Anzeige

Liveticker Olympia - Tag 8

16:10
Bis morgen!
Morgen erwarten uns sicherlich wieder viele spannende Entscheidungen, ergreifende Dramen und tolle Geschichten. Edelmetall wird es unter anderem beim Biathlon-Massenstart und alpinen Riesenslalom der Herren geben. Besondere Medaillenhoffnungen haben die Schweizer, die bei der Langlaufstaffel der Männer und bei den Freestyle-Aerials im Finale gut positioniert sind. Eine Überraschung ist da durchaus drin. Zudem steht noch die Entscheidung im Ski-Slopestyle der Männer und über die 500m der Eisschnelllauf-Frauen an. Der ganze Wettkampftag ist also vollgepackt. Ab 01:05 Uhr MEZ geht es los!
16:08
Silber für Österreich
Auch Österreich war heute mit einer Silbermedaille erfolgreich. Anna Veith wurde im Super-G der Damen nur von der Tschechin Ester Ledecka geschlagen.
16:07
Deutschland weiter Spitzenreiter
An der Spitze des Medaillenspiegels stehen weiterhin die Deutschen. Zweifach kam heute weiteres Edelmetall hinzu, als Jacqueline Lölling im Skeleton und Andreas Wellinger im Skispringen von der Großschanze jeweils Silber holten.
15:59
Schweizer Goldtag
Für die Schweizer gibt es heute die zweite Goldmedaille dieser Spiele zu bejubeln. Im Ski-Slopestyle der Damen sicherte sich Sarah Höfflin den Olympiasieg vor ihrer Landsfrau Mathilde Gremaud. Damit sind die Eidgenossen im Medaillenspiegel nun an zehnter Position.
15:44
Der Letzte macht das Licht aus
Damit endet der heutige Wettkampftag der Olympischen Spiele. Wie immer waren die Duelle sehr abwechslungsreich. Mal gewann der Favorit, mal war ein Überraschungssieger ganz oben. So gewann Snowboarderin Ester Ledecka auf Skiern überraschend den alpinen Super-G, während Eiskunstlauf-Star Yuzuru Hanyu als deutlicher Favorit Gold holte. Auch im Skispringen von der Großschanze gaben sich die Favoriten keine Blöße, weshalb der Pole Kamil Stoch am Ende ganz oben stand. Die direkten Duelle zwischen den Athleten waren heute auch wieder besonders spannend: Erst auf der Zielgeraden setzte sich Norwegens Langlauf-Staffel gegen Schweden durch, Anastasiya Kuzmina holte sich Gold im Biathlon-Massenstart und der Kanadier Samuel Girard gewann im Shorttrack über 1000m. Auch die tägliche Portion Drama durfte nicht fehlen. Heute traf es leider die Österreicherin Janine Flock, die im Skeleton als Führende noch die Medaille verlor und am Ende Vierte wurde.
15:42
Eishockey (m)
Slowenien gewinnt im Shootout! Auch die Entscheidung der Partie war hochspannend und lange offen. Nachdem Rok Ticar als erster Schütze die Slowenen früh in Front brachte, glichen die Slowaken durch Nagy spät aus. Im letzten Duell behielt Jeglic allerdings die Überhand und netzte den letzten Penalty zum Sieg ein. Am Ende ist es ein verdienter Erfolg der Slowenen.
15:32
Eishockey (m)
Auch die temporeiche und intensive Verlängerung findet zwischen Slowenien und der Slowakei keinen Sieger. Nach 65 Minuten steht es im zweiten Spiel der Gruppe B weiterhin 2:2. Jetzt folgt das Penaltyschießen.
15:29
Eishockey (m)
Nach deutlicher Überlegenheit gewinnen die Olympischen Athleten aus Russland gegen die Mannschaft der USA mit 4:0. Damit ziehen die Russen nun als Gruppensieger der Gruppe B in das Viertelfinale ein. Heute hat der Gold-Favorit gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist.
15:21
Eishockey (m)
Zum Schluss wurden die Slowaken wieder aktiver. Im Powerplay kamen sie zu einigen Schussmöglichkeiten, scheiterten aber an der beherzt verteidigenden Abwehr der Slowenen. So bleibt es also beim 2:2 nach 60 Minuten. Die Verlängerung steht an.
15:19
Skispringen (m)
Boden gutmachen konnte im Finale auch Karl Geiger, der von Position 14 auf Rang sieben vorgesprungen war. Richard Freitag beendet den Wettkampf mit Platz neun ebenfalls in den Top Ten. Markus Eisenbichler wird 14. Eine Teamleistung, die Selbstvertrauen für den letzten Wettkampf der Skispringer bei Olympia geben dürfte.
15:17
Skispringen (m)
Einmal mehr Bronze gibt es für Robert Johansson, der schon von der Normalschanze Dritter geworden war. Einer der großen Verlierer ist sein Teamkollege Daniel-Andre Tande, der sich mit einem weiten Finalsatz von Platz 15 bis auf Rang vier vorgekämpft hatte. Mit Rang fünf und Platz sieben durch Forfang und Stjernen untermauern die Norweger ihre Favoritenstellung für den Teamwettkampf am Montag.
15:17
Wellinger springt zu Silber
Obwohl es nicht zu Gold gereicht hat, darf Andreas Wellinger auf einen gelungenen Tag blicken. Mit Silber gelingt dem 22-Jährigen erneut ein Topergebnis bei Olympia und er darf seinen Medaillensatz das erste Einzelsilber hinzufügen.
15:15
Stoch feiert den Olympiasieg
Andreas Wellinger ist da und gratuliert dem zweimaligen Olympiasieger von der Großschanze ganz fair zu seinem großen Erfolg. Den Grundstein für den Olympiasieg hatte Stoch im ersten Sprung gelegt, wo er fünf Punkte zwischen sich unter Wellinger legen konnte. Im Finale ließ er bei schweren Verhältnissen erneut einen Tosprung folgen und konnte mit knappen Vorsprung von 3,4 Punkten Gold eintüten.
15:11
Eishockey (m)
Während die USA abgefertigt werden, ist das Spiel zwischen der Slowakei und Slowenien weiterhin völlig offen. Rund sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit steht es dort 2:2. Dabei drücken die Slowenen auf den verdienten Führungstreffer, allerdings bleibt das Spiel auf dem Papier weiter unentschieden.
15:11
Skispringen (m)
Was für eine Finale! Kamil Stoch hadert wieder mir seinem Absprung und landet mit 136,5 Metern knapp unter dem Wert, der ihm für den Olympiasieg reichen müsste. Kann er noch was über die Haltung rausholen? 19.0 und zweimal 19.5 gehen in seine Wertung ein, dann noch 3,7 Punkte. Wer darf jubeln? Wellinger und Stoch? Kamil Stoch! Der Pole setzt sich ganz knapp durch und kann seinen Triumph aus Sotschi wiederholen. Die Teamkollegen sind sofort da und tragen ihren stärksten Mann auf den Schultern.
15:10
Skispringen (m)
Was für ein Pech! Michael Hayböck kann seinen phänomenalen Sprung aus dem ersten Durchgang leider nicht wiederholen. Mit kleinen Technikfehlern geht es nur auf 131 Meter und es folgt die große Enttäuschung: Nur Rang fünf. Die Medaille ist weg!
15:09
Skispringen (m)
Das ist die nächste Medaille für das deutsche Team! Andreas Wellinger hat Glück mit den Wind, nutzt diesen aber auch knallhart aus und brettert einen Sprung auf 142 Meter hin. Für die Haltung gibt es zweimal die 19.0 und einmal die 19.5 und es geht locker auf Rang eins. Das riecht nach dem nächsten Gold! Wahnsinnssprung!
15:07
Skispringen (m)
Robert Johansson gibt alles, versucht jeden Meter rauszuquetschen und landet bei 134,5 Metern. Die Noten sind solide, aber da wäre noch mehr drin gewesen. Für den Wind bekommt er 5,4 Punkte oben drauf. Und insgesamt? Platz eins! Johansson hat die Chance auf eine Medaille, wenn einer der verbliebenen Springer patzt.
15:06
Skispringen (m)
Gelingt Dawid Kubacki der Angriff nach vorne oder muss er Federn lassen? Der Pole stürzt mächtig ab, kommt gerade mal auf 124 Meter und wird hier mit den Plätzen vorne nichts zu tun haben. Weiterhin in Front liegt der Norweger Tande mit seinem Supersprung! Vier Athleten sind noch oben! Wer holt die Medaillen?
15:04
Eishockey (m)
Es ist ein Klassenunterschied zwischen der US-Auswahl und den russischen Athleten. Das 4:0 ist absolut standesgemäß und kann sogar noch ausgebaut werden. Ohne die NHL-Stars haben die Amerikaner nicht den Hauch einer Chance.
15:00
Skispringen (m)
Die Spannungskurve steigt an und wir begeben uns mit Simon Ammann in die Top Ten. Der hat wieder besseren Wind, kann den aber nicht nutzen und wird nach 130,5 Metern ebenfalls ein paar Plätze einbüßen müssen.
14:59
Eishockey (m)
Jetzt wird es böse für die USA. Ein einfacher Steilpass aus dem Abwehrdrittel findet die Kelle von Ilya Kovalchuk, weil sich zwei US-Verteidiger gegenseitig behindern. Daher taucht der Torschütze zum 3:0 links frei vor dem Kasten auf. Das 4:0 war für ihn Formsache: Im rechten Winkel schlägt der Schlenzer ein. Auch Kovalchuk mit dem Doppelpack!
14:58
Skispringen (m)
Ganz, ganz schwer! Richard Freitag bekommt ein richtiges Brett von vorne und hat so keinerlei Chance auf Weite zu kommen. Nach 127,5 Metern bringen ihm auch 9,5 Pluspunkte für den Wind nicht mehr viel und er fällt auf Platz drei zurück. Zehn Athleten sind noch oben!
14:56
Skispringen (m)
Kann auch Stefan Kraft im Finale einen besseren Sprung raushauen? Es wird nicht leicht, denn die Bedingungen sind jetzt richtig hart und direkt nach dem Absprung trifft er auf mächtig Rückenwind. Der wird dann zum großen Spielverderber, zerreißt ihn fast nach dem Tisch und gerade einmal magere 125,5 Meter sind drin.
14:54
Skispringen (m)
Karl Geiger aus Deutschland kann da mithalten und feiert mit 137,5 Metern einen richtig weiten Finalsprung. An Tande kann er aber dennoch nicht vorbeigehen und es wird für den Moment Platz zwei.
14:54
Curling (w)
Die letzte Partie des Tages im Curling Center ist soeben zu Ende gegangen und in einem spannenden Finish konnte sich Südkorea mit 7:4 gegen Großbritannien durchsetzen. Glückwunsch an den Gastgeber, dessen Damen sich dadurch auf drei Siege verbessern und aktuell voll auf Kurs in Richtung Halbfinale liegen.
14:53
Skispringen (m)
Daniel-Andre Tande kommt nach dem Tisch jetzt viel besser durch als in seinem ersten Versuch und schon geht es für den norwegischen Superstar dahin! Mit 138,5 Metern lässt er keine Fragen offen und geht souverän auf Platz eins vor. Für die Medaillenränge lag der Norweger aber wohl zu weit zurück!
14:52
Skispringen (m)
Mitte des zweiten Durchgangs gilt es für den ersten deutschen Athleten. Was kann Markus Eisenbichler im Finale noch rausholen? Zumindest etwas! Der Sprung läuft gut durch und mit 130,5 Metern holt sich Eisenbichler die Spitze im Klassement. Die Erleichterung ist ihm anzusehen und schon kurz nach dem Überfahren der Sturzlinie wird die Faust geballt.
14:52
Eishockey (m)
Aus dem Nichts klingelt es zum 2:2! Halbherzig spielen sich die Slowaken in das Angriffsdrittel, bis sich Hascak von der blauen Linie einfach ein Herz fasst. Sein Schlenzer ist haltbar, findet aber trotzdem den Weg in das Netz. Alles wieder offen!
14:50
Eishockey (m)
Ein Drittel bleibt den Slowaken jetzt noch, um das Spiel gegen Slowenien zu drehen. Aber auch im Schlussdrittel beginnen die Führenden Slowenen aggressiver. So wird das für die Slowakei nichts.
14:42
Eishockey (m)
3:0! Die Vorentscheidung fällt in der letzten Sekunde des Mitteldrittels zwischen Russland und den USA. Nach einem tollen Solo auf dem rechten Flügel legt Andronov selbstlos auf Kovalchuk zurück. Der Superstar lässt sich die gute Schusschance nicht nehmen und nagelt die Scheibe mit einem wuchtigen Schlagschuss in die Maschen. Mit nur noch 0,2 Sekunden auf der Uhr schlägt es ein.
14:39
Eishockey (m)
Es ist Feuer drin im Spiel zwischen den USA und Russland. Als Bourque gegen den Goalie nachstochert, bekommt er die Fäuste von Doppel-Torschütze Prokhorkin zu spüren. Der Amerikaner nimmt die Aufforderung an und antwortet. Beide gehen mit einer kleinen Strafe in die Box.
