon gesehen. Um 23:35 Uhr geht es weiter mit dem Speerwurf. Daumen drücken für Kai Kazmirek!
21:19
Basketball (w)
Obwohl Serbien mehr Würfe nimmt, liegt Spanien nach drei Vierteln deutlich mit 53:38 vorne. Für den Europameister von 2015 scheint dementsprechend im Halbfinale Endstation zu sein. Viel zu viele Rebounds überlässt Serbien dem Kontrahenten aus Südeuropa. So kann das nichts werden!
21:19
Ringen (w)
In der Klasse bis 63 kg komplettiert Yekaterina Larionova aus Kasachstan durch einen 4:1-Sieg in der Hoffnungsrunde gegen die Schwedin Henna Johansson den Bronze-Kampf gegen Elena Pirozhkova (USA). Das zweite Duell um den dritten Platz liefern sich gleich die Russin Inna Trazhukova und Monika Michalik. Die Polin hat soeben Anastasija Grigirjeva aus Lettland mit 5:2 ausgeschaltet.
21:17
Taekwondo (w)
Im nächsten Viertelfinale gewinnt die Spanierin Eva Calvo Gomez gegen Kimia Alizadeh Zenoorin aus dem Iran hauchdünn mit 8:7.
21:14
Basketball (w)
Serbien hat sich wieder etwas gefangen, momentan sieht aber alles nach einem Finaleinzug der Spanierinnen aus. 48:34 führen sie aktuell.
21:14
Golf (w)
Die Golferinnen sind durch mit ihrer zweiten Runde und es gab auf der Ziellinie des Tages noch einen Führungswechsel. Die Südkoreanerin Inbee Park spielte wie am ersten Tag erneut eine 66er-Runde und steht damit insgesamt bei 10 unter Par. Damit verdrängt sie die US-Amerikanerin Lewis, die heute mit einer starken 63er-Runde auf insgesamt 9 unter Par gekommen war, auf Rang Zwei. Auf dem geteilten dritten Platz liegen die Kanadierin Henderson und die Britin Hull mit 8 unter Par. Caroline Masson liegt als beste Deutsche mit 4 unter Par auf einem guten geteilten 17. Platz.
21:06
Basketball (w)
Das ist peinlich! Nach fünf gespielten Minuten im dritten Spielabschnitt hat Serbien noch keinen Punkt erzielt und lässt viel zu viele Offensivrebounds der Spanierinnen zu. So wird es natürlich nichts mit dem Finaleinzug.
21:02
Handball (w)
Pause beim Handball! Die Französinnen haben in den letzten Minuten den Turbo eingelegt und führen nun mit 17:13 gegen die Niederlande. Kann das Team von Henk Groener nach der Pause die passende Antwort finden? Kurz vor der Sirene hat Holland jedenfalls großes Glück, als ein Wurf der französischen Torhüterin mit Wucht gegen den linken Pfosten kracht!
21:00
Taekwondo (m)
Zwischenzeitlich sah es ganz deutlich aus, dann wurde es doch noch einmal spannend: Der Belgier Jaouad Achab dominierte das Match gegen Karol Robak, ließ seinen Kontrahenten dann aber wieder herankommen. Am Ende setzte sich der Belgier schließlich mit 9:7 durch und steht damit im Halbfinale.
20:55
Basketball (w)
Nach einem dürftigen zweiten Viertel durften sich die spanischen Basketball-Mädels in der Pause wohl einiges anhören. In den Szenen nach der Pause zeigt sich das Team von Lucas Mondelo jedenfalls wieder etwas wacher und führt mit 37:28. Serbien ackert noch für den ersten Korberfolg im dritten Spielabschnitt.
20:55
Ringen (w)
In der Carioca Arena 2 gehen gleich die Ringerinnen wieder auf die Matten. Im Laufe des Abends werden in allen drei Freistil-Gewichtsklasse die Medaillen vergeben. Aus deutscher Sicht ist besonders die Hoffnungsrunde im Schwergewicht interessant. Maria Selmaier schielt noch auf Bronze. Zunächst duelliert sie sich mit der Chinesin Zhang Fengliu. Gewinnt die Magdeburgerin diesen Kampf, hätte sie tatsächlich noch die Chance, sich eine Medaille zu schnappen!
20:55
Handball (w)
Bedingt durch eine Torflaute der Niederländerinnen konnte sich Frankreich mit zwei Toren absetzen. Sieben Minuten noch bis zur Pause.
20:53
Wasserspringen Turm (w)
Gleich steigt das Finale im Turmspringen der Frauen! Die beiden Chinesinnen Qian Ren und Yajie Si sind sicher die heißesten Anwärterinnen auf die höchste Stufe des olympischen Treppchens. US-Springerin Jessica Parratto würde da allerdings auch gern hin. Die einzige Europäerin im Feld Tonia Couach aus Großbritannien hat wohl nur Außenseiterchancen auf Edelmetall. Die deutsche Teilnehmerin Elena Wassen hatte das Finale als 17. verpasst.
20:51
Handball (w)
Im ersten Halbfinale ist noch lange keine Vorentscheidung in Sicht. Nach 19 Minuten steht es 11:11 zwischen Holland und Frankreich.
20:47
Basketball (w)
Halbzeit in der Carioca Arena! In einem nun engen Spiel führt Spanien mit 33:28 gegen Serbien. Laura Nicholls (ESP) mit neun Punkten und Sasa Cado (SRB) mit zehn Zählern sind aktuell die besten Werferinnen.
20:46
Segeln (w)
Riesiger Jubel am Strand, Brasilien holt die Goldmedaille. In einem wahnsinnig spannenden Rennen setzen sich Martine Grael und Kahena Kunze knapp vor Alex Maloney und Molly Meech aus Neuseeland durch, die Silber gewinnen. Kurz nach der Zieleinfahrt lassen sich die Gewinnerinnen direkt ins Wasser fallen. Bronze geht an Jena Hansen und Katja Steen Salskov-Iversen aus Dänemark. Das deutsche Duo landet insgesamt auf Rang neun.
20:46
Wasserball (m)
Die Zuschauer des Wasserball-Turniers im Aquatics Centre werden im zweiten Spiel der Platzierungsrunde 5-8 nicht gerade mit Toren verwöhnt. Zur Pause steht es hier gerade einmal 3:1 für Griechenland gegen Spanien. Könnte auch ein Fußballergebnis sein, wobei es da wohl eher andersrum stehen würde.
20:43
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Schade! Kai Kazmirek konnte die 5,20 Meter auch im dritten Versuch nicht bewältigen und bleibt damit bei überquerten 5 Metern stehen. Sein Konkurrent Mayer aus Frankreich hat mittlerweile die 5,30 Meter überquert und hängt den Deutschen langsam ab. Dafür rückt Kazmirek an den Kanadier Warner ran, der im Stabhochsprung nur 4,70 Meter verbuchen konnte. Es bleibt spannend im Kampf um die Medaillen.
20:41
Segeln (w)
An der Küste ist nun der Teufel los, denn das brasilianische Boot ist auf Goldkurs, wird aber dicht verfolgt von Neuseeland.
20:39
Boxen Halbschwergewicht (m)
Julio Cesar La Cruz aus Kuba gewinnt die Goldmedaille im Halbschwergewicht. Gegen den Kasachen Adilbek Nijasimbetow dominiert der Kubaner die ersten beiden Runden klar und verbucht bei den Kampfrichtern einen glatten 3:0-Erfolg. Adilbek Nijasimbetow muss sich mit der Silbermedaille begnügen.
20:39
Taekwondo (w)
Jade Jones aus Großbritannien besiegt Raheleh Asemani mit 7:2 und steht im Halbfinale in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm.
20:37
Basketball (w)
Nun sind beide Teams voll da und liefern sich einen tollen Fight! Spanien ist aus dem Tiefschlaf erwacht und macht wieder Punkte, Serbien hat sich stabilisiert. Aktuell steht es 29:22 für Spanien.
20:37
Moderner Fünfkampf (m)
Nach der siebten Runde liegen Dogue (148 Punkte) und Zillekens (136) im Mittelfeld des Tableaus. Der Ägypter Omar El Geziry (178) führt an der Spitze vor Alexander Lesun aus Russland (178). Dahinter folgt punktgleich der Japaner Tomoya Miguchi.
20:36
Handball (w)
Bedingt durch einen Siebenmeter gehen die Niederländerinnen mit 5:3 in Führung.
20:34
Segeln (w)
An der Reihenfolge vorne hat sich an der dritten Marke nichts geändert, der Kampf um die Medaillen bleibt weiter spannend. Conti und Clapcich scheinen aber in Richtung Tagessieg zu schippern.
20:31
Handball (w)
Ein Blick zum Handball: Zwischen der Niederlande und Frankreich wird sein wenigen Augenblicken um den Einzug ins Finale gespielt. Aktuell steht es 1:1.
20:28
Basketball (w)
Spanische Ladehemmung? Nach drei Minuten im zweiten Viertel haben die Südeuropäerinnen noch keinen einzigen Punkt erzielt. Serbien kämpft sich langsam ran. Spanien führt 20:14.
20:28
Segeln (w)
Beim ersten Messpunkt führt das italienische Duo vor Neuseeland und Gastgeber Brasilien. Victoria Jurczok und Anika Lorenz mussten etwas abreißen lassen und sind nur noch auf dem fünften Rang. Schade!
20:27
Golf (w)
Die Schweizerin Fabienne In-Albon hatte heute keinen guten Tag erwischt. Mit einer 78er-Runde fällt sie im Gesamtklassement nach ihrer 74 am ersten Tag auf den 55. Platz zurück.
20:24
Boxen Mittelgewicht (m)
Bektemir Melikuziev gewinnt auch die dritte Runde seines Halbfinales und zieht ganz souverän ins Finale des Mittelgewichts gegen den Kubaner Arlen Lopez ein! Lopez hatte vorher den Aserbaidschaner Stahsuvarly ebenso deutlich geschlagen. Stahsuvarly und dem Mexikaner Misael Uziel Rodriguez bleibt für das Erreichen des Halbfinals die Bronzemedaille.
20:23
Taekwondo (m)
Im Duell mit dem Türken Servet Tazegul sichert sich der Russe Alexey Denisenko in der Klasse bis 68 Kilo mit einem 19:6 den Einzug ins Halbfinale. Zu keiner Zeit ließ der Russe etwas anbrennen.
20:22
Segeln (w)
Das Rennen läuft. Die deutschen Segel-Mädels fahren energisch voran und wollen sich anscheinend den heutigen Tagessieg sichern.
