Anzeige

Liveticker Olympia - Tag 11

15:55
Der Medaillenspiegel
Trotz des Medaillenregens in der Nordischen Kombination bleibt Deutschland Zweiter in der Edelmetall-Statistik hinter Norwegen. Beide Nationen haben elf Goldmedaillen, die Nordlichter sammelten aber zehn Silberne und acht Bronzene. Team Deutschland hält sieben Silberne und fünf Bronzene dagegen. Auf dem dritten platz liegt Kanada mit achtmal Gold, siebenmal Silber und fünfmal Bronze. Mit dieser Statistik schließen wir den Ticker für heute. Ab 1 Uhr geht es hier heute Nacht weiter. Bis dahin!
15:53
Bob-Medaille für Deutschland?
Besonders spannend wird es um 12:40 Uhr, wenn die deutsche Bobpilotin Jamanka nach Gold im Zweierbob greift. Heute legte sie mit dem ersten Platz nach den ersten beiden Durchgängen bereits den Grundstein für den möglichen Gold-Erfolg.
15:50
Was steht sonst noch an?
Um 3 Uhr in der Nacht startet das Abfahrtsfinale der Damen beim Ski Alpin, knapp drei Stunden später folgt das Ski-Cross-Finale der Herren. Außerdem stehen die Teamsprintfinals der Damen und Herren im Ski Langlauf, und die Finals der Teamverfolgung der Damen und Herren im Eisschnelllauf an.
15:49
Eishockey-Viertelfinale voraus
Schon am morgigen Mittwoch tritt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wieder auf das olympische Eis. Um 13:10 Uhr trifft Deutschland auf Schweden. Gegen den Weltmeister hatte die DEB-Auswahl in der Gruppenphase nur knapp mit 0.1 verloren. Morgen ist also alles drin!
15:47
Ein ganzer Medaillensatz
In der letzten Medaillenentscheidung des Tages regnete des Edelmetall für Deutschland: Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Eric Frenzel triumphierten in dieser Reihenfolge in der Nordischen Kombination von der Großschanze. Das sind natürlich auch beste Aussichten auf den anstehenden Teamwettbewerb.
15:44
Deutsche Biathlon-Enttäuschung
Aus deutscher Sicht verlief das Biathlon-Finale der Mixed-Staffel ärgerlich: Lange hielt die schwarz-rot-goldene Auswahl einen Medaillenrang, doch Arnd Peiffer patzte als Schlussläufer am Schießstand und wurde nur Vierter. Da nutzte auch der deutsche Protest gegen die Italiener nach einem vermeintlichen Regelverstoß im Zielsprint nichts.
15:40
Der Rückblick
Mit dem Sieg Deutschlands endet der Olympia-Tag in Pyeongchang. Einige Highlights durften die Fans auch heute wieder bestaunen: dazu zählte mit Sicherheit die kuriose Bronzemedaille für die Niederlande über 3000 m in der Shorttrack-Staffel. Die Europäerinnen liefen Weltrekord im B-Finale und wurden damit eigentlich Gesamt-Fünfte. Doch durch die Disqualifikation von China und Kanada im Finale rückten die Niederländerinnen jubelnd auf den Bronzerang.
15:38
Eishockey (m)
2010 hatte bei der Weltmeisterschaft nach dem Sieg der Deutschen über die Schweiz eine wilde Schlägerei eingesetzt, heute bleibt es trotz des emotionalen Verlaufs ruhig! Über drei Drittel lieferten sich die deutschsprachigen Nachbarn eine unheimlich enge, intensive und spannende Partie. Deutschland ging früh in Führung, aber die Nati konnte im Verlauf ausgleichen und am Ende stand die Verlängerung. Eine echte Nervenschlacht wurde es dann jedoch nicht mehr, denn schon nach 26 Sekunden beendete Yannic Seidenberg alle Schweizer Viertelfinalträume. Auf der einen Seite kennt der Jubel keine Grenzen, auf der anderen drehen die Akteure mit gesenktem Haupt ab. Deutschland trifft nun in der nächsten Runde auf Schweden und darf weiter von eine Medaille träumen!
15:31
Eishockey (m)
Bereits nach 26 Sekunden erzielt Seidenberg das 2:1 für Deutschland. Der Schweizer Goalie Hiller kann einen Schuss nicht festhalten und Routinier Seidenberg bringt den Puck im Nachstochern über die Linie. Die deutschen Spieler stürmen zum Jubel auf das Eis, die Schweiz ist am Boden zerstört. So nah liegen Freud und Leid beieinander.
15:28
Eishockey (m)
Tor, Tor, Tor! Das gibt's doch nicht! Die Schweiz ist geschlagen: Deutschland gelingt wenige Sekunden nach Beginn der Overtime der goldene Treffer. Yannic Seidenberg schießt Deutschland ins Viertelfinale. Ist das bitter für die Eidgenossen.
15:27
Eishockey (m)
Weiter geht's im ganz engen Derby. Wem gelingt der entscheidende Lucky Punch?!
15:25
Eishockey (m)
Das Derby Schweiz gegen Deutschland steht nach 60 Minuten 1:1 und geht in die Overtime. Bei diesem engen Verlauf war fast zu erwarten, dass eine Stunde für die Partie nicht reichen wird. Im letzten Drittel hatten speziell die Eidgenossen dank einer langen Überzahl die goldene Chance, für die Entscheidung zu sorgen, ließen diese aber ungenutzt. In Gleichzahl war ansonsten eher Deutschland überlegen, brachte den Puck aber ebenfalls nicht an Hiller vorbei. Somit geht es in die Verlängerung!
15:22
Eishockey (m)
Das erste Spiel der Viertelfinal-Quali ist entschieden: Sakari Manninen trifft kurz vor Schluss zum 5:2 für Finnland gegen Südkorea. Damit geht der Favorit nach einer schlussendlich souveränen Leistung als Sieger vom Eis. Nur kurzzeitig brachte Heimteam Südkorea die Finnen mithilfe der Unterstützung der Zuschauer ins Wanken. Nach dem 2:3 gelang den Südkoreanern aber nicht mehr der wichtige Ausgleich, Finnland brachte das Spiel nach Hause und trifft im Viertelfinale auf die favorisierten Kanadier.
15:21
Eishockey (m)
Brooks Macek versucht es alleine und das war nicht schlecht! Der Münchener visiert aus halblinker Position die kurze Ecke an und scheitert an der Schulter von Hiller!
15:20
Eishockey (m)
Gerade im neutralen Abschnitt kommt die Partie nun extrem unsortiert daher. Viele technische Fehler mischen sich mit rein.
15:19
Eishockey (m)
Deutschland probiert es noch einmal und baut ordentlich Druck auf, doch Jonas Müller wird geblockt und die Nati kann kontern. Aber letztlich wird der Winkel da auch zu spitz und Aus den Birken nicht gefährdet.
15:18
Eishockey (m)
Na klar, wem jetzt in den letzten fünf Minuten das Tor gelingt, der ist gemessen am bisherigen Verlauf wohl sicher im Viertelfinale. Denn dass hier ein Team nochmal von einem Rückstand zurückkommt, ist eher unwahrscheinlich.
15:17
Eishockey (m)
Es wird mehrfach richtig eng vor Danny aus den Birken, aber letztlich kann die Schweiz das Powerplay nicht nutzen.
15:14
Eishockey (m)
Die doppelte Unterzahl ist erstmal überstanden. Yasin Ehliz kommt zurück. Der Deutsche ist frisch und fährt den Konter! Sein Schuss geht weit vorbei, aber das bringt Zeit.
15:13
Eishockey (m)
Oha! Die zwei Minuten sind fast abgelaufen, da lässt Boyle seinen Stock stehen und bringt Simon Moser zu Fall. Klare Sache, das gibt die nächste Strafzeit gegen Deutschland. Die DEB-Auswahl ist damit kurzzeitig in doppelter Unterzahl.
15:11
Eishockey (m)
Zwei Minuten gegen Yasin Ehliz! Der Nürnberger nimmt den Stock zu hoch und ermöglichst der Schweiz somit das Überzahlspiel. Die Nati hat damit die große Chance, kurz vor Schluss in Führung zu gehen. Die Schweiz kommt schnell in die Aufstellung, bringt dann aber gegen die gut rotierende Abwehr keinen Abschluss zustande. 40 Sekunden vor Ablauf der Strafzeit kann sich Deutschland befreien.
15:09
Eishockey (m)
Deutschland kann weiterhin leichte Vorteile auf dem Eis behaupten und kommt zum Abschluss über Dominik Kahun. Doch noch hat Jonas Hiller alles im Blick und kann die Versuche routiniert blocken.
15:07
Eishockey (m)
Zurück zum Derby: So langsam stellt sich hier die Frage, bei wem die Kraftreserven besser sind. Das Spiel verlangt den Akteuren alles ab. Viel wird in den letzten zehn Minuten von der Konstitution abhängen.
15:06
Eishockey (m)
Währenddessen erzielt Finnland im zweiten Playoff-Spiel das 4:2 durch Oskar Osala. Sorgt die Powerplay-Effizienz der Finnen damit für die Entscheidung? Zum dritten Mal greift der Favorit in Überzahl zu, nachdem Plante wegen Haltens auf die Strafbank musste. Nun wird es ganz schwer für Südkorea.
15:04
Eishockey (m)
Die Eis-Genossen überstehen die Unterzahl unbeschadet. Kurz danach kommt Dominik Kahun für Deutschland aber zu einem saftigen Abschluss, der jedoch knapp am Tor vorbeistreift.
15:03
Eishockey (m)
In Überzahl bekommt Deutschland über Felix Schütz die beste Chance. Aber aus kurzer Distanz scheitert er im Getümmel an Hiller. Super Aktion des Goalies, der hier schnell reagiert und die Beine zusammenzieht.
15:02
Eishockey (m)
Es geht ähnlich vorsichtig weiter im Derby, die Zweikämpfe werden leidenschaftlich geführt und ab sofort kann jede Nachlässigkeit die entscheidende sein. Gegen Norwegen hat Deutschland bereis Nervenstärke bewiesen. Können sie das auch heute in die Waagschale werfen?
15:00
Zweierbob (w)
Für heute haben die Athletinnen erstmal ihr Programm abgespult, dürfen sich kurz über ihre Platzierungen ärgern oder freuen und werden sich dann schon wieder auf die morgige Entscheidung konzentrieren. Ab 12:40 Uhr MEZ stürzen sich die Olympionikinnen am Mittwoch wieder in den Eiskanal und kämpfen um die begehrten Medaillen.
14:57
Zweierbob (w)
Haben wir noch etwas vergessen? Na klar! Was machen denn die Jamaikanerinnen? Jazmine Fenlator-Victorian und Carie Russell liegen nach dem zweiten Durchgang auf dem 19. und vorletzten Platz vor Nigeria. Die Cool Runnings werden morgen aber mit Sicherheit engagiert und motiviert in die letzten Läufe starten. Schließlich ist es schon ein toller Erfolg, dass sie hier bei den Olympischen Spielen teilnehmen.
14:55
Zweierbob (w)
Die ersten beiden Läufe sind um und haben für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Die große Favoritin Humphries muss sich mit dem fünften Rang sowie einem Rückstand von 34 Hundertstel auf Gold anfreunden und wird morgen vermutlich nur noch um die dritte Position kämpfen. Greubel Poser (+0,32s) sowie Schneider (0,30s) liegen auf den Plätzen vier bzw. drei und werden sich in 24 Stunden ebenfalls um Bronze duellieren. Etwas überraschend liegt Jamanka aus Deutschland souverän auf dem Platz an der Sonne und geht mit einem Vorsprung von sieben Hundertstel auf die Kanadierin Meyers Taylor in die dritte Abfahrt. Die deutsche Pilotin Köhler muss sich mit dem zwölften Platz anfreunden und will sich im vorletzten Durchgang in die Top Ten schieben.
14:48
Eishockey (m)
Beide Spiele der Viertelfinal-Qualifikation gehen nun in das letzte Drittel. Finnland führt noch 3:2 gegen Südkorea. Im Derby Schweiz gegen Deutschland steht es 1:1.
14:48
Curling (m)
Es reicht nicht! Obwohl Norwegen das zehnte End für sich entscheidet, können die Skandinavier gegen Italien nicht ausgleichen. So siegen die Südeuropäer mit 6:4. Im neuten End hatten sie dreifach punkten können und konnten so spät den Grundstein für den Erfolg legen.
14:45
Zweierbob (w)
Jamanka bleibt auf Position eins! Die US-Amerikanerinnen können nicht auf die starke Zeit der deutschen Olympionikinnen antworten und kommen erst nach 50,81 Sekunden ins Ziel. Die Deutschen liegen damit sieben Hundertstel vor den Zweiten und gehen morgen als erste in den zweiten Tag!
14:44
Zweierbob (w)
Kann das für die Deutschen Jamanka / Buckwitz ein Angriff auf den ersten Platz werden? 50,72 Sekunden bedeutet die deutliche Laufbestzeit und kann sogar für den Goldrang reichen. Nur noch Meyers Taylor steht oben, die ihren ersten Platz natürlich verteidigen will.
14:43
Zweierbob (w)
Greubel Poser und Evans verlieren nach dem zweiten Durchgang ihren dritten Platz an das deutsche Duo um Schneider und Drazek. Mit 50,99 Sekunden büßen die US-Amerikanerinnen sechs Hundertstel auf die Deutschen ein und liegen nun vor der dritten Rutschpartie zwei Hundertstel hinter Schneider.
14:42
Zweierbob (w)
Das geht noch besser! Der Schlitten klatscht nach den Kurven zu oft an die Banden und das Gespann Schneider/Drazek verschlechtert sich um drei Zehntelsekunden nach dem ersten Lauf. Es reicht allerdings noch aus, um die vierte Position in der Gesamttabelle zu halten.
14:42
Curling (m)
Kein Break der Dänen im letzten End! Damit gewinnt Japan mit 6:4 gegen Dänemark. Ein Dreierhaus im dritten End macht in einer sehr ausgeglichenen Partie den Unterschied.
14:41
Zweierbob (w)
Die Favoritin aus Kanada strauchelt! Es ist noch nicht der Tag von Humphries, die sich über die Zeit von 50,88 Sekunden sichtlich ärgert. Das kanadische Duo verschlechtert sich im Vergleich zum ersten Lauf um 16 Hundertstel. Die folgenden Athletinnen haben gleich die Chance, sich weiter von den Kanadiern abzusetzen.
14:40
Eishockey (m)
Auch beim Derby Schweiz gegen Deutschland geht's in die Kabine: Es blieb auch im zweiten Abschnitt eine Partie mit viel Kampf, Energie und Emotion. Nach dem Ausgleich der Eidgenossen stand auf beiden Seiten vermehrt die Sicherheit im Vordergrund, so dass weitere Highlights ausblieben. Zur sehr fürchtete man, einen Fehler zu machen oder eine Strafe zu kassieren. So bleibt es aber immerhin schön interessant und wir dürfen gespannt sein, wer letztlich die besseren Nerven hat.
14:34
Eishockey (m)
Pause beim Spiel Finnland gegen Südkorea: Eigentlich hatte sich der Favorit im Verlauf des zweiten Drittels auf eine ruhige Fahrt eingestellt. Man lag schon 3:0 vorne und hatte damit mutmaßlich für die Vorentscheidung gesorgt. Aber in der Folge agierten die Skandinavier etwas zu nachlässig und ließen den Gastgeber zurück in die Partie. Nicht nur wurden die zwei Treffer in der Halle gefeiert wie Goldmedaillen, auch der ganz große Wurf ist plötzlich in Reichweite. Es bleibt also unerwartet spannend und eine Blamage der Finnen ist durchaus denkbar.
14:33
Zweierbob (w)
Schade! Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Schweizerinnen Hafner/Rebsamen ihren achten Rang im Gesamtklassement verteidigen können. Aber auf dem Schlussabschnitt verlieren sie zu viel Zeit und kommen mit einer nicht zufriedenstellenden Runde von 51,16 Sekunden ins Ziel.
14:27
Curling (m)
Die USA waren heute zu stark! Als die Amerikaner auch im neuten End punkten können und ihre Führung auf 8:4 ausbauen, erkennen die Schweizer ihre Niederlage an. Vorzeitig ist die Partie beendet. Damit müssen die Eidgenossen wahrscheinlich eine Ehrenrunde drehen, um in das Halbfinale zu kommen.
14:25
Eishockey (m)
Aktuell agieren die Schweiz und Deutschland eher vorsichtig. Man will keinen Fehler machen oder eine Strafe riskieren. Und so lassen beide Seiten wenig zu. Passiert noch etwas in der Schlussphase des zweiten Durchgangs?