14:39
Skispringen (m)
Bei den Skispringern geht es in den zweiten und entscheidenden Durchgang! Die Medaillen werden also in rund 20 Minuten vergeben! Sowohl Österreich als auch Deutschland hat mit Hayböck bzw. Wellinger noch jeweils gute Chancen auf Edelmetall!
14:39
Curling (w)
Beim Curling der Damen sind mittlerweile drei der vier Spiele beendet. Japan hat sich gegen Russland mit 10:5 durchgesetzt und auch China konnte Dänemark mit 10:7 bezwingen. Nur der Gastgeber muss weiterhin zittern, vor dem entscheidenden zehnten End führt Südkorea aber mit 6:4 gegen die Britinnen und hat den Sieg vor Augen!
14:35
Skeleton (w)
Noch einmal ein Blick zum Skeleton, denn Deutschland holt die nächste Medaille! Das deutsche Team darf nach dem Gewinn der Silbermedaille jubeln! Jacqueline Lölling holt nach der Führung nach Tag eins am Ende den zweiten Platz und wird glücklich sein! Bitter verlief der Wettkampf für Tina Hermann, die sich gestern alle Medaillenchancen verspielt hat. Heute war die Deutsche bärenstark, konnte ihren Rückstand aber nicht mehr aufholen. Rang fünf und zudem Rang sechs für Fernstädt werden für Deutschland insgesamt aber zufriedenstellend sein!
14:34
Eishockey (m)
Mit einer 2:1-Führung gehen die Slowenen in die zweite Drittelpause. Nach einem taktisch geprägten ersten Durchgang treten beide Mannschaften nun bissig auf. Dabei erwischten die Slowenen den deutlich besseren Start und trafen dank mehrerer Überzahl-Spiele doppelt. Kurz vor der Pause kamen die Slowaken aber wieder zurück und haben noch alle Chancen.
14:34
Eishockey (m)
Mit einer 2:1-Führung gehen die Slowenen in die zweite Drittelpause. Nach einem taktisch geprägten ersten Durchgang treten beide Mannschaften nun bissig auf. Dabei erwischten die Slowenen den deutlich besseren Start und trafen dank mehrerer Überzahl-Spiele doppelt. Kurz vor der Pause kamen die Slowaken aber wieder zurück und haben noch alle Chancen.
14:33
Eishockey (m)
Von einem Anschlussstreffer sind die US-Boys scheinbar weiter entfernt. Auch in Überzahl ist die USA der russischen Auswahl unterlegen. Weiterhin ein guter Auftritt des Gold-Favoriten.
14:30
Skispringen (m)
Stoch führt damit zur Halbzeit! Kamil Stoch hat unter den mit schlechtesten Bedingungen des Durchgangs den besten Sprung abgeliefert und liegt auch dank hoher Haltungsnoten zur Halbzeit mit 143,8 Punkten an der Spitze des Feldes. 3,4 Zähler dahinter lauert Michael Hayböck auf seine große Chance sich als Außenseiter den Olympiasieg zu sichern. Andreas Wellinger hält als Dritter mit fünf Punkten Rückstand die deutschen Hoffnungen hoch.
14:30
Skispringen (m)
Kamil Stoch ist wieder viel zu spät am Absprung, bringt aber dennoch einen richtig weiten Satz auf 135 Meter runter. Die Noten sind richtig gut und auch für den Wind bekommt er 3,8 Pluspunkte. Wozu reicht das? Platz eins! Ein Ergebnis, was sogar für Verwunderung beim Trainer sorgt, er Stoch hier auch nicht auf der ersten Position gesehen hatte. Der studiert jetzt ebenfalls intensiv die Werte der Haltung und des Windes.
14:29
Skispringen (m)
Richard Freitag patzt! Schon am Absprung kommt er nicht sauber durch und auch in den ersten Metern des Fluges passt es nicht wirklich zusammen. Hinzu kommt leichter Rückenwind, der dafür sorgt, dass es nicht weiter geht als 130 Meter.
14:28
Skispringen (m)
Andreas Wellinger hält sich im Rennen um Gold. Die deutsche Hoffnung kommt gut vom Tisch, ist sofort da und muss kaum korrigieren. 135,5 Meter und nur 1,6 Zähler Rückstand.
14:26
Yarnold neue Olympiasiegerin!
Beim Skeleton ist die Entscheidung gefallen! Mit neuem Bahnrekord sichert sich Lizzy Yarnold aus Großbritannien zu Recht den Olympiasieg! Die Deutsche Jacqueline Lölling holt nach starkem Rennen die Silbermedaille und darf jubeln! Bronze geht an die zweite Britin Deas! Die Österreicherin Flock ist auf dem undankbaren vierten Platz!
14:25
Skeleton (w)
Die Letzte ist an der Reihe! Die Österreicherin kassiert eine Bande schon recht früh im oberen Teil! Janine Flock fehlt dadurch schon früh die Geschwindigkeit! Der Fehler potenziert sich im Laufe der Fahrt enorm und so fällt die Österreicherin noch aus den Medaillenrängen heraus - Wahnsinn! Die Enttäusschung ist riesig!
14:23
Eishockey (m)
Es hatte sich angedeutet! Nur noch 1:2 zwischen der Slowakei und Slowenien. Vor wenigen Sekunden hatte es bereits einmal geklingelt, jedoch wurde das Tor wegen einer Goalie-Behinderung nicht gegeben. Jetzt zappelt das Hartgummi erneut im Netz, nun war aber alles in Ordnung: Von der blauen Linie bringt Ceresnak die Scheibe scharf auf das Tor. Vor dem Keeper fälscht Bubela dann unhaltbar ab. Die Slowakei ist wieder da!
14:22
Curling (w)
Kurz seien auch noch einmal die Zwischenstände beim Curling der Damen vermeldet: Kanada hat sein Match gegen die USA durch vorzeitige Aufgabe mit 11:3 gewonnen, auf den anderen Bahnen ist es weitaus knapper. Japan führt gegen Russland mit 8:5, Dänemark gegen China mit 7:6 und die Briten liefern sich mit Südkorea beim 4:4 ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
14:21
Skeleton (w)
Lölling beginnt als Dritte die Entscheidung! Im oberen Teil fehlt der Deutschen die Geschwindigkeit, doch unten ist sie dafür umso schneller. Jacqueline Lölling zieht den Lauf stark herunter, trifft die schwierige Kurve neun perfekt und hat im Ziel deutlich Vorsprung! Eine Medaille ist damit sicher, der Jubel ist riesig! Geht noch was nach vorn?
14:17
Skispringen (m)
Die besten Norweger sind an der Reihe! Robert Johansson springt gewohnt wild ab, macht richtig Dampf und setzt Hayböck mit 137,5 Metern weiter unter Druck. Für das Gate bekommt er Pluspunkte, auch die Noten sind gut. Reicht das für Rang eins? Nein! Hayböck bleibt vorne! Damit bleibt einer der Favoriten im Rennen!
14:17
Skeleton (w)
Es folgt die zweite deutsche Medaillenhoffnung! Fernstädt ist wie immer am Start zurück, kommt im unteren Teil der Bahn jedoch wieder näher heran. Am Ende fehlen Fernstädt knappe sechs Hundertstel zur Führung. Hermann geht also einen Platz nach vorn!
14:17
Eishockey (m)
Fast der Anschluss der USA! Plötzlich taucht Gionta frei vor dem Kasten auf und hat das 1:2 auf dem Schläger. Mit einem grandiosen Stock-Save hält Goalie Koshechkin seine Weste weiß.
14:15
Skeleton (w)
Die Entscheidung im vierten Lauf naht! Die erste Deutsche ist an der Reihe und muss vorlegen! Das gelingt Tina Hermann bärenstark! Die Deutsche verpasst die Laufbestzeit nur hauchdünn, liegt aber insgesamt mehr als eine halbe Sekunde in Front. Was geht da noch?
14:11
Eishockey (m)
Der Favorit hat Blut geleckt. Sie wollen gegen den ewigen Rivalen aus den USA ein Zeichen setzen und schnüren die Nordamerikaner am eigenen Tor fest. Auch ohne Überzahl sieht es zeitweise nach Powerplay aus. Starker Auftritt!
14:08
Skispringen (m)
Wie ärgerlich! Karl Geiger haut sich nach dem Absprung auf richtig hoch weg, kommt ganz gut in den Sprung, doch plötzlich fällt der Deutsche wie ein Stein von Himmel und kann den Versuch nicht voll durchziehen. 132 Meter bedeuten Rang fünf.
14:08
Skispringen (m)
Auch Ammann möchte hier mitspielen, wenn es um die Medaillenränge geht. Doch reichen seine 133,5 Meter dafür? Es heißt abwarten, was die Konkurrenz am Ende des Durchgangs zeigen kann.
14:05
Skeleton (w)
Für zehn von 20 Damen ist der olympische Wettkampf vorbei. Die Entscheidung im Einzelwettkampf rückt somit näher! Derzeit in Front liegt die Kanadierin Channell. Die einzige Schweizerin erwischte keinen guten Run und verliert einen Platz an die eben angesprochene Kanadierin.
14:05
Eishockey (m)
Auch die Russen erhöhen zum 2:0. Schnell und unkompliziert kombinieren sich die Favoriten durch die neutrale Zone und bringen schließlich Prokhorkin in eine gute Schussposition aus halblinks. Mit einem gefühlvollen Handgelenksschuss schnürt er den Doppelpack.
14:01
Skispringen (m)
Der nächste Österreicher folgt zugleich. Kann Michael Hayböck einen ähnlich guten Sprung wie im gestrigen Qualifikationsdurchgang raushauen? Die Bedingungen sind gut, die muss er jetzt nur noch nutzen. Und das tut er! Hayböck kommt perfekt in den Flug, liegt dann perfekt in der Luft und brennt 140 Meter in den Schnee. Was für ein Satz!
14:01
Eishockey (m)
Was ein Start in das Mitteldrittel! Wieder klingelt es im Tor der Slowaken, 2:0! Erneut sind die Slowenen in Überzahl und lassen den Puck gut laufen. Aus halblinker Position spielt Mursak die Scheibe flach vor das Tor, wo Kuralt seine Kelle in die Bahn hält und den Puck ins Netz abfälscht.
14:00
Skispringen (m)
Und der nächste Österreicher muss zittern! Manuel Fettner hatte hier schon seit der gestrigen Probe so seine Schwierigkeiten und auch jetzt will es einfach nicht rundlaufen. Nach 124 Metern unter Aufwind fällt er hinter Teamkollege Aigner zurück. Der braucht jetzt noch einen Springer, der kürzer springt, Fettner zwei.
13:58
Skispringen (m)
Großer Ärger bei Clemens Aigner! Der Österreicher liefert ausgerechnet im Wettkampf einen seiner schwächeren Sprünge auf dieser Anlage ab und muss als aktuell Elfter noch auf Ausfälle der Konkurrenz hoffen, wenn er ins Finale will.
13:56
Eishockey (m)
Slowenien trifft! Eine Minute ist im zweiten Drittel gespielt, da zappelt der Puck im Netz. Im Powerplay legen sich die Slowenen den Slowaken zurecht, bis Gregorc dann von der blauen Linie zentral abzieht. Im Slot verdeckt Verlic gut die Sicht weshalb es schließlich unter der Latte einschlägt.
13:53
Skispringen (m)
Ein kurzer Blick zum Skispringen, wo der erste von zwei Schweizern vom Balken gegangen ist. In der Quali war Deschwanden stark, in der Probe konnte der Schweizer seinen Sprung hingegen nicht abrufen. Und jetzt? Jetzt läuft es leider wieder nicht rund für Deschwanden und nach nur 123 Metern bei eigentlich guten Bedingungen wird es ganz schwer mit dem Finale.
13:47
Eishockey (m)
Auch das Spiel zwischen den Olympischen Athleten Russlands und den USA ist in der ersten Pause. Dort führen die Russen verdient mit 1:0 und scheinen nach der Auftaktpleite gegen die Slowakei endlich im Rollen zu sein. Das ist das Hockey, was man von den Stars erwartet hatte.
13:44
Eishockey (m)
Im Parallelspiel der Gruppe B geht es beim Stand von 0:0 in die erste Drittelpause. Zwischen der Slowakei und Slowenien konnte sich noch kein gutes Duell entwickeln, da beide Teams kaum etwas riskieren. Für beide wäre ein Sieg sehr wichtig, um im Turnier weit zu kommen.
13:40
Eishockey (m)
Mit der Führung im Rücken drücken die Russen auf das zweite Tor. Gegen die abgespeckte US-Auswahl ist der Favorit im ersten Durchgang deutlich überlegen.
13:39
Ski Freestyle (m)
Überraschend scheitern mit Maxim Burov und Anton Kushnir schon zwei Top-Favoriten in der Qualifikation der Aerials. Auch im zweiten Durchgang schafften es die beiden nicht unter die besten zwölf. Im zweiten Versuch hatten unter anderem die beiden Eidgenossen Dimitri Isler und Mischa Gasser das bessere Ende auf ihrer Seite, die recht überraschend in das Finale einziehen. Komplettiert wird das Feld von Maxims Bruder Ilya Burov, dem Australier David Morris, dem Ukrainer Oleksandr Abramenko und dem Chinesen Liu Zhongqing.