20:19
Basketball (w)
Serbien muss dringend in der Offensive stabiler werden! Vor allem in der zweiten Hälfte des ersten Viertels gelang den Osteuropäerinnen fast gar nichts, weswegen sie aktuell mit 9:20 gegen Spanien zurückliegen.
20:17
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Ashton Eaton macht es heute spannend! Nach den 4,90 nimmt er auch die 5,10 Meter erst im dritten Versuch. Das dann allerdings mit ordentlich Luft über der Stange. Da scheint noch was zu gehen. Eaton bleibt damit auf Goldkurs - und vielleicht auch auf Kurs 9000 Punkte.
20:15
Segeln (w)
Auf geht's in das letzte Segelfinale der diesjährigen Olympischen Spiele. In der 49er-Klasse der Frauen fahren gleich vier Boote um die Medaillen, auf dem Treppchen ist noch alles offen. Spannung ist also garantiert. Für Deutschland gehen Victoria Jurczok und Anika Lorenz an den Start, haben aber keine Chance mehr, vorne mitzufahren.
20:13
Moderner Fünfkampf (m)
Dogue hat zwar eben das erste direkte Duell mit Zillekens für sich entschieden, liegt aber im Ranking derzeit mit 118 Punkten hinter seinem Landsmann (124). Es führt der Brite Joseph Choong (148), punktgleich mit dem Bulgaren Dimitar Krastanov.
20:12
Volleyball (w)
Was für ein packendes Match! Serbien steht im Finale des Volleyball-Turniers der Frauen. Mit 15:13 im entscheidenden fünften Satz ringen die Serbinnen die USA nieder und treffen im Gold-Match auf China oder die Niederlande!
20:11
Basketball (w)
Mit einem schönen Dreier und einem gelungenen Fast Break haben sich die spanischen Basketball Mädels etwas abgesetzt und führen vier Minuten vor Ende des ersten Viertels mit 12:6.
20:09
Taekwondo (w)
In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm steht die erste Halbfinalistin fest! Im Nord-Duell zwischen der Finnin Suvi Mikkonen und der Schwedin Nikita Glasnovic setzt sich letztere mit $:7 durch und tritt in gut zwei Stunden in der Vorschlussrunde an.
20:07
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Jetzt geht es an die knackigen Höhen. Der Amerikaner Ziemek, der Franzose Auziel und Thomas van der Plaetsen aus Belgien bewältigen allesamt die 5,10 Meter. Und was macht Kai Kazmirek? Der lässt die Höhe nach seinem guten Versuch über 5 Meter einfach mal aus und steigt bei 5,20 Meter wieder ein.
20:06
Basketball (w)
In den ersten Minuten schenken sich die beiden Teams noch nichts. Spanien führt nach drei gespielten Minuten mit 7:6 gegen Serbien.
20:03
Golf (w)
Auch Christine Wolf und Sandra Gal haben ihren zweiten Tag bereits beendet. Die deutsche Topspielerin hatte leider keinen guten Tag und muss sich mit einer 74er-Runde wohl von allen Medaillenträumen verabschieden. Wolf spielte nach der Par-Runde gestern heute zwei Schläge unter Par und rangiert nach der 69er-Runde im Gesamtklassement auf einem geteilten 27. Rang.
19:58
Segeln (m)
Das Rennen ist durch! Das Boot aus Neuseeland mit Peter Burling und Blair Tuke erringt nicht nur den Tagessieg, sondern auch die Goldmedaille, die von den Zuschauer laut bejubelt wird. Die beiden Kiwi-Boys springen ins Wasser und lassen ihrer Freude freien Lauf. Silber schnappen sich Nathan Outteridge und Iain Jensen, die das deutsche Duo Erik Heil und Thomas Plössel noch abfangen konnten. Die beiden Deutschen werden sich aber riesig über Bronze freuen. Gratulation!
19:57
Golf (w)
Starkes Finish von Caroline Masson! Die Deutsche spielt an den letzten beiden Löchern Birdies und beendet den heutigen Kurs mit einer 69 und 2 unter Par. Damit liegt sie im Gesamtklassement mit 4 unter Par auf dem geteilten 16. Platz. Ganz vorne ist weiterhin die US-Amerikanerin Stacy Lewis die nach ihrer fantastischen 63er-Runde heute bei 9 unter Par liegt.
19:54
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Langsam wird es spannend! Kai Kazmirek schaffft gleich im ersten Versuch die 4,90 Meter! Das schaffen aber gleich auch der Franzose Mayer sowie der Amerikaner Ziemek und der Spanier Tonnesen. Dominik Distelberger hat nach geschafften 4,80 Meter die 4,90 dreimal gerissen und ist leider nicht mehr dabei.
19:53
Moderner Fünfkampf (m)
Die Deutschen starten durchwachsen in die Platzierungsrunde mit dem Degen. Während Dogue zwei Gefechte gewonnen sowie zwei verloren hat und derzeit bei 112 Punkten steht, sieht es bei Zillekens bislang relativ düster aus: Ein Erfolg steht vier Niederlagen entgegen. Der Potsdamer hat 106 Zähler auf dem Konto.
19:52
Basketball (w)
Let's play Basketball! In diesen Minuten startet das erste Halbfinale zwischen Spanien und Serbien. Im Turnierverlauf machten die Südeuropäerinnen den besseren Eindruck, wir werden aber sehen, welches Team heute ins Finale einzieht.
19:51
Boxen Bantamgewicht (m)
Das war eine klare Sache für den Kubaner! Mit 3:0 nach Punkten zieht Robeisy Ramirez ins Finale ein und trifft dort auf den US-Amerikaner Shakur Stevenson, der sein Halbfinale gegen den Russen Nikitin kampflos gewann.
19:51
Segeln (m)
Die Briten liegen auf einmal im Wasser und verlieren massig Zeit. Das deutsche Duo segelt in einem großen Bogen vorbei und sichert sich somit wahrscheinlich die Bronzemedaille. Australien liegt allerdings weiter auf dem Silberrang. Kommen Heil und Plössel nochmal ran?
19:48
Segeln (m)
Nach drei von sechs Kursabschnitten sieht es für das deutsche Duo etwas besser aus: Heil und Plössel haben einen Rang gut gemacht, liegen aber ein gutes Stück hinter Australien und Großbritannien.
19:48
BMX (m)
In den verbleibenden beiden Heats erreichen Sam Willoughby, Anthony Dean (beide Australien), Twan van Gendt (Niederlande), Carlos Oquendo Zabala, Carlos Ramirez Yepes (beide Kolumbien), Sharrah Corben, Connor Fields (beide USA) und Gonzalo Molina (Argentinien) die Halbfinalläufe, die morgen über die Bühne gehen. Dann sind also auch Luis Brethauer aus Aschaffenburg und David Graf aus Winterthur weiter am Start!
19:44
Volleyball (w)
Das erste Halbfinale der Frauen wird im fünften Satz entschieden! Die Amerikanerinnen schlagen zurück und gewinnen den vierten Durchgang mit 25:16. Wer holt den letzten Satz und darf weiter vom olympischen Triumph träumen?
19:42
Segeln (m)
Neuseeland führt an der ersten Marke vor Frankreich und Spanien. Hinter Australien und Neuseeland liegen die Deutschen aktuell ganz am Ende des Klassements. Der schlechte Start wirkt sich aus, aktuell würden Heil und Plössel aber die Bronzemedaille gewinnen. Gebt nochmal alles, Jungs!
19:39
BMX (m)
Brethauer souverän! Der Deutsche läuft im dritten Run auf Rang drei ein und macht damit das Halbfinale mit insgesamt sieben Punkten perfekt. Auch David Graf ist weiter. Der Schweizer gewinnt Run drei mit einer starken Leistung und hat damit insgesamt 14 Zähler auf dem Konto. Genauso viele übrigens wie Top-Favorit und Zweifach-Olympiasieger Strombergs, der aber aufgrund des langsameren Einzellaufs ausscheidet - die nächste Überraschung! Tory Nyhaug (Kanada) und Jefferson Milano (Venezuela) gehen mit Brethauer und Graf in die Vorschlussrunde.
19:39
Boxen Fliegengewicht (w)
Sarah Ourahmoune steht im Finale des Fliegengewichts! Die Kolumbianerin gibt noch einmal alles und gewinnt die letzte Runde klar, doch es reicht nicht mehr. Zwei Richter haben die Französin vorne, einer wertet unentschieden. Damit zieht Sarah Ourahmoune ins Finale des Fliegengewichts ein, Ingrit Lorena Valencia Victoria darf sich mit der Bronze-Medaille trösten.
19:37
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Wie sieht's beim Zehnkampf aus? Der Brasilianer De Araujo hat als Erster die 4,90 übersprungen während Ashton Eaton diese Höhe bereits zweimal gerissen hat. Kai Kazmirek hat nach erfolgreichen 4,80 Metren die 4,90 ausgelassen und ist bei 5 Metern wieder dabei, wenn auch sein Konkurrent um Bronze, der Franzose Mayer in den Wettkampf einsteigt.
19:36
Segeln (m)
Auf geht's! Alle Boote starten regelkonform ins Rennen. Werden sich Heil und Plössel eine Medaille sichern? Großbritannien macht allerdings direkt die Lücke zu und verursacht so einen schlechten Start der Deutschen.
19:34
BMX (m)
Erste faustdicke Überraschung! Weltmeister Joris Daudet schafft es in Heat 1 nicht in die nächste Runde, mit mageren 18 Punkten scheidet der Franzose aus. Weiter sind dagegen Nicholas Long (USA), Trent Jones (Neuseeland), Niek Kimmann (Niederlande) und Jelle van Gorkom (Niederlande).
19:29
Moderner Fünfkampf (m)
Gleich zwei deutsche Teilnehmer kämpfen gleich in der Fecht-Platzierungsrunde zum Auftakt des Modernen Fünfkampfs der Männer. Patrick Dogue und Christian Zillekens sind dort am Start. Zu den Medaillen-Favoriten zählt das Duo hier in Rio aber nicht. Im Hinblick auf Edelmetall muss man eher Pentathleten wie London-Bronzegewinner Adam Marosi (Ungarn), Amro El Geziry (Ägypten) oder den Weltranglistenersten James Cooke (Großbritannien) auf dem Zettel haben.
19:28
Golf (w)
Was machen die beiden Schweizer Golferinnen? Albane Valenzuela hat ihre heutige Runde schon beendet und mit 68 Schlägen drei unter Par gespielt. Im Gesamtklassement liegt Valenzuela auf einem geteilten 19. Platz. Fabienne In-Albon hat unterdessen nicht ihren besten Tag erwischt. Nach 14 Löchern steht sie bereits bei sechs Schlägen über Par.