14:25
Curling (m)
Harte Nuss für die Schweizer! Im Duell mit den US-Amerikanern verlieren die Eidgenossen immer weiter an Boden. Nach acht Ends liegen sie 4:7 zurück. Ein weiteres Dreierhaus brachte die USA deutlicher in Front. Bislang kann die Schweiz immer nur einfach punkten. So wird das nichts mit der Aufholjagd.
14:22
Eishockey (m)
Neeee! Was ist denn jetzt los bei Südkorea gegen Finnland?! Jin-Hui Ahn nimmt aus spitzem Winkel Maß und schlenzt einen Schuss aber sowas von passend in den rechten Giebel! Plötzlich steht es nur noch 2:3 aus Sicht des Gastgeber und Finnland droht sich zu blamieren!
14:21
Zweierbob (w)
Die beiden Deutschen Köhler/Nolte können sich dagegen nur um eine Hundertstel verbessern und können damit erneut nicht zufrieden sein. 51.20 Sekunden reichen einfach nicht aus, um sich hier wenigstens in die Top Ten zu fahren.
14:20
Eishockey (m)
Im zweiten Durchgang zwischen der Schweiz und Deutschland bleibt es absolut kämpferisch, es brechen aber nicht mehr so viele Scharmützel aus wie noch in den ersten 20 Minuten. Das trägt durchaus zum Spielfluss und zur Attraktivität bei.
14:19
Zweierbob (w)
Stark! Die beiden Österreicherinnen Hengster sowie Kleiser kommen nach 51,04 Sekunden ins Ziel und können sich im Vergleich zum ersten Lauf (51,23s) deutlich verbessern. Dieses Mal huscht den zwei Athletinnen ein kurzes Lächeln über das Gesicht.
14:18
Nordische Kombination (m)
Solide Laufleistung von Hug! Der einzige Schweizer macht über die zehn Kilometer drei Plätze gut und wird am Ende 24.
14:18
Zweierbob (w)
Ekstase an der Bahn bei den Heimfans. Kim sowie Kim stürzen sich zum zweiten Mal in die Rinne und sorgen mit einer Runde von 51,20 Sekunden für eine neue Laufbestzeit. Da das Feld der Teilnehmerinnen - wie schon erwähnt - in umgekehrter Reihenfolge startet, ist noch nicht wirklich zu klären, ob die Zeiten ausreichen, um sich zu verbessern.
14:15
Nordische Kombination (m)
Denifl Achter, Klapfer Neunter. Während vorne die Post abging, wird der Österreicher noch von Geiger überholt und beendet den Wettkampf auf dem achten Platz. Wenig später rollt Lukas Klapfer auf der Neun über die Linie.
14:14
Eishockey (m)
Auch im Parallelspiel tut sich einiges: Finnland gelingt der schnelle Doppelschlag und Südkorea schlägt gleich zurück. Analog zum ersten Durchgang nutzen die Finnen gleich ihr erstes Powerplay zum Ausbau der Führung durch Petri Kontiola. Südkorea hat ein wenig Pech, weil der Puck im Slot vom Schlittschuh eines Verteidigers ins eigene Tor prallt. Kurz danach legt Miro Heiskanen sogar das 3:0 nach. Doch die hohe Führung hält nicht lange, Brock Radunske verkürzt quasi im Gegenzug auf 1:3.
14:14
Nordische Kombination (m)
Vinzenz Geiger komplettiert das tolle Ergebnis der Deutschen mit seinem siebten Platz. Damit landen vier DSV-Läufer unter den ersten Sieben.
14:12
Dreifachsieg für Deutschland! Rydzek Olympiasieger!
Der Wahnsinn! Das perfekte Ergebnis aus deutscher Sicht! Mit einem Antritt am letzten Berg schüttelt das Trio alle Konkurrenten ab. Auch der Norweger Riiber hat im letzten Duell keine Chance. Den innerdeutschen Schlusssprint entscheidet Johannes Rydzek für sich, Silber geht an Fabian Riessle, Eric Frenzel holt Bronze.
14:12
Eishockey (m)
Die Schweiz gleicht aus! Wenige Minuten nach dem Beginn des zweiten Drittels ist es Simon Moser, der den Puck zum 1:1 einschweißt. Damit steht wieder alles auf Anfang. Der Treffer fällt für die Eidgenossen zum richtigen Zeitpunkt, denn bis hierhin war man in diesem Drittel eher unter Druck, kann aber nun gegen den Rivalen einen empfindlichen Nadelstich setzen.
14:08
Eishockey (m)
Weiter geht's im Kwandong Hockey Center. Gute Nachrichten übrigens für Deutschland von der Bande: Denn Christian Ehrhoff sitzt zumindest mal wieder auf der Bank.
14:08
Nordische Kombination (m)
Der letzte Berg! Drei Deutsche greifen an! Nur noch Riiber kann folgen!
14:06
Zweierbob (w)
Naja! Beierl sowie Hahn können sich mit ihrer Zeit von 51,41 Sekunden zwar um acht Hundertstel verbessern, reißen mit der Vorstellung allerdings auch niemanden vom Hocker. Ob diese Runde für Verbesserungen im Gesamtklassement ausreicht, bleibt abzuwarten.
14:05
Nordische Kombination (m)
Denifl fällt ab! Der Österreicher ist der erste Läufer, der der größer werdenden Geschwindigkeit zum Opfer fällt. Rund anderthalb Kilometer sind es noch bis zur Entscheidung!
14:03
Nordische Kombination (m)
Das Tempo an der Spitze war so gering, dass der Finne Hirvonen von hinten aufschließen kann. Mit sieben Läufern in der Spitzengruppe geht es in die letzte Runde.
14:01
Biathlon (x)
Keine Medaille für die deutsche Staffel! Der Protest hatte keinen Erfolg, weshalb es beim eigentlichen Ergebnis bleibt: Gold an Frankreich, Silber an Norwegen und Bronze bleibt bei Italien.
14:00
Nordische Kombination (m)
Sie sind dran! Das deutsch/österreichische Quartett hat aufgeschlossen. Rund vier Kilometer vor dem Ziel beginnt man sich mit dem Belauern. Noch keiner hat attackiert.
13:59
Zweierbob (w)
Die Helfer beäugen nochmals die Piste und schließen die letzten Präparationsarbeiten ab. Das Teilnehmerinnenfeld startet im zweiten Lauf in umgekehrter Reihenfolge, sodass die Favoriten erst am Ende durch die Eisrinne rutschen.
13:58
Zweierbob (w)
Die Schweizer Einzelkämpferinnen Hafner sowie Rebsamen dürfen mit ihrer ersten Rutschpartie zufrieden sein. Nach einem gewohnt schwachen Start und einer starken Abfahrt steht ein akzeptabler achter Rang zu Buche. Beide Olympionikinnen werden versuchen im zweiten Lauf noch etwas nach oben zu klettern. Für die Österreicherinnen gab es dagegen wenig zu jubeln. Die Pilotinnen Hengster sowie Beierl zeigten keine guten Leistungen im ersten Durchgang und müssen sich vorerst mit den Plätzen 14 und 19 anfreunden. Vor allem die vorletzte Position von Beierl dürfte bei den Österreicherinnen für Kopfschmerzen sorgen.
13:57
Eishockey (m)
Nach 20 Minuten führt die deutsche Auswahl mit 1:0 und der entscheidende Faktor war bis hierhin die Effektivität. Denn während sich die Nati in vielen Überzahlen ohne Ertrag abarbeitete, schlug Deutschland zu Beginn in ihrem einzigen Powerplay direkt zu. Ansonsten hatte die Partie durchaus einige Längen zu bieten, spielerische Glanzpunkte suchte man in einem intensiven Schlagabtausch vergebens. Einen kämpferischen Verlauf hatten wir allerdings in dieser Form auch so erwartet. Es wird in jedem Fall spannend bleiben.
13:57
Nordische Kombination (m)
Nach der Hälfte der Strecke ist das Rennen völlig offen. Das deutsche Trio aus Frenzel, Rydzek und Riessle sind mit einem Rückstand von unter zehn Sekunden in Schlagdistanz auf die Spitze. Dort warten der Japaner Watabe und der Norweger Riiber auf den Zusammenschluss. Auch der Österreicher Denifl hält sich noch sehr gut.
13:53
Nordische Kombination (m)
Der Deutschland-Express fliegt heran! Das Trio hat Denifl bereits eingeholt und macht sich jetzt mit dem Österreicher im Schlepptau auf die Jagd nach dem Spitzenduo. 17 Sekunden besträgt der Abstand nur noch. Er schrumpft weiter und weiter.
13:49
Zweierbob (w)
Schauen wir doch mal, was die Cool Runnings machen: Der Zweierbob aus Jamaika mit Jazmine Fenlator-Victorian und Carrie Russell liegt aktuell auf dem 17. Rang - unter anderem vor einem russischen und einem österreichischen Bob. Dabei war vor wenigen Tagen noch gar nicht klar, ob Jamaika überhaupt starten könnte. Die deutsche Trainerin des Teams, Sandra Kiriasis, wurde vor wenigen Tagen entlassen, anschließend gab es Verwirrung um den Schlitten. Den hatte Kirasis gemietet und wollte das Material nach ihrer Entlassung nicht freigeben. Jamaikas Verband legte jedoch das Geld zum Kauf auf den Tisch. Damit stand einem Start nichts mehr im Wege. Glück im Unglück für Fenlator-Victorian und Russell, die sich darüber freuen, Olympialuft zu schnuppern.
13:49
Eishockey (m)
Im Parallelspel ist das erste Drittel vorbei: Finnland agiert bislang souverän, hat die Mehrzahl an Abschlüssen und wirkt insgesamt erwartungsgemäß reifer. Die Führung ist daher verdient, aber eben auch knapp. So ist für den Gastgeber theoretisch noch einiges drin. Praktisch auch? Wie werden es erleben.
13:47
Curling (m)
Zwischen den USA und den Schweizern ist es noch recht ausgeglichen. Nach sechs Ends steht es 4:3 für die Amerikaner. Allerdings sind die USA durch ein Dreierhaus im fünften End leicht im Vorteil.
13:47
Nordische Kombination (m)
Auch das deutsche Trio ist jetzt in der Spur und wird sich bestimmt bald auf der Langlaufstrecke zusammentun, um dann gemeinsam nach vorne zu laufen.
13:46
Nordische Kombination (m)
Es geht los! Der Start ist erfolgt und die ersten Athleten begeben sich auf die 10 Kilometer. Akito Watabe ist der Gejagte, auch Jarl Magnus Riiber und Wilhelm Denifl sind schon in der Loipe.
13:44
Nordische Kombination (m)
Denifl bester Österreicher! Im österreichischen Team liegt nach dem Springen Wilhelm Denifl auf Rang drei in der besten Ausgangsposition. Im Langlauf müsste er aber wohl über sich hinauswachsen, wenn er gegen die starken Läufer hinter sich stand halten möchte. Lukas Klapfer hat auf Rang zehn mit 1:04 Minuten ebenfalls noch die Chance auf Medaillen, muss aber ebenfalls auf ein schlechtes Rennen der Konkurrenz hoffen.
13:43
Nordische Kombination (m)
Es wird heiß hergehen in der südkoreanischen Kälte, dann das Rennen in der Nordischen Kombination verspricht viel Spannung: Akito Watabe aus Japan gelang im Sprundurchgang die beste Leistung, doch absetzen konnte sich der Japaner nicht und besonders ein deutsches Trio könnte ihm gefährlich werden. Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Fabian Rießle gehen mit 24, 31 bzw. 34 Sekunden in das Rennen und haben damit alle Möglichkeiten den Führenden noch einzuholen. Auch Vizenz Geiger ist mit einer Minute Rückstand noch dabei.
13:42
Eishockey (m)
Ein Schuss der Eidgenossen trifft Gerrit Fauser böse im Gesicht und der zweite Deutsche nach Christian Ehrhoff muss in die Kabine, um behandelt zu werden. Das kann im Verlauf durchaus ein Faktor werden. Nachdem das Blut vom Eis gekratzt worden ist, geht es weiter.
13:41
Zweierbob (w)
Der erste Durchgang ist vorbei und hat für einige Überraschungen gesorgt. Die große Favoritin Humphries liegt mit einem Rückstand von zwei Zehntelsekunden nur auf dem fünften Rang. Meyers Taylor aus den USA führt das Feld vor dem zweiten lauf auf der ersten Position an, während sich ihre Landsfrau Greubel Poser auf dem Bronzeplatz einreiht. Etwas unerwartet darf sich die Pilotin Jamanka über die zweite Podiumsstufe freuen und hat mit einem Rückstand von zwei Hundertstel alle Möglichkeiten den ersten Rang ins Visier zu nehmen. Auch für Schneider, die lediglich einen Rückstand von 11 Hundertstel hat, sind die drei Treppenstufen in greifbarer Nähe. Köhler hat mit den vorderen Plätzen eher wenig zu tun und muss sich nach einer schwachen Fahrt mit dem 13. Platz anfreunden.
13:40
Nordische Kombination (m)
Nach den spannenden Duellen beim Biathlon folgt gleich der nächste Höhepunkt: Der 10km-Lauf in der Nordischen Kombination steht kurz bevor. Wer holt sich die Medaillen?
13:40
Eishockey (m)
Man man, was ist das nur für ein Überzahlspiel der Schweizer? Das ist erneut extrem schwach gespielt und Chancen ergeben sich kaum. So bleibt die nächste Überzahl für die Eidgenossen ungenutzt.
13:38
Biathlon (x)
Es gibt einen Protest der deutschen Mannschaft! Das Team hat offiziell Protest gegen Windischs Manöver im Schlusspurt eingelegt. Der Italiener hatte innerhalb der Markierung die Spur gewechselt und hatte Peiffer damit gekreuzt. Wenn der Protest angenommen wird, bekäme Deutschland die Bronzemedaille am grünen Tisch.
13:37
Eishockey (m)
Die Schweiz führt übrigens mit 5:3 Schüssen, letztlich war aber nur ein gefährlicher dabei, den die Abwehr von der Linie holte. Bei Deutschland, nur der war halt drin. Spielerisch ist es übrigens erwartet überschaubar. Es gibt viele kleine Unterbrechungen und ein Spielfluss kommt kaum zustande.
13:33
Biathlon (x)
Bei der schweizer Staffel lief es noch etwas schlechter als bei Österreich. Am Ende belegen Gasparin, Häcki, Weger und Wiestner den 13. Platz mit einem Rückstand von fast drei Minuten.
13:31
Biathlon (x)
Auch die letzten beiden Läufer konnten Österreich nicht mehr in die oberen Plätze bringen. So beendet die Staffel um Hauser, Innerhofer, Eder und Eberhard das Olympische Rennen auf dem zehnten Platz. 2:22 Minuten hinter den siegreichen Franzosen.
13:28
Gold für Frankreich! Deutschland geht leer aus!
Mit einer souveränen Leistung sichert Superstar Martin Fourcade die Goldmedaille für die französische Mixed-Staffel. Als Drittplatzierter bekam er den imaginären Staffelstab in die Hand und rollte das Treppchen von hinten auf. Als alle anderen am Schießstand versagten, war Fourcade zur Stelle und vollendet nun die gute Ausgangsleistung von Dorin Habert, Bescond und Desthieux mit Gold. Silber geht an die nowegische Auswahl, die sich nach einem schlechten Auftakt langsam aber sicher nach vorne kämpfte. In einem packenden Schlussspurt sichert sich Windisch die Bronzemedaille für Italien, weshalb der lange Führende, die deutsche Staffel, leer ausgeht. Allerdings zog der Italiener im Zielsprint sehr spät noch in die andere Spur. Möglicherweise folgt nun ein Protest des deutschen Teams.
13:27
Zweierbob (w)
Vereintes Kopfschütteln! Beierl sowie Hahn bekommen überhaupt keinen Rhythmus in ihre Fahrt, küssen zu oft die Banden und haben große Wellenbewegungen in den Kurven. Mit 51,49 Sekunden reihen sich die beiden Österreicherinnen auf der vorletzten Position ein.
13:26
Eishockey (m)
Nach dem nächsten Abschluss der Schweizer gehen sofort wieder Rangeleien los. Also das dürfte hier im Verlauf noch ganz interessant werden.