13:38
Skeleton (w)
Die vorletzte Entscheidung am heutigen Tag steht an. Die Skeletonis gehen in den vierten und letzten Lauf und werden gleich die Medaillen in umgekehrter Reihenfolge zum aktuellen Stand ausfahren. Sechs Damen haben noch realistische Medaillenchancen, darunter sind drei DSV-Frauen und eine Österreicherin. Los geht's um 13:45 Uhr!
13:32
Ski Freestyle (m)
Zwei Schweizer im Finale! Auch für den Olympiasieger aus Sotschi reicht es nicht! Haarscharf verfehlt der Weißrusse Anton Kushnir den wichtigen sechsten Platz und verpasst somit auch die Teilnahme am Finale. Dadurch zieht auch Mischa Gasser in die Runde der letzten zwölf ein.
13:32
Shorttrack (m)
Was?! Die Koreaner schießen sich im Finale der Männer über 1000 Meter gegenseitig ab und auch Sándor Liu Shaolin ist in den Riesensturz verwickelt! Samuel Girard gewinnt und dieser John-Henry Krueger, der ja schon raus war im Viertelfinale, holt tatsächlich Silber. Das sind Geschichten, die nur Olympia, und in dieser Form auch nur der Shorttrack schreiben kann! Dass Seo Yi-ra dann noch Bronze für den Gastgeber holt, ist ein schwacher Trost. Die Nordamerikaner können ihr Glück dagegen kaum fassen. Was für ein Coup!
13:30
Skispringen (m)
Der erste Durchgang beginnt! Bis zu den Topleuten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dauert es aber noch rund eine halbe Stunde. 50 Herren wollen in Sachen Olympiasieg angreifen!
13:28
Eishockey (m)
Der Favorit geht in Führung! Russland bringt eine herrliche Kombination auf das Eis und hält den Punk hinter der Torlinie: Barabanov leitet das Hartgummi schließlich auf Mozyakin weiter, der dann Prokhorkin bedient. In der Mitte lenkt der Stürmer die Scheibe in das Tor.
13:24
Skispringen (m)
Für die Eidgenossen geht es heute in die letzte Olympia-Entscheidung. Da man nur zwei Athleten mitgenommen hat, ist eine Teilnahme im Teambewerb von vorneherein ausgeschlossen gewesen. Die Chance, dass der letzte Auftritt mit einer Medaille endet, ist allerdings gering. Simon Ammann dürfte wohl am Ende in den Top Ten landen, für Teamkollege Deschwanden wären die Top 20 ein Erfolg.
13:23
Shorttrack (m)
Nach den Damen fahren nun die Herren über 1000 Meter die Medaillen im Shorttrack aus. Der Amerikaner John-Henry Krueger könnte dabei für eine echte Überraschung sorgen und den einheimischen Favoriten Seo Yi-ra sowie Lim Hyo-jun in die Suppe spucken. Insgesamt ist ohnehin über diese Diatnz alles möglich, auch für Sándor Liu Shaolin (HUN) und Samuel Girard (CAN). Jeder Fehler kann entscheidend sein!
13:22
Ski Freestyle (m)
Der Favorit ist raus! Für den Russen Maxim Burov reicht es nicht. Im zweiten Durchgang kann sich der Weltcup-Führende nicht verbessern und scheidet aus. Damit ist Dimi Isler aber sicher im Finale!
13:19
Shorttrack (w)
Wahsninn, Choi Min-jeong beim Shorttrack über 1500 Meter abspult! Die Südkoreanerin geht im Endspurt spielend an der Konkurrenz vorbei und fährt zu Gold für den Gastgeber! Li Jinyu (CHN) holt Silber, Kim Boutin (CAN) Bronze. Und die Mitfavoriten aus Europa? Nichts und wieder nichts! Jorien ter Mors (NED) sowie Arianna Fontana (ITA) trudeln abgeschlagen ein. Die Halle ist aus dem Häuschen und feiert ihren Star! Auch gut, dass Kim A-lang nichts holt, die ja nur durch eine Fehlentscheidung der Jury überhaupt im Finale mitfahren durfte.
13:16
Eishockey (m)
Direkt nach dem ersten Anspiel geht es rund. Es ist Feuer drin! Beide Mannschaften zeigen, dass es zwischen den USA und den Athleten aus Russland um viel geht.
13:15
Skispringen (m)
Die Österreicher haben mit Michael Hayböck und Stefan Kraft heute zwei Athleten im erweiterten Favoritenkreis. Hayböck überzeugte gestern in den zwei Tagesdurchläufen trotz schwerer Winde in seinen Sprüngen mit guten Weiten und lag in den Punkten ganz dicht an der Spitze. Wenn er heute noch etwas drauflegen kann, ist alles möglich. Neben ihm kann das ÖSV-Team auf Stefan Kraft bauen. Komplettiert wird das Team durch Clemens Aigner und Manuel Fettner, die allerdings kaum Chancen auf Topplätze haben.
13:12
Skispringen (m)
In Deutschland sind alle Augen auf Andreas Wellinger gerichtet. Nach seinem Coup von der Normalschanze lief es für den DSV-Adler im Training von der Großschanze zunächst noch nicht perfekt, pünktlich zur Medaillenentscheidung kam Wellinger aber immer besser in Form und landete gestern mit knappen Rückstand auf Platz vier. Zugute kommen wird dem 22-Jährigen heute sicherlich wieder seine mentale Stärke: Wenn es darauf ankommt, legt Wellinger meist noch was obendrauf.
13:12
Shorttrack (w)
Es wird ernst um die Medaillen im Shorttrack-Finale der Frauen über 1500 Meter! Kann Jorien ter Mors (NED) oder Arianna Fontana (ITA) triumphieren oder jubeln die Zuschauer eine ihrer Lokalmatadorinnen Kim A-lang oder Choi Min-jeong zum Sieg. Oder schafft am Ende gar Überraschungsteilnehmerin Petra Jászapáti (HUN) die Sensation?
13:10
Skispringen (m)
Die zweite Olympia-Entscheidung der Skisprungherren steht an! Heute geht es für die Weitenjäger um die Medaillen im Einzel von der Großschanze. Los geht es ab 13:30 Uhr.
13:10
Skeleton (w)
Die einzige Österreicherin liegt vor der Entscheidung auf Goldkurs! Janine Flock verbessert sich mit der vierten Laufzeit auf die erste Position, muss aber den Angriff der Konkurrenz fürchten. Lizzy Yarnold aus Großbritannien hat nur zwei Hundertstel Rückstand - das wird hauchdünn!
13:07
Skeleton (w)
Die 20 Skeleton-Damen sind im Ziel! Noch immer sind die Medaillenränge nicht ansatzweise vergeben, denn dafür sind die Abstände viel zu gering. Die beiden Deutschen Hermann und Fernstädt rücken mit Rang eins und drei in diesem Lauf zeitlich näher heran, bleiben aber noch auf Position fünf und sechs insgesamt. Jacqueline Lölling konnte nicht an ihr Topniveau kommen und fällt von eins auf drei zurück. Dennoch ist Gold mit nur einem Zehntel Rückstand noch in Reichweite!
13:04
Ski Freestyle (m)
Gasser profitiert von den vielen Stürzen. Im zweiten Quali-Durchgang zählt er zu den wenigen Athleten, die ihre Sprünge stehen können. Damit springt er auf Rang vier und hat Chancen auf das Finale. Auch Isler stürzt bei seinem Versuch, bleibt durch den guten ersten Durchgang aber auf der Eins.
13:03
Biathlon (w)
Auch für die Starterinnen aus der Schweiz war es ein Rennen zum abhaken und man ließ am Schießstand viel zu viel liegen. Das beste Resultat liefert Lena Häcki ab, die nach vier Fehlern auf Rang 23 landete. Elisa Gasparin ließ sogar fünf Scheiben stehen und kam auf Platz 27, Irene Cadurisch war 28.
13:02
Eishockey (m)
Die Slowaken haben im Duell um die Spitzenposition in der Gruppe B ebenfalls noch ein Wörtchen mitzureden. Heute trifft der Russland-Bezwinger auf Slowenien. Um 13:10 Uhr MEZ fällt der Puck im Kwandong Hockey Centre.
13:01
Biathlon (w)
Die deutsche Mannschaft musste heute einen mächtigen Dämpfer nach dem Medaillenrausch der letzten Wettkampftage hinnehmen. Laura Dahlmeier schoss sich in den ersten beiden Schießeinlagen raus und konnte nicht mehr als Rang 16 erreichen. Denise Herrmann und Franziska Preuß waren lange dabei, doch nach Fehlern im dritten Schießen fielen auch sie zurück und mussten sich am Ende mit den Rängen elf und zwölf abspeisen lassen. Bei Vanessa Hinz war nach vier Fehlern gerade einmal Rang 25 möglich.
12:54
Eishockey (m)
Das Topspiel der Gruppe B steigt in wenigen Minuten im Gangneung Hockey Centre. Die USA treffen im dritten Gruppenspiel auf die Auswahl der russischen Athleten. Mit einem Sieg hätten die Russen gute Chancen auf einen Viertelfinal-Einzug.
12:54
Curling (w)
Schauen wir kurz zum Curling, wo die Partien mittlerweile das erste Drittel passiert haben. Weltmeister Kanada gibt sich bislang keine Blöße gegen USA und führt mit 4:1. Eine echte Defensivschlacht erleben die Zuschauer dagegen bei der Partie ihrer Südkoreaner, die gegen die Briten mit 0:1 zurückliegen. Die anderen Zwischenergebnisse: China - Dänemark 4:4 und Russland - Japan 3:2.
12:52
Biathlon (w)
Hinter der angesprochenen Siegerin darf sich Darya Domracheva Silber umhängen, Bronze geht trotz zwei Fehlern an Tiril Eckhoff aus Norwegen.
12:52
Shorttrack (m)
Im Halbfinale des Shorttrack der Männer über 1000 Meter gab es eine große Überraschung ausgeblieben. Denn neben den Hausherren Seo Yi-ra, Lim Hyo-jun und Mitfavorit Sándor Liu Shaolin (HUN) wird auch US-Boy John-Henry Krueger im Finale um die Medaillen fahren. Kurios, denn der Amerikaner rückte durch einen Juryentscheid erst ins Halbfinale nach. Entsprechend groß ist der Jubel bei ihm und dem Team!
12:51
Kuzmina ist Olympiasiegerin!
Anastasiya Kuzmina nimmt die slowakische Flagge schon sehr früh entgegen und genießt ihre letzten Meter in diesem Massenstartrennen. Auf denen wird ihr nichts mehr passieren, denn der Vorsprung ist groß. Damit steht die neue Olympiasiegerin im Biathlon fest!
12:51
Ski Freestyle (m)
Die zweite Chance! Noch ein Durchgang bleibt den Läufern, um den Finaleinzug perfekt zu machen. Auch Top-Favoriten Burov und Kushnir sind noch nicht durch. Aus Sicht der Schweizer haben Isler, Gasser und Roth noch gute Chancen.
12:50
Ski Freestyle (m)
Haarscharf verpasst der Schweizer Isler den Finaleinzug im ersten Durchgang. Als Siebter muss er es im zweiten Lauf nochmals probieren. Schon qualifiziert sind der Amerikaner Lillis, der die Quali gewinnt, die Chinesen Qi und Jia, der Weißrusse Hladchenko, der Russe Krotov und der Kanadier Rochon.
12:50
Biathlon (w)
Das dürfte die Vorentscheidung um Bronze gewesen zu sein! Tiril Eckhoff hat sich kurz vor dem Ziel um 18 Sekunden von den Konkurrentinnen absetzen können.
12:48
Biathlon (w)
Beste deutsche Starterin bleibt Franziska Preuß, die nach einem freien letzten Schießen auf Rang elf liegt, unmittelbar hinter ihr ist Herrmann auf Platz zwölf zu finden. Dahlmeier liegt auf der 16. Position.
12:46
Ski Freestyle (m)
Mit seinem "Back Full-Double Full-Full" beschließt der Gold-Gewinner aus Sotschi, der Weißrusse Anton Kushnir, den ersten Quali-Durchgang. Allerdings landet er nur auf Platz elf und muss im zweiten Durchgang nochmal dran.
12:45
Biathlon (w)
Anastasiya Kuzmina startet stark, doch dann hadert die Slowakin mit ihrem letzten Schuss und muss in die Strafrunde! Doch der Vorsprung ist groß und als die Konkurrenz zum Schießstand kommt, ist sie schon fast durch ihre Extrarunde.
12:42
Skeleton (w)
Die einzige Schweizerin ist an der Reihe! Die zwischenzeitlich gestarteten Vathje aus Kanada und Priedulena aus Lettland konnten sich nicht verbessern, sodass Marina Giladorni jetzt durchaus die Chance nach vorn hat. Die Schweizerin erwischt allerdings auch nur einen durchschnittlichen Lauf. Gilardoni ist zwar schneller als die Kanadierin, bleibt jedoch in der Gesamtwertung hinter Vatjhe.