19:25
Badminton (w)
Das japanische Duo holt Gold! Matsumoto/Takahashi sichern sich Satz drei in einem spannenden Herzschlagfinale mit 21:19. Pedersen/Rytter Juhl bleibt "nur" die Silbermedaille. Die Däninnen scheitern also bei ihrem Versuch, die asiatische Übermacht zu brechen. Aller Ehren wert ist dieser zweite Platz aber dennoch!
19:23
Segeln (m)
In der 49er-Klasse haben die Deutschen Erik Heil und Thomas Plößel gleich die Chance, das Ergebnis der letzten Spiele vergessen zu machen: Bei Olympia 2012 gingen die deutschen Segler leer aus, heute kann sich das aber ändern. In der letzten Wettfahrt liegen die Deutschen auf Silberkurs und müssen diese gegen Australien und Großbritannien verteidigen. Nach vorne geht nämlich nichts mehr: Die Neuseeländer Peter Burling und Blair Tuke haben die Goldmedaille bereits sicher.
19:22
Volleyball (w)
Serbien hat im ersten Halbfinale der Volleyball-Damen auch den dritten Satz gegen die USA mit 25:21 gewonnen und geht damit mit 2:1 nach Sätzen in Führung.
19:19
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Auch der dritte Versuch von Arthur Abele misslingt und der vor dem Wettkampf so hoch gehandelte Deutsche hat damit nur übersprungene 4,50 Meter auf seinem Bogen stehen. Besser läuft es, wie schon die ganze Zeit, bei Kai Kazmirek. Der lässt als Einstiegshöhe gleich mal 4,80 Meter auflegen und fliegt ganz locker drüber. Weiter so!
19:17
Boxen Fliegengewicht (w)
Nicola Adams steht im Finale des Fliegengewichts. Die Britin lässt nichts mehr anbrennen und gewinnt auch die letzte Runde in den Augen aller drei Kampfrichter. Mit einem klaren 3:0 (jeweils 39-37) zieht Adams ins Finale des Fliegengewichts ein! Die Chinesin Cancan Ren ist raus, darf sich aber mit der sicheren Bronze-Medaille trösten.
19:16
Segeln (m)
Die Schweizer jubeln! Romuald Hausser und Yannick Brauchli sichern sich den Tagessieg und klettern somit in der Gesamtwertung noch auf den neunten Rang, Die Medaillen werden allerdings heute weiter hinten vergeben: Gold geht an Kroatien mit Sime Fantela und Igor Marenic, Silber an Australien mit Mathew Belcher und Will Ryan und Bronze an die Griechen Panagiotis Mantis und Pavlos Kagialis. Die drei Boote auf dem Treppchen fahren heute am Ende des Feldes ins Ziel, das wird den Athleten aber spätestensbei der Siegerehrung wieder egal sein. Die Österreicher Schmid/Reichstädter landen insgesamt auf dem achten Platz.
19:10
Segeln (m)
Und auch an der dritten Marke ändert sich nichts. Die Schweizer werden sich, wenn sie nicht noch kentern, den Tagessieg sichern. Australien und Griechenland rangieren am Ende des Felds und duellieren sich um die Silbermedaille.
19:10
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Artur Abele findet auch am zweiten tag nicht so recht in den Zehnkampf. Im Stabhochsprung überfliegt der Deutsche 4,50 Meter, scheitert dann aber zweimal an 4,70 Meter. Der dritte ersuch muss sitzen, sonst ist das absolut nicht zufriedenstellend für Abele.
19:08
BMX (m)
Starker Run von Brethauer! Der Deutsche pumpt sich im zweiten Rennen kurz vor der Ziellinie mit einer Energieleistung noch am Kolumbianer Jefferson Milano vorbei und schließt erneut hinter Nyhaug als Zweiter ab. David Graf hat wieder Pech, landet nach einer Kollision mit Brethauer nur auf Rang sechs. Der sechsfache Deutsche Meister hat damit nun nur vier Punkte auf dem Konto, Graf schon deren 13. Probleme hat Top-Favorit Strombergs, der diesmal Vierter wird und damit insgesamt schon zehn Zähler aufweist.
19:05
Segeln (m)
Mit einem beeindruckendem Vorsprung von gut 60 Metern sind die Schweizer Hausser und Brauchli an der zweiten Marke in Führung. Verfolgt werden sie in erster Linie von den Duos aus den USA und Frankreich, Kroatien liegt auf dem fünften Platz auf Goldkurs.
19:03
BMX (m)
Die vier Heats des ersten Runs sind vorbei. Der Niederländer Jelle van Gorkom (Heat 1), Tory Nyhaug aus Kanada (Heat 2), der Australier Sam Willoughby (Heat 3) und US-Boy Connor Fields (Heat 4) meisterten den entschärften Kurs als Schnellste. Für den Winterthurer David Graf sieht es bislang mit sieben Punkten nicht so gut aus, Luis Brethauer hat nur zwei Zähler auf dem Konto und kann zufrieden sein.
18:59
Segeln (m)
Am ersten Wendepunkt führen die Schweizer, und das mit gehörigem Vorspung. In der Gesamtwertung haben Brauchli und Hausser allerdings keine Chance mehr. Hinter ihnen rangieren im aktuellen Rennen die Boote aus den USA und Frankreich.
18:57
Golf (w)
Mit einer unglaublichen Runde von 63 Schlägen liegt nun Stacy Lewis alleine vorne. Sie spielte ganze 11 Birdies und hat sich ein noch besseres Ergebnis durch ein Bogey und ein Double-Bogey etwas vermiest. Die US-Amerikanerin liegt nun 9 unter. Wenn sie diese Leistung noch einmal zeigen kann ist die Nummer 7 der Weltrangliste eine ganz heiße Kandidatin auf Gold.
18:55
Badminton (w)
Der zweite Durchgang geht mehr als eindeutig an das japanische Duo. In 17 Minuten fertigen Matsutomo/Takahashi ihre dänischen Kontrahentinnen mit 21:9 ab. Der dritte Satz muss also die Entscheidung bringen. Ein spannendes Gold-Match, zumindest wenn die Däninnen sich nun wieder auf ihre starke Leistung aus Satz eins besinnen können!
18:53
Synchronschwimmen (w)
Russland (97.0106 Punkte) vor China (95.6174) und Japan (93.7723) - das ist die Reihenfolge nach der Technischen Kür der Mannschaften. Die Russinnen wurden bislang ihrer erneuten Favoritenrolle bei diesen Spielen also gerecht. Die Entscheidung um die Medaillen fällt allerdings erst morgen Nachmittag in der Freien Kür.
18:52
Volleyball (w)
Ein Blick ins Maracanãzinho zum Volleyball. Im ersten Halbfinale der Frauen trifft derzeit die USA auf Serbien. Der erste Satz ging mit 25:20 an die Serbinnen, im zweiten Satz konnten die Amerikanerinnen das Match durch ein 25:17 wieder ausgleichen. Gleich geht's in den dritten Satz!
18:51
Segeln (m)
Das Rennen ist freigegeben, kein Schiff hat einen Fehlstart hingelegt.
18:46
Synchronschwimmen (w)
Die Chinesinnen sind stark, aber nicht stark genug! Die Athletinnen aus dem Reich der Mitte verbuchen zwar 95.6174 Punkte in ihrer Technischen Kür, liegen damit aber immer noch 1.3932 hinter den Russinnen. Die haben aber auch eine annähernd perfekte Leistung dargeboten.
18:45
Wasserball (m)
Kroatien heißt der erste Finalist im olympischen Wasserballturnier der Männer! Mit einem überzeugenden 12:8-Erfolg gegen Montenegro zogen die Kroaten ins Endspiel ein und treffen dort auf den Sieger der Partie Italien gegen Serbien.
18:45
Segeln (m)
Auch beim 470er-Rennen der Männer steht der Kampf um die Medaillen an. Das kroatische Team Sime Fantela und Igor Marenic führt vor Panagiotis Mantis und Pavlos Kaglialis aus Griechenland. Aus Österreich starten Matthias Schmid und Florian Reichstädter, für die Schweiz gehen Yannick Brauchli und Romuald Hausser ins Rennen.
18:41
BMX (m)
Ein Sturz überschattet den ersten Run von Brethauer und Graf! Der Deutsche profitiert allerdings vom Unglück einiger Kollegen und passiert als Zweiter die Ziellinie. Graf beendet das Rennen nicht und bekommt die acht Punkte. Der zweifache Goldmedaillen-Gewinner Strombergs aus Lettland ist ebenfalls in den Crash verwickelt und läuft nur auf Rang sechs ein.
18:39
Hockey (m)
Geil, da ist die Medaille für dieses tolle Team! Nicolas Jacobi wischt den Ball vom Schläger des Niederländers einfach ins Toraus und der Sieg ist unter Dach und Fach gebracht. Die deutschen Spieler stürmen auf ihren Keeper zu und lassen ihren Emotionen freien Lauf. Dieses Match war nichts für schwache Nerven.
18:39
Hockey (m)
Linus Butt trifft im Nachschuss. Da war ein wenig Glück bei.
18:38
Hockey (m)
Der nächste Schuss der Niederländer sitzt.
18:37
Hockey (m)
Nach einem holländischen Treffer macht der junge Timm Herzbruch seinen Versuch rein. Super.
18:36
Hockey (m)
Mats Grambusch bringt den Ball im Fallen über die Linie. Es zählt.
18:35
Hockey (m)
Robbert Kempermann bleibt cool. Und damit steht es 1:1.
18:35
Hockey (m)
Perfekt, Tobias Hauke schießt den Ball ins Tor. Damit steht es 1:0 für Deutschland.
18:34
Segeln (w)
Das slowenische Duo ergattert sich den Tagessieg. Mit der Medaillenvergabe haben sie aber nichts mehr zu tun: Gold geht an das britische Duo Hannah Mills und Saskia Clark, Silber holt sich das neuseeländische Duo Aleh/Powrie, Bronze ergattern sich Lecointre/Defrance aus Frankreich.
18:33
Badminton (w)
Die Däninnen schnappen sich den ersten Satz! 21:18 heißt es am Ende zugunsten von Christinna Pedersen und Kamilla Rytter Juhl in diesem Doppelfinale. Im zweiten Durchgang sind die Japanerinnen nun gefragt. Können sie noch einmal zurückkommen?
18:31
Hockey (w)
Die Niederländer beginnen und Billy Bakker tritt an. Der Ball ist zwar im Tor, aber die Sirene ertönte vorher schon.