13:24
Eishockey (m)
Deutschland spielt das zunächst gut und hält den Gegner mit Pressing vom Tor weg. Danach wird es aber brenzlig! Danny aus den Birken ist bereits geschlagen, aber irgendwer kratzt den Puck da noch von der Linie! Super Rettungstat, die das 1:1 verhindert. Die Unparteiischen schauen sich das nochmal am Monitor an, dürfte aber nicht zählen.
13:22
Zweierbob (w)
Das war nix! Schon am Start liegen die beiden Österreicherinnen drei Zehntelsekunden zurück und verlieren während der Abfahrt weiter an Zeit. Mit einer Runde von 51,23 Sekunden und dem elften Rang können die zwei Olympionikinnen nicht zufrieden sein.
13:21
Zweierbob (w)
Die Schweizerinnen Hafner/Rebsamen können zufrieden mit ihrer ersten Zeit von 50,86 Sekunden sein. Wie gewohnt zeigt das Duo eher einen schlechten Start, fährt dann jedoch makellos durch den Eiskanal und kann sich auf den siebten Rang vorarbeiten.
13:20
Biathlon (x)
Peiffer versagen die Nerven! Erneut ist das Schießen des deutschen Schlussläufers unsicher, nun muss er sogar einmal in die Strafrunde. Svendsen nutzt das für Norwegen aus und sichert sich deutlich den zweiten Platz. Peiffer ist jetzt mit Italiens Windisch im direkten Duell um Bronze. 2,5 Kilometer bleiben noch!
13:19
Eishockey (m)
Im Parallelspiel ist Finnland ebenfalls früh in Führung gegangen. Der Favorit nutzt seine erste Überzahl konsequent und geht so mit 1:0 in Führung. So scheint der Verlauf früh den erwarteten Gang zu nehmen.
13:18
Eishockey (m)
Was für ein Auftakt für Deutschland! Nur Sekunden später kommt der Puck in der Zentrale zu Pföderl, der Jonas Hiller durch die Beine bezwingt. Das sieht der Schweizer Goalie nicht allzu bravourös aus, der Schuss war allerdings verdeckt.
13:16
Eishockey (m)
Kleiner Vorgeschmack, wie das hier im Derby laufen könnte? Der Schweizer Cody Almond geht volle Mähre mit dem Ellenbogen voraus gegen Christian Ehrhoff zu Werke und erwischt den Deutschen im Gesicht. Das gibt völlig zurecht gleich mal 5+20. Der Schweizer geht kopfschüttelnd vom Feld, aber was er da zu bekritteln hat, müsste er mal erklären. Das war einigermaßen deutlich. Nun also satte fünf Minuten Überzahl für Deutschland, die im Slot aus dem Gestocher auch gleich mal gefährlich werden.
13:16
Biathlon (x)
Fourcade fehlerfrei! Das ist die sichere Goldmedaille für Frankreich! Das wird er sich nicht nehmen lassen!
13:14
Biathlon (x)
Fourcade zieht vorbei! Der Franzose macht einen frischen Eindruck und lässt Peiffer am ersten Anstieg stehen. Nun muss der Deutsche dranbleiben!
13:13
Zweierbob (w)
Alle Fahrer haben aktuell schon einen riesigen Rückstand nach dem Start. Ob irgendetwas mit der Bahn nicht stimmt, ist allerdings nicht ganz zu sehen. Köhler sowie Nolte reihen sich mit einer Zeit von 51,21 Sekunden vorerst auf der siebten Position ein.
13:10
Biathlon (x)
Peiffer wackelt! Gleich die ersten beiden Schüsse verfehlen ihr Ziel. Erst über zwei Nachlader kann der Führende alles abräumen. Auf diese Chance hat der Franzose Fourcade aber gewartet und nutzt die Unsicherheit gnadenlos aus! Fast zeitgleich gehen Deutschland und Frankreich wieder auf die Strecke. Italien und Norwegen sind mit 16 Sekunden Rückstand in Lauerstellung.
13:09
Biathlon (x)
Superstars sitzen Peiffer im Nacken! Der Führende wird jetzt von Fourcade, Svendsen und Windisch verfolgt. Das werden jetzt noch ganz spannende 7,5 Kilometer!
13:08
Zweierbob (w)
Vierter Platz! Auch Schneider sowie Drazek sind auf dem ersten Abschnitt der Fahrt extrem langsam und liegen deutlich zurück. Anschließend kämpfen sich die beiden Olympionikinnen wieder ran und können den Rückstand immerhin auf 11 Hundertstel verkürzen. Da ist in den kommenden Läufen noch alles drin.
13:07
Biathlon (x)
Der letzte Läufer! Arnd Peiffer ist auf der Strecke, kann er die Führung verteidigen? Lesser hat auf der letzten Runde noch etwas an Boden verloren und bringt einen Vorsprung von etwa 32 Sekunden zum letzten Wechsel mit. Bei den Verfolgern hat sich aus dem Quartett ein Trio aus Frankreich, Norwegen und Italien gebildet. Weißrussland musste abreißen lassen.
13:07
Eishockey (m)
Finnland hatte in der Gruppe C mit Weltmeister Schweden durchaus ein Wörtchen mitzureden und verpasste nach hartem Kampf im direkten Vergleich mit dem skandinavischen Nachbarn nur knapp die direkte Qualifikation fürs Viertelfinale. Heute sollte das aber gegen Südkorea gelingen, denn der Gastgeber konnte bis hierhin auf diesem Niveau kaum mithalten. Allerdings erwiesen sich die tapferen Asiaten als unangenehmer Gegner, und mit den Fans im Rücken ist eine Überraschung sicherlich denkbar.
13:06
Zweierbob (w)
Die Führenden liegen extrem dicht zusammen! Greubel Poser sowie Evans kommen zwar ohne Fehler durch die Bahn, können aber keine hohe Geschwindigkeit vorweisen und müssen sich mit 50,59 Sekunden auf dem dritten Rang einordnen.
13:04
Zweierbob (w)
Auch stark! Trotz eines schlechten Starts und einem Rückstand von 15 Hundertstel, kämpfen sich Jamanka und Buckwitz während der Fahrt an die Zeit der US-Amerikanerinnen ran und überqueren die Ziellinie nach 50,54 Sekunden. Damit liegen die Deutschen mit einem Rückstand von lediglich zwei Hundertstel auf dem zweiten Rang.
13:03
Zweierbob (w)
Vielleicht beißt sich die Konkurrenz doch nicht die Zähne aus! Die beiden US-Amerikanerinnen Meyers Teaylor sowie Gibbs nehmen den Kanadierinnen mit einer Zeit von 50,52 Sekunden zwei Zehntelsekunden ab und das, obwohl der Bob nach der Kurve quersteht. Stark!
13:03
Biathlon (x)
Nur ein Nachlader! Souveränes Schießen von Erik Lesser mit kleinem Schönheitsfehler! Mit einem dennoch großen Vorsprung von 42,5 Sekunden biegt er auf seine letzte Runde ein, weil Lessers Verfolger aus Italien, Weißrussland, Frankreich und Norwegen den kleinen Fehler nicht ausnutzen können.
13:02
Zweierbob (w)
Das ist mal eine Ansage der Kanadierinnen! Die Favoritin Humphries behält die Nerven und lenkt ihren Bob souverän durch die Abfahrt. An einer Zeit von 50,72 Sekunden dürfte sich die Konkurrenz ordentlich die Zähne ausbeißen.
13:00
Eishockey (m)
Wir dürfen in jedem Fall gespannt sein, wer sich am Ende durchsetzen und im Viertelfinale gegen Schweden antreten darf. Im Parallelspiel trifft übrigens Finnland auf die Hausherren aus Südkorea. Dort wird der Gegner für die Top-Auswahl aus Kanada gesucht.
12:59
Eishockey (m)
Die beiden deutschsprachigen Nationen starten mit ähnlichen Voraussetzungen ins die Playoffs für das Viertelfinale. In der Vorrunde konnte man jeweils nur ein Spiel gewinnen und muss daher Extraschichten in der KO-Runde schieben. Die Schweiz schoss lediglich den überforderten Gastgeber ab und hatte gegen Kanada und Tschechien aber letztlich wenig zu melden. Deutschland kam im Verlauf dagegen besser zurecht, ließ dem 2:5 zum Auftakt gegen Finnland ein knappes 0:1 gegen Weltmeister Schweden folgen bevor man sich abschließend im Penalty-Schießen gegen Norwegen durchsetzte.
12:58
Biathlon (x)
Lesser zieht davon! Kurz vor dem zweiten Schießen baut der Deutsche seinen Vorsprung auf über 40 Sekunden aus. Jetzt kommt der wichtige Stehendanschlag!
12:58
Eishockey (m)
Die beiden deutschsprachigen Nationen starten mit ähnlichen Voraussetzungen ins die Playoffs für das Viertelfinale. In der Vorrunde konnte man jeweils nur ein Spiel gewinnen und muss daher Extraschichten in der KO-Runde schieben. Die Schweiz schoss lediglich den überforderten Gastgeber ab und hatte gegen Kanada und Tschechien aber letztlich wenig zu melden. Deutschland kam im Verlauf dagegen besser zurecht, ließ dem 2:5 zum Auftakt gegen Finnland ein knappes 0:1 gegen Weltmeister Schweden folgen bevor man sich abschließend im Penalty-Schießen gegen Norwegen durchsetzte.
12:56
Eishockey (m)
Um 13:10 Uhr wird es für die Kufencracks interessant: Die Schweiz trifft auf Deutschland! Wer schnappt sich das Viertelfinal-Ticket und darf weiter auf einen Olympia-Coup hoffen?
12:55
Biathlon (x)
Starkes Liegendschießen! Bevor Verfolger Hofer auf der Matte ist, ist Lesser schon wieder weg. Fehlerfrei übersteht der Deutsche sein erstes Schießen und baut den Vorsprung wieder etwas aus. 33 Sekunden trennen beide Staffeln. Zwischen Weißrussland und Frankreich geht es dahinter um Platz drei.
12:54
Zweierbob (w)
Gute Fahrt! Nach 51,24 Sekunden kommen die Südkoreanerinnen ins Ziel und stellen einen neuen Bahnrekord auf. Was diese Zeit wirklich wert ist, bleibt allerdings noch abzuwarten. Dennoch können die beiden Athletinnen zufrieden mit ihrer ersten Rutschpartie sein.
12:53
Zweierbob (w)
Sabina Hafner und Rahel Rebsamen sind das einzige Gespann für die Schweizer. Wie die Österreicher werden die Eidgenossinnen eher nicht um die glänzenden Scheiben kämpfen, sondern um eine einstellige Platzierung fahren. Für die 33-jährige Hafner sind es vermutlich die letzten Winterspiele, sodass das Duo nochmal alles aus sich rausholen wird.
12:52
Biathlon (x)
Innerhofer gibt als 14. ab! Österreichs Staffel ist beim zweiten Wechsel mit etwa 2:15 Minuten Rückstand abgeschlagen auf Platz 14. Knapp dahinter rangiert die Schweiz auf dem 15. Rang. Das wird eine harte Aufgabe für den Rest des Teams.
12:52
Zweierbob (w)
Auch die Kapitäninnen um Hengster sowie Beierl werden für Österreich vermutlich nicht um die Medaillen fahren. Die beiden Pilotinnen wollen weitere Erfahrungen sammeln und sich ebenfalls im Gesamtklassement so weit wie möglich nach vorne arbeiten. Bei diesen Olympischen Winterspielen ist allerdings nichts auszuschließen. Auf der Rennbahn von Pyeongchang gab es schon die ein oder andere Überraschung.
12:51
Shorttrack (w)
Während sie Südkoreanerinnen in grenzenlosen Jubel ausbrechen, ist China am Boden zerstört. Mit diesen Eindrücken verabschieden wir uns für heute vom Shorttrack. Die nächsten Medaillen werden hier am kommenden Donnerstag verteilt.
12:49
Biathlon (x)
Als erste Staffel wechselt Deutschland auf den dritten Läufer. Erik Lesser hat einen Vorsprung von einer halben Minuten auf Italiens Lukas Hofer. Dahinter hat Domracheva die Französin kassiert und Weißrussland an die Drei gesetzt.
12:48
Südkorea holt Gold - Niederlande im Glück
Das ist völlig verrückt! Die ganze Arena rastet aus! Südkorea gewinnt Gold! Aber es werden zwei Strafen verteilt: Kanada und China werden für den großen Sturz bestraft und holen keine Medaille. Davon profitieren die Italienerinnen, die Silber holen und - das ist wirklich kurios - die eigentlich fünftplatzierten Niederländerinnen holen dank der Schiedsrichterentscheidung Bronze. Da hat sich der Weltrekord im vermeintlichen B-Finale gleich doppelt gelohnt! Die Europäerinnen freuen sich ein Loch in den Bauch. Das ist sicherlich eine der kuriosesten Medaillenentscheidungen dieser Spiele.
12:45
Biathlon (x)
Dahlmeier setzt sich deutlich an die Spitze! Mit nur einem Nachlader räumt die Deutsche stehend alles ab und setzt die anderen Staffeln unter Druck. Wierer lässt sich daraufhin viel Zeit und benötigt am Ende alle drei Zusatz-Patronen, um ohne Strafrunde zu bleiben. Auch Bescond schrammt haarscharf an den Extra-Metern vorbei. Mit rund 23 Sekunden Vorsprung geht Dahlmeier auf ihre Schlussrunde.
12:43
Shorttrack (w)
Südkorea gewinnt - oder doch nicht?! Das Publikum tobt! Südkorea rast als erste Staffel über die Ziellinie, kann den Weltrekord der Niederländerinnen aber nicht toppen. 4:07,361 steht für das Heimteam auf der Anzeigentafel, dahinter folgen China, Italien und Kanada. Doch die Schiedsrichter bestätigen das Ergebnis noch nicht, sondern prüfen erst noch mögliche Fouls. Ist das ein Bangen während dieser schier ewigen Warterei!
12:40
Biathlon (x)
Eckhoff fliegt heran! Nowegens zweite Läuferin holt den Rückstand nach und nach auf und hängt nun etwa eine halbe Minute hinter der Spitze auf dem fünften Platz.
12:38
Biathlon (x)
Wierer macht dort weiter, wo Vitozzi aufgehört hat! Ihre blitzschnelle Liegend-Einlage beendet die Italienerin ohne Nachlader, wodurch die Spitzenposition verteidigt wird. Etwas gemächlicher schießt Dahlmeier, bleibt aber auch fehlerfrei. Bescond braucht einen Nachlader und fällt minimal zurück. Norwegen ist mit Eckhoff rund 40 Sekunden hinter der Spitze auf Platz Zehn.
12:34
Shorttrack (w)
Weltrekord! Wahnsinn! Die Niederländerinnen ballern im kleinen Finale in 4:03,471 einen neuen Weltrekord ins Eis und holen den fünften Platz in der Damen-Staffel über 3000 m. Aber das richtige Finale um Edelmetall steht erst noch an. China will ganz groß auftrumpfen und Gold holen. Können die Asiatinnen den Weltrekord sogar noch toppen?
12:30
Biathlon (x)
Eine Dreiergruppe bildet sich an der Spitze. Vitozzi gibt führend an Dorothea Wierer ab. Vanessa Hinz hat mit einer schnellen Schlussrunde aufgeschlossen und gibt fast zeitgleich mit Laura Dahlmeier ab. Knapp dahinter halten sich die Französinnen durch den Auftritt von Marie Dorin Habert gut. Für Frankreich darf sich jetzt Anais Bescond versuchen.
12:29
Zweierbob (w)
Die Pilotinnen Mariama Jamanka sowie Stephanie Schneider wollen heute um die Medaillen mitfahren. Dafür brauchen die Olympionikinnen vier fehlerlose Läufe und müssen hoffen, dass die Favoritin Kaillie Humphries aus Kanada nicht den besten Tag erwischt. Das dritte deutsche Gespann um Anna Köhler dürfte mit dem Podium eher wenig zu tun haben. Köhler peilt mit ihrere Kollegin vorerst eine Platzierung in den Top Ten an.
12:25
Biathlon (x)
Starker Auftakt von Vitozzi! Auch im zweiten Schießen bleibt sie fehlerfrei und verteidigt die Spitze. Vanessa Hinz macht es ihr gleich und schießt ebenfalls nicht daneben. Sieben Sekunden hinter Italien verlässt sie die Matte. Mit jeweils insgesamt vier Nachladern sind die Staffeln der Schweiz und Österreichs mit mehr als 50 Sekunden Rückstand am Ende des Feldes.