12:42
Biathlon (w)
Die Schweizerinnen sind weit abgeschlagen und nach drei Schießeinlagen liegt die Mannschaft aktuell geschlossen jenseits der Top 20.
12:40
Biathlon (w)
Wie ärgerlich! Denise Herrmann lag so gut im Rennen, doch jetzt bleiben gleich zwei Scheiben stehen und sie fällt weit zurück. Auch Franziska Preuß kann die Kohlen für das deutsche Team nicht aus dem Feuer holen. Auch bei ihr gibt es einen Fehler zu beklagen.
12:39
Ski Freestyle (m)
Erste Chance vertan! Der Kanadier Olivier Rochon schiebt sich mit einem ordentlichen Flug auf den sechsten Rang und drückt den Schweizer Dimitri Isler auf den siebten Rang. Damit muss dieser sicher in den zweiten Durchgang. Schade.
12:39
Biathlon (w)
Anastasiya Kuzmina ist schon wieder am Schießstand und muss sich jetzt im Stehendanschlag behaupten. Kann sie die Leistung auf dem Liegenschießen wiederholen? Und wie! Auch jetzt schießt die Slowakin locker ihren Rhythmus. Und Domracheva patzt! Die Weißrussin leistet sich einen Fehler und braucht daraufhin lange, um sich wieder zu sammeln. Wierer rutscht mit einem fehlerfreien Schießen auf Rang zwei.
12:35
Biathlon (w)
Kuzmina und Domracheva wirken an der Spitze derzeit souverän und wenn sie am Schießstand gut durchkommen, sollten sie die Goldmedaille unter sich ausmachen. Dritte ist Dorothea Wierer, der aber schon 21 Sekunden zur Führenden bzw. zwölf Sekunden zu Rang zwei fehlen.
12:34
Skeleton (w)
Die Weltmeisterin will ebenfalls noch nach vorn und das sieht gut aus! Tina Hermann legt eine neue Laufbestzeit in die Bahn und verkürzt somit den Abstand auf die Medaillenränge! Noch steht zwar der sechste Gesamtrang, doch bis zu Bronze sind es nur noch zwei Zehntel! Das kann man aufholen!
12:34
Shorttrack (w)
Die Halbfinalläufe der Damen über 1500 Meter sind durch, leider mit einer kontroversen Jury-Entscheidung. Denn Lokalmatadorin Kim A-lang hätte eigentlich disqualifiziert werden müssen, nachdem sie Mitfavoritin Marianne St-Gelais von der Bahn gedrängt hatte, doch den Mut hatten die Offiziellen dann leider nicht. Sollte die Südkoreanerin nun eine Medaille gewinnen, wäre es eine mit Beigeschmack! Anna Seidel rutschte derweil ohne Gegnereinwirkung raus und mit Elise Christie schießt sich eine weitere Athletin selbst ab, die hier für die vorderen Plätze in Frage gekommen wäre.
12:32
Skeleton (w)
Die Jüngste im deutschen Team steht oben. Fernstädt ist leichter als andere Athleten und hat deswegen am Start immer ein wenig Rückstand. Von einem Abstand von zwischenzeitlich sechs Zehnteln verbessert sich die Deutsche mit tollem Fahrgefühl auf nur gut zwei Zehnteln Rückstand im Ziel. Dies war die zweitschnellste Laufzeit, sodass die Medaillen absolut in Reichweite sind!
12:32
Biathlon (w)
Am Schießstand wird es wieder ernst und das zweite Liegenschießen steht an. Kommt Anastasiya Kuzmina auch jetzt wieder ohne Fehler durch? Die Slowakin schießt wie ein Uhrwerk und auch jetzt fallen wieder alle fünf Scheiben. Wer folgt ihr? Domracheva trifft alles und geht auf Rang zwei in die Loipe. Ganz stark auch Denise Herrmann: Sie braucht zwar länger, trifft aber ebenfalls sicher und ist Sechste mit 19,8 Sekunden Rückstand.
12:27
Ski Freestyle (m)
Es geht Schlag auf Schlag! Erst steht der Amerikaner Lillis seinen "Back Full-Double Full-Full" (Drei Salti, vier Schrauben) mit großer Höhe, was ihn in Führung bringt. Danach zeigt der Chinese Jia den gleichen Sprung, verfehlt die Führung aber haarscharf. Damit rutscht der Schweizer Isner auf Platz vier.
12:26
Biathlon (w)
Das erste Schießen steht an! Die Anspannung steigt und die ersten Starterinnen kommen zum Schießstand. Jetzt heißt es, die Nerven behalten und sich von den Schießeinlagen rechts und links vom eigenen Schießstand nicht aus der Ruhe bringen lassen. Kuzmina und Herrmann sind als erste da, haben sich einen kleinen Vorsprung herauslaufen können. Doch was bringen sie jetzt beim Schießen zustande? Kuzmina räumt alles ab, kommt als Erste wieder auf die Loipe. Und die Konkurrenz? Hanna Öberg ist auch heute wieder richtig stark, springt auf Rang zwei nach vorne. Herrmann braucht lange, trifft aber ebenfalls alles und geht auf Rang sieben mit 11,9 Sekunden wieder in die Loipe. Bei Dahlmeier hingegen hagelt es schon rein! Eine Scheibe bleibt stehen und 34,7 Sekunden Rückstand sind da.
12:25
Skeleton (w)
Janine Flock folgt als Zweite in der Spur und zeigt eine Top-Leistung! Die Österreicherin legt einen guten Start hin und dreht den Rückstand schnell in einen Vorsprung von zwei Zehnteln. Bis zum Ziel kann die Österreicherin den Abstand nicht ganz halten, ist insgesamt aber schneller als Lölling und übernimmt deshalb die Führung! Ein Zehntel beträgt der Abstand...
12:22
Skeleton (w)
Los geht's! Die Weltcupführende Jacqueline Lölling eröffnet den zweiten Tag beim Skeleton und darf als Führende vorlegen. Die Deutsche erwischt einen auf den ersten Blick guten Lauf und legt eine Zeit von 52,04 Sekunden hin. Was heute auf der Bahn möglich ist, werden wir gleich sehen!
12:17
Ski Freestyle (m)
Toller Sprung von Isler! Mit einer spektakulären Darbietung kommt der Schweizer auf über 123 Punkte und setzt sich auf Platz zwei. Das könnte schon für das Finale reichen.
12:15
Biathlon (w)
Der Startschuss ist gefallen und die Meute begibt sich in die Loipe! Auf den ersten Metern heißt es für die 30 Starterinnen sich einfädeln und in Position bringen. Große Ausreißer wird es auf den ersten Kilometern aber noch nicht geben.
12:15
Shorttrack (w)
Es geht Schlag auf Schlag beim Shorttrack und als nächstes steht das erste Halbfinale der Damen über 1500 Meter auf dem Programm. Mit dabei ist Anna Seidel, die nach Behinderung über einen Juryentscheid als siebte Läuferin an den Start geht. Ihr werden aber höchstens Außenseiterchancen zugerechnet. Die Favoriten im Lauf kommen aus Südkorea und Kanada.
12:10
Shorttrack (m)
Die Viertelfinalläufe beim Shorttrack der Männer über 1000 Meter sind beendet und wir bei den Damen gab es eine größere Überraschung. Denn der Weltmeister von 2015, Sjinkie Knegt, schied nach Disqualifikation aus. Die Niederländer haben damit keinen Sportler im Halbfinale, da mit Itzhak de Laat auch der zweite Athlet in seinem Lauf ausscheidet. Somit wird der Sieg später wohl nicht an den südkoreanischen Hausherren vorbeigehen, achten muss man aber zum Beispiel auch auf Semion Elistratov (OAR).
12:07
Curling (w)
Mittlerweile haben die Partien beim Curling begonnen und wir drücken allen beteiligten Teams die Daumen! Für viele Mannschaften geht es nun schon um wichtige Punkte in Richtung Halbfinale, denn die Schonzeit ist nach drei oder vier bestrittenen Spielen mittlerweile vorbei.
12:01
Biathlon (w)
Zufrieden blicken die Schweizerinnen schon jetzt auf den Massenstart. Mit Elisa Gasparin, Lena Häcki und Irene Cadurisch haben sich gleich drei Sportlerinnen qualifiziert. Das gab es an Olympischen Spielen für die kleine Alpennation noch nie. Medaillenränge wären aber eine Riesensensation und es geht wohl vor allem darum, ein starkes Ergebnis in den Top Ten einzulaufen.
11:59
Skeleton (w)
Um 12:20 Uhr geht es in den 3. Lauf beim Skeleton! Die Damen haben heute noch einmal insgesamt zwei Läufe, ehe der Olympiasieg feststeht. Beste Chancen hat derzeit die DSV-Dame Lölling, die allerdings nur hauchdünn vor der Österreicherin Flock rangiert! Es wird spannend!
11:58
Biathlon (w)
Ein Spaziergang wird der Weg zu Gold für Dahlmeier aber sicherlich nicht, denn die Konkurrenz schläft nicht. Im lauflastigen Massenstart muss man auch die Slowakin Anastasiya Kuzmina ganz oben auf dem Zettel haben, die schon Silber und Bronze in der Tasche hat. Kaisa Mäkäräinen muss man ebenfalls immer zu den Favoritinnen rechnen, auch wenn es für die Finnin bei diesen Spielen noch nicht rund lief. Ähnliches gilt für Darya Domracheva. Zum erweiterten Favoritenkreis gesellen sich die Überraschungssiegerin vom Donnerstag, Hanna Öberg, Tiril Eckhoff und Veronika Vitkova.
11:50
Biathlon (w)
Favoritin auf den Titel ist Laura Dahlmeier! Nach zwei Gold- und einer Bronze-Medaille gilt Laura Dahlmeier auch beim heutigen Massenstart als einer der großen Anwärterinnen auf den Olympiasieg. Bei der Deutschen stimmt pünktlich zum Highlight der Saison das Gesamtpaket aus Schieß- und Laufleistung, womit sie auch heute sicherlich wieder ganz vorne mitkämpfen dürfte, wenn die Medaillenränge unter den 30 antretenden Damen ausgemacht werden.
11:48
Ski Freestyle (m)
Gleich vier Fahrer sollen für die Eidgenossen den großen Sprung in das Finale schaffen. Beim Blick auf den Gesamtweltcup steht das Quartett etwa auf der gleichen Stufe. Diese würde für eine Teilnahme am Finale heute aber nicht ausreichen. Daher müssen Dimitri Isler, Noe Roth, Mischa Gasser und Nicolas Gygax auf einen guten Tag hoffen.
11:41
Ski Freestyle (m)
Die besten Flugeinlagen der bisherigen Saison zeigte der Russe Maxim Burov. Als Weltcup-Führender konnte er im Januar auch die Generalprobe für sich entscheiden. Beim Duell in Lake Placid wurde der Weißrusse Anton Kushnir Zweiter. Auch auf ihn muss man beim olympischen Wettbewerb achten, schließlich will der Weltcup-Dritte nach Gold in Sotschi auch in Korea Gold holen. Die Hoffnungen Chinas ruhen auf den Brettern von Jia Zongyang, der als Weltcup-Zweiter in die Quali geht.
11:40
Biathlon (w)
Für die Biathletinnen steht die nächste Olympia-Entscheidung an und heute geht es um Gold im Massenstart über 12,5 Kilometer. Gestartet wird um 12:15 Uhr.
11:35
Shorttrack (w)
Die Viertelfinalläufe beim Shorttrack der Damen über 1500 Meter sind durch und es hat eine kleine Überraschung gegeben. Shim Suk-hee, 2014 in Sotchi noch Silbermedaillengewinnerin, schied im ersten Lauf aus. Ansonsten konnten sich die Favoriten aus den Niederlanden und Südkorea sowie die Goldmedailliengewinnerin über 500 Meter, Arianna Fontana, souverän durchsetzen. Bianca Walter hatte leider keine Chance, aber Anna Seidel ist nach Juryentscheid ebenfalls weiter, denn die 19-jährige wurde in ihrem Lauf von der US-Amerikanerin Jessica Kooreman klar behindert.
11:32
Ski Freestyle (m)
Spektakuläre Sprünge wird es in einigen Minuten beim Ski-Freestyle geben. Die erste Qualifikation in den Aerials der Männer beginnt um zwölf Uhr MEZ. In diesem Durchgang können sich sechs der 25 Starter für das morgige Finale qualifizieren. Sechs weitere Finalplätze werden ab etwa 12:45 Uhr MEZ in einer zweiten Quali-Runde verteilt.
11:29
Curling (w)
Beim Curling machen sich ab 12:05 die Damen für die nächsten Vorrundenspiele bereit. Interessant wird vor allem der nächste Auftritt von Weltmeister Kanada. Denn das Team ist mit drei Niederlagen extrem schwach ins Turnier gestartet und braucht im nordamerikanischen Vergleich gegen die USA unbedingt den ersten Sieg. Zudem tritt Japan gegen Russland, Südkorea gegen Großbritannien sowie China gegen Dänemark an.