18:29
Synchronschwimmen (w)
In der Technischen Kür der Mannschaften sind vier von acht Teams geschwommen. Die Russinnen haben eine Glanzleistung in den Pool gezaubert und sich mit der hervorragenden Ausbeute von 97.0106 Punkten an die Spitze gesetzt. Zweiter ist derzeit Brasilien, das aber mehr als 12 Punkte zurückliegt. Die Chinesinnen starten als letzte und wollen Russland noch angreifen.
18:27
Hockey (w)
Die reguläre Spielzeit brachte keinen Sieger. Deutschland hatte die größeren und vor allem viel mehr Chancen, deswegen ist das Ergebnis für die Niederlande ein wenig schmeichelhaft. Nun geht es ins Penaltyschießen. Und da gewinnt dann der Glücklichere und wir wollen jetzt mal nichts beschreien.
18:26
Segeln (w)
Das Feld wird nochmal durcheinander gewirbelt. Bei der dritten Wendemarke führt das slowenische Duo Tina Mrak und Veronika Macarol das Feld vor den Duos aus den Niederlande und Polen an.
18:26
BMX (m)
Action im Deodoro X-Park! In wenigen Minuten starten die 32 BMX-Asse in ihre Viertelfinalläufe. Mit dabei: Deutschlands Bester Luis Brethauer, der im Platzierungsrennen auf Rang 15 fuhr. Auch der Schweizer EM-Zweite David Graf, der am Mittwochabend sogar die zweitbeste Zeit verbuchte, geht an den Start. Favorit Maris Strombergs aus Lettland, der in Peking und London jeweils die Goldmedaille in dieser noch jungen olympischen Disziplin abräumte, platzierte sich als Siebter. Alle drei werfen sich heute in der zweiten Gruppe auf die Piste, insgesamt gibt es drei Durchgänge.
18:26
Boxen (m+w)
Im Boxring geht es heute gleich siebenmal um Edelmetall. Den Anfang machen ab ca. 19 Uhr die Frauen, bei denen die beiden Halbfinalkämpfe im Fliegengewicht anstehen. Die Unterlegenen haben Bronze sicher, die Siegerinnen kämpfen um Gold und Silber. Bei den Männern gibt es anschließend die Halbfinals im Bantam- und Mittelgewicht, sowie abschließend das Finale im Halbschwergewicht.
18:25
Ringen (w)
Gute Nachrichten aus der Carioca Arena 2! Die Kanadierin Erica Wiebe zieht völlig überraschend durch ein 3:0 über die Weißrussin Vasilisa Marzaliuk ins Schwergewicht-Finale um die Goldmedaille ein. Für Maria Selmaier bedeutet das, dass sie heute Abend in die Hoffnungsrunde darf! Finalgegnerin von Wiebe ist übrigens die Russin Ekaterina Bukina. Sie setzte sich 8:6 gegen Guzel Manyurova aus Kasachsten durch.
18:24
Hockey (m)
Also, liebe deutsche Mannschaft, dickere Chancen gibt es nicht. Linus Butt steht alleine vor dem Torwart. Er verzögert leicht und will dann ins Tor heben. Aber Torwart Jacob Stockmann kriegt irgendwie den Stock an den Ball und wehrt diese Megamöglichkeit ab.
18:21
Hockey (m)
Der Schiedsrichter ließ eigentlich weiterspielen, aber Timur Oruz war sich sicher, dass da etwas bei den Niederländern nicht sauber lief. Und der Videobeweis zeigte dies auch, es gibt Strafecke für Deutschland. Moritz Fürste führt sie aus. Aber der Schuss wird neben das Tor abgelenkt. Kurze Zeit später setzt sich erst Tobias Hauke perfekt an der linken Seite durch. Er knallt den Ball in die Mitte, aber dort verpassen alle, sowohl Freund als auch Feind. Auch die nächste Strafecke bringt nichts ein.
18:20
Segeln (w)
Auch an dem zweiten Messpunkt hat sich das Bild nicht geändert: USA vor der Niederlande und Neuseeland. Die Britinnen liegen nur auf dem vorletzten Platz, müssen sich aber keine Sorgen um ihre Goldmedaille machen.
18:19
Ringen (w)
Auch der Gold-Kampf im Freistil-Mittelgewicht steht fest. Risako Kawai aus Japan trifft auf die Bulgarin Maryia Mamashuk. Diese setzte sich im Halbfinale mit 3:2 gegen Elena Pirozhkova (USA) durch. Kawai hatte Inna Trazhukova (Russland) mit 10:0 abgefertigt. Die beiden unterlegenen Ringerinnen können natürlich noch auf die Kämpfe um die Bronzemedaillen hoffen.
18:15
Hockey (m)
Strafecke! Moritz Fürste versteht die Welt nicht mehr. Ganz unglücklich bekommt er den Ball bei einer Abwehraktion gemeinsam mit Martin Häner an den Schuh und das wird abgepfiffen. Jetzt muss Nicolas Jacobi wieder auf dem Posten sein. Und das ist er, das war eine sensationelle Parade und Mathias Müller hat den Ball auch noch mit dem Schläger aus dem Winkel gefischt. Die Niederländer beginnen nun, offensiv zu spielen. Das gefällt uns nicht, aber vielleicht hatten sie genau das im Sinn. Die deutsche Abwehr steht aber gut. Und daraus sollten sich Konter ergeben.
18:15
Segeln (w)
An der ersten Wende führt das USA-Duo vor den Holländerinnen und dem Schiff der Neuseeländerinnen.
18:12
Badminton (w)
Die Medaillen-Duelle im Einzel der Frauen stehen fest. Pusarla aus Indien trifft im Gold-Match auf die Spanierin Marin. Die Chinesin Li und Okuhara aus Japan kämpfen um Bronze. Beide Finalteilnehmerinnen setzten sich in ihren Halbfinalbegegnungen glatt mit 2:0 durch. Edelmetall wird dann morgen Nachmittag vergeben.
18:09
Hockey (m)
Mit einem 1:1 beginnt das letzte Viertel. Nun entscheidet auch, wer die besseren Kraftreserven hat. Wer erzielt hier das entscheidende Tor?
18:07
Badminton (w)
Die letzte Badminton-Medaille am heutigen Tag wird vergeben. Im Doppel-Duell zwischen den Japanerinnen Misaki Matsutomo und Ayaka Takahashi sowie Christinna Pedersen und Kamilla Rytter Juhl aus Dänemark geht es um Gold. Das Duo aus Skandinavien ist in Deutschland nicht unbekannt, die beiden gewannen 2015 die German Open in Mühlheim an der Ruhr. Matsutomo/Takahashi schalteten im Halbfinale hier in Rio übrigens die hochgehandelten Südkoreanerinnen Jung/Shin aus.
18:05
Segeln (w)
Das Rennen ist eröffnet! Durch die überragenden Leistungen in den bisherigen zehn Wertungen ist die Goldmedaille den Britinnen Mills und Clark quasi nicht mehr zu nehmen. Dahinter duellieren sich mehrere Duos um die weiteren Medaillen.
18:04
Golf (w)
Es hat sich was getan. Nun grüßt die Dänin Nicole Broch Larsen von der Spitze, weil sie nach einem Birdie an Loch 12 ebenfalls bei 7 unter steht.
18:04
Hockey (m)
TOR, endlich, uns fällt ein Stein vom Herzen, der Ausgleich ist da! Und das ist absolut verdient. Martin Häner nimmt sich ein Herz, dribbelt sich in den Kreis und schlenzt den Ball über den Torwart ins Tor. Das wurde aber auch höchste Zeit.
18:03
Segeln (w)
In diesen Minuten beginnt vor der Copacabana das erste Segelfinale des Tages. Im 470er-Finale kämpfen die Frauen um die Medaillen. Die deutschen Vertreterinnen Annika Bochmann und Marlene Steinherr sind nicht mehr im Wettbewerb, allerdings segeln die Österreicherinnen Lara Vadlau und Jolanta Ogar noch um eine gute Platzierung. Die Finalstrecke ist etwas kürzer als die der vorherigen Rennen.
18:03
Ringen (w)
Im Freistil-Leichtgewicht der Frauen kommt es zum Traumfinale! Weltmeisterin Helen Maroulis und die Olympiasiegerin von 2004, 2008 sowie 2012, die Japanerin Saori Yoshida, fertigen ihre Halbfinalgegnerinnen problemlos ab und duellieren sich heute Abend um Gold. Die unterlegenen Arguello Villegas (Venezuela) und Mattsson (Schweden) haben noch die Chance auf die Bronzemedaille.
17:59
Taekwondo (m)
Das letzte Achtelfinale in der Klasse unter 68 kg hatte es in sich: der Mexikaner Saul Gutierrez Macedo und der Mongole Temuujin Purevjav liefern sich einen intensiven Fight, den Purevjav hauchdünn mit 12:11 für sich entscheidet und ins Viertelfinale einzieht.
17:59
Hockey (m)
Schon wieder brennt es vor dem niederländischen Tor, aber die Feuerwehr ist da. Martin Zwicker schlägt den Ball aus dem Halbfeld direkt vor den Kasten, dort steht Christopher Rühr und von dessen Schläger prallt der Ball nicht ins Tor, sondern ganz knapp vorbei.
17:58
Wasserball (m)
Das erste Halbfinale der Wasserballer im Aquatics Stadium geht in die Pause. Im zweiten Viertel konnten sich die Kroaten leicht absstzen und führen zur Hablzeit mit 7:5 gegen Montenegro.
17:56
Synchronschwimmen (w)
Schauen wir in den Maria Lenk Aquatics Centre. Dort ist gleich Eleganz und Genauigkeit gefragt, denn die Synchronschwimmerinnen gehen in ihre Technische Kür. Acht Teams nehmen teil. Vertreten sind Formationen aus Brasilien, Russland, Ägypten, Italien, der Ukraine, China und Japan. Die Russinnen sind die Goldfavoritinnen, aber auch die Athletinnen aus dem Reich der Mitte sollte man im Blick haben. Die Medaillen werden am Freitag nach der Freien Kür vergeben.
17:55
Hockey (m)
Das, was wir befürchtet haben, ist eingetroffen. Die Niederländer nutzen ihre erste Chance zum 1:0. Der 17-jährige Jorrit Croon setzt sich frech auf der rechten Seite durch und spielt dann den Ball durch die Schoner von Torwart Nicolas Jacobi. Das ist so unverdient, aber ist ja nicht das erste Mal, dass es genau so im Sport läuft.