12:25
Zweierbob (w)
In einer guten halben Stunde stehen ersten beiden Läufen der Frauen im Zweierbob an. Nach der Entscheidung der Herren am gestrigen Nachmittag wollen nun die Athletinnen das Fundament für die Medaillen legen. Die Fahrerinnen rutschen wie gewohnt in Pyeongchang durch den Eiskanal,
12:24
Biathlon (x)
Dramatischer Start für die Slowakei! Startläuferin Fialkova muss nach dem ersten Schießen gleich viermal in die Strafrunde!
12:24
Shorttrack (m)
Zum Schluss läuft alles ohne regeltechnische Komplikationen: Der Ungar Shaolin Sandor Liu gewinnt vor Tianyu Han aus China. Der Russe Semen Elistratov und der US-Amerikaner John-Henry Krueger scheiden aus. Damit sind die Quali-Läufe für heute beendet. Die Finals finden am kommenden Donnerstag statt, dann geht es um Edelmetall! Speziell die südkoreanischen Heimfans sind heiß auf diesen Wttbewerb. Die Finals werden sicher ein stimmungsvolles Highlight der Spiele. Doch auch heute steht schon eine Entscheidung an. In wenigen Minuten beginnen das kleine Trostfinale und große Medaillen-Finale in der Damen-Staffel über 3000 m.
12:20
Biathlon (x)
Vittozzi geht als Erste vom Schießstand. Somit setzt sich Italien an die Spitze. Hinz bleibt ihr ohne Fehler auf den Fersen. Dahinter müssen Gasparin und Hauser einmal nachladen, was sie wenigen Sekunden zurückwirft. Auch Olsbu kommt erst in der Verlängerung ohne Strafrunde vom ersten Schießen.
12:20
Biathlon (x)
Hinz führt das Feld an! Gemeinsam mit der Norwegens Olsbu zieht die Deutsche den Pulk über den ersten Hügel. Dort müssen Litauen, Slowenien, Bulgarien und Finnland schon abreißen lassen.
12:15
Biathlon (x)
Es geht los! Der Startschuss ist gefallen! 20 Mixed-Staffeln begeben sich auf die Strecke.
12:13
Nordische Kombination (m)
Die Kombinierer haben jetzt Pause bis 13:45 Uhr. Dann geht es in die Loipe auf die finalen zehn Kilometer, die über die Medaillen entscheiden. Auch bei dieser Entscheidung dürfen wir wieder ein packendes Finale erwarten. Mindestens die ersten sieben Athleten nach dem Springen wollen unbedingt olympisches Edelmetall!
12:11
Nordische Kombination (m)
Abgeschlagen ist auch Tim Hug aus der Schweiz. Mit Rang 27 und 2:21 Minuten Rückstand zum Führenden wird er auch heute nur um Plätze im Mittelfeld kämpfen können.
12:10
Nordische Kombination (m)
Im Team der Österreicher liegt Wilhelm Denifl als Dritter in einer glänzenden Ausgangsposition für den Langlauf, ist aber läuferisch nicht so stark einzuschätzen wie die Konkurrenz aus Deutschland. Aber, wenn er sich an die DSV-Kombinierer hängen kann, ist auch für ihn etwas möglich. Deutlich mehr aufzuholen hat Lukas Klapfer, der auf dem zehnten Platz liegt und 1:04 Minuten Rückstand mit in die Loipe nimmt. Mario Seidl liegt auf Rang 14, abgeschlagen ist nach seinem Sturz Bernhard Gruber als 30.
12:08
Biathlon (x)
Deutlich besser scheinen die Chancen der Schweizer. Alle vier Auserwählten waren in Südkorea schon mindestens einmal unter den ersten Zehn. Für die Eidgenossen beginnt Elisa Gasparin und übergibt dann an Lena Häcki. Benjamin Weger und Serafin Wiestner sollen das Rennen dann ins Ziel bringen. Heute soll es besser laufen als bei der WM vor einem Jahr. Damals landeten die Schweizer mit fast identischer Aufstellung nur auf dem 14. Platz.
12:06
Nordische Kombination (m)
Brandgefährlich ist für die große Entscheidung in der Loipe ein deutsches Trio. Eric Frenzel liegt nach dem Springen auf Rang vier, hat aber nur 24 Sekunden Rückstand. Auch Johannes Rydzek und Fabian Rießle sind dran: Bei ihnen fehlen zu Rang eins 31 bzw. 34 Sekunden. Es ist also gut möglich, dass sich das Trio schnell zusammentut und gemeinsam nach vorne läuft. Auch Vinzenz Geiger hat noch alle Möglichkeiten auf ein Topergebnis. Für ihn geht es mit einer Minute Rückstand von Platz neun in den Langlauf.
12:05
Biathlon (x)
Knapp hinter Norwegen kam damals die Staffel Österreichs ins Ziel. Nach einem neunten Platz bei der WM und einem 18. Rang beim Weltcup-Rennen in Östersund haben die Zentraleuropäer scheinbar nur Außenseiterchancen. Für Österreich gehen Lisa Theresa Hauser, Katharina Innerhofer, Simon Eder und Julian Eberhard ins Rennen. Von ihnen hat es nur Schlussläufer Eberhard in PyeongChang in die Top-10 geschafft.
12:04
Biathlon (x)
Im Auge muss man aber auch die Norweger haben, die den bislang einzigen Auftritt in diesem Jahr gewinnen konnten. Beim Weltcup im schwedischen Östersund kamen die Skandinavier als erste Staffel ins Ziel. Allerdings treten sie heute mit einer anderen Formation an: Marte Olsbu, Tiril Eckhoff, Johannes Thingnes Bø und Emil Hegle Svendsen sollen erfolgreich sein. In genau dieser Aufstellung wurde Norwegen bei den Weltmeisterschaften 2017 aber nur Achter.
12:02
Nordische Kombination (m)
Nur noch der Weltcupführende Akito Watabe steht oben! Und der Japaner eigt, dass auch bei wenig Aufwind viel möglich ist und stellt trotz eines Fehlers nach dem Schanzentisch noch 134 Meter hin. Die Noten sind gewohnt hoch. Was ist das wert? Rang eins! Das wird eine ganz, ganz enge Kiste in der Loipe!
12:01
Biathlon (x)
Nach den Leistungen bei diesen Olympischen Spielen ist die deutsche Staffel sicherlich favorisiert. Neben der doppelten Olympiasiegerin Laura Dahlmeier und Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer wurden Vanessa Hinz (Fünfte im Sprint) und Erik Lesser (Vierter im Massenstart) nominiert. Drei der Vier waren vor etwa einem Jahr auch dabei, als man über diese Strecke Weltmeister wurde. Benedikt Doll, Bronze-Gewinner in der Verfolgung, wurde nicht berücksichtigt. Simon Schempp, der vorgestern im Massenstart haarscharf Gold verpasst hat, fällt angeschlagen aus. Für ihm rückt Arnd Peiffer herein.
12:00
Nordische Kombination (m)
Die Norweger stürzen ab! Jørgen Gråbak hat es richtig schwer, hat kaum Windunterstützung und wird mit 119,5 Metern abgestraft. Und auch Jan Schmid ist heute flügellahm. Nach 119 Metern hat auch er überhaupt keine Möglichkeiten heute mit einer Medaille nach Hause zu gehen. Entsprechend groß ist dann auch die Wut, als er den Auslauf verlässt.
11:59
Shorttrack (m)
Fieser Sturz gleich zu Beginn des vierten Heat. Der Start wird wiederholt, entscheiden die Schiedsrichter. Erstmal muss das Eis aber bearbeitet und die Kufen der Athleten nachgebessert werden. Deswegen verzögert sich der Ablauf in der Ice Arena etwas.
11:59
Nordische Kombination (m)
Beißt auch der vierte deutsche Athlet zu? Die Bedingungen für Fabian Rießle sind nicht leicht und so sind seine 130,5 Meter doch schon einiges wert. Die Noten sind in Ordnung und insgesamt gab es nur vier Minuspunkte für den Wind. Er sortiert sich nur drei Sekunden hinten Rydzek ein! Wir haben ein deutsches Trio auf den Rängen drei bis fünf. Da geht was!
11:58
Nordische Kombination (m)
Der nächste deutsche Kombinierer ist unten. Und Johannes Rydzek ballt die Fäuste bei der Ausfahrt. Mit 133,5 Metern hat auch er heute richtig große Chancen, eine der begehrten Medaillen abzugreifen. Nur 30 Sekunden nimmt er mit in die Loipe!
11:56
Nordische Kombination (m)
Und auch Eero Hirvonen möchte heute wieder mitmachen, wenn es um die Medaillen geht. 132,5 Meter kann der beste Finne in diesem Winter runterbringen und das reicht aktuell für Platz vier im Feld. 43 Sekunden muss er aufholen. Espen Andersen greift sich unterdessen nach seinem Sprung an den Kopf und kann nicht fassen, dass sein Flug bereits nach 121 Metern endet.
11:56
Curling (m)
Auch auf den anderen Bahnen wird es gleich ab 12:05 Uhr MEZ spannend. Norwegen könnte gegen Italien die minimale Halbfinalchance wahren und Japan muss gegen Dänemark gewinnen, um die Möglichkeit eines Halbfinal-Einzuges zu behalten.
11:55
Nordische Kombination (m)
Was macht Eric Frenzel? Der Olympiasieger bringt sich in Position! An die Weite von Riiber kommt er zwar nicht heran, muss er aber auch nicht, denn in der Langlaufloipe ist er deutlich stärker einzuschätzen. 136,5 Meter bedeuten Platz drei mit nur 23 Sekunden Rückstand.
11:54
Nordische Kombination (m)
Jetzt geht es Schlag auf Schlag in der Kombination! Bisher kam Jarl Magnus Riiber auf der Großschanze noch nicht zurecht, zum Wettkampf packt der Norweger aber seinen besten Versuch aus und geht bis auf 139 Meter hinunter. Die Haltungsnoten sind ebenfalls gut und so geht es für den Mann aus dem hohen Norden an die Spitze.
11:53
Curling (m)
Im letzten Vorrundenspiel können sich die Schweizer heute den Einzug in das Halbfinale sichern. Gegen die Mannschaft der USA müssen die Eidgenossen ab 12:05 Uhr MEZ gutes Curling zeigen, schließlich haben die Amerikaner nach mittelmäßigen Auftritten noch immer Chancen auf die nächste Runde.
11:50
Nordische Kombination (m)
Die Spannung steigt und wir begeben uns mit Lukas Klapfer in das Feld der besten zehn Kombinierer in diesem Winter. Der Bronzemedaillen-Gewinner scheint zu viel zu wollen, überdreht etwas und hat Glück, dass er unten auf viel Aufwind trifft, sodass der Sprung doch noch auf 131 Meter geht. Auch heute ist Klapfer wieder mit dabei!
11:49
Nordische Kombination (m)
Es gilt für den ersten deutschen Starter im heutigen Wettkampf. Was kann Vinzenz Geiger auf die Schanze bringen? So einiges. Mit 129 Metern kann er zwar Denifls Weite nicht angreifen, aber er hatte auch weniger Windunterstützung. Welche Position wird es für den Youngster? Platz drei mit 44 Sekunden Rückstand. Damit darf er zufrieden auf den Sprungdurchgang blicken.
11:49
Shorttrack (m)
Gleich im ersten Heat ist Dajin Wu aus China am Start. Der 23-Jährige war schon Weltmeister 2014 und 2015, holte zuletzt aber häufig "nur" zweite Plätze bei den großen Wettbewerben. So zum Beispiel in Sotschi 2014. Wu will unbedingt Gold. Der erste Schritt ist aber die Quali für das Viertelfinale. Die besteht der Chinese mit einem absoluten Kracher! Wu läuft mal eben olympischen Rekord in 40,264 und profitiert von einem Sturz seiner Konkurrenten. Als Zweiter qualifiziert sich der Pole Bartosz Konopko für die nächste Runde.
11:48
Biathlon (x)
Die Mixed-Staffel zeichnet sich dadurch aus, dass Frauen und Männer den Wettbewerb gemeinsam bestreiten. Dabei versuchen die beiden Läuferinnen in ihren 3x2km-Runden in eine möglichst gute Ausgangslage zu kommen, die die männlichen Läufer über jeweils 3x2,5km dann zum Angriff auf die Medaillen nutzen können.
11:47
Nordische Kombination (m)
Doppelpack aus Österreich auf der Großschanze der Kombinierer! Mario Seidl steht viel zu steil in der Luft, wird vom Wind gebremst und lässt dadurch richtig Meter liegen. 127 Meter reichen derzeit für nicht mehr als der fünften Position. Wilhelm Denifl macht es dann besser. Und wie! Der Routinier aus dem ÖSV-Team liegt schön tief über seinen Ski, bildet ein perfektes Luftpolster für den Wind und übernimmt mit 137,5 Metern die Führung in diesem Durchgang!
11:45
Biathlon (x)
Rund fünf Zentimeter fehlten Simon Schempp im Zielspurt, um im Biathlon-Massenstart ganz oben zu stehen und die nächste Goldmedaille für das deutsche Team zu gewinnen. Heute kommt die nächste Chance auf Edelmetall. Nach einem Trainingstag sind die Biathleten heute wieder an der Reihe und kämpfen ab 12:15 Uhr in der Mixed-Staffel um Gold, Silber und Bronze.
11:45
Nordische Kombination (m)
Maxime Laheurte hat mehr Glück mit dem Wind als sein Landsmann Francois Braud zuvor und kommt mehr ins Fliegen. Für was reichen seine 128,5 Meter? Platz zwei! Der Franzose setzt sich mit nur acht Sekunden Rückstand hinter Yamamoto.
11:41
Nordische Kombination (m)
Go Yamamoto hingegen zählt zu den besten Skispringern im Feld der Kombinierer und das kann auch heute wieder zeigen. Der Sprung passt am Tisch, er zeigt eine solide Übergangsphase und kommt dann richtig ins Fliegen. Bei 127,5 Metern kommt er zur Landung und dank nur weniger Abzüge für den Wind reicht das auch für die Führung.
11:37
Shorttrack (m)
Bei den Herren treten je vier oder fünf Läufer in den acht Heats an. Die besten zwei qualifizieren sich für das Viertelfinale am Donnerstag. Schweizer, Österreicher und Deutsche sind nicht am Start.
11:37
Nordische Kombination (m)
Und wie schlägt sich der Schweizer Einzelkämpfer? Tim Hug schafft es auch heute nicht einen guten Sprung auf die Kante zu bringen und mit 117,5 Metern wird es wieder viel Arbeit in der Loipe geben für den einzigen Eidgenossen im Feld.
11:35
Nordische Kombination (m)
Was für ein Pech für den ersten österreichischen Kombinierer! Bernhard Gruber setzt einen richtig weiten Sprung auf 133,5 Meter hin, doch dann verliert er bei der Landung die Balance und stürzt. Die Wut über den eigenen Fehler ist riesengroß, denn er weiß natürlich, was hier möglich gewesen wäre.
11:35
Shorttrack (w)
Kim Boutin aus Kanada und Hitomi Saito aus Japan sind die letzten beiden Damen, die es in die Finalläufe schaffen. Sie gewinnen ihren Lauf vor Charlotte Gilmartin aus Großbritannien und Cynthia Masciotto aus Italien, die gleich zu Beginn gestürzt war. Damit war es das von den 1000 m der Damen. Die Quali lief aus deutscher Sicht durchwachsen ab: Anna Seidel schied leider wieder nach einem unglücklichen Sturz aus, Bianca Walter profitierte von Strafen für ihre Konkurrentinnen und steht am Donnerstag im Viertelfinale! In der Ice Arena geht es in wenigen Minuten mit den Herren der Schöpfung in der Quali über 500 m weiter.
11:31
Nordische Kombination (m)
Da sind jetzt wirklich ein paar sehr ordentliche Sprünge dabei! Szczepan Kupczak hält sich vorne und versucht jeden Meter herauszukitzeln. Nach 129 Metern bleiben keine Fragen offen und der Pole geht in Führung. Hideaki Nagai aus Japan segelt gar bis auf 134 Meter, reiht sich aber aufgrund einiger Abzüge direkt hinter Kupczak ein.
11:28
Shorttrack (w)
Anna Seidel startet nun im sechsten Heat. Seidel ist gut unterwegs, doch dann folgt der frühe Sturz! Wie ärgerlich, das ist ihr schon über die 1500 m passiert. Doch Seidel steht auf, läuft weiter und wird Vierte. Gibt's nachträglich noch eine Strafe für die anderen Läuferinnen? Nein! Seidel selbst wird bestraft und fliegt raus. Sehr schade! Dafür kommen die Chinesin Jinyu Li und die Niederländerin Yara van Kerkhof weiter.