11:28
Langlauf (w)
Ringwald fängt Hiernickel noch ab! Die deutsche Schlussläuferin hat auf den letzten Metern die Mannschaft der Schweiz noch überholt und beendet das Rennen auf dem sechsten Platz. Hiernickel sichert nach ordentlicher Leistung den siebten Rang für das schweizer Team. Mit etwa 1:50 Rückstand kommen sie in das Ziel. Das Wunder, welches beide Staffeln für eine Medaille gebraucht hätten, blieb aus.
11:20
Gold für Norwegen!
Marit Björgen bringt die 4x5km-Staffel der Norwegerinnen mit einer eindrucksvollen Schlussrunde als Erste über die Linie. Nachdem am letzten Anstieg kein Angriff von Stina Nillson kam, behält die Altmeisterin im Schlussspurt die Oberhand und fährt dominant zu Gold. Schweden wird geschlagen und holt Silber. Dahinter schnappt sich das russische Quartett Bronze.
11:16
Langlauf (w)
Wann kommt der Antritt? Nilsson und Björgen werden den Olympiasieg unter sich ausmachen. Ihnen bleiben jetzt noch etwa 2,5km, um es auf der Strecke zu klären und es nicht auf einen Schlussspurt ankommen zu lassen. Hinten fällt die recht unerfahrene Schweizerin Hiernickel zurück.
11:12
Langlauf (w)
Die Medaillen scheinen vergeben. Nur die genaue Verteilung ist noch offen. Björgen für Norwegen und Nilsson für Schweden führen das Rennen an, mit etwas Abstand dahinter läuft die russische Staffel. Rund 40 Sekunden später kämpft Schweizerin Hiernickel mit der Finnin Parmakoski um Platz vier.
11:10
Langlauf (w)
Es ist ein Dreikampf! Mit einer grandiosen Leistung hat sich Ragnhild Haga an das Führungsduo gekämpft und den halbminütigen Rückstand fast egalisiert. Das wird nun eine extrem spannende 5km-Schlussrunde!
11:05
Langlauf (w)
Vorne drehen Schweden und Russland einsam ihre Runden. Dahinter hat Haga ihren Rückstand auf etwa 14 Sekunden halbiert. Bei der Aufholjagd hat sie allerdings auch die Schweizerin abgeschüttelt, die nun mit 27 Sekunden Abstand auf fünf bleibt.
11:00
Langlauf (w)
Goldfavorit Norwegen wechselt zur Halbzeit des Rennens an der vierten Position. Haga muss etwa eine halbe Minute aufholen. Minimal dahinter tauschen die Schweizerinnen auf ihre dritte Läuferin. Wenn sich von Siebenthal nun hinter Haga klemmen kann, geht es weit nach vorne für sie. Auf den sechsten Platz hat sich Hennig vorgelaufen und gibt mit 55 Sekunden Rückstand ab. Nun ist Victoria Karl auf der Strecke.
10:58
Eishockey (m)
So wenig Chancen die Schweiz beim Eishockey zum Auftakt gegen Kanada hatte, so deutlich wurde es heute beim 8:0 gegen den Gastgeber. Zu Beginn taten sich die Eidgenossen durchaus schwer, doch im letzten Abschnitt ging den tapferen Südkoreanern dann die Luft aus und man musste einen Treffer nach dem anderen schlucken. Damit dürfte die Schweiz im Turnier angekommen sein und eine erste Standardbestimmung findet schon morgen gegen Tschechien statt. Um die Koreaner kann einem gegen Kanada derweil Angst und Bange werden. Da ist dann mit Sicherheit ein Ergebnis jenseits des zweistelligen Bereiches möglich. Aber auch dieses große Leistungsgefälle gehört mit zum olympischen Charme.
10:55
Langlauf (w)
Große Probleme bei Norwegen! Astrid Jacobsen kann nicht mithalten und lässt abreißen! Jetzt muss die Goldmedaillen-Gewinnerin über die 10km, Ragnhild Haga, den Tag retten.
10:52
Eishockey (w)
Gangneung Hockey Center ist soeben das Viertelfinale zwischen Finnland und Schweden mit einem deutlichen 7:2 zu Ende gegangen. Die siegreichen finnischen Damen rücken nun ins Halbfinale vor und werden dort versuchen, die USA auf dem Weg zu Medaillen aus dem Weg zu räumen.
10:52
Langlauf (w)
Allmählich rollt sie das Feld von hinten auf. Katharina Hennig hat die deutsche Mannschaft auf den siebten Platz hervorgearbeitet und hält den Abstand zur Spitze konstant im Bereich von etwa 58 Sekunden. Jetzt hat sie Nadine Fähndrich aus der Schweiz direkt vor sich, die einen Rückstand von rund 42 Sekunden hat. Vorne hat Kalla den Turbo gezündet und greift die Slowenin an. Dabei zieht sie die Finnin Niskanen mit.
10:47
Langlauf (w)
Überraschenderweise hält sich das Team Sloweniens in der Spitzengruppe. Anamarija Lampic hat eine sehr gute Leistung gezeigt. Für Katja Visnar wird es jetzt aber ganz schwer, diese Position zu halten. Das Verfolger-Duo von Finnland und Schweden kommt immer näher heran.
10:44
Langlauf (w)
Das wird ein ganz harter Weg für die deutsche Staffel. Beim ersten Wechsel hat das DSV-Quartett schon einen Rückstand von 51 Sekunden auf die führenden Russinnen. Als Achte übergibt Stefanie Böhler auf Katharina Hennig. Für die Schweiz sieht es etwas besser aus: Mit 35 Sekunden Abstand beendet van der Graaff ihre Aufgabe auf Platz sechs.
10:36
Langlauf (w)
Rund zweieinhalb Sekunden beträgt der Abstand des Spitzenduos auf die Verfolgerinnen aus Schweden. Nach 2,5km liegt die Schweiz mit van der Graaff 8 Sekunden hinter Russland, Böhler hat schon 18 Sekunden verloren.
10:35
Langlauf (w)
Die Favoritinnen setzen sich von Beginn an an die Spitze. Norwegens Ingvild Flugstad Östberg kontrolliert das Rennen gemeinsam mit der russischen Läuferin Nepryaeva von vorne. Die Gesamtweltcup-Zweite setzt sofort ein Zeichen. Für die deutsche Startläuferin, Stefanie Böhler, wird es schon nach wenigen Minuten schwer.
10:30
Langlauf (w)
Auf geht's! Die insgesamt 14 Staffeln sind unterwegs! Im klassischen Stil geht es auf die ersten fünf Kilometer.
10:29
Eishockey (m)
Beim Eishockey geht dem tapferen Gastgeber gegen die Eidgenossen so langsam die Kraft aus und mit drei schnellen Toren im dritten Drittel konnte die Schweiz auf 6:0 davonziehen. Bei den Damen ist im letzten Abschnitt ebenfalls schon ein Tor gefallen und es steht zwischen Finnland und Schweden 6:2.
10:21
Shorttrack (m)
Auch bei den Männern wird das Eis befahren, und zwar über 1000 Meter. Gleich im ersten Viertelfinale kämpfen die drei Medaillenkandidaten der Koreaner, Hwang Dae-Heon, Seo Yi-Ra und Lim Hyo-Jun um nur zwei Plätze im Halbfinale. Danach wird auch auf Sjinkie Knegt (NED) sowie Semen Elistratov (OAR) zu achten sein, die über die 1500 Meter Silber und Bronze holten.
10:20
Langlauf (w)
Für das Quartett der Schweiz gibt es allenfalls höchstens Außenseiterchancen auf eine Bronzemedaille. Die WM-Siebten von 2017 treten mit van der Graaff, Fähndrich, von Siebenthal und Hiernickel an. Auch Deutschlands Damen müssen einen perfekten Tag erwischen, um Edelmetall mitzunehmen. Für den DSV laufen Böhler, Hennig, Carl und Ringwald. 2014 in Sotschi holte das deutsche Team Bronze.
10:15
Langlauf (w)
Besonderes Augenmerk liegt bei diesem Teamwettbewerb natürlich wieder auf den Norwegerinnen, die im Langlauf meist dominieren. Auch bei den letzten Weltmeisterschaften kamen die Favoritinnen als Erste ins Ziel. WM-Zweiter wurde das Team aus Schweden, welches sich heute erneut Chancen auf eine gute Platzierung ausmalen kann. Schließlich haben sie mit Charlotte Kalla und Stina Nilsson zwei Olympiasiegerinnen aus diesem Jahr in ihren Reihen.
10:08
Langlauf (w)
Im Alpensia Cross-Country Center beginnt in wenigen Minuten der nächste Kampf um Medaillen. Die 4x5km-Staffel der Damen wirft ihre Schatten voraus. Um 10:30 Uhr MEZ fällt der Startschuss. Zwei der vier 5km-Stücke werden im klassischen Stil und zwei im freien Stil absolviert.
10:07
Shorttrack (w)
Langsam aber sich können wir den Blick auf die anstehenden Shorttrack-Bewerbe richten. Bei den Frauen geht es über 1500 Meter zur Sache, wo der Gastgeber beste Chancen auf eine Medaille hat. Größte Favoritin ist wohl Choi Min-Jeong, die über die 500 Meter nach dem zweiten Platz disqualifiziert wurde und so Silber verlor. Umso motivierter geht sie in den heutigen Bewerb. Shim Suk-Hee dürfte als Silbermedaillengewinnerin von Sotchi ebenfalls ums Podium mitfahren, genauso wie Elise Christie (GBR) und Marianne St-Gelais (CAN). Den deutschen Teilnehmerinnen Anna Seidel sowie Bianca Walter werden wenig Chancen eingeräumt. Beide kamen über die 500 Meter bereits nicht über das Viertelfinale hinaus.
09:57
Eishockey (m)
Aber dann erhöht Pius Suter doch noch für die Eidgenossen! Beim Stand von 3:0 dürfte damit auch die aktuell laufende Männerpartie vorentschieden sein. Oder kommt Südkorea noch einmal zurück?
09:51
Eishockey (w)
Die Damen bieten beim Eishockey beste Unterhaltung und haben mittlerweile auf 5:1 erhöht! Die Schweiz verpasst es dagegen in einer Überzahl, für die Vorentscheidung zu sorgen. Im zweiten Drittel sind noch etwas fünf Minuten zu gehen.
09:43
Eishockey (m)
Die Schweiz erhöht gegen Südkorea auf 2:0, weil Goalie Matt Dalton einen haltbaren Schuss durchrutschen lässt. Den Eidgenossen wird es egal sein, denn so hat man nun einen kleinen Puffer zwischen sich und den Gegner gelegt. Verdient ist das ohnehin, denn vom Gastgeber kommt viel zu wenig.
09:36
Eishockey (w)
Die Partien im Kwandong Hockey Center laufen wieder und Finnland konnte im zweiten Drittel bereits nachlegen und auf 4:0 erhöhen. Für die skandinavischen Damen dürfte damit wohl in Richtung Halbfinale nichts mehr anbrennen. Bei den Männern steht es zwischen der Schweiz und Südkorea weiterhin 1:0.
09:15
Eishockey (m)
Beim Eishockey sind die ersten Drittel gespielt und aus Schweizer Sicht gibt es positiv zu berichten, dass die Männer nach einer konzentrierten Leistung mit 1:0 gegen Südkorea führen. Im Viertelfinale der Damen scheint Schweden keine Chance gegen Finnland zu haben und liegt 0:3 zurück.
09:05
Eishockey (w)
Bei den Damen nimmt das skandinavische Eishockey-Duell im Viertelfinale derweil eine deutliche Wendung. Die im Vorfeld favorisierten Finninnen führen mit 2:0 und haben keinerlei Mühe mit Schweden.
08:56
Eishockey (m)
Denis Hollenstein bricht den Bann im Hockey Center! Der Belagerungszustand des südkoreanischen Tores zahlt sich endlich aus und die Schweiz führt mit 1:0! Das ist verdient!
08:53
Eishockey (m)
Während das Curling-Team siegreich vom Eis geht, mühen sich die Eishockey-Herren der Schweiz im ersten Drittel gegen Südkorea nach Kräften. Der Gastgeber ist der erwartet schwere Brocken und es steht noch 0:0.
08:50
Curling (m)
Aber dann können auch die Eidgenossen jubeln! Denn Norwegen vergibt die Chance auf den Ausgleich und somit gewinnt die Schweiz mit 7:5 und schiebt sich in der Tabelle auf den dritten Platz vor. Es war spannend bis zum letzten Stein, gerade hinten raus fehlte den Skandinaviern jedoch die nötige Genauigkeit und Nervenstärke. Bei den anderen Partien schlägt Japan die Italiener mit 6:5. Zudem gewinnt Schweden das Topspiel gegen Kanada.