17:50
Hockey (m)
Nach den ersten beiden Vierteln steht es 0:0 zwischen Deutschland und den Niederlanden. Das deutsche Hockeyteam ist überlegen, macht aber viel zu wenig aus seinen Möglichkeiten. Vier Strafecken gab es schon, aber nicht eine wurde verwandelt. Die Niederländer dagegen können nur gelegentlich kontern, aber scheiterten bisher immer an der gut gestaffelten Defensive der Männer von Bundestrainer Valentin Altenburg. Wir hoffen nun, dass die deutsche Mannschaft ordentlich Zielwasser getrunken hat, das hat sie nämlich vor dem Spiel wohl vergessen. Das dritte Viertel läuft!
17:50
Ringen (w)
Heißer Kampf in der Carioca Arena 2: das Publikum pfeift, denn ihre Lokalmatadorin Aline da Silva Ferreira verliert knapp gegen die Russin Ekaterina Bukina, Bis zum Schluss war der Kampf offen, angefeuert durch das Publikum gab die Brasilianerin alles, doch die Russin brachte ihren knappen Vorsprung über die Zeit. Jetzt geht es in der Halle weiter mit den Halbfinal-Kämpfen.
17:50
Triathlon (m)
Es ist vollbracht! In 1:45:01 überquert Alistair Brownlee wie schon bei den Spielen in London als erster die Ziellinie und krönt damit ein tolles Rennen. Damit ist er der erste Doppelolympiasieger im Triathlon! Sein Bruder Jonathan schnappt sich Silber, der Südafrikaner Henri Schoeman gewinnt die Bronze-Medaille! Andrea Salvisberg aus der Schweiz belegt den 16. Platz.
17:49
Badminton (w)
Schauen wir wieder rüber in den Pavilion 4, wo sich die Badminton-Asse die Bälle um die Ohren hauen. Dort läuft derzeit das zweite Damen-Einzel-Halbfinale zwischen der Japanerin Nozomi Okuhara und Sinhu Pusarla aus Indien, die sich den ersten Satz in einem engen Match geschnappt hat. Die Siegerin dieses Spiels trifft im Finale auf Marin aus Spanien, die Verlierin spielt gegen die Chinesin Li um Bronze.
17:47
Golf (w)
Bei Sandra Gal läuft es nach gutem Beginn gar nicht mehr. Sie hat inzwischen vier Bogeys auf dem Konto und purzelt nach unten. Bei Caroline Masson läuft es ein wenig besser. Sie hat gerade ein Birdie an Loch 9 gespielt und liegt jetzt 1 unter par.
17:45
Moderner Fünfkampf (w)
Ein langer erster Wettkampf im Fechten ist für die insgesamt 36 Teilnehmerinnen zu Ende gegangen. Dabei erwischte Lena Schöneborn einen gelungenen Auftakt und beendete die 17 Runden als Gesamt-Zweite mit 244 Punkten. Besser war nur die Polin Nowacka mit 262 Punkten. Dritte wurde die Kanadierin McCann. Annika Schleu beendete den Tag mit 202 Punkten auf Rang 16.
17:42
Hockey (m)
Es steht immer noch 0:0! Martin Zwicker spielt sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und haut dann per argentinischer Flanke den Ball vor das Tor Dort muss Timur Oruz nur noch den Stock hinhalten um ins leere Tor zu schieben, aber er verfehlt und der Ball prallt von einem Niederländer ab zurück ins Feld.
17:40
Triathlon (m)
Vor der letzten Laufrunde hat Alistair Brownlee 15 Sekunden Vorsprung zu seinem Bruder Jonathan erarbeitet. Henri Schoemann liegt auf Platz drei und wird sich wahrscheinlich die Bronzemedaille sichern. Mario Mola hängt auf Platz neun fest.
17:40
Taekwondo (w)
Das war deutlich: die Ägypterin Wahba hat keine Mühe in ihrem Kampf gegen Patino Marin aus Kolumbien und siegt glatt mit 13:0 nach Punkten. Damit ist sie verdient ins Viertelfinale eingezogen.
17:38
Ringen (w)
Die Kanadierin Erica Elizabeth Wiebe setzt sich überraschend deutlich gegen die eigentlich favorisierte Chinesin Fengliu Zhang mit 5:2. Das bedeutet neue Hoffnung für die Deutsche Maria Selmaier, die im Achtelfinale gegen Wiebe ausgeschieden war. Sie bekommt damit in der Hoffnunsrunde eine neue Chance.
17:36
Hockey (m)
Das Spiel der Deutschen macht Freude, die Chancenverwertung nicht. Diesmal ist es ist Tom Grambusch, der verfehlt, er schießt den Ball nach einer weiteren Strafecke über den Kasten.
17:36
Triathlon (m)
Plötzlich zieht Alistair Brownlee davon und erarbeitet sich direkt einen Vorsprung von rund 40 Meter auf seinen jüngeren Bruder Jonathan. Kann der kleine Bruder wenigstens die Silbermedaille halten oder hat er körperliche Probleme?
17:34
Hockey (m)
Der Ball will einfach nicht ins Tor. Wieder bekommt Deutschland eine Strafecke und Moritz Fürste versucht es diesmal mit einem angetäuschten Schuss und dann einem kurzen Dribbling, bevor er abschließt. Wieder ist der niederländische Torwart auf dem Posten. Hoffentlich rächt sich das nicht irgendwann, dass so viele Hochkaräter vergeben werden.
17:33
Moderner Fünfkampf (w)
Die beiden Deutschen Schöneborn und Schleu gewinnen ihre Duelle gegen die Türkin Ozyuksel und die Ukrainerin Spas. Das bedeutet für Schönborn weiterhin Rang zwei und für Schleu die Verbesserung auf Rang siebzehn.
17:32
Triathlon (m)
Die Hälfte der Laufstrecke ist geschafft und das Brüderduo Brownlee läuft souverän vorne weg. Der Drittplatzierte Schoemann hat mittlerweile schon 13 Sekunden Rückstand, Mario Mola hat aktuell einen Rückstand von 1:18 Minuten. Wird der Spanier, der die 10-Kilometer-Distanz unter 30 Minuten absolvieren kann, noch angreifen?
17:31
Wasserball (m)
Das erste Platzierungsspiel um die Ränge 5 bis 8 ist beendet. Die Wasserballer des Gastgeberlandes unterliegen gegen Ungarn klar und deutlich mit 4:13 und spielen damit um Platz Sieben. Jetzt steigt im Aquatics Stadium das erste Halbfinale der Männer! Kroatien trifft auf Montenegro. Nach acht gespielten Minuten steht es 3:3.
17:28
Taekwondo (m)
Knapp geht es zu im Achtelfinal-Kampf zwischen dem Kroaten Filip Grgic und dem Spanier Joel Ganzalez Bonilla. Am Ende setzt sich der Spanier knapp mit 4:3 nach Punkten durch und erreicht das Viertelfinale.
17:28
Golf (w)
Es wird immer enger an der Spitze. Jetzt führt die Australierin Minjee Lee mit 7 unter gemeinsam mit Marianne Skarpnord aus Norwegen, die eine hervorrangde Runde spielt.
17:27
Leichtathletik Zehnkampf (m)
Die Zehnkämpfer haben soeben mit dem Diskuswurf ihre siebte Disziplin beendet. Kai Kazmirek konnte den Diskus im dritten Versuch noch auf ordentliche 43,25 Meter schleudern und kann sich im Gesamtklassement wieder auf den vierten Platz vorkämpfen. Der Rückstand auf den Franzosen Mayer (6211 Punkte) auf dem Bronze-Rang beträgt nur 84 Punkte. Da geht noch was! Ganz vorne ist weiter Ashton Eaton (6398) vor Damian Warner (6283). Dominik Distelberger aus Österreich liegt auf Rang 21 (5618).
17:27
Hockey (m)
Deutschland erhält seine zweite Strafecke, diese wird aber eher mäßig ausgeführt. Aber dadurch entsteht ein Chaos direkt vor dem holländischen Tor, bei dem der Torwart zwei Mal klären. Schließlich kann die Niederlande klären. Irgendwann muss so etwas auch mal rein, die Deutschen sind nun klar überlegen.
17:25
Moderner Fünfkampf (w)
Noch zwei Runden sind zu fechten. Es ist ein erfolgreicher Auftakt für Lena Schöneborn, die mit 226 Punkten auf Rang zwei liegt. Die Polin Nowacka scheint mit 250 Punkten nicht mehr einzuholen zu sein. Annika Schleu schafft wieder eine leichte Verbesserung auf den 19. Rang.
17:25
Triathlon (m)
2,5 Kilometer auf der flachen Laufstrecke sind absolviert. Alistair und Jonathan Brownlee haben sich einen kleinen Vorsprung von sechs Sekunden erarbeitet und werden von Vincent Luis und Henri Schoeman verfolgt. Der Schweizer Andrea Salvisberg hat aktuell einen Rückstand von 40 Sekunden.
17:18
Hockey (m)
Das kann doch nicht wahr sein. Florian Fuchs verballert eine 100%-ige Chance. Der Ball wird in der Abwehr erobert und direkt nach vorne gespielt. Und dort spielt Florian fast alle inklusive Torwart aus und hat nur noch einen Feldspieler zwischen sich und dem Tor, und er schießt diesen genau an.
17:17
Triathlon (m)
Runter vom Rad und rein in die Laufschuhe! Der letzte Wechsel hat bei allen Athleten gut funktioniert, sodass die Spitzengruppe recht geschlossen auf die 10 Kilometer lange Laufstrecke geht. Das Bild ändert sich aber schon schnell: Die Brownlee-Brüder und der Franzose Luis laufen vorne weg. Die Verfolgergruppe um Mola hat einen Rückstand von rund einer Minute und 20 Sekunden.
17:14
Leichtathletik 400 Meter Hürden (m)
Was für ein Rennen! Erst bringt sich Javier Culson aus Puerto Rico per Fehlstart selbst um eine Medaillenchance, dann laufen gleich fünf Athleten schneller als die bisherige Weltjahrestbestleistung! Gold geht an den US-Amerikaner Kerron Clement vor dem Kenianer Boniface Mucheru Tumuti und dem Türken Yasmani Copello! Tumuti, Copello sowie der Ire Thomas Barr auf dem vierten Platz laufen allesamt Landesrekord!
17:11
Hockey (m)
Das war knapp! Eine Strafecke von links wird in die Mitte gespielt und schließlich von Kapitän Moritz Fürste nur wenige Zentimeter rechts neben den Kasten befördert. Weiter so, Jungs!
17:09
Taekwondo (w)
Deutliche Niederlage für die Japanerin Rahma Ben Ali: in der Klasse unter 57 kg unterliegt sie der Japanerin Mayu Hamada mit 0:9.
17:08
Hockey (m)
Die Niederländer kommen energisch auf das Feld und sorgen mit einem Distanzschuss für die erste Gefahr des Spiels. Deutschland tastet sich langsam heran, hat aber augenscheinlich noch etwas wenig Bewegung im Spielaufbau.