11:24
Nordische Kombination (m)
Mit zwei Luken Anlauf weniger läuft es jetzt flüssiger auf der Schanze! Zuerst setzt sich der Der US-Amerikaner Ben Berend an die Spitze, wird aber ziemlich schnell wieder verdrängt. Viktor Pasichnyk aus der Ukraine landet erst bei 126 Metern.
11:24
Shorttrack (w)
Ist das bitter! Weltmeisterin Elise Christie aus Großbritannien stürzt gleich nach zwei, drei Schritten, weil sie sich im Kufen ihrer Kollegin verhakt. Ist sie damit raus? Nein, Die Schiedsrichter lassen das Rennen überraschenderweise wiederholen! Im zweiten Versuch bleibt Christie dran und wird hinter der souverän laufenden Niederländerin Lara van Ruijven Zweite. Doch Christie drängelte zwischenzeitlich stark gegen die Polin Magdalena Warakomska und muss eine Strafe befürchten. Während die Referees sich noch beraten, wird Christie vom Eis getragen. Offenbar hat sie sich bei ihrem Sturz in ersten Lauf doch schwerer verletzt. Kurze Zeit später geben die Referees Christie die Gelbe Karte. Trotzdem steht die Britin im Viertelfinale. So auch die Polin Warakomska und die Ungarin Andrea Keszler, die von Christie behindert worden war. Was für eine verrückte Quali!
11:16
Nordische Kombination (m)
Der Wind macht den Athleten das Leben jetzt doch wieder schwer. rauf auf den Balken und wieder runter, so geht es für den Italiener Aaron Kostner jetzt schon seit einer Weile. Der Tscheche Ondřej Pažout führt das Klassement weiter an. Jetzt wird erstmal das Gate gewechselt!
11:14
Shorttrack (w)
Drama, Baby, Drama! Bianca Walter schied im ersten Heat eigentlich aus. Doch die Schiedsrichter entscheiden, dass Walter weiterkommt, weil sie von einer Konkurrentin so behindert wurde, dass sie um den zweiten Platz gebracht wurde. Entsprechend werden wir Bianca Walter am kommenden Donnerstag im Viertelfinale wiedersehen. Walter bricht in Jubel aus und freut sich über ihren Viertelfinaleinzug.
11:08
Shorttrack (w)
Die Südkoreanerin Minjeong Choi, die Weltmeisterin von 2016, knallt im zweiten Achtelfinale als erste über die Linie. Dahinter folgt Chunyu Qu aus China. Das Stadion tobt und freut sich für die Lokalmatadorin Choi.
11:06
Nordische Kombination (m)
Die ersten sieben Springer sind unten, werden aber mit der Medaillenvergabe wohl nichts zu tun haben. Ondřej Pažout ist bisher der weiteste Satz gelungen. Es ging bis auf 124,5 Meter. Damit setzt der Tscheche sich zumindest für den Moment deutlich von den bisherigen Athleten ab.
11:04
Shorttrack (w)
Das Ergebnis wird korrigiert: Die Chinesin Han erhält eine Strafe und wird disqualifiziert. Dafür rückt die Französin Veronique Pierron auf den zweiten Rang des Laufs, Walter ist nun Dritte.
11:04
Shorttrack (w)
Schade! Bis zwei Runden vor Schluss hält sich Walter auf dem zweiten Rang, doch dann strauchelt die Deutsche und muss ihren Konkurrentinnen den Vortritt lassen. Sukhee Shim gewinnt vor Yutong Han aus China.
11:03
Eishockey (m)
Der K.O-Fight der Herren geht also an Norwegen! Die Nordlichter treffen im Viertelfinale auf Russland. Insgesamt muss sich Slowenien heute vorwerfen, das 2:0 im ersten Drittel nicht nachgelegt zu haben. Die Osteuropäer legten im ersten Durchgang einen super Auftritt hin und ließen Norwegen keine Luft zum atmen. Die Nordlichter kamen erst Mitte des 2. Drittels in Gang, verdienten sich dann aber dort mit der Zeit den Ausgleich, der dann in der 43. Minute fiel. In den letzten Minuten vor der Schluss-Sirene kam Slowenien zurück und wuchtete vor allem in den letzten Sekunden vehement auf die Kiste von Norwegen. Dort parierte Hauger aber jeden Versuch, rettete seine Vorderleute in die Overtime und wenig später wurde DEL-Profi Bonsaksen (Iserlohn Roosters) zum Helden des Tages. Mit dem ersten Sieg im Turnier und dem ersten Olympia-Erfolg seit 24 Jahren ziehen die Norweger in die Runde der letzten acht ein!
11:01
Shorttrack (w)
Gleich im ersten Lauf ist die Deutsche Bianca Walter dabei. Ob sie sich gegen die Favoritinnen aus Südkorea und China durchsetzen kann, wird spannend. Immerhin ist Sukhee Shim aus Südkorea eine der größten Favoritinnen.
11:00
Nordische Kombination (m)
Auf gehts! Für die Nordischen Kombinierer wird heute der Faktor Glück wieder eine Rolle spielen, denn die Stärke des Windes wechselt stark. Insgesamt sind die Bedingungen aber deutlich besser als im Bewerb von der Normalschanze. Als erster Sportler geht der Italiener Lukas Runggaldier über die Schanze, und landet bei 110 Metern.
10:58
Shorttrack (w)
In wenigen Minuten startet das erste Damen-Rennen der Achtelfinals über 1000 m. Der Modus ist einfach: In den acht Läufen starten je vier Athletinnen. Die schnellsten beiden Damen jedes Laufs qualifizieren sich für das Viertelfinale am Donnerstag.
10:57
Eishockey (m)
Wahnsinn! Wieder Pfosten! Slowenien wartet auf den einen Moment und bedient links Jan Muršak. Der schussstarke Crack der Luchse hämmert einen Schlagschuss auf die Bude und touchiert das rechte Alu! Wenig später klingelt es dann auf der anderen Seite! Rosseli Olsen legt aus dem Getümmel heraus nach hinten auf und von dort knallt der Iserlohner Bonsaksen das Ding oben in den Winkel! Norwegen steht im Viertelfinale!
10:55
Nordische Kombination (m)
Im vor dem Wettkampf durchgeführten Probesprung präsentierte sich der Franzose Francois Braud in einer starken Verfassung und setzte mit 132,5 Metern den besten Sprung hin. Akito Watabe belegte nach 134,5 Metern mit einem Gate mehr Anlauf den zweiten Platz vor seinem Landsmann Go. Die Österreicher Denifl, Klapfer und Gruber folgten auf den Rängen fünf bis sieben. Bester Deutscher war Eric Frenzel auf dem achten Platz.
10:52
Nordische Kombination (m)
Als einer der Topfavoriten geht auch heute wieder der Japaner Akito Watabe an den Anlauf, der in den Sprungtrainings der stärkste Athlet im Feld war und auch in der Loipe mithalten kann. Bisher war die Karriere des Japaners von vielen vierten und zweiten Plätzen geprägt, Einzelgold fehlt ihm weiterhin. Eine Tatsache, die der 29-Jährige heute ändern möchte. Nicht vergessen wollen wir die starken Norweger, die bisher bei Olympia mit Ausnahme von Jarl Magnus Riiber, der knapp die Medaillenränge von der Normalschanze verpasste, noch nicht voll überzeugen konnten. Mit einem guten Sprung von der Schanze ist aber für alle vier Starter wieder alles möglich. Im Blick behalten gilt es auch den Finnen Eero Hirvonen, der brandgefährlich sein könnte, wenn er sich in eine gute Position bringen kann.
10:50
Eishockey (m)
Die Kufencracks aus Slowenien und Norwegen liefern sich einen echten Krimi! Nach umkämpfen 20 Minuten geht es mit einem 1:1 in die Verlängerung. Norwegen setzte seinen gute Performance aus dem Mittelteil fort und verdiente sich in den 43. Minute dann den Ausgleich zum 1:1. Die slowenischen Luchse nahmen sich eine lange Auszeit, drehten in den letzten Minuten aber dann nochmal richtig auf. Norwegens Goalie Haugen sammelte Monster-Saves und rettete seine Jungs damit in die Overtime! Diese beginnt Norwegen allerdings in Unterzahl, da Mats Rosseli Olsen draußen sitzt!
10:45
Nordische Kombination (m)
Für Tim Hug geht es heute sicherlich nicht um die Medaillen und für den Einzelkämpfer aus der Schweiz gilt es, sich zum Vergleich zur Normalschanze deutlich zu steigern und einen versöhnlichen Olympia-Abschluss abzuliefern, denn im Teamwettkampf werden wir den einzigen Eidgenossen im Feld natürlich nicht wiedersehen.
10:42
Eishockey (m)
Bei den Herren im Gangneung Hockey Centre geht es in den letzten Minuten nochmal richtig rund! Erst dürfen die Norweger ins Powerplay, kriegen dort aber kaum was gebacken und geraten dann selbst in Unterzahl. Jan Muršak hat dann das 2:1 für Slowenien auf der Kelle, groovt hinter der Blauen in den Slot und löffelt den Puck mit ganz viel Gefühl mittig auf die Latte! Es bleibt beim 1:1.
10:41
Nordische Kombination (m)
Im Team der österreichischen Kombinierer gibt es eine Änderung und neben dem Bronzemedaillen-Gewinner Lukas Klapfer, Wilhelm Denifl und Bernhard Gruber rückt Mario Seidl ins Team, der sich im Training gegen Franz-Josef Rehrl durchsetzte. Die Entscheidung zugunsten Seidls fiel nach stabilen Resultaten in den Top 3 der Trainings. Zudem hatte Rehrl, der von der Normalschanze von Platz eins zur Halbzeit noch auf Platz 13 zurückgefallen war, mit der nur 44. Laufzeit im ersten Wettkampf nicht überzeugen können.
10:39
Eishockey (w)
Es reicht für die Schweizerinnen! Japan versucht nochmal alles und nimmt zwei Minuten vor dem Ende den Goalie raus. Doch die Asiatinnen sind stehend K.O. und kommen nicht mehr zum Abschluss. Florenece Schelling feiert einen Shutout und die Eidgenössinnen holen nach Bronze in Sotschi wie schon in Vancouver 2010 einen ordentlichen Rang fünf.
10:34
Shorttrack (w/m)
Nach den Damen sind die Herren der Schlittschuhe an der Reihe und messen sich im Achtelfinale über 500 m. Deutsche Läufer sind ebenso wenig dabei, wie beim anschließenden Finale der Damenstaffeln über 3000 m. Dort will China nach seinem Olympischen Rekord in den Vorläufen unbedingt Gold gewinnen.
10:32
Nordische Kombination (m)
Wie stehen die Chancen der deutschen Kombinierer auf der Großschanze? Eric Frenzel startete in der vergangenen Woche perfekt in die Olympischen Winterspiele und konnte von der Normalschanze die Goldmedaille erkämpfen. Ein Resultat, welches Mut auf die kommenden Aufgaben bei diesen Winterspielen geben sollte, zumal die Trainingsergebnisse von der Großschanze zufriedenstellend waren. Doch nicht nur Frenzel hat die Chance auf Gold, auch die Teamkollegen Johannes Rydzek und Fabian Rießle gehören zu den Topfavoriten auf den Olympiasieg. Mit Außenseiterchancen geht Vinzenz Geiger an den Start, der abermals den Vortritt vor Björn Kircheisen erhielt.
10:29
Eishockey (w)
Langsam aber sicher merkt man bei den Japanerinnen auch einen gewissen Kräfteverschleiß. Da kommt jetzt nicht mehr viel von den Asiatinnen. Fünf Minuten muss die Schweiz noch überstehen, dann wäre ein guter Abschluss mit Rang fünf gesichert.
10:27
Eishockey (m)
Die Slowenen bekommen im Powerplay gleich die Chance, zurückzuschlagen. Doch diese Überzahl war schwach! Die erste Powerplay-Minute der Slowenen verläuft unrund, Norwegen kommt sogar in den Genuss eines Konters. Und auch danach bekommt Slowenien in der Überzahl nichts auf die Reihe und gibt das Momentum weiter an die Nordlichter ab.
10:26
Shorttrack (w)
Freunde des gepflegten Kufensports, in einer knappen halben Stunde läuft wieder alles rund in der Ice Arena von Gangneung. Um 11 Uhr starten die Achtelfinalläufe der Damen über 1000 m. Mit dabei sind mit Bianca Walter und Anna Seidel zwei deutsche Läuferinnen, die es zu den Finalläufen am Donnerstag schaffen wollen.
10:22
Eishockey (m)
Da ist der Ausgleich! Die Norweger schlagen gegen Slowenien aus dem Nichts zu und zeigen einen Lehrbuch-Konter! Røymark zwirbelt den Puck von links quer durch den Slot und hinten rechts ist Kristiansen zur Stelle! Wow, damit hat hier niemand gerechnet!
10:19
Eishockey (w)
Die Eidgenössinnen tut das einzige richtige und gehen jetzt voll auf den zweiten Treffer. Der fällt auch durch Lara Stalder, wird aber wegen Torraumabseits nicht gegeben. Wenig später hat dann Phoebe Stänz das Tor auf dem Schläger, scheitert aber an einer gut reagierenden Nana Fujimoto.
10:11
Eishockey (w)
Das letzte Drittel im Kampf der Eishockey-Damen um Rang fünf ist angebrochen! Kann die Schweiz das Ding nach Hause bringen oder bringt Japan die Scheibe doch nochmal im Netz unter?
10:06
Nordische Kombination (m)
Seit einigen Minuten sind auch die nordischen Kombinierer wieder im Einsatz und absolvieren ihre Probesprünge von der Großschanze! Was geht heute für Normalschanzen-Olympiasieger Eric Frenzel, Johannes Rydzek ud Co.? Um 11 Uhr gehts dann los mit dem offiziellen Springen, um 13:45 Uhr soll es auf den abschließenden zehn Kilometern um die Medaillen gehen!
09:57
Eishockey (m)
Auch die Herren auf Kufen gehen in die zweite Pause. Nach 40 Minuten steht es im K.O-Spiel zwischen Slowenien und Norwegen weiterhin 1:0. Anders als im ersten Drittel zeigten die norwegischen Polarbären im Mittelteil eine gute Leistung. Die Nordlichter nahmen den Kampf an und hatten deutlich mehr Spielanteile. Da in der Offensive jedoch jeglicher Druck fehlte, transportierte Slowenien die Führung ohne Probleme über den Abschnitt. Das Duell bietet kein besonders tolles Eishockey, ist dafür aber umso spannender. Wer im Viertelfinale auf Russland treffen wird, entscheidet sich gleich!
09:56
Eishockey (w)
Japan und die Schweiz haben die zweiten 20 Minuten absolviert. Ein äußerst zähes Drittel mit kaum Torchancen auf beiden Seiten geht torlos zu Ende. Damit nehmen die Schweizerinnen das knappe 1:0 mit in die letzten 20 Minuten. Ein trügerisches Resultat, denn die Japanerinnen haben längst gemerkt, dass hier was drin ist. Gleich gehts ins letzte Drittel im Kampf um Platz fünf!
09:47
Eishockey (m)
Von den Eishockey-Herren gibt es derzeit nicht viel zu berichten. Die Uhr tickt und es passiert kaum etwas. Norwegen hat jetzt deutlich mehr Raum, tut sich bei der Entwicklung von Chancen aber weiterhin schwer. Slowenien ist arg passiv und bringt sich daher komplett sinnlos in Gefahr. Noch fünf Minuten im Mittelabschnitt.
09:39
Eishockey (w)
Mitte des zweiten Abschnitts gibt es im Platzierungsspiel der Damen Strafen auf beiden Seiten. Erst darf Japan in Überzahl ran, macht auch Druck, kriegt die Scheibe aber nicht aufs Tor. Das Schweizer Powerplay ist anschließend noch schwächer, da konnten sich die Japanerinnen fast ausruhen. Alle wieder da und noch acht Minuten zu spielen im zweiten Drittel.
09:33
Eishockey (m)
Mit rund 70 Sekunden Powerplay für Slowenien geht es ins zweite Drittel des Viertelfinal-Playoffs! Die Luchse können aus der Überzahl allerdings genauso wenig machen, wie wenig später die Norweger aus ihrem ersten Powerplay. Nach 25 Minuten bleibt es somit beim 1:0 für Slowenien.
09:29
Eishockey (w)
Weiter gehts im Kwandong Hockey Centre! Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. Die Schweizerinnen erwischen wieder den besseren Start und können fast erhöhen, doch Nana Fujimoto im japanischen Kasten kriegt die Schoner rechtzeitig zusammen und hält ihr Team in Schlagdistanz.