08:32
Curling (m)
Vor den Schweizern haben aber die Hausherren etwas zu jubeln. Denn Südkorea setzt sich in der Gangneung Curling Arena deutlich gegen Großbritannien durch und holt den ersten Sieg im Bewerb. Glückwunsch dazu!
08:31
Curling (m)
Daumen drücken für die Schweiz! Das Team legt im neunten End beim Curling zwei Punkte auf und führt nun mit 6:5! Super! Nun hat Norwegen aber im entscheidenden Durchgang das Recht des letzten Steins. Reicht es am Ende für die Schweiz zum Sieg?
08:22
Eishockey (w)
Auch die Damen begeben sich in ihrem Bewerb gleich auf die Kufen! Im skandinavischen Duell zwischen Finnland und Schweden geht es dabei ums Halbfinale! Schweden konnte sich dank Siegen über Japan und Korea in der Gruppe B als zweiter durchsetzen, Finnland wurde in der Gruppe A dritter. Der Sieger wird dann in der nächsten Runde auf die US-Amerikanerinnen treffen.
08:20
Eishockey (m)
Im Kwandong Hockey Center wird es dann so langsam ernst für die Eishockey-Männer der Schweiz. Gegen Südkorea peilt man den ersten Sieg des Turniers an, sollte aber vor dem Gastgeber gewarnt sein. Südkorea spielt zwar zum ersten Mal überhaupt auf diesem Niveau, konnte den Tschechen allerdings beim knappen 1:2 lange Zeit die Stirn bieten. Die Eidgenossen verloren dagegen klar gegen den Favorit aus Kanada.
07:59
Curling (m)
Die Schweiz liegt beim Curling nach dem achten End knapp mit 4:5 gegen Norwegen zurück. Es hätte aber schlimmer sein können, doch den Skandinaviern misslingt der letzte Stein komplett und sie können froh sein, überhaupt gepunktet zu haben. So können, und müssen, die Eidgenossen nun den Druck im nächsten End auf den Gegner erhöhen.
07:55
Curling (m)
Schauen wir noch einmal kurz auf die Zwischenstände im Curling Center. Der Gastgeber führt mittlerweile deutliche gegen Großbritannien und steht damit mutmaßlich vor dem ersten Sieg im fünften Spiel. Schlechter sieht es dagegen für die Schweiz aus, die im sechsten End zwei Punkte gegen Norwegen eingebüßt hat und aktuell mit 2:4 hinten liegt. Im Topduell der Kanadier gegen Schweden führen die Skandinavier mit 4:2 und bei Japan gegen Italien steht es 5:3.
07:49
Entscheidungen für den Rest des Tages
Ansonsten sei auch noch einmal auf die noch anstehenden Entscheidungen des Tages hingewiesen. Ab 10:30 gehen die Langlauf-Staffeln auf die Loipe. Danach geht es dann beim Shorttrack über die 1500 Meter der Frauen und 1000 Meter der Männer weiter bevor es ab 12:15 beim Biathlon-Massenstart der Frauen spannend wird. Zudem fahren die Skeleton-Frauen die Medaillen aus und zum krönenden Abschluss fliegen die Skispringer auf der Großschanze durch den südkoreanischen Abendhimmel.
07:38
Eishockey (m)
Als nächstes steht am olympischen Morgen das Eishockey auf dem Programm. Der Frauen-Bewerb geht ab 8:40 mit dem Viertelfinale der Damen zwischen Finnland und Schweden weiter, in der Gruppe A der Herren trifft Gastgeber Südkorea auf die Schweiz, die nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen Favorit Kanada heute deutlich mehr Chancen auf Punkte haben.
07:35
Kurzer Rückblick
In der Nacht gab es ein absolut verrücktes Rennen im Super-G der Frauen zu bestaunen. Alles sah nach einem sicheren Sieg der Österreicherin Anna Veith aus, doch die Tschechin Ester Ledecká hatte etwas dagegen und schnappte Veith das zweite Olympia-Gold nach 2014 vor der Nase weg.
07:18
Curling (m)
Die Athleten aus der Schweiz haben momentan noch ein paar Probleme auf der Platte und liegen mit 2:1 gegen Norwegen zurück. Im Gegensatz zu den Eidgenossen schaffen es die Norweger immer wieder gut platzierte Steine der Gegner zur Seite zu schieben. Es sind allerdings noch zu viele Durchgänge zu spielen, um eine Prognose zu wagen.
07:10
Curling (m)
Wagen wir einen kurzen Blick auf die Eisplatte. Zwischen Südkorea und Großbritannien steht es nach vier Ends aktuell 3:3, während es zwischen Kanada und Schweden nach vier Durchgängen erst 2:0 steht. Drei Läufe endeten ohne Punkteverteilung. Japan darf sich vorerst über eine 3:1-Führung gegen Italien freuen.
06:50
Eishockey (m)
Kanada und Tschechien können auch in der Verlängerung kein Tor mehr erzielen, sodass das Penalty Shootout herhalten muss. Während für die Kanadier nur ein Schütze trifft, finden bei den Tschechen zwei Spieler ihren Weg ins Ziel. Etwas überraschend kann sich Tschechien damit den Sieg gegen die starken Kanadier holen.
06:35
Eishockey (m)
Zwischen Kanada und Tschechien konnte nach 60 Minuten kein Sieger ermittelt werden. Mit einem 2:2 geht es damit in die Verlängerung. Beide Seiten hatten in der Partie genug Chance, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen.
06:33
Eishockey (w)
Das abschließende Drittel lief für die Schweizer Frauen dagegen nicht so rosig. Nach einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung wurden die Eidgenossinnen komplett abgeschossen und fliegen mit einer 6:2-Niederlage gegen die olympischen Vertreterinnen aus Russland aus dem Viertelfinale.
06:30
GOLD & SILBER für die Schweiz
Ganze starke Vorstellungen der beiden Eidgenossinnen im Ski Freestyle, die gleich zusammen auf dem Podium jubeln dürfen. Schon in der ersten Finalrunde konnten die Schweizerinnen zwei überragende Vorstellungen zeigen. Bis kurz vor Schluss führte Mathilde Gremaud das Klassement mit 88 Zählern an, wurde im letzten Moment noch von der Kollegin Sarah Höfflin überholt, die eine goldbringende Runde von 91,2 Punkten absolvierte. Isabel Atkin lieferte sich in der Entscheidung einen heißen Kampf mit Maggie Voisin, konnte sich am Ende knapp durchsetzen und darf sich jetzt über die Bronzemedaille freuen.
06:20
Ski Freestyle (w)
Sarah Höfflin schnappt sich hier vermutlich noch die Goldmedaille. Mit ihrem letzten Versuch haut die Eidgenossin mal kurz eine Punktzahl von 91,2 auf den Tisch. Das war auch nötig, denn Isabel Atkin hätte sich mit 84,6 Zählern an Höfflin vorbeigeschoben. Gremaud kann den exzellenten Lauf der Kollegin nicht kontern und rutscht damit auf die zweite Position ab.
06:14
Japan holt Doppelsieg im Eiskunstlauf!
Was sind das für Emotionen in der Gangneung Ice Arena - ein Wettkampf für die Geschichtsbücher ist zu Ende! Yuzuru Hanyu und Shoma Uno sorgen für den ersten japanischen Doppelsieg der Olympia-Geschichte. Hanyu holt als erster Läufer überhaupt zwei Olympiasiege hintereinander und kann seine Tränen am Ende nicht mehr zurückhalten. Auch Rang Drei ist höchst erwähnenswert: Als erster spanischer Eiskunstläufer gewinnt Javier Fernandez olympisches Edelmetall!
06:13
Ski Freestyle (w)
Maggie Voisin haut noch einen im letzten Durchgang raus. Die US-Amerikanerin schiebt sich mit einer starken Punktzahl von 81,2 vorerst auf den dritten Rang und verdrängt Isabel Atkin aktuell vom Podium.
06:10
Curling (m)
Auch die Schweiz greift in wenigen Minuten wieder in den Curling-Wettbewerb ein und bekommt es mit den Norwegern zu tun. Die Eidgenossen können nach vier Begegnungen zwei Siege sowie zwei Pleiten vorweisen, während Norwegen mit zwei Niederlagen und erst einem Erfolg einen Triumph über die Schweiz anpeilt.
06:08
Eiskunstlauf (m)
Nachdem der Spanier Javier Fernandez in Sotschi mit viel Pech an Bronze gescheitert war, legt der 26-Jährige nun einen hinreißenden Auftritt mit viel Herzblut und vor allem quasi ohne Fehler hin. Nur bei einem Salchow fehlt dem Routinier eine Drehung, doch für die langersehnte Olympiamedaille reicht es trotzdem. Die Frage ist nur: Silber oder Bronze?
06:06
Ski Alpin (w)
Im Super-G zählt Viktoria Rebensburg noch nicht zu den absoluten Medaillenkandiaten. Dennoch hatte sich die Deutsche kleine Chancen ausgerechnet. Am Ende steht für die 28-Jährige nur Platz zu Buche. Allerdings fehlen der DSV-Starterin nur 0,51 Sekunden auf die Spitze. Mit ihrer Leistung kann Rebensburg also durchaus zufrieden sein. Selbiges gilt allerdings nicht für Kira Weidle. Die 21-Jährige sorgte für den einzigen Ausfall des Rennens und ärgerte sich deshalb völlig zurecht über ihren Fehler.
06:05
Curling (m)
Nach den Damen in der Nacht greifen nun die Herren wieder in den Curling-Wettbewerb ein. Japan duelliert sich mit Italien, Kanada trifft auch Schweden und Südkorea empfängt Großbritannien. Wie gewohnt findet der Wettbewerb in Gangneung statt.
06:02
Eishockey (w)
Die olympischen Vertreterinnen aus Russland machen hier vermutlich den Deckel drauf, da Dergachyova ihre Truppe mit 4:2 in Front bringt. Im letzten Drittel sind noch sieben Minuten zu gehen!
05:57
Ski Freestyle (w)
Die Medaillen kommen immer näher!! Auch im zweiten Durchgang konnte sich niemand an den beiden Eidgenossinnen vorbeischieben. Gremaud liegt weiterhin mit überragenden 88 Zählern auf dem ersten Rang, während Höfflin den zweien Platz absichert. Isabel Atkin aus Großbritannien konnte sich im Laufe des Durchgangs von der sechsten- auf die dritte Position verbessern.
05:54
Eiskunstlauf (m)
Nach seinem fantastischen Kurzprogramm kann der Topfavorit Yuzuru Hanyu noch nicht alles klar machen! Doch die zweitbeste Kür mit zwei gestandenen Vierfachsequenzen gleich zu Beginn reicht dem Japaner dennoch für den ersten Platz - bei noch zwei ausstehenden Athleten ist dem 23-Jährigen die Olympia-Medaille bereits sicher!
05:51
Ski Alpin (w)
Durch den Sensationserfolg von Ester Ledecka fällt Lara Gut auf den undankbaren vierten Platz zurück. Die ehrgeizige Schweizerin hatte sich eine Medaille erhofft und verdrückte im Zielbereich verständlicherweise ein paar Tränen. Mit Michelle Gisin schiebt sich zudem eine weitere Schweizerin in die Top Ten und macht ein ordentliches Teamergebnis rund. Corinne Suter reiht sich zudem auf der 17 ein, während es für Jasmine Flury sogar zurück auf Position 27 geht.
05:47
Eiskunstlauf (m)
Das Sensations-Comeback von Nathan Chen findet ein Ende, weil Boyang Jin um unglaublich knappe 0,42 Punkte vor dem US-Amerikaner landet! Der Chinese ist zwar in der Kür deutlich schwächer als sein Konkurrent, rettet jedoch seinen Vorsprung aus dem Kurzprogramm von über 20 Punkten denkbar knapp ins Ziel und hofft nun noch auf eine Medaille!
05:45
Eishockey (m)
Nach dem zweiten Drittel steht es weiterhin 2:2 zwischen Kanada und Tschechien. Beide Teams schenken sich auf dem Eis überhaupt nix und kämpfen um jeden Zentimeter. Für das abschließende Drittel ist Spannung versprochen!
05:44
Ski Alpin (w)
Anna Veith hatte im Zielbereich schon die ersten Glückwünsche zum Olympiasieg erhalten, als sie im letzten Moment doch noch vom Goldrang gestoßen wurde. Die Enttäuschung bei der Österreicherin ist dementsprechend hoch, auch wenn sie sich mit etwas Abstand wohl auch über Silber freuen kann. Cornelia Hütter hingegen wird mit einem guten achten Rang deutlich zufriedener sein als ihre Teamkollegin. Nicole Schmidhofer auf der 19 und Tamara Tippler auf der 21 komplettieren das ÖSV-Quartett.
05:37
Fassungslose Olympiasiegerin im Super-G
Die frisch gebackene Olympiasiegerin kann es immer noch nicht glauben: "Ich war sehr überrascht. Ich dachte, die Zeit ist falsch, die werden sie in einigen Sekunden korrigieren", so Ledecka im Zielraum. "Es war mein Traum, darauf habe ich hingearbeitet. Aber das habe ich nicht erwartet." Da geht es der Tschechin wie so ziemlich allen Athleten und Fans des alpinen Skisports - mit diesem Ergebnis hatte nun wirklich niemand gerechnet!