17:07
Moderner Fünfkampf (w)
Dreizehn von Siebzehn Runden im Fechten sind geschafft. Lena Schöneborn hält sich mit 202 Punkten auf dem vierten Rang. In der dreizehnten Runde hatten Schöneborn und Schleu gegen die Britinnen French und Murray aber keinen Stich und verloren beide Matches. Schleu fällt mit 172 Punkten auf Rang 24 zurück.
17:06
Triathlon (m)
Nach einer Stunde Wettkampf ändert sich das Bild nicht: Zehn Athleten fahren dicht hintereinander an der Spitze, die ersten Verfolger schaffen es nach wie vor nicht, den Abstand zu verkleinern. Immerhin hat sich dieser nicht noch mehr vergrößert: Eine Minute und zehn Sekunden beträgt der Puffer zwischen Spitzen- und Verfolgergruppe.
17:04
Ringen (w)
Die Amerikanerin Helen Louise Maroulis gewinnt einen dramatischen Kampf gegen Myong Suk Jong aus Nordkorea mit 7:4. Die Weltmeisterin aus den USA lag zwischenzeitlich mit 1:4 hinten und kam in der Endphase tatsächlich zurück. In der entscheidenden Szene setzt sie konsequent nach, greift sich das rechte Bein der Koreanerin und kontrolliert ihre Gegnerin am Boden. Das Publikum ist begeistert, vor allem natürlich ihre Fans.
17:02
Badminton (m)
Nach deutlicher Führung für die Briten, wurde es doch noch mal eng. Aber mit 21:19 gewinnen die Briten den dritten Satz dann doch. Damit gewinnen Marcus Ellis und Chris Landridge Bronze. Für China ist es die zweite Medaille, die ihnen heute durch die Lappen geht.
16:56
Zehnkampf (m)
Der Diskus ist wahrlich nicht der Freund von Kai Kazmirek. Er wird viele Punkte verlieren, das war schon vorher klar. Aber mit 37,63 Metern im ersten Versuch liegt er schon ziemlich weit hinter den Besten. Da muss er irgendwie noch was draufpacken, auch wenn er diese Disziplin überhaupt nicht leiden kann.
16:54
Triathlon (m)
Es sieht mittlerweile nicht mehr so aus, als würden die Verfolger die ersten Zehn im Radfahren noch einholen. Die führenden Athleten sind inzwischen 1:12 Minuten vor der zweiten Gruppe mit dem Spanier Mario Mola, der jedoch als exzellenter Läufer gilt.
16:54
Leichtathletik 4x100 Meter (m)
Das deutsche Quartett bekommt es im Vorlauf mit Jamaika ohne Usain Bolt, Brasilien und Europameister Großbritannien zu tun. Julian Reus, Sven Knipphals, Robert Hering und Lucas Jakubczyk bieten ein gutes Rennen, aber am Ende springt ein Platz 6 mit einer Zeit von 38,26 Sekunden heraus. Aber die Kontrahenten sind zu stark. Vor allem die Japaner trumpfen mit Asienrekord auf und gewinnen sogar vor den Jamaikanern.
16:53
Leichtathletik 400 Meter Hürden (m)
Das erste Leichtathletik-Finale des Tages steht an! Die Männer küren gleich den Olympiasieger über 400 Meter Hürden. In Abwesenheit des US-Amerikaners Johnny Dutch, der dieses Jahr mit 48.10 Sekunden die schnellste Zeit auf dieser Strecke lief, sich aber bei den US-Trials nicht für Olympia qualifizieren konnte, ist dessen Landsmann Kerron Clement hier der große Favorit auf Gold. Ähnlich schnell wie Clement war in Rio bisher nur der Jamaikaner Annsert Whyte unterwegs. Auch ein Wörtchen um die Medaillen mitreden wollen der überraschend starke Ire Thomas Barr und der amtierende Europameister Yasmani Copello, der für die Türkei startet.
16:51
Taekwondo (w)
Einen knappen Fight gab es in der Achtelfinal-Begegnung zwischen der Kroatin Ana Zaninovic und der Iranerin Kimia Alizadeh Zenoorin. Am Ende gewann die Kämpferin aus dem Iran knapp mit 7:6 nach Punkten. Sie zieht damit ins Viertelfinale ein.
16:49
Hockey (m)
Nach dem unglaublichen Last-Minute-Sieg im Viertelfinale gegen Neuseeland, mussten Deutschlands Hockey-Herren im Halbfinale eine echte Klatsche hinnehmen: Mit 2:5 verloren die DOSB-Jungs gegen Argentinien. Nach dem Gewinn der Goldmedaille in den Jahren 2008 und 2012 soll nun zumindest die Bronzemedaille her. Um 17 Uhr geht es für Moritz Fürste und Co. gegen die Niederlande. In der Vorrunde konnte Deutschland das Duell gegen den geografischen Nachbarn mit 2:1 für sich entscheiden.
16:45
Wasserspringen (w)
Aus der Traum vom olympischen Finale: Elena Wassen kann nicht an ihre grandiose Leistung im ersten Wettkampf anknüpfen und landet mit 276.40 Punkten auf Rang 17. Dennoch kann sie sehr zufrieden sein, dass sie so weit gekommen ist. Siegerin ist die Chinesin Yajie Si vor der Amerikanerin Parratto und Qian Ren ebenfalls aus China.
16:45
Golf (w)
Aditi Ashock ist die eigentliche Sensation bisher in diesem Turnier. Die Inderin ist zwar nur die Nummer 462 der Weltrangliste, aber sie hat sich jetzt dennoch mit 7 unter an die Spitze des Tableaus gesetzt.
16:43
Triathlon (m)
Nach drei von insgesamt acht zu absolvierenden Runden auf dem Rad hat die Verfolgergruppe bereits einen Rückstand von einer Minute und drei Sekunden auf dem Buckel. In der Spitzengruppe fährt übrigens auch der Schweizer Triathlet Andrea Salvisberg mit. Kann der Eidgenosse überraschend eine Medaille einsacken?
16:40
Moderner Fünfkampf (w)
Lena Schöneborn musste die Führung inzwischen abgeben, liegt aber auf Rang vier weiterhin aussichtsreich im Rennen. Sie verlor gerade beide Duelle gegen die Kubanerinnen. Annika Schleu dagegen gewann zweimal und verbessert sich damit auf Rang 13. Hier ist noch alles drin!
16:37
Triathlon (m)
Zehn Athleten haben sich vorne abgesetzt und wechseln sich mit der Führungsarbeit ab. Die Verfolgergruppe hat aktuell einen Rückstand von knapp 40 Sekunden. Das Wetter stellt die Teilnehmer übrigens vor eine besondere Herausforderung: Es ist extrem heiß, sodass der Triathlon heute zu einer echten Tortur werden kann.
16:35
Wasserball (m)
Im Aquatic Centre schaut man gerade etwas sparsam von den Rängen. Es geht zwar nicht mehr um Medaillen, aber immerhin noch um Platz 5 bis 8. Und auch dabei wollen die Brasilianer ihr Team gewinnen sehen. Zur Halbzeit liegen die Gastgeber aber mit 1:7 gegen Ungarn hinten.
16:30
Triathlon (m)
Die Spitzengruppe hat das Schwimmen absolviert, jetzt geht es aufs Rad. 40 Kilometer müssen absolviert werden, bevor die Medaillen in einem 10 Kilometer-Lauf verteilt werden. Ganz vorne strampelt Favorit Alistair Brownlee, in der ersten Verfolgergruppe findet sich mit dem Spanier Mario Mola ein weiterer Favorit auf Edelmetall.
16:30
Badminton (m)
Satzausgleich beim Spiel um Bronze im Männerdoppel, denn Chai Biao und Hong Wei haben den zweiten Satz ebenfalls knapp mit 21:19 gewonnen. Die Briten Marcus Ellis und Chris Landridge waren schon kurz vor der Medaille, müssen nun aber in die Extrarunde.
16:25
Ringen (w)
Was für ein Fight im Achtelfinale der Klasse bis 75 kg. Die Brasilianerin Da Silva Ferreira und die Japanerin Watari liefern sich einen wahren Krimi. Erst liegt die Brasilianerin mit 4 Punkten vorne, dann holt die Japanerin auf und kämpft verzweifelt um den Ausgleich. Als die sechs Minuten vorbei sind und das Ergebnis von 4:3 für die Brasilianerin versteht, bricht der Jubel in der Carioca Arena 2 aus, die Halle gleicht einem Hexenkessel. Erschöpft sinkt die Japanerin auf die Matte, sie hat alles gegeben. Da Silva Ferreira feiert ihren Erfolg mit den Fans.
16:23
Hochsprung (w)
Nervenstärke hat Marie-Laurence Jungfleisch bewiesen, als sie die 1,92 Meter erst im dritten Versuch übersprang. Die nächste Höhe von 1,94 Metern meisterte sie dann im zweiten Versuch und hat sich damit für das Finale qualifiziert.
16:21
Triathlon (m)
Jan Frodeno, der Olympiasieger von Peking ist nicht am Start, aber dafür sein Nachfolger in London 2012 Alistair Brownlee aus Großbritannien, der genauso als Goldaspirant gilt, wie Mario Mola aus Spanien. Außerdem sind noch Thomas Springer aus Österreicher und die beiden Schweizer Sven Riederer und Andrea Salvisberg im Rennen an der Fort Copacabana.
16:21
Triathlon (m)
Die Triathleten gehen jetzt die Jagd nach Medaillen. Nach einer Runde Schwimmen geht es aufs Fahrrad und danach auf die Laufstrecke.
16:11
Moderner Fünfkampf (w)
Lisa Schöneborn geht in Führung! Sie hat jetzt 166 Punkte auf dem Konto. In Runde sieben ging es gegen Polen, dabei gewann Schöneborn gegen Nowacka und verlor gegen Maliszewska. Umgekehrt lief es für Annika Schleu. In der Gesamtwertung hat sie sich mit 142 Punkten auf Rang 20 verbessert.
16:11
Badminton (m)
Nach hartem Kampf haben Marcus Ellis und Chris Landridge den ersten Satz für sich entschieden. Die Briten gewinnen mit 21:18 gegen Biao Chai und Hong Wei aus China.
16:05
Zehnkampf (m)
Im zweiten Versuch kann sich Arthur Abele nicht verbessern. Sein Diskus landet bei exakt 44 Metern.
16:03
Wasserspringen (w)
Es geht in die vorletzte Runde im Halbfinale vom Zehner. Dieses Mal wählt Elena Wassen einen zweieinhalbfachen Rückwärtssalto. Der Sprung ist in ordnung, hätte aber bei der Landung flacher sein können. Sie bekommt 58.00 Punkte und reiht sich zwischenzeitlich auf Rang vier ein.