09:21
Zweiter offizieller Dopingfall!
Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang haben ihren zweiten offiziellen Dopingfall. Dem slowenischen Eishockeyspieler Ziga Jeglic wurde der unerlaubte Gebrauch des Asthmamittels Fenoterol nachgewiesen. Das teilte die Anti-Doping-Kammer des Internationalen Sportgerichtshofes CAS in Pyeongchang mit. Während seine Landsleute gerade gegen Norwegen um den Einzug ins Viertelfinale kämpfen, ist der 29 Jahre alte Stürmer, der in der Saison 2013/14 mit dem ERC Ingolstadt Meister in der DEL geworden war, von den Spielen ausgeschlossen worden und muss das Olympische Dorf verlassen. Jeglic akzeptierte laut CAS die Maßnahmen.
09:17
Eishockey (m)
Auch die männlichen Kufencracks gehen erstmals in die Kabine. Norwegen rettet sich mit einem schmeichelhaften 0:1 in diese erste Pause. Im ersten Durchgang des K.O.-Spiels erwischten die Luchse aus Slowenien ein ganz starkes Drittel. Die Eishockey-Mini-Nation schnürte Norwegen von der ersten Minute an ein und und agierte komplett überlegen. DEL-Crack Urbas machte im Powerplay das 1:0 und im Nachgang bewahrte Goalie Haugen sein Team dann mehrfach vor weiteren Gegentoren.
09:10
Eishockey (w)
Pause beim Spiel um Platz fünf der Eishockey-Damen! Das erste Drittel geht mit 1:0 an die Schweiz. Die Eidgenössinnen spielen sehr offensiv, kriegen den Puck aber nicht mehr als einmal in den japanischen Kasten. Japan hält gut mit und taucht immer wieder gefährlich im Slot auf. Die Asiatinnen haben mit zehn Torschüssen sogar drei mehr abgefeuert als die Schweizerinnen.
09:07
Eishockey (m)
Slowenien hat gegen Norwegen klare Vorteile. Wenn Norwegen mal für Entlastung sorgen kann, dann nur über die 1. Reihe. Der Qualitätsunterschied der Formationen ist wirklich extrem. Sind Olimb und Co. auf dem Eis, stürmt Norwegen. Müssen die anderen Nordlichter jedoch ran, droht permanent das 0:2. Goalie Haugen stellt sich gegen den nächsten Schuss von Urbas quer und macht das Tor im Liegen komplett dicht!
09:05
Curling (w)
Pause im Curling Centre! Im letzten Damen-Match setzt sich die Klasse der Britinnen durch! Im neunten End können Eve Muirhead und Co. einen wichtigen Stein klauen und gehen mit 8:5 ins letzte End. Dort gewähren sie Japan zwar einen Stein, der ist aber locker zu verschmerzen. Die Britinnen siegen mit 8:6 und springen vorbei am Gegner auf Rang drei, Japan rutscht auf vier. Beide haben das Halbfinale bei einer Bilanz von 5:3 in der eigenen Hand und müssen im letzten Spiel nur gewinnen, um im Kampf um die Medaillen dabei zu sein.
09:01
Eishockey (w)
Und bei den Damen? Nach der frühen Führung der Schweizerinnen entwickelt sich eine offene Partie. Beide Teams nutzen eine Überzahl nicht und haben auch sonst immer wieder gute Offensivansätze. Die Schweiz wirkt etwas reifer, doch Japan hält mit viel Einsatz dagegen. Weiter 1:0 für die Schweiz.
08:58
Eishockey (m)
Erster Treffer beim Viertelfinal-Playoff der Eishockey-Männer! Slowenien nutzt das erste Powerplay sofort und der Bremerhavener Jan Urbas markiert das 1:0! Zunächst ballern die Slowenen jede Menge Schlagschüsse mit Gewalt auf die Bude. Wenig später stellt sich Urbas rechts am Bullykreis auf und findet eine Lücke zwischen Alu und Goalie!
08:57
Curling (w)
Die Curling-Halle tobt! Was für ein starker Auftritt der Koreanerinnen! Das Team um Skip Kim EunJung stellt mit einem Doppelhaus in End neun auf 9:6 und verteidigt den Vorsprung im finalen End locker! Damit stehen die Gastgeberinnen nach sechs Siegen aus sieben Spielen vorzeitig im Halbfinale und im Curling Centre bricht Partystimmung aus. Die USA stehen nach der Niederlage nur auf einem geteilten fünften Rang und haben nur noch geringe Chancen auf Platz vier.
08:51
Eishockey (m)
Slowenien und Norwegen beginnen ihren Fight ums Viertelfinale forsch! Der Schlussmann der Norweger muss in den ersten beiden Spielminuten gleich drei Abschlüsse verteilen und schraubt seine Paraden-Quote somit erstmal in die Höhe. Dann haben auch seine Vorderleute die erste Chance. Bastiansen chippt die Scheibe vom rechten Bullykreis in den Slot und dort probiert sich Rosseli Olsen am Tip-In. Das Abfälschen der Scheibe gelingt, doch Goalie Krošelj passt auf und streckt seinen Schoner raus.
08:49
Curling (w)
Nochmal rüber zum Curling. Kanada versucht noch einmal alles, legt einen Stein gut ans Zentrum und jede Menge Guards davor. Doch die Chinesinnen bleiben cool und legen den finalen Stein ran an den besten kanadischen und behaupten so ihre Führung. China gewinnt mit 7:5 und bleibt im Rennen um die Playoffs. Für Kanada ist der Traum vom Halbfinale überraschend ausgeträumt. Der Titelverteidiger ist raus!
08:45
Eishockey (w)
Los gehts beim Spiel um Platz fünf der Eishockey-Damen. Und wie! Gerade drei Minuten und 19 Sekunden sind gespielt, als es zum ersten Mal klingelt im Kasten der Japanerinnen. Evelina Raselli bringt die Scheibe im Netz unter und sorgt für einen perfekten Auftakt aus Sicht der Schweizerinnen.
08:36
Eishockey (m)
Gleich gehts los mit der Viertelfinal-Quali bei den Eishockey-Herren! Für die Slowenen war die Vorrunde eine echte Achterbahnfahrt. Die Olympia-Siebten von 2014, feierten zwei eng umkämpfte Overtime-Siege gegen Team USA und die Slowakei, kassierten aber zwischendurch auch eine üble 2:8-Klatsche gegen Russland. Norwegen spielte in der deutschen Gruppe C und blieb indes komplett ohne Erfolgserlebnis. Die Skandinavier waren gegen die nordischen Nachbarn Finnland und Schweden überfordert und verloren dann auch gegen die DEB-Auswahl mit 1:2 nach Penaltyschießen. Die Kufen-Cracks aus dem hohen Norden warten daher nun schon seit über 24 Jahren auf einen Sieg bei Olympia.
08:30
Curling (w)
Die drei laufenden Curling-Matches der Damen gehen ins letzte End! Großbritannien konnte gegen Japan einen Steal nachlegen und führt mit 8:5. Chinas Vorsprung gegen Kanada ist beim Stand von 6:5 knapper, allerdings haben die Asiatinnen den Vorteil des allerletzten Steines. Korea hat nach einem Zweierhaus in End neun gegen die USA beim Stande von 9:6 unterdessen beste Aussichten, schon heute das Halbfinale perfekt zu machen.
08:22
Eishockey (m)
Bei den männlichen Eishockey-Cracks geht es gleich mit den K.O-Spielen für das Viertelfinale weiter. Im Gangneung Hockey Centre duellieren sich die Auswahlen von Slowenien und Norwegen. Face-Off ist um 8:40 Uhr.
08:19
Curling (w)
Was macht die dritte Curlingpartie? Großbritannien hat im achten End die große Chance zur Vorentscheidung und schon vor dem letzten Stein einen Punkt sicher. Eve Muirhead verpasst es dann aber, einen zweiten Stein punktbringend ins Haus zu legen und so steht es nur 7:5 für Großbritannien.
08:11
Curling (w)
Die Curling-Matches der Damen gehen in die heiße Phase! Nach dem sensationellen Viererhaus verwalten die Damen aus Korea ihren Vorsprung bisher souverän. Einen Stein haben sie ihren Gegnerinnen aus den USA gegönnt, dann aber gleich wieder selbst einen nachgelegt. Vor dem achten End steht es 7:4 für Korea. Auch China liegt gegen Kanada mit 6:4 in Führung. Hier sind nur noch zwei Ends zu spielen.
08:03
Ski Alpin (w)
Die alpinen Damen haben am frühen Morgen bereits ihr drittes und letztes Abfahrtstraining hinter sich gebracht. Dabei hat sich die Österreicherin Ramona Siebenhofer überraschend zu einer Medaillenanwärterin gemausert. Die 26 Jahre alte Steirerin erzielte im Abschlusstraining in Jeongseon die Bestzeit vor der Schweizerin Michelle Gisin. Goldfavoritin Lindsey Vonn kam auf Rang vier. Wie aussagekräftig diese Zeiten sind, werden wir dann morgen (11:00 Uhr OZ/3:00 Uhr MEZ) im Rennen sehen.
07:56
Eishockey (w)
Um 8:40 Uhr geht es im Kwandong Hockey Centre wieder zur Sache. Die Damen aus der Schweiz und aus Japan duellieren sich im Spiel um Rang fünf. Die Schweizerinnen waren im Viertelfinale beim 2:6 gegen die Athletinnen aus Russland chancenlos und qualifizierten sich anschließend mit einem glanzlosen 2:0 über Korea für diese Spiel um Rang fünf. Japan hingegen kommt mit dem Selbstvertrauen aus einem überraschenden 2:1-Erfolg über Schweden in der Platzierungsrunde.
07:48
Curling (w)
Auch die Britinnen können beim Curling Dreierhäuser schreiben! Im sechsten End landen die Damen aus dem vereinten Königreich mit einem starken letzten Stein den Dreier und ziehen auf 6:3 davon! Jetzt müssen die Japanerinnen nachlegen, wenn sie ihren zweiten Rang halten wollen.
07:39
Curling (w)
Partystimmung im Gangneung Curling Centre! Korea beginnt das fünfte End und spielt taktisch sehr schlau, sodass vor dem letzten Stein der Amerikanerinnen gleich vier koreanische Steine top liegen. Die USA kann nicht mehr kontern und Korea kann gleich vier Punkte klauen. Das sieht man selten!
07:35
Ski Freestyle (m)
Die Qualifikation der Herren in der Halfpipe ist beendet! Das dickste Ausrufezeichen hat der US-Amerikaner Aaron Blunck mit 94,40 Punkten gesetzt. Dahinter folgen seine Landsleute Alex Ferreira (92,60) und Torin Yater-Wallace (89,60). Auch die Medaillenträger aus Sotschi David Wise (USA), Mike Riddle (Kanada) und Kévin Rolland (Frankreich) stehen im Endkampf, in den es mit Andreas Gohl auch ein Österreicher geschafft hat. Seine Landsleute Lukas Müllauer (16.) und Marco Ladner (21.) haben das Finale leider ebenso verpasst, wie die drei Schweizer Joel Gisler (18.), Rafael Kreienbühl (19.) und Robin Briguet (25.). Der erste der drei Finaldurchgänge beginnt am Donnerstag um 3:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit.
07:27
Curling (w)
Halbzeit im Curlingduell zwischen Kanada und China! Nachdem die Kanadierinnen in den Ends drei und vier aus einem 0:2 ein 3:2 machen konnten, schlägt im fünften End wieder China zu! Die Damen aus der Volksrepublik dürfen ein Dreierhaus bejubeln und gehen zur Halbzeit mit 5:3 in Front.
07:24
Ski Freestyle (m)
In der Halfpipe bleibt es spannend bis zur letzten Sekunde! Murray Buchan aus Großbritannien geht als letzter der 27 Athleten in seinen zweiten Run und zeigt eine ordentliche Show. Es wird ganz eng! Letztlich blicken 65,40 Punkte für den Briten auf, der damit knapp hinter Andreas Gohl (68,60) bleibt. Der Österreicher steht im Finale!
07:20
Curling (w)
Auf der nächsten Curlingbahn kämpfen die USA und Korea. Die beiden Teams wechseln sich mit ihren Steinen jetzt schön regelmäßig ab. Erst ziehen die Amerikanerinnen auf 3:1 davon, dann robben sich die Gastgeberinnen mit einem Stein wieder ran. Nach vier Ends führen die USA gegen Korea mit 3:2.
07:17
Curling (w)
Blicken wir nochmal rüber zum Curling, wo die Britinnen sich zurückgemeldet haben. Erst bucht Großbritannien einen eigenen Stein, dann beschert ein Steal der Equipe um Eve Muirhead den Ausgleich. Das Spiel scheint sich analog zur Tabellensituation sehr spannend zu entwickeln.
07:12
Ski Freestyle (m)
Marco Ladner geht als letzter von drei Österreichern in seinen zweiten Halfpipe-Run. Kann er seine 54.20 Punkte aus dem ersten Durchgang verbessern? Nein! Schon die zweite Landung macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Damit bleibt Teamkamerad Andreas Gohl weiter Zwölfter. Das würde zum Finaleinzug reichen. Vier Fahrer stehen noch oben!
07:03
Ski Freestyle (m)
Österreich ist dran in der Halfpipe der Freestyler! Für Andreas Gohl wird das Erreichen des Endkampfes der besten zwölf eine Zitterpartie. Er kann im zweiten Lauf gleich den ersten schwierigen Sprung nicht stehen und bleibt mit seinen 68,60 Punkten aus dem ersten Durchgang vorerst Elfter. Landsmann Lukas Müllauer bringt seinen Run trotz einiger Wackler zuende und verbessert sich auf über 63 Punkte, kann die Top 12 aber nicht erreichen.
06:52
Ski Freestyle (m)
Letzte Chance für die Schweiz in der Halfpipe. Kann Rafael Kreienbühl als letzter Eidgenosse das Finalticket buchen? Nein! Er riskiert viel und kann einen schwierigen fünften Sprung nicht landen und sich damit nicht verbessern. Damit sind alle drei Schweizer leider sicher raus. Derweil hat sich mit Aaron Blunck ein dritter US-Boy mit sagenhaften 94,40 Punkten an die Spitze gesetzt.
06:43
Curling (w)
Wir blicken mal rüber auf die drei Curlingbahnen, wo die Damenteams die ersten beiden Ends absolviert haben. Japan hat Großbritanniens Führung eindrucksvoll mit einem Dreierhaus zum 3:1 gekontert. China führt nach zwei Steinen im zweiten End mit 2:0 gegen Kanada und Gastgeber Korea konnte soeben mit dem ersten Stein auf 1:2 gegen die USA verkürzen.
06:40
Ski Freestyle (m)
Der zweite Schweizer geht zum zweiten Run in die Halfpipe. Fünf Sprünge hat Robin Briguet gestanden und beim letzten fliegt ihm dann doch tatsächlich bei der Landung der Ski ab! Das ist wirklich bitter, denn bis dahin war das ganz ansehnlich. Der Schweizer verbessert sich leicht, ist aber auch sicher raus.
06:31
Eishockey (m)
Schluss im Gangneung Hockey Centre! Mit einem furiosen Auftritt fegen die USA die Slowakei per 5:1 aus der Halle und qualifizieren sich damit souverän für das Viertelfinale gegen die Tschechische Republik! Im ersten Abschnitt taten sich die US-Boys noch schwer, drehten dann aber im zweiten Drittel so richtig auf und schufen damit den Grundstein für den ersten Sieg in der K.o.-Phase. Vor allem Angreifer Donato brillierte und haute der Slowakei wie schon in der Vorrunde zwei Treffer in die Maschen. Während die enttäuschten Osteuropäer nun nach Hause fahren müssen, sind die Amerikaner schon morgen früh um 04:10 Uhr europäischer Zeit in der Runde der letzten Acht gefordert. Der Medaillentraum lebt also weiter im US-Lager!
06:28
Ski Freestyle (m)
Joel Gisler macht den Auftakt für die Schweiz im zweiten Durchgang, landet aber ziemlich schnell unsanft auf dem Hosenboden und bleibt dort auch erstmal sitzen und lässt sich medizinisch durchchecken, kann aber aufstehen und mit Unterstützung rausgehen. Hoffentlich ist da nichts passiert. Da vorher der Kanadier Mike Riddle nach Sturz in Durchgang eins gute 82.80 Punkte rausgehauen hat, ist Gisler damit schon jetzt auf Rang 13 gerutscht und sicher nicht im Finale dabei.