05:36
Ester Ledecka sichert sich Überraschungs-Gold!
Nun ist es amtlich! Ester Ledecka sorgt für eine ganz dicke Überraschung und fährt im Super-G der Damen die erste Goldmedaille dieser Spiele für Tschechien ein. Die 22-Jährige verdrängt in einem Herzschlagfinale Anna Veith mit einem Hunderstel Vorsprung von Platz Eins und darf sich feiern lassen. Bronze geht derweil an Tina Weirather aus Liechtenstein - das Fürstentum freut sich über seine erste Medaille in Pyeongchang.
05:34
Eishockey (w)
Russland dreht die Partie erneut! Die Schweiz verspielt innerhalb weniger Minuten eine Führung und kassiert in Unterzahl das 3:2. Im letzten Drittel müssen die Eidgenossinnen alles in die Waagschale werfen, um nicht schon im Viertelfinale die Segel zu streichen.
05:33
Eiskunstlauf (m)
Der Olympische Athlet aus Russland Dmitri Aliev beweist sein Kämpferherz! Schon im Anlauf passiert dem 18-Jährigen ein kurioses Malheur, als der Eiskunstläufer rückwärts in die Bande fährt und einen Sturz nur knapp verhindern kann. Anschließend fängt sich der junge Mann erst, nur um dann doch noch schmerzhaft über den rechten Knöchel zu stürzen. Nach diesem schwierigen Sturz gelingt dem Osteuropäer eine tadellose Kür, doch da ist das Kind eben auch schon in den Brunnen gefallen.
05:32
Ski Alpin (w)
Eine Snowboarderin sorgt für die Sensation! Auch wenn noch 15 Läuferinnen oben stehen, dürfte Ester Ledecka der Olympiasieg nicht mehr zu nehmen sein. Die Tschechin kann es im Zielbereich selber immer noch nicht fassen. Das könnte daran liegen, dass die 22-Jährige eigentlich mit einem Brett unter den Füßen unterwegs ist. Die Tschechin ist amtierende Weltmeisterin im Snowboard und konnte im alpinen Ski bisher lediglich eine Top-Ten-Platzierung vorweisen! Alleine deshalb kann man diese Überraschung nicht hoch genug einstufen.
05:27
Ski Freestyle (w)
Keiner der folgenden Athletinnen konnte auch nur ansatzweise in die Nähe der beiden Schweizer Frauen kommen. Die Eidgenossinnen kommen ihren Medaillenträumen immer näher. Vor allem Gremaud dürfte mit diesem Lauf schon einen Platz auf dem Podium sicher haben.
05:24
Eishockey (w)
Unnötig! Da freuen sich die Eidgenossinnen noch über ihr Führungstor, da klingelt es auch schon wieder im eigenen Kasten. Kulishova gleicht die Partie für ihre Truppe wieder aus. Zwei Minuten sind im zweiten Drittel noch zu gehen!
05:21
Eishockey (w)
Auch im Eishockey gibt es für die Eidgenossinnen Grund zum Jubeln! In Unterzahl können die Vertreterinnen aus Russland dem Powerplay des Gegners nicht standhalten und rennen nun in den letzten Minuten des zweiten Drittels einem 2:1-Rückstand hinterher.
05:19
Ski Freestyle (w)
Ekstase in der Schweiz! Sarah Höfflin bekommt für ihre starke Vorstellung schon akzeptable 83,8 Zähler und wird wenige Minuten später von ihrer Kollegin überboten. Mathilde Gremaud hält dem Druck stand und bringt eine überragende Runde sowie 88 Zähler mit ins Ziel.
05:15
Ski Alpin (m)
Die Top 30 sind nun über die Linie, an der Spitze wird sich deshalb vermutlich nichts mehr tun und Ester Ledecka einen völlig überraschenden, ja sensationellen Olympiasieg einfahren! Sollte dieses spektakuläre Rennen doch noch eine weitere Überraschung bereit halten, melden wir uns natürlich sofort zurück.
05:14
Eiskunstlauf (m)
Über hohe Wertungen für Vierfachsprünge will auch Vincent Zhou nach ganz oben laufen. Der Landsmann des Führenden Nathan Chen kommt jedoch nach dessen unfassbarem Lauf nicht einmal ansatzweise an die Spitzenwertung heran, wirkt immerhin auch zufrieden mit Platz zwei. Die Entscheidung rückt nun näher, denn nur noch sechs Eiskunstläufer warten auf ihr Zeichen!
05:10
Ski Freestyle (w)
Die ersten vier Fahrerinnen sind durch und reißen mit ihren Leistungen die Zuschauer noch nicht wirklich von den Sitzen. Der Favoritenkreis auf die Medaillen greift in den nächsten Minuten in den Wettbewerb ein.
05:08
Eishockey (m)
2:2! Die Tschechen legen los wie die Feuerwehr und brauchen kaum 30 Sekunden für den erneuten Ausgleich. Nach einem Querpass von der rechten Seite, blockt sich Jordán in der Mitte den Weg frei. Das Anspiel kommt gut und der Tscheche hält im entscheidenden Moment die Kelle rein.
05:02
Ski Alpin (w)
Was ist denn jetzt hier los?! Mit versteinertem Blick schaut die Tschechin nach dem Rennen ihres Lebens auf die Anzeigetafel. Dort leuchtet dick und fett eine EINS auf. Ester Ledecka stößt mit einer Wahnsinnsfahrt Anna Veith von einem sicher geglaubten ersten Platz!
05:01
Eishockey (w)
Traumstart Schweiz! Die Frauen auf der Eisplatte egalisieren den unnötigen 1:0-Rückstand in der ersten Minute des zweiten Drittels. Russland scheint mit den Gedanken noch in der Pause zu sein und kassiert prompt den Ausgleich. Die Uhren stehen im Viertelfinale damit wieder auf Null!
04:57
Ski Freestyle (w)
Die Österreicherin Lara Wolf und Kea Kühnel mussten in der Qualifikation die Segel streichen und dürfen folgerichtig nicht am Finale teilnehmen. Dafür konnte die Schweiz beide Athletinnen in die Entscheidung bringen. Mathilde Gremaud sowie Sarah Höfflin werden in der nächsten Stunde alles aus sich rausholen, um hier eventuell eine Medaille mit nach Hause zu nehmen.
04:53
Ski Freestyle (w)
Das Teilnehmerfeld wurde nach den erste beiden Qualifikationen ordentlich ausgesiebt, sodass nur noch zwölf Athletinnen um Edelmetall kämpfen können. Die Olympionikinnen starten im Finale nach der Punktzahl von den vorherigen Läufen. Maggie Voisin konnte nach der Quali den niedrigsten Punktestand vorweisen und darf damit als Erste in die Entscheidung starten.
04:49
Ski Alpin (w)
Da ärgert sich Kira Weidle! Die Deutsche ist im Mittelteil in einem Rechtsschwung zu spät dran und rutscht dann auf dem Außenski weg. Den Sturz übersteht Weidle unbeschadet, ist aber dennoch frustriert über den ihr Ausscheiden im Super-G.
04:49
Ski Freestyle (w)
Ab 05:00 Uhr MEZ wollen die Athletinnen im Ski Freestyle wieder möglichst hohe Punktzahlen ergattern, um ein Wörtchen um die Medaillen mitreden zu können. Der Slopestyle-Wettbewerb wird wie gewohnt im Phoenix Park absolviert.
04:46
Eishockey (m)
Kanada geht wieder in Front! Eine Sekunde vor dem Ablauf der Überzahl treffen die Kanadier zur erneuten Führung! Nach einem Schuss von der blauen Linie flippert das Hartgummi durch den Slot der Europäer. Bourque behält die Übersicht und schiebt den Puck an seinen orientierungslosen Gegnern vorbei ins Tor.
04:44
Ski Alpin (w)
Und täglich grüßt das Murmeltier, welches in diesem Fall jedoch der Schlussabschnitt ist. Die Norwegerin liegt bei der zweiten Zwischenzeit sogar in Führung, fällt zum Ende hin aber bis auf die Position Elf zurück!
04:44
Ski Alpin (m)
Vier Plätze weiter hinter der Norwegerin Ragnhild Mowinckel reiht sich Tamara Tippler ein. Die Österreicherin verliert im ersten Abschnitt etwas das Gleichgewicht und dadurch natürlich wichtige Zeit, die am Ende fehlt.
04:41
Ski Alpin (w)
Gerade an diesem Schlussteil scheitert die letzte Schweizerin in diesem Wettbewerb. Im oberen Abschnitt hatte es für Dominique Gisin stark nach einer Medaille ausgesehen, im Ziel leuchtet allerdings nur die Sieben auf der Anzeigetafel auf.
04:37
Eishockey (w)
Das erste Drittel befindet sich zwischen den Athletinnen aus Russland und der Schweiz in den letzten Zügen. Die Schweizer Frauen laufen weiterhin einem 1:0-Rückstand hinterher und konnten die drei Zeitstrafen der Konkurrentinnen bislang nicht ausnutzen.
04:36
Ski Alpin (w)
Jubel bei Rot-Weiß-Rot! Anna Veith macht einen ganz großen Schritt in Richtung Edelmetall und schiebt sich mit einem tollen Lauf an die Spitze. Danach hatte es im Mittelteil zunächst nicht ausgesehen, die Österreicherin kann im Schlussteil aber noch nachlegen und nimmt nun in der Leader's Box Platz!
04:33
Ski Alpin (w)
Tina Weirather aus Liechtenstein atmet im Häuschen der Führenden auf! Weil Federica Brignone zum Schluss hin müde Beine bekommt, kann die Italienerin nicht an die Spitze gefahren, auch wenn es lange danach ausgesehen hätte.
04:28
Eiskunstlauf (m)
Immer noch fassungslos ist das Publikum in der Gangneung Ice Arena nach dem Vierfach-Feuerwerk des US-Amerikaners Nathan Chen direkt vor der längeren Eispause: Der 18-Jährige setzte nach seinem verkorksten Kurzprogramm alles auf eine Karte und legte gleich sechs (!) Sprünge mit vierfachen Drehungen hin - es gibt Profis, die schaffen nicht mal einen! Es wird nun noch eine ganze Weile dauern, bis die Punktzahl des 18-jährigen Youngsters erreicht wird. Chen darf sich urplötzlich wieder Medaillenhoffnungen machen!
04:27
Eishockey (m)
Tschechien schlägt zurück! Die Osteuropäer lassen sich von der vermeintlichen Übermacht der Kanadier nicht beeindrucken und spielen auch nach dem frühen Rückschlag weiter mutig nach vorne werden mit dem Ausgleich in der siebten Minute belohnt. Kubalik darf sich über seine Hütte bei den Olympischen Spielen freuen und bringt seine Truppe wieder zurück ins Spiel.
04:25
Eishockey (w)
Vereintes Köpfeschütteln bei den Eidgenossinnen! Innerhalb von einer Minute kassieren die olympischen Vertreterinnen aus Russland zwei Zeitstrafen und gehen trotz doppelter Unterzahl in Führung. Solche leichtsinnigen Fehler darf man sich in einem Viertelfinale natürlich nicht erlauben.
04:25
Ski Alpin (w)
Enttäuschte Gesichter im Lager der Österreicher, denn eine Medaillenhoffnung ist soeben geplatzt! Nicole Schmidhofer kann ihre gute Saison heute nicht bestätigen und reiht sich auf Rang sieben des Super-G-Klassements ein.
04:23
Ski Alpin (w)
Jasmine Flury ereilt das gleiche Schicksal wie ihre Schweizer Landsfrau Corinne Suter. Auch die 24-Jährige macht ihre Sache zu Beginn gut, sammelt dann aber über zwei Sekunden Rückstand an. So wird es sogar mit der Top Ten eng.
04:18
Ski Alpin (w)
Führungswechsel im Super-G! In einem Herzschlagfinale übernimmt die Liechtensteinerin den Platz in der Leader's Box. Von Beginn an fährt Weirather quasi zeitgleich mit dem Lauf von Lara Gut, kann am Ende aber ein Hunderstel über die Linie retten.
04:16
Eishockey (m)
Traumstart Kanada! Die nominellen Gastgeber lassen hier überhaupt keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist. Nach 42 Sekunden kassieren die Tschechen schon die erste Zeitstrafe und 30 Sekunden später klingelt es direkt im eigenen Gehäuse. Raymond erzielt den frühen Führungstreffer, während sich Gragnani sowie Vey über ihre Assists freuen dürfen.
04:16
Ski Alpin (w)
Stark angefangen, dann aber stark nachgelassen. Ein alter Spruch aus der Sportwelt trifft leider auch auf Corinne Suter zu. Die Eidgenossin liegt zu Beginn zwar in Front, verliert dann jedoch eine ganze Sekunde auf ihre Teamkollegin Lara Gut.