15:59
Ringen (w)
Die Ringerin Maria Selmaier scheidet im Achtelfinale der Klasse bis 75 kg aus. Ihre Gegnerin Erica Elizabeth Wiebe aus Kanada gewinnt mit 6:0. Damit wird es leider nichts für sie mit einer Medaille.
15:56
Moderner Fünfkampf (w)
Lena Schöneborn liegt in der Platzierungsrunde im Fechtwettkampf des Modernen Fünfkampfs aussichtsreich auf Zwischenrang drei mit 148 Punkten, punktgleich mit der Kanadierin McCann. Führende ist derzeit die Chinesin Chen mit 154 Punkten, gegen die Schöneborn eben verlor. Annika Schleu liegt derzeit auf Rang 23 mit 130 Punkten. Hier geht es Schlag auf Schlag, die Athletinnen liegen eng beeinander. Es gibt insgesamt 17 Runden, jetzt beginnt die Sechste. Es ist also noch viel Zeit für Schleu, um aufzuholen und für Schöneborn, vorne zu bleiben.
15:54
Hochsprung (w)
In der Qualifikation im Hochsprung zeigt sich Marie-Laurence Jungfleisch sehr sicher. Die Deutsche Meisterin vom VfB Stuttgart überspringt 1,89 Meter im ersten Versuch.
15:50
Zehnkampf (m)
Im Diskuswurf schafft Arthur Abele einen guten Einstieg. Mit 44,66 Metern legt er eine gute Leistung vor.
15:47
Kugelstoßen (m)
Tobias Dahm wirft bisher eine Serie konstant unter 20 Metern. Mit seiner Bestmarke von 19,62 Metern wird es sehr eng mit der Qualifikation.
15:44
Wasserspringen (w)
Elena Wassen probiert jetzt einen dreieinhalbfachen Vorwärtssalto gehechtet und erhält dafür ihre bisherige Bestwertung von 63.00 Punkten. Gestern war sie deutlich besser, da ist die Nervosität heute doch deutlich höher, was ja nicht verwunderlich ist.
15:35
Kugelstoßen (m)
Wie ärgerlich. David Storl schafft zwar die Qualifikationsmarke von 20,65 Meter im zweiten Versuch, kann die Balance nach seinem Wurf aber nicht halten und tritt drüber, so dass sein Versuch ungültig wird.
15:35
Wasserspringen
Die Chinesin Yajie Si legt einen starken Wettkampf hin. Mit ihrem zweiten Sprung setzt sie sich mit einer Topwertung von 81.60 Punkten und damit insgesamt 153.60 Punkten an die Spitze. Dahinter ist ihre Landsfrau Qian Ren mit 153.00 Punkten nur hauchdünn zurück. Elena Wassen hat sich im zweiten Durchgang leicht verbessert und steht mit 100.80 Punkten auf Rang 15. Dennoch wird es schwer werden, den 12. Rang noch zu erreichen, der zum Einzug ins Finale reichen würde. Ihre noch kommenden Sprünge haben einen niedrigeren Schwierigkeitsgrad und werden demnach auch niedriger bewertet. Dennoch ist das Erreichen des Halbfinals für sie ein großer Erfolg, sie sollte das hier einfach genießen.
15:35
Moderne Fünfkampf
Im Modernen Fünfkampf steht heute das Fechten aus dem Programm. In der dritten Runde treten die beiden Deutschen Annika Schleu und Lena Schöneborn gegen Italien an. Soeben gewann Schleu ihren Kampf gegen Claudia Cesarini. Sehr gute Chancen in der Gesamtwertung werden der zweiten Deutschen Lena Schöneborn eingeräumt. Sie gewinnt gegen Alice Sotero. Den Abschluss der Runde macht dann wieder Annika Schleu gegen Sotero: hier gewinnt Sotero. In jedem Kampf geht es immer darum, wer den ersten Treffer landet. Für die Gesamtwertung bedeutet diese Runde Folgendes: Schöneborn liegt mit fünf Siegen und zwei Niederlagen derzeit auf Rang neun mit 130 Punkten, Schleu hat dreimal gewonnen und viermal verloren und belegt Rang 23 mit 118 Punkten.
15:32
Kugelstoßen (m)
Die Kugelstoßer der Männer haben inzwischen mit der Qualifikation begonnen. Der Brasilianer Darlan Romani wirft mit 20,94 einen neuen Landesrekord und sorgt direkt für gute Stimmung im noch sehr leeren Olympiastadion.
15:30
Badminton (m)
Mit Marcus Ellis und Chris Landridge, der in der Bundesliga für Bonn spielt, kämpft ein Doppel aus Großbritannien um die Medaille. Sie treten gegen Chai Biao und Hong Wei an.
15:29
Badminton (m)
Als nächstes steht im Riocentro Pavilion 4 das Match um Bronze im Männerdoppel an. Und auch hier könnte es passieren, dass Europäer und nicht Asiaten, die diesen Sport dominieren, eine Medaille gewinnen.
15:27
Golf (w)
Teresa Lu ist bis jetzt die stärkste Spielerin des Tages. Die 29. der Weltrangliste aus Taipeh liegt in der zweiten Runde bei 5 unter hat nun mit der führenden Ariya Jutanugarn aus Thailand in der Gesamtwertung aufgeschlossen und sie liegen nun bei mit 6 unter in Führung.
15:25
Ringen (w)
In der Klasse bis 53 kg hat Nina Hämmer keine Chance gegen die Chinesin Xuechun Zhong. Diese geht schnell mit 6:0 in Führung, danach gibt die Deutsche alles, doch es gelingt ihr nicht, die Chinesin zu Boden zu werfen. Wenige Sekunden vor dem Ende gelingt ihr eine Wertung, doch dann ist der Kampf vorbei und sie verliert mit 6:1. Sie hat alles gegeben, aber die Chinesin war einfach zu stark für sie.
15:24
Badminton (w)
Nur Carolina Marín aus Spanien gelingt es immer wieder, die Phalanx der asiatischen Spitzenspielerinnen zu durchbrechen und deswegen ist sie auch die Nummer 1 der Welt. Bei den Olympischen Spielen in London 2012 verlor sie noch gegen Li Xuerui. Aber nun gelingt die Revanche. Nach 21:14, 21:16 gegen die Chinesin steht die Südeuropäerin um Finale.
15:17
Kanu (w)
Die Ungarin Danuta Kozak fährt ein souveränes Rennen und holt klar Gold über 500 Meter im Einer-Kajak. Emma Jorgensen aus Dänemark holt in einem klasse Schlussspurt noch Silber, dahinter freut sich Lisa Carrington aus Neuseeland. Franziska Weber hing schon am Start etwas zurück und konnte am Ende nicht mehr an die Medaillen-Ränge herankommen, sie wird Fünfte. Weber ist natürlich enttäuscht, sie galt nicht als Favoritin, hatte sich aber natürlich trotzdem etwas ausgerechnet. Doch sie hat noch die Chance, am Wochenende im Vierer eine Medaille zu holen.
15:10
Golf (w)
Sandra Gal hat den Wettkampf aufgenommen und hat bereits zwei Birdies nach fünf Löchern vorzuweisen. Damit liegt sie um einen Schlag besser als zum gleichen Zeitpunkt am gestrigen Tag.
15:07
Kanu (w)
Im Einer-Kajak über 500 Meter der Frauen ist das B-Finale soeben zu Ende gegangen. Elena Aniushina aus Russland siegt vor Spela Ponomarenko Janic aus Slowenien und Teresa Portela aus Portugal. Nun geht es aber um Gold, wir drücken Franziska Weber die Daumen!
15:06
Wasserspringen (w)
Elena Wassen wählt für ihren ersten Sprung den Rückwätssalto mit zweieinhalb Schrauben und anderthalb Drehungen. Leider geht dieser Sprung daneben, sie klatscht ins Wasser, anstatt senkrecht einzutauchen, die letzte Drehung misslingt. Damit reiht sie sich mit 43.20 Punkten zunächst auf Rang drei ein. Es gibt aber keinen Grund zum Trübsal blasen, noch hat sie vier weitere Sprünge, um das Ergebnis zu verbessern.
15:05
Zehnkampf (m)
Die Hürdenläufe sind beendet, der Kanadier Damian Warner läuft die beste Zeit vor dem US-Amerikaner Ashton Eaton. Arthur Abele hält sich sehr gut mit der viertbesten Zeit. Kai Kazmirek ist nicht gerade der beste Hürdenläufer, aber seine Zeit ist in Ordnung. Im Gesamtklassement fälllt er aber auf Platz 4 zurück. Die nächste Disziplin ist der Diskuswurf.
14:54
Wasserspringen
Um 15 Uhr springen die Frauen wieder vom 10-Meter-Brett, es geht ins Halbfinale und damit um den Einzug ins Finale. Sensationell mit dabei ist die erst 15-Jährige Deutsche Elena Wassen. Kann sie sogar ins Finale einziehen?
14:52
Kanu (m)
Entscheidung im Zweier-Kajak über 200 Meter: Es sollte nicht sein für Rauhe und Liebscher. Sie haben alles gegeben, doch am Ende werden sie Fünfter. Die Entscheidung war hauchdünn, am Ende fehlt eine Zehntelsekunde auf Bronze. Bereits am Start lagen die Deutschen zurück und konnten den Rückstand nicht mehr aufholen. Die Enttäuschung ist natürlich groß, vor allem bei Ronald Rauhe, dessen olympische Karriere mit diesem Rennen zu Ende gegangen ist.. Gold geht an die favorisierten Spanier Craviotto und Toro, Silber holen Heath und Schofield aus Großbritannien. Lankas und Ramanauskas aus Litauen gewinnen Bronze.
14:42
Kanu (m)
Vor dem Medaillen-Rennen gibt es auch über 200 Meter im Einzel-Kajak ein Platzierungsrennen. Dieses kann das südkoreanische Duo Choi/ Cho für sich entscheiden und holt den neunten Platz. Die Brasilianer Freitas da Silva und Bitencourt Ribeiro landen auf dem zweiten Rang des B-Finales vor Wood und Bowker aus Australien.
14:39
Kanu (m)
Auch über 200m wird um 14:47 die Goldmedaille im Kajak-Zweier vergeben. Die deutschen Hoffnungen ruhen dabei auf dem Duo Ronald Rauhe und Tom Liebscher. Wir drücken die Daumen!