06:24
Eishockey (m)
Donato macht den Deckel drauf für die USA gegen die Slowakei! In Überzahl zieht der Angreifer alleine über links, sieht keine Anspielstationen und haut Laco dann das Spielgerät eben selber um die Ohren! Der Puck schlägt zum 5:1 im kurzen Eck ein und die Osteuropäer sind endgültig am Boden!
06:23
Eishockey (w)
Feierabend im Kwandong Hockey Centre! Schweden schafft nach einem verkorksten Turnier einen halbwegs versöhnlichen Abschluss und sichert sich mit einem letztlich souveränen 6:1 über Korea zumindest den vorletzten Rang. Die Gastgeberinnen hielten über die Hälfte der Partie gut mit, erzielten sogar ihr zweites Turniertor und brachten die heimischen Fans in Partylaune. Für das erstmals vereinigte Team Korea geht damit ein historisches Heimturnier auf Rang acht zu Ende
06:18
Ski Freestyle (m)
Der erste Quali-Durchgang in der Halfpipe der Freestyle-Skifahrer ist beendet. Alle 27 Athleten haben ihren ersten Run absolviert. Es führt weiter der US-Amerikaner Alex Ferreira mit bärenstarken 92.60 Punkten vor seinem Landsmann Torin Yater-Wallace und Byron Wells aus Neuseeland. Mit Andreas Gohl (7.) liegt ein Österreicher gut im Rennen um das Finale der besten zwölf. Auch die Schweizer Joel Gisler (11.) und Rafael Kreienbühl (12.) wären nach jetzigem Stand im Finale. Da wird sich aber noch einiges tun im zweiten Durchgang, der gleich beginnt.
06:12
Eishockey (w)
Noch ein Blick zum Damen-Match um Rang sieben zwischen Schweden und Korea. Zum Ende hin schießen die Schwedinnen sich noch ein bisschen den Frust des Turniers von der Seele. Erst erhöht Fanny Rask, auf 5:1, dann setzt Lisa Johansson drei Minuten vor Schluss noch einen drauf.
06:09
Eishockey (m)
Roe sorgt für die Vorentscheidung im Duell zwischen den USA und der Slowakei! Einen Tempovorstoß spielen die US-Boys mustergültig aus und bieten den zahlreichen Fans in Gangneung auch noch was fürs Auge! O'Neill legt klasse durch die Beine ab für den aufgerückten Little, der die Scheibe um den letzten Verteidiger herumzieht und querlegt für Roe. Aus einem Meter muss der Stürmer nur noch zum 4:1 einschieben - gesagt, getan!
06:07
Ski Freestyle (m)
Der dritte Österreicher im Bunde kann auch nicht seine beste Leistung in die Halfpipe bringen. 54,20 Punkte bedeuten vorerst Rang zwölf. Das wird für das Finale nicht reichen. Da muss im zweiten Durchgang gleich eine Steigerung her.
06:04
Eishockey (m)
Die Amerikaner vergeben die Riesenchance zur Entscheidung! Arcobello täuscht den Schuss nach links an und will den Puck in die rechte Ecke gleiten lassen, doch Laco hat den Braten gerochen und lässt den linken Schoner super stehen. Auch den Nachschuss kann der slowakische Keeper parieren - das waren zwei Glanztaten! Eine Viertelstunde bleibt der Slowakei, um das 1:3 noch aufzuholen.
05:57
Ski Freestyle (m)
Als erster Österreicher darf Andreas Gohl in die Halfpipe und zeigt einen ordentlichen Auftritt, auch wenn ihm einige Punkte abgezogen werden. Mit 68,60 Punkten reiht er sich auf Rang sechs ein. Lukas Müllauer macht es anschließend weniger gut und setzt sich in den Schnee. Nur 17.00 Punkte und Rang 16.
05:54
Eishockey (m)
Gangneung meldet sich zurück! Nach dem Vier-Tore-Spektakel im zweiten Abschnitt hoffen wir weiter auf volle Offensive der Akteure auf dem Eis. 3:1 steht es zwischen den USA und der Slowakei, schauen wir mal was für Highlights uns noch erwarten und wer ins Viertelfinale einzieht!
05:52
Eishockey (w)
Drei Minuten nach Beginn des Schlussabschnitts legen die Damen aus Schweden gegen Korea den vierten Treffer nach. Annie Svedin trifft bei Gleichzahl zum 4:1 und sorgt hier wohl endgültig für die Entscheidung in diesem Spiel um Platz sieben.
05:49
Ski Freestyle (m)
So richtig rund läuft es in der Freestyle-Halfpipe nicht bei den Schweizern. Auch Rafael Kreienbühl bekommt einige Abzüge und reiht sich mit 55.20 Punkten direkt hinter seinem Landsmann Joel Gisler ein. Unterdessen haben wir einen neuen Führenden. Alex Ferreira aus den USA hat mit einer Weltklasse-Show und 92.60 Punkten die Spitze übernommen.
05:42
Curling (w)
Ein Blick rüber zum Curling. Im Gangneung Centre stehen ab 6:05 Uhr drei weitere Vorrundenpartien der Damen auf dem Programm. Nach sieben von neun absolvierten Partien spitzt sich der Kampf um die Halbfinalplätze zu. Beste Aussichten hat Spitzenreiter Korea, das heute auf die USA trifft. Kanada und China lauern noch auf die Playoffs, brauchen bei einer Bilanz von 3:4 im direkten Duell aber beide einen Sieg. Großbritannien und Japan stehen derzeit auf Halbfinalrängen und wollen dort auch bleiben.
05:39
Eishockey (m)
40 Minuten sind rum im Gangneung Hockey Centre! Der Favorit aus den USA zieht im zweiten Abschnitt urplötzlich die Daumenschrauben an und knallt der Slowakei gleich drei Dinger um die Ohren! Nach dem Türöffner von Slowakei-Schreck Donato legten Wisniewski und Arcobello zum 3:0 nach und schienen die Angelegenheit bereits zu erledigen. Doch Čerešňák erzielte kurz vor Ende des Abschnitts noch das 3:1, daher lebt die Slowakei noch!
05:36
Ski Freestyle (m)
Während sich der US-Amerikaner Torin Yater-Wallace in der Halfpipe mit einem Traumlauf und 89,60 Punkten an die Spitze gesetzt hat, verhaut mit Robin Briguet auch der zweite Eidgenosse seinen Lauf. Mit 23.00 Zählern findet er sich ziemlich am Ende des Tableaus wieder.
05:34
Eishockey (m)
Gelingt der Slowakei im Viertelfinal-Playoff gegen die USA doch noch das große Comeback? In Überzahl rutscht ein verdeckter Schuss von Čerešňák aus der Mitteldistanz vorbei, und die Slowaken schöpfen wieder Hoffnung!
05:31
Eishockey (m)
In der Viertelfinal-Qualifikation der Männer drehen die USA jetzt richtig auf! Terry behauptet den Puck stark hinter dem slowakischen Tor und hat dann die Übersicht für Arcobello! Der Angreifer rauscht aus dem Hintergrund heran und drückt den perfekten Pass völlig unbedrängt aus fünf Metern in die Maschen. Das ging viel zu leicht - die Slowakei wirkt angezählt!
05:30
Eishockey (w)
Das zweite Drittel ist rum im Kwandong Hockey Centre. Einen Treffer legen die Schwedinnen dann doch noch nach. In Minute 37 erzielt Erika Grahm das 3:1 für die Tre Kronor gegen tapfer kämpfende Koreanerinnen. 20 Minuten bleiben den Gastgebern noch, um das Hockey Centre nochmal in Ekstase zu versetzen.
05:24
Ski Freestyle (m)
Der erste Schweizer bringt seinen Lauf, nachdem zuvor auch der Brite Peter Speight früh gestürzt war, zumindest mal zu Ende. Da waren aber einige Wackler drin und 59,80 Punkte dürften für das Finale vermutlich nicht reichen.
05:24
Eiskunstlauf Eistanz
Die amtierenden Weltmeister sichern sich auch den Olympiasieg! Scott Moir hebt seine Partnerin Tessa Virtue strahlend in die Luft. Die beiden Kanadier holen Gold im Eistanz! Nach dem überragenden Lauf der Franzosen waren die beiden Nordamerikaner gefordert und sie lieferten ab. Mit 122,4 Punkten kamen sie nicht ganz heran an die Kür von Papadakis und Cizeron, konnten sich aber auf ihren Vorsprung aus dem Kurzprogramm verlassen. Die Bronzemedaille geht an die USA und zwar an Maia und Alex Shibutani.
05:19
Ski Freestyle (m)
Die Quali ist eröffnet! Der Franzose Thomas Krief darf als erster in den Schnee und beginnt mit soliden 74,40 Punkten. Anschließend beginnt Vize-Olympiasieger Mike Riddle seinen Wettkampf gleich beim ersten Sprung mit einem Sturz! Ein Versuch bleibt dem Kanadier noch.
05:13
Eishockey (w)
Im Mitteldrittel lassen es beide Teams im Spiel um Platz sieben der Damen etwas ruhiger angehen. Schweden hat deutlich mehr vom Spiel, kann aber auch nicht die ganz großen Möglichkeiten kreieren. Korea wehrt sich, unterstützt vom frenetischen Publikum, weiter nach Kräften.
05:12
Eiskunstlauf Eistanz
Enttäuschung pur beim zweiten US-Amerikanischen Paar. Madison Hubbell und Zachary Donohue liefern hier nicht ihre beste Leistung und fallen hinter ihre Teamkollegen zurück. Sollten die nun noch folgenden Kanadier nicht stürzen oder ähnliches, bleibt Hubbell/Donohue wohl nur der ungeliebte vierte Platz.
05:11
Eishockey (m)
2:0 USA! Nur drei Sekunden nach Beginn eines doppelten Powerplays schlagen die Dunkelblauen schon zu! Die USA kommen in die Aufstellung, Wisniewski hat links im Slot viel Platz und zieht einfach mal ab. Der Direktschuss schlägt im kurzen Eck ein - da sieht Ján Laco im slowakischen Tor nicht wirklich gut aus. So schnell kann es gehen, der Doppelschlag des US-Teams zum 2:0 ist perfekt!
05:09
Ski Freestyle (m)
In wenigen Minuten geht es los in der Halfpipe! Auch die Eidgenossen haben drei Fahrer in der Qualifikation am Start. Joel Gisler startet mit der Nummer vier, Robin Briguet auf der acht und Rafael Kreienbühl mit der Nummer 14.
05:05
Eishockey (m)
Tor für die USA! Er tut es schon wieder! Der Name "Donato" ist für die Slowakei bei diesem Turnier gleichbedeutend mit Schmerz, denn auch das dritte Tor der US-Boys gegen die Slowakei erzielt der Youngster von der Harvard University! Diesmal bekommen die Osteuropäer den Puck einfach nicht aus der Gefahrenzone, und irgendwie stochert der Angreifer den Puck nach 22 Minuten zur wichtigen 1:0-Führung über die Linie!
04:59
Eiskunstlauf Eistanz
Da ist der Angriff auf Gold! Das französische Paar Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron legen einen ganz stark Auftritt hin und sichern sich schon jetzt die Bronzemedaille. Allerdings müssen sich die anderen Paare ranhalten, um diese Performance zu toppen. Eine Gesamtpunktzah von 205,28 spricht für sich! Papadakis trägt im übrigen ein hochgeschlossenes Kleid. Im gestrigen Kurzprogramm war ihr noch das Kostüm verrutscht und hatte ihren Busen entblößt. Ein mehr als peinlicher Moment, wie sie im Nachhinein zugab. Mit der heutigen Medaille dürfte das aber vergessen sein, die Frage ist nur noch welche Farbe sie hat.
04:57
Ski Freestyle (m)
Mit Andreas Gohl, Lukas Müllauer und Marco Ladner hat Österreich gleich drei Freestyler in der Halfpipe am Start! Mit den Nummern 17, 18 und 23 geht das Trio an den Start. Wer schafft es ins Finale der besten zwölf?
04:56
Eiskunstlauf Eistanz
Der Kampf um die Medaillen ist eröffnet! Die Geschwister Maia und Aex Shibutani tanzen für die USA zu der Musik von Coldplay eine starke 114,86 auf das Eis. Damit haben sie zumindest Platz Vier sicher, schielen aber natürlich auf Edelmetall.
04:52
Ski Freestyle (m)
Die Quali der Halfpipe-Freestyler rückt näher. Der US-Amerikaner David Wise gewann den Halfpipe -Wettbewerb von Sotschi vor dem Kanadier Mike Riddle und Kévin Rolland aus Frankreich. Alle drei sind auch heute wieder am Start und wollen Edelmetall. Deutsche Starter sind in der Halfpipe nicht dabei.
04:47
Eishockey (m)
Auch bei den Herren ist das erste Drittel rum! Beiden Teams ist anzumerken, dass es heute um alles oder nichts geht. Daher zeigen die Akteure kein großes Offensivspektakel, gehen aber engagiert zur Sache und überlassen dem Gegner keinen Zentimeter Eis kampflos. Die Amerikaner kamen besser aus der Kabine, doch mit zunehmender Dauer erspielten sich die Slowaken immer mehr Spielanteile und prüften US-Keeper Zapolski gleich mehrfach. So bleibt alles offen - 40 Spielminuten sind noch zu gehen!
04:44
Eishockey (w)
Das erste Drittel im Spiel um Platz sieben der Damen ist rum. 23 Sekunden vor der ersten Sirene schlagen die Skandinavierinnen nochmal zu! Im Powerplay befördert Emmy Alasalmi die Scheibe über die Linie und bringt ihr Team erneut in Front. Kurz zuvor hatten die Schwedinnen bei einem koreanischen Pfostentreffer noch Glück.
04:43
Eiskunstlauf Eistanz
Die besten fünf Paare schicken sich nun an, die Medaillen unter sich auszutanzen. Doch da haben zumindest die Italiener die Rechnung ohne die führenden Russen gemacht. Anna Cappellini und Luca Lanotte können sich nicht auf Platz Eins tanzen und fallen hinter Bobrova/Soloviev zurück.
04:39
Eishockey (m)
Nach einer Viertelstunde werden die Slowaken langsam mutiger. Marek Ďaloga kommt gleich doppelt frei zum Schuss, und da sieht die US-Defensive alles andere als sattelfest aus! Doch die Schoner von Finnland-Legionär Ryan Zapolski verhindern den Rückstand. Wenig später muss mit Brian Gionta auch der erste US-Crack in die Kühlbox. Powerplay Slowakei!
04:37
Eishockey (w)
Die Koreanerinnen verkaufen sich gegen den großen Favorit bisher äußerst gut! Immer wieder kommen die Asiatinnen mit schnellen Pässen gut ins schwedische Drittel und kreieren sogar einige Chancen. Die Tre Kronor scheinen ob der Gegenwehr fast ein wenig überrascht und finden nur selten zu ihrem Spiel.
04:34
Eiskunstlauf Eistanz
Man merkt, dass mittlerweile die Top-Paare an der Reihe sind. Aus dem Lager der Olympischen Athleten aus Russland sind nun Ekaterina Bobrova und Dmitri Soloviev an der Reihe. Und sie liefern ab! 111,45 Punkte stehen für die Kür auf Wertungsbogen. Klar, dass die Russen damit die Führung übernehmen.
04:31
Ski Freestyle (m)
Bei den Freestylern geht es im Phoenix Park heute in die Halfpipe! Ab 5:15 Uhr nehmen die Männer ihre beiden Qualifikationsdurchgänge auf. Insgesamt sind 27 Athleten am Start. Der bessere Durchgang wird gewertet und die Top 12 der Qualifikation ziehen ins olympische Finale ein.
04:29
Eiskunstlauf Eistanz
Kanadische Doppelführung im Eistanz! Kaitlyn Weaver und Andrew Poje tun es ihren Teamkollegen von der Performance her eigentlich gleich. Auch das zweite Paar tanzt eine 107er Wertung. Weaver und Poje haben aus dem Kurzprogramm jedoch einen deutlichen Vorsprung, der zur Führung reicht.
04:25
Eishockey (m)
Die ersten Minuten gehören den USA! Nach einem Distanzschuss steht Angreifer Garrett Roe goldrichtig, weil Ján Laco die Scheibe durch die Beine rutscht. Doch auch mithilfe seines Schlittschuhs bringt der Schweiz-Legionär (EV Zug) das Spielgerät nicht auf der richtigen Seite des rechten Pfostens unter. Wenig später kommt Ryan Donato, der bereits beim 2:1-Sieg in der Vorrunde beide Tore zum so wichtigen Sieg erzielte, mit viel Tempo und rutscht am Ende fast mit dem Puck ins Tor.