14:34
Taekwondo (w)
In der Klasse bis 57 kg bei den Frauen laufen derzeit die Achtelfinals. Die Brasilianerin Julia Vascncelos dos Santos muss ihre Hoffnungen auf eine Medaille im eigenen Land begraben, sie unterliegt der Finnin Suvi Mikkonen knapp mit 9:10.
14:32
Zehnkampf (m)
Kai Kazmirek hat einen sehr guten ersten Tag hingelegt, der 6. der Weltmeisterschaft von Peking 2015 liegt bei der Hälfte auf dem zweiten Rang hinter dem amtierenden Olympiasieger und Weltmeister Ashton Eaton aus den USA und vor Vizeweltmeister Damian Warner aus Kanada. Für Arthur Abele lief es nicht so gut, der deutsche Mehrkampfmeister liegt auf Rang 16 und Rico Freimuth musste nach dem Kugelstoßen aufgeben.
14:32
Zehnkampf (m)
Die Könige der Leichtathletik gehen in ihren zweiten Tag. Um 14:30 Uhr starten die ersten Läufe über 110 Meter Hürden, der sechsten Disziplin.
14:28
Kanu (m)
Finale im Einer-Kajak über 200 Meter: mehrere Boote kommen scheinbar zeitgleich über die Linie, das Fotofinish muss entscheiden. Gold geht an Iurii Cheban aus der Ukraine (39.379 Sekunden), Silber holt sich Valentin Demyanenko aus Aserbaidschan (39.493 Sekunden). Großer Jubel bricht aus, als der Bronzeplatz verkündet wird: der Brasiliander Isaquias Queiroz dos Santos geht als Dritter (39.628 Sekunden) über die Linie, nachdem er zwischenzeitlich noch ein wenig zurückgelegen hatte. Er hatte im Schlussspurt alles gegeben und geht nun erstmal vor Freude baden.
14:18
Kanu (m)
Schlag auf Schlag geht es weiter im Lagoa Stadium. Jetzt sind die Einer-Kajaks der Männer im Wasser und gehen über 200 Meter ins Rennen. Zunächst gibt es wieder das Platzierungsrennen oder auch B-Finale genannt. Den neunten Platz holt sich Martin Fuksa aus Tschechien, gefolgt von Jonatan Hajdu aus Ungarn und Henrikas Zustautas aus Litauen. Gleich geht es auch über 200 Meter um Medaillen.
14:15
Badminton (w)
Das Medaillenmatch im Riocentral Pavilion 4 ist entschieden. Ziemlich sicher haben sich die Südkoreanerinnen Jung Kyung-eun und Shin Seung-chan mit 21:8, 21:17 gegen die Chinesinnen Yu Yang und Tang Yuanting durchgesetzt und gewinnen die Bronzemedaille.
14:13
Kanu (m)
Was für ein beeindruckendes Rennen! Rendschmidt und Gross schlagen die Paddel vor Freude ins Wasser, sie haben verdient Gold geholt! Zwischenzeitlich lagen sie mehr als eine Bootlänge voraus. Das Finish hätte dann spannender nicht sein können, denn die Serben gaben nochmal alles und kamen gefährlich nah ran. Doch die Deutschen bissen auf die Zähne und brachten die Medaille mit einem bemerkenswerten Kraftakt nach Hause. Die Serben Tomicevic und Zoric werden also Zweiter und holen Silber, Bronze geht an Wallace und Tame aus Australien. Ein toller Beginn für das deutsche Olympia-Team, bitte mehr davon!
14:04
Kanu (m)
Vor dem Medaillenrennen gibt es noch das B-Finale. Hier geht es um den neunten Rang, den holen sich die beiden Kubaner Jorge Antonio Garcia und Reinier Torres. dahinter sind die Franzosen Hybois/ Hubert, gefolgt von den Kasachen Alexeyev und Dergunov. Die Tschechen Havel und Sterba hatten das Rennen bereits nach etwa der Hälfte der Strecke abgeschenkt und werden Letzter. Nun wird es spannend, in wenigen Minuten geht es um Gold!
13:58
Kanu (m)
Um kurz nach zwei Uhr deutscher Zeit greifen die beiden Kanuten Max Rendschmidt und Marcus Gross nach der Goldmedaille im Kajak-Zweier über 1000 Meter. Im Halbfinale gelang ihnen die fünftbeste Zeit, nun wollen sie mehr. Wir sind gespannt!
13:54
Golf (w)
Jetzt geht es aber ab bei Albane Valenzuela. Der Schweizerin gelingt erneut ein Birdie und sie klettert immer weiter nach oben.
13:52
Badminton (w)
Im Bronzematch im Damendoppel ist der erste Satz gespielt und der ging ziemlich deutlich an die Südkoreanerinnen Jung Kyung-eun und Shin Seung-chan. Mit 21:8 gewinnen sie ihn gegen die Chinesinnen Yu Yang und Tang Yuanting.
13:38
Golf (w)
Schlimmer kann man eine Runde kaum beginnen. Carlota Ciganda aus Spanien war nach dem gestrigen Tag noch in Medaillennähe, aber heute legte sie am ersten Loch erst ein Bogey hin, um es dann am zweiten Loch noch vielfach miserabler zu machen und ein Quadruple Bogey, das bedeutet vier Schläge über par, zu spielen. Damit hat die 40. der Weltrangliste schon fünf Schläge verloren und liegt nun im Mittelfeld. Es kann für sie nur besser werden.
13:16
Golf (w)
Albane Valenzuela will wohl das Feld von hinten aufräumen. Auch am zweiten Loch spielt sie ein Birdie, so kann es gerne weitergehen für die Nummer 391 der Weltrangliste aus der Schweiz.
13:13
Badminton (w)
Zwei Spielerinnen waren bei den Olympischen Spielen 2012 in London in Skandale verwickelt. Sowohl Jung Kyung-eun aus Südkorea als auch Yu Yang aus China wurden damals wegen Spielmanipulation disqualifiziert. Beide hatten mit ihren damaligen Doppelpartnerinnen versucht, in ihrem letzten Vorrundenspiel versucht, das Spiel zu verlieren, um dann in der Finalrunde auf einen vermeintlich leichteren Gegner zu treffen. Der Weltverband hatte überhaupt keine Lust, auf so taktische Spielchen, die komplett gegen den Sinn des Sports gehen und strichen die Spielerinnen aus dem Wettbewerb.
13:12
Badminton (w)
Um 13:30 Uhr geht es im Badminton direkt mit einer Medaillenentscheidung los. Im Doppelwettbewerb der Frauen kämpfen die Südkoreanerinnen Jung Kyung-eun und Shin Seung-chan gegen die Chinesinnen Yu Yang und Tang Yuanting um Bronze.
12:51
Golf (w)
Der olympische Tag beginnt auf dem Golfcourt. Der erste Flight ist schon unterwegs und die Schweizerin Albane Valenzuela ist dabei. Und sie scheint gut ausgeruht zu sein. Am ersten Loch gelingt ihr direkt ein Birdie.
11:32
Österreich: Kondition ist gefragt
Die Österreicher greifen heute im Segeln nach Medaillen: in der 470 Klasse sind bei den Damen Lara Vadlau und Jolanta Ogar im Rennen, bei den Herren segeln Matthias Schmid und Florian Reichstädter um die Medaillen. Im Triathlon ist Thomas Springer dabei. Außerdem will sich Christine Wolf im ersten Wettbewerb des Tages, der zweiten Runde im Golf, weiter verbessern, sie geht um kurz nach 13 Uhr auf das Grün. Der Zehnkampf der Herren hat heute fünf Disziplinen zu bieten (110m Hürden, Diskuswurf, Stabhochspung, Speerwurf, 1500m Lauf), dort will Dominik Distelberger vorne mitmischen.
11:25
Schweiz: Hoffnungen im Triathlon & Segeln
Die Blicke der Schweizer Zuschauer werden heute auf den Triathlon gerichtet sein, dort steht das Finale der Männer an. Sven Riederer und Andrea Salivsberg wollen alles geben, um am Ende eine weitere Medaille für die Schweiz zu gewinnen. Bisher sind es insgesamt fünf Medaillen (zweimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze). Auch im Segeln rechnen sich die Eidgenossen Chancen aus. Um 18:50 Uhr geht die 470er Klasse ins Medaillen-Rennen, dort ist das Duo Hausser/ Brauchli am Start. Neben den Medaillenentscheidungen gibt es noch drei weitere Wettbewerbe mit Schweizer Beteiligung: ab 12:30 Uhr schlagen Fabienne In-Albon und Albane Valenzuela in der zweiten Runde im Golf die Bälle über den Platz. Im der 4x100 Meter-Staffel der Frauen tritt die Schweiz im Vórlauf mit Del Ponte, Atcho, Ellen Sprunger und Kora an. Um 18:30 Uhr starten die Viertelfinal-Läufe der BMX-Fahrer, dort will David Graf zeigen, was er drauf hat.
11:23
Deutsche Medaillenhoffnungen
Aus deutscher Sicht werden neben dem Zehnkampf die Entscheidungen im Kajak interessant. Im Doppelkajak der Männer über 1000 Meter stehen Max Rendschmidt und Marcus Groß im Finale. In der gleichen Disziplin über 200 Meter haben Ronald Rauhe und Tom Liebscher Chancen auf Edelmetall. Und im Einzelkajak der Frauen 500 Meter greift Franziska Weber nach einer Medaille. Dazu wollen die Hockeyherren nach ihrer deutlichen Niederlage im Halbfinale ab 17 Uhr gegen die Niederlande die Bronzemedaille sichern. Die Segler beenden heute ihre Fahrten. Erik Heil und Thomas Plössen sind im 49er der Männer dabei. Bei den Frauen starten Victoria Jurczok und Anika Lorenz im 49er FX. Und im Ringen hoffen wir, dass sowohl Nina Hemmer in der Klasse bis 53 Kilogramm und Maria Selmaier in der Klasse bis 75 Kilogramm in die Entscheidungen eingreifen können. Es wird also ein sehr interessanter und abwechselungsreicher Tag werden.
11:20
Guten Tag aus Rio
Der 14. Wettkampftag steht an und zunächst gehen die Golferinnen auf den Kurs. Die Höhepunkte des Tages finden in der Leichtathletik statt. Die Könige dieses Sports, die Zehnkämpfer absolvieren heute ihren zweiten Tag und machen die Medaillen unter sich aus. Der Deutsche Kai Kazmirek liegt nach dem ersten Tag aussichtsreich auf dem zweiten Platz. Den Abschluss bildet das Finale über 200 Meter der Männer, wo Usain Bolt zum nächsten Gold stürmen will.
Olympische Sommerspiele Mixed Olympische Sommerspiele Mixed
Anzeige
Anzeige