04:21
Eishockey (w)
Im Spiel um Platz sieben der Damen ist richtig Feuer drin! Erst nutzen die Koreanerinnen eine doppelte Überzahl nicht, dann gehen die Schwedinnen bei Gleichzahl in Führung. Klare Kiste für die Tre Kronor? Von wegen! Korea schlägt zurück und erzielt im nächsten Powerplay den zweiten Turniertreffer und damit den Ausgleich.
04:05
Eiskunstlauf Eistanz
Führungswechsel in der Gangneung Ice Arena! Zu einem Medley von James-Bond-Soundtracks zaubert das kanadische Paar Piper Gilles und Paul Poirier eine 107er Wertung auf das Eis. Nach einer 69,60 im Kurzprogramm übernehmen sie damit die Führung.
04:05
Eishockey (m)
USA gegen Slowakei, da war doch was? Genau! Beide Teams trafen bereits in der Vorrunde aufeinander - und die Nordamerikaner sicherten sich mit 2:1 ihren einzigen bisherigen Sieg! Aufgrund des Modus, der bis auf die vier besten Teams der drei Gruppen alle weiteren Mannschaften gemäß einer Setzliste die vier verbleibenden Viertelfinalteilnehmer noch einmal antreten lässt, treffen sich US-Boys und Slowaken erneut auf dem Eis!
04:04
Eishockey (w)
Die Schwedinnen gehen als haushoher Favorit in die Partie gegen Korea. Die Tre Koror hatten sich sicher etwas mehr erhofft als ein Spiel um den siebten Rang. Doch nach der deutlichen Viertelfinalpleite gegen den Nachbarn aus Finnland und der folgenden 1:2-Niederlage gegen Japan bleibt nur der Kampf um den vorletzten Platz. Über diesen würde sich das vereinigte koreanische Team derweil schon riesig freuen. Das einzige, was die Asiatinnen bisher bejubeln durften, war ihr olympischer Premierentreffer bei der 1:4-Pleite gegen Japan. Für ein weiteres Tor oder gar einen Punkt hat es noch nicht gereicht. Die erste Auflage dieses Duells ging in der Vorrunde glatt mit 8:0 an Schweden.
04:00
Curling (m)
Unterdessen muss die Schweiz im Curling Centre eine bitter Pleite hinnehmen. Die Eidgenossen unterliegen nach einem spannenden zehnten End mit 7:8 und verpasst damit die vorzeitige Qualifikation für die Playoffs. Noch haben die Europäer aber alles in der eigenen Hand.
03:54
Ski Freestyle (w)
Gold geht an Cassie Sharpe! Und das schon vor ihrem Lauf, doch wie es sich für eine frischgebackene Olympiasiegerin gehört, versucht die Kanadierin noch die Zuschauer zu begeistern. Das gelingt nur bedingt, landet sie doch mit den Händen im Schnee. Sei's drum, die Goldmedaille geht an Kanada!
03:52
Ski Freestyle (w)
Nichts ist's mit der Goldmedaille! Marie Martinod hat die Silbermedaille vor ihrem Lauf bereits sicher und kann deshalb voll angreifen. Sie riskiert logischerweise alles, steht eine Landung allerdings nicht und landet mit dem Hintern im Schnee. Silber also für die Französin!
03:50
Ski Freestyle (w)
Und Sigourney packt es! Die US-Amerikanerin liefert noch einmal ab und überholt ihre Teamkollegin. Zu Platz Zwei reicht es allerdings nicht und so wird es am Schluss die Bronzemedaille!
03:50
Eishockey (m+w)
Ab 4:10 Uhr geht es dann auch beim Eishockey wieder rund! In der Damenkonkurrenz stehen bereits die Platzierungsspiele auf dem Programm. Im Kampf um Platz sieben trifft Gastgeber Korea gleich auf Schweden. Die Herren spielen derweil noch die letzten Teilnehmer für das Viertelfinale aus. Bevor am Mittag auch die deutsche Auswahl gegen die Schweiz ran darf, duellieren sich im Gangneung Hockey Centre gleich die USA und sie Slowakei.
03:46
Ski Freestyle (w)
Annalisa Drew springt für den Moment auf den Bronzerang! Die US-Amerikanerin riskiert einiges und zieht an ihrer Teamkollegin Brita Sigourney vorbei. Diese hat nun allerdings die Chance, nachzuziehen.
03:41
Curling (m)
Die Spannung wird auf die Spitze getrieben! Die Schweiz kann ausgleichen und sich in das zehnte End retten. Dort hat allerdings Korea die bessere Ausgangslage, haben sie doch beim Stande von 7:7 das Recht des letzten Steines! Die Partie ist im Übrigen die einzige noch laufende in der zehnten Session, denn Japan unterliegt Kanada mit 4:8.
03:38
Ski Freestyle (w)
Schade! Sabrina Cakmakli riskiert in ihrem letzten Lauf deutlich mehr und zeigt einige schöne Sprünge. Einen 720 im vorletzten Sprung kann die Deutsche leider nicht stehen und der Lauf ist dahin. Das wäre ansonsten sicherlich eine gute Wertung geworden.
03:33
Eiskunstlauf Eistanz
Die ersten zehn Paare haben ihre Kür nun beendet. Bevor es mit den besten zehn Duos des gestrigen Kurzprogramms weitergeht, wird das Eis neu hergerichtet. Zeit, um auf den aktuellen Zwischenstand zu blicken: In Führung liegt mit deutlichem Vorsprung das italienische Paar Guignard/Fabbri vor dem spanischen Duo Hurtado/Khaliavin. Die beiden Deutschen Lorenz/Polizoakis rangieren aktuell auf der sechs und konnten somit zumindest eine Position gut machen.
03:28
Curling (m)
Mit Italien gegen Schweden ist auch die zweite Partie der zehnten Session beendet. Die Skandinavier behielten mit 7:3 die Oberhand und festigten ihre Tabellenführung. Gute Karten für einen Sieg haben auch die Kanadier, die aktuell mit 7:4 gegen Japan in Front liegen.
03:23
Ski Freestyle (w)
Cassie Sharpe justiert ihren möglichen Goldlauf noch einmal nach. Die Kanadierin kann ihren ersten Run noch einmal um 1,3 Punkte steigern und legt die Messlatte für die Konkurrenz in richtig schwierige Höhen.
03:18
Curling (m)
Erneute Wendung zwischen Korea und der Schweiz! Die Gastgeber sorgen für Jubel beim heimischen Publikum und schreiben zwei Steine. Vor Beginn des achten Ends führen sie also mit 7:6 und setzen die Eidgenossen mächtig unter Druck.
03:10
Ski Freestyle (w)
Das war nichts! Sabrina Cakmakli patzt in der Halfpipe beim zweiten Sprung und ärgert sich schon bei der Landung lautstark. Diesen Lauf gibt die Deutsche auf und muss sich nun auf den alles entscheidenden dritten Lauf konzentrieren.
03:07
Curling (w)
Es geht nun hin und her. Nun schreiben wieder die Schweizer einen Stein, geben aber den Hammer ab und müssen im achten End aufpassen, dass Korea nicht zu viel punktet, oder im Idealfall sogar einen Stein stehlen. Aktuell heißt es in jedem Fall 6:5 für die Eidgenossen.
03:00
Eiskunstlauf Eistanz
Freude beim italienischen Paar! Charlene Guignard und Marco Fabbri tanzen eine hervorragende Kür. Für die Europäer geht es mit dem 105,31 gewerteten Tanz natürlich an die Spitze des Feldes. Die Top Ten sind mit dieser Performance allemal drin, lag man doch nach dem Kurzprogramm auf Position Elf.
02:56
Ski Freestyle (w)
Da ist jemand auf Goldkurs! Dieser Jemand ist Cassie Sharpe. Die Kanadierin dominierte gestern schon die Qualifikation und setzt nun eine 94,40 als nächste Duftmarke. Diesen Lauf gilt es zu schlagen, will man hier Gold holen.
02:54
Ski Freestyle (w)
Der Kampf um die Medaillen tobt! Marie Martinod aus Frankreich, ihres Zeichens die Zweitplatzierte der Quali schraubt eine 92,2 heraus und untermauert ihre Medaillenansprüche.
02:52
Curling (m)
Die erste Partie der zehnten Session ist beendet. Norwegen geht mit 3:10 gegen Großbritannien unter und gibt das Spiel auf. Unterdessen führt Schweden weiterhin mit 6:2 gegen Italien, während Kanada gegen Japan auf 6:3 erhöht.
02:49
Ski Freestyle (w)
Auch die nächste US-Amerikanerin meldet ihre Ansprüche in Sachen Medaille an. Brita Sigourney schafft eine ganz starke 89,90 und setzt die Messlatte für die Konkurrenz nun schon auf eine sehr ordentliche Höhe.
02:48
Ski Freestyle (w)
Wir sind mittlerweile bei den besten vier Läuferinnen des gestrigen Tages angelangt. Das schlägt sich auch im Niveau nieder. Annalisa Drew aus den USA zaubert eine 86,80 in die halbe Röhre.
02:46
Curling (m)
Es bleibt spannend! Nach zwei erfolgreichen Ends der Schweizer melden sich nun die gastgebenden Südkoreaner zurück. Sie schreiben immerhin einen Stein und gleichen damit zum 5:5 aus.
02:41
Ski Freestyle (w)
Die Deutsche Sabrina Cakmakli schließt die ersten fünf Starterinnen ab, kann aber noch nicht an ihre Qualifikation anschließen. Mit 74,2 Punkten rangiert Cakmakli aktuell auf dem dritten Rang. Insgesamt startet der Wettbewerb eher mit mäßigem Niveau, was auch die 79 Punkte der führenden Valeryia Demidova bestätigen.
02:35
Curling (m)
Im Curling Centre rauschen die Schweden einem ungefährdeten Sieg entgegen. Die Skandinavier führen nach dem sechsten End mit 6:2 gegen Japan. Ebenso souverän schlagen sich die Briten. Sie deklassieren Norwegen und führen momentan mit 9:3. Beide Spiele dürften wohl recht zeitig beendet sein. Etwas anders sieht es beim Duell zwischen Japan und Kanada aus, in dem die Amerikaner noch mit 4:3 in Front liegen.
02:28
Eiskunstlauf Eistanz
Wo kann es mit diesem Lauf hingehen für das deutsche Pärchen? Kavita Lorenz und Joti Polizoakis wählen ein klasssiches Stück und überzeugen durch gutes Timing und schieben sich aktuell an die Spitze des Feldes. Wie gesagt, eine Platzierung in den Top 15 dürfte das Ziel sein für das deutsche Duo.
02:25
Curling (m)
Es geht doch! Mit etwas Schützenhilfe der Koreaner gelingt es Schwarz, Paetz und Co. gleich drei Steine zu stehlen. Die Eidgenossen drehen das Ergebnis und führen zur Pause mit 5:4.
02:17
Ski Freestyle (w)
In einer Viertelstunde geht es in die erste Medaillenentscheidung des heutigen Tages. In der Halfpipe zeigen die besten zwöf Läuferinnen der gestrigen Qualifikation in drei Durchgängen ihre besten Tricks und versuchen die Punktrichter zu überzeugen.
02:14
Eiskunstlauf Eistanz
Zu einem Medley von Queen tanzen sich Marie-Jade Lauriault und Romain Le Gac als erste über das Eis. Das französische Paar sichert sich 89,62 Punkte. Damit werden keine ganz großen Sprünge mehr möglich sein.
02:04
Curling (m)
Das wird ein hartes Stück Arbeit für die Schweiz, denn Südkorea ist heute richtig gut drauf. Mit einem tollen Stein zwingen die Gastgeber die Eidgenossen dazu, hier lediglich einen sicheren Stein zu schreiben. Damit können sie nur auf 2:4 verkürzen und geben zudem das Recht des letzten Steines ab.
01:52
Curling (m)
Auch in den übrigen drei Partien sind die ersten drei Ends nun durch. Während Schweden beim 5:0 gegen Italien kurzen Prozess zu machen scheint, verkürzt Norwegen gegen Großbritannien auf 2:4. Im Duell Japan gegen Kanada geht es noch knapper zu, dort führen die Nordamerikaner mit 3:2.
01:50
Eiskunstlauf Eistanz
Mit dabei im Finale ist auch ein deutsches Paar. Kavita Lorenz und Joti Polizoakis tanzten sich gestern auf den 17. Platz und gehen heute als drittes Duo in die Kür. Ziel für die beiden dürften die Top 15 sein.
01:49
Curling (m)
Ist das bitter! Benoit Schwarz verpasst den Double-Takeout und macht die Tür ganz weit auf für Südkorea. Die Gastgeber lassen sich nicht zwei Mal bitten und schreiben satte vier Steine. Damit müssen die Eidgenossen nun einem 1:4 hinterherrennen.
01:36
Curling (m)
Es bleibt weiterhin taktisch! Zwischen der Schweiz und Südkorea wird um jeden Stein gekämpft. So kann es dann auch passieren, dass niemand einen selbigen schreiben kann. Es bleibt beim 1:0 für die Eidgenossen!
01:29
Eiskunstlauf Eistanz
In einer guten halben Stunde eröffnet das französische Paar Lauriault/Le Gac die Kür im Eistanz. Im gestrigen Vorlauf, dem Kurzprogramm qualifizierten sich zwanzig Paare für die finale Kür. Die Punkte von gestern werden selbstverständich mitgenommen. Unter diesem Gesichtspunkt deutet alles auf einen Zweikampf zwischen den Franzosen Papadakis und Cizeron sowie den führenden Kanadiern Virtue und Moir hin. Beide Paare haben nach dem Kurzprogramm bereits einen ordentlichen Vorsprung.
01:20
Curling (m)
Auch auf den anderen Bahnen ist das erste End beendet. Gleich zwei Mal ging es hierbei recht deutlich zu. Sowohl Schweden als auch Großbritannien kann gegen Italien respektive Norwegen gleich drei Steine schreiben. Etwas gemächlicher geht es zwischen Japan und Kanada zu. Dort konnten die nordamerikanischen Favoriten sich mit 1:0 in Führung bringen.
01:19
Curling (m)
Im ersten End taktieren sowohl die Schweiz als auch Südkorea viel herum. Am Schluss schreiben die Eidgenossen einen Stein, müssen aber das Recht des letzten Steines, den sogenannten Hammer abgeben. Mit 1:0 geht es also in das zweite End.
00:49
Curling (m)
Wie gewohnt gehört der Auftakt in den Olympiatag den Curlern. Im Gangneung Curling Centre sind alle vier Bahnen belegt. Unter anderem trifft die Schweiz auf den Gastgeber Südkorea, Großbritannien duelliert sich mit Norwegen, Japan muss gegen Kanada ran und Italien gegen die favorisierten Schweden. Diese mussten am gestrigen Tage im Übrigen eine saftige 3:10-Niederlage gegen groß aufspielende Schweizer hinnehmen.
00:24
Fünf Entscheidungen
Der heutige Dienstag hält insgesamt fünf Entscheidungen bereit. Das erste Edelmetall gibt es in der Halfpipe zu holen, wo die Frauen im Ski Freestyle um die Punkte und Medaillen kämpfen. 30 Minuten zuvor und zwar um 02:00 Uhr beginnt die Kür im Eistanz. Auch hier wird es um den Olympiasieg gehen, der Wettkampf dürfte jedoch deutlich länger dauern als das Treiben in der Halfpipe. Um 11:00 Uhr geht es dann im Shorttrack der Frauen zur Sache, ehe 75 Minuten später die Mixed Staffeln im Biathlon um die Medaillen kämpfen. Zum Abschluss des heutigen Tages folgt die Nordische Kombination von der Großchance. Der Dienstag ist also prall gefüllt mit Olympischen Momenten.
00:19
Herzlich willkommen!
Guten Morgen und hallo zum elften Tag der Olympischen Winterspiele 2018. In Pyeongchang erwachen nun auch die letzten Athleten und machen sich auf den Weg zu den Wettkampfstätten. Unterdessen bringen wir euch in der Konferenz durch die Nacht! Viel Spaß!

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.Norwegen14141139
2.Deutschland1410731
3.Kanada1181029
4.USA98623
5.Niederlande86620
6.Schweden76114
7.Südkorea58417
8.Schweiz56415
9.Frankreich54615
10.Österreich53614
Anzeige
Anzeige