04:12
Curling (w)
An einem hochspannenden Spieltag gingen gleich zwei Partien in die Verlängerung - und China und die USA verzeichnen jeweils wichtige Siege! China bringt den Rivalinnen aus Japan tatsächlich die erste Niederlage des Turniers bei, und die Olympischen Athletinnen aus Russland haben mit nun nur einem Erfolg bei vier Versuchen wohl keine Halbfinalchance mehr!
04:12
Ski Alpin (w)
Was für ein Schlussabschnitt von Lara Gut! Die Schweizerin fährt nach der letzten Zwischenzeit einem großen Rückstand hinterher, legt dann aber den Turbo ein und übernimmt mit vier Hundersteln die Führung!
04:08
Eishockey (w)
Parallel steht noch das Viertelfinale der Frauen im Eishockey auf dem Programm. Ab 04:10 Uhr duellieren sich die Athletinnen aus Russland und die Schweizer Mädels um den Einzug in die nächste Runde. Die Vorrunden hätten dabei nicht unterschiedlicher verlaufen können. Während die Schweiz alle drei Partien gegen Schweden, Japan sowie Korea gewinnen konnte, gingen die heutigen Konkurrentinnen dreimal gegen USA, Kanada und Finnland als Verlierer von der Platte.
04:03
Ski Alpin (w)
Paukenschlag zu Beginn! Für die US-Amerikanerin war es das vermutlich schon in Sachen Medaille! Über weite Strecken macht Vonn eine gute Figur, doch kurz vor dem letzten Sprung treibt es die Abfahrts-Spezialistin zu weit heraus und die Zeit ist dahin.
04:02
Eishockey (m)
Ab 04:10 Uhr läuft der Puck im Gangneung Hockey Centre. Zur nachtschlafender mitteleuropäischer Stunde, trifft der Gruppenfavorit des Pools A aus Kanada auf den Kontrahenten aus Tschechien. Während Kanada im Duell gegen die Schweiz überhaupt keine Probleme hatte un den Gegner mit 5:1 von der Platte fegte, mühten sich die Tschechen zu einem knappen 2:1-Erfolg über die zusammengewürfelte Truppe der Südkoreaner.
03:58
Ski Alpin (w)
Mit Anna Veith und Nicole Schmidhofer machen sich gleich zwei ÖSV-Starterinnen berechtigte Hoffnungen auf ein Medaille. Im Weltcup belegen die beiden Österreicherinnen die Plätze vier und fünf. Auch die Alpenrepublik geht mit insgesamt vier Starterinnen ins Rennen. Tamara Tippler und Cornelia Hütter beschäftigen sich aber wohl eher mit der Top Ten als mit dem Kampf um die Medaillen.
03:56
Ski Freestyle (w)
Jubel herrscht dagegen im Schweizer Lager! Mathilde Gremaud konnte zwar mit 71,6 Punkten ihre erste Qualifikation nicht überbieten, zieht jedoch mit 85,4 Zählern ins Finale ein. Sarah Höfflin durfte sich sogar auf ihrer ersten Vorstellung ausruhen. 83 Punkte bedeuteten die sichere Teilnahme in der Entscheidung, sodass die Schweizerin ihren zweiten Lauf ohne Sorgenfalten in den Sand setzen konnte.
03:55
Curling (w)
Zwei Spiele sind in der regulären Spielzeit beendet: Ein lange Zeit sehr ausgeglichenes Match können die Sportlerinnen von der Insel trotz eines dänischen Steals am Schluss der Partie gerade so mit 7:6 für sich entscheiden und bleiben damit in Schlagdistanz zu den Halbfinalplätzen! Auch die Schweizerinnen haben erst einmal Feierabend und verlor das Spiel Schweden nach einem super Start mit einer ganz schwachen Phase in der Mitte des Spiels - die Nordeuropäerinnen gewinnen trotz eines finalen Zwei-Steine-Breaks der Schweiz am Ende mit 8:7!
03:51
Ski Alpin (w)
In ihrer Paradedisziplin, dem Riesenslalom, reichte es für Viktoria Rebensburg nur zum undankbaren vierten Platz. Im Super G hingegen kann die Deutsche ohne den großen Druck fahren und schielt sicherlich auf eine Medaille. Insgesamt ist der DSV heute mit zwei Läuferinnen am Start. Kira Weidle geht mit der Startnummer 21 ins Rennen und macht das Duo komplett.
03:50
Eiskunstlauf (m)
Der US-Amerikaner Nathan Chen legt einen richtig guten Lauf in der Gangneung Ice Arena hin und beginnt direkt mit einem vierfachen Lutz! Auch der vierfache Slachow und der ebensolche Toeloop in der Mitte des Programms sehen richtig gut aus, und so distanziert der US-Boy die gesamte Konkurrenz mal eben um mindestens 40 Punkte! Zwar kommen noch die acht Besten des Kurzprogramms, doch mit etwas Glück könnte es für den Nordamerikaner noch richtig weit nach oben gehen!
03:50
Ski Freestyle (w)
Die Qualifikation ist durch! Zwölf Teilnehmerinnen können sich für einen kurzen Moment über den Einzug in das Finale freuen, müssen in den nächsten Stunden aber schon wieder die Konzentration hochfahren. Meehyun Lee aus Südkorea startete als letzte Athletin und schrammte mit lediglich mit 0,2 Punkten an der Teilnahme in der Entscheidung vorbei. Lara Wolf sowie Kea Kühnel konnten sich nach ihren schwachen ersten Durchgängen deutlich steigern, müssen sich im Gesamtklassement jedoch mit den Plätzen 16 und 18 zufrieden geben.
03:47
Ski Alpin (w)
Auch wenn das Favoritenfeld im Super G breit gefächert sein wird, richten sich die Augen natürlich auf Lara Gut. Die Schweizerin ist in dieser Disziplin die Führende im Weltcup und ist dementsprechend heute die Gejagte. Insgesamt sind die Eidgenossinnen mit der vollen Kapelle angereist. Das Schweizer Quartett komplettieren Corinne Sute, Jasmine Flury und Michele Gisin.
03:40
Curling (w)
Die Schwedinnen drehen jetzt richtig auf und schnappen sich gleich zwei Steals hintereinander! Im direkten Vergleich kann die Schweizer Skip Silvana Tirinzoni nicht mit der aufblühenden Anna Hasselborg mithalten und gibt zwei Steine her. Es steht nun 8:5 für Schweden!
03:40
Ski Freestyle (w)
Schade! Lara Wolf kann sich nach dem schwachen ersten Durchgang deutlich verbessern, liegt mit einer Punktzahl von 66,40 Punkten jedoch nur auf dem 15. Rang. Damit ist auch die Österreicherin im Finale zum Zuschauen verdammt.
03:38
Ski Alpin (w)
Es sieht gut aus für den Super-G! Momentan ist es windstill im Tal des blauen Drachens. Auch die Sonne wirft ihre Strahlen auf den Hang und so steht einem Start um 4 Uhr nichts mehr im Wege.
03:30
Ski Freestyle (w)
Acht Athletinnen konnten sich bislang für die finale Runde qualifizieren. Während Kea Kühnel die Entscheidung von der Couch aus verfolgen darf, konnten die beiden Schweizer Frauen Sarah Höflin sowie Mathilde Gremaud in den Kampf um die Medaillen einziehen. Die Österreicherin Lara Wolf hat in wenigen Minuten die Chance, ebenfalls in das Finale einzuziehen.
03:21
Ski Freestyle (w)
Das Finale im Slopestyle findet mit der Weltranglistenersten statt. Jennie-Lee Burmansson fährt sich mit 77 Punkten in die Medaillenentscheidung und kann weiter von Gold träumen.
03:17
Ski Freestyle (w)
Das könnte für das Finale reichen! Darian Stevens, nach dem ersten Lauf noch auf dem letzten Platz, steigert sich im zweiten Abschnitt deutlich und fährt 64 Punkte ein. Das bedeutet auch, dass Kea Kühnel keine Chance mehr auf das Finale.
03:07
Eiskunstlauf (m)
Paul Fentz arbeitet sich nach oben! Der Deutsche Meister hat nun immerhin schon den Georgier Morisi Kvitelashvili kassiert und Han Yan, seines Zeichens chinesischer Jugend-Olympiasieger und-Weltmeister von 2012! Als Vierter bei noch 18 ausstehenden Läufern wird Fentz mit den Medaillen allerdings leider gar nichts zu tun haben.
03:07
Curling (w)
Geht es jetzt dahin für die Schweiz? Die Schwedin Agnes Knochenhauer schreibt mit einer ganz starken Schlussaktion drei gelbe Steine auf einmal und dreht damit die Partie zugunsten der Skandinavierinnen!
03:05
Ski Freestyle (w)
Das wird eng für Kea Kühnel! Nach einem durchwachsenem Lauf reiht sich die Deutsche aktuell auf dem elften Platz ein. Es fehlt in ihrem Lauf an Schwierigkeiten und auch die einfachen Tricks steht sie nicht perfekt. Für ein etwaiges Finale ist noch viel Luft nach oben.
02:58
Eiskunstlauf (m)
Von der Spitze des Tableaus grüßt in der Einzel-Kür nun Keiji Tanaka! Der Asiate bleibt zwar alles andere als fehlerfrei, doch unter anderem dank eines gelungenen dreifachen Axels setzt sich der Japaner an die Spitze!
02:55
Ski Freestyle (w)
Gut, dass Sarah Höfflin im ersten Lauf so abliefern konnte. Die Schweizerin muss sich auf die 83 Punkte aus dem ersten Run verlassen, denn im zweiten Abschnitt reichte es nach einem Patzer nur zu 21,2 Zählern.
02:48
Curling (w)
Schade, Schweden schnappt sich einen Steal und verkürzt im Match gegen die Schweiz auf 3:4! Nun liegt es an Manuela Siegrist, die Skandinavierinnen auf Distanz zu halten. Den Olympischen Athletinnen aus Russland gelingt gegen die Vereinigten Staaten das gleiche Kunststück, während Japan und Großbritannien inzwischen jeweils mit 5:3 führen.
02:47
Ski Freestyle (w)
Und auch die zweite Schweizerin im Wettbewerb kann wohl für das Finale planen. Mathilde Gremaud bringt einen sauberen Lauf ins Tal und sichert sich mit 85,4 den aktuell dritten Platz. Gute Teamleistung der Eidgenossinnen bis hierhin.
02:45
Ski Freestyle (w)
Was für ein Ritt von Emma Dahlstrom! Die Schwedin haut den bisher schwersten Run raus und steht jeden Trick sauber. Damit geht die Skandinavierin mit 91,4 Punkten in Führung und zieht damit ziemlich sicher in das Finale ein.
02:37
Eiskunstlauf (m)
Schade, der deutsche Meister kann besser laufen! Paul Fentz beginnt konzentriert und überzeugt mit einer starken Kombination aus dreifachem Axel und dreifachem Toelopp, doch im Mittelteil schwimmen dem Berliner die Felle davon. Vor allem beim doppelten Lutz, gefolgt vom doppelten Toeloop, macht der Deutsche leider keine gute Figur und landet nach einer Leistung mit Licht und Schatten leider recht abgeschlagen auf dem letzten Platz!
02:34
Ski Freestyle (w)
Da muss sich Lara Wolf im zweiten Lauf ranhalten. Die einzige Österreicherin im Wettkampf rutscht auf dem zweiten Rail weg und landet im Schnee, allerdings nicht mit den Brettern voran. Die ÖSV-Starterin muss im zweiten Run um das Finale zittern.
02:31
Ski Freestyle (w)
Führungswechsel im Slopestyle! Johanne Killi, ihres Zeichens Weltranglistendritte, geht mehr Risiko als ihre Vorläuferinnen, steht aber auch die schweren Sprünge. 87,90 Punkte bedeuten für die Norwegerin mit ziemlicher Sicherheit das Finale.
02:29
Curling (w)
In der Vorrunde des Curling-Turniers erleben wir gleich vier spannende Partien! Zwischen Dänemark und den Britinnen steht es ausgeglichen 3:3, Japan führt dagegen ebenso knapp mit 4:3 wie die USA gegen die Olympischen Athleten aus Russland. Einzig die Eidgenossinnen verfügen mit dem Spielstand von 4:2 über einen nennenswerten Vorsprung - und das gegen das starke schwedische Team!
02:28
Eiskunstlauf (m)
Mit Matteo Rizzo beglückt gleich der nächste Youngster das Publikum in der Eisarena von Gangneung! Dem Italiener gelingt ein Fehler ohne Schnitzer und Vater Valter freut sich hemmungslos über die Leistung des Sohnemanns! Seine persönliche Bestleistung verfehlt der Italiener knapp - hoffen wir, dass dies nun dem Deutschen Paul Fentz gelingt!
02:23
Ski Freestyle (w)
Und auch die Weltranglistenerste hat Probleme im ersten Run. Die 15-Jährige (!) Schwedin landet einen 540 rückwarts, steht den Trick aber nicht. Auch die Skandinavierin muss auf den zweiten Lauf hoffen.
02:15
Eiskunstlauf (m)
Gleich der Erste stürzt! Eine Kombination aus dreifachem Lutz, Loop und dreifachem Salchow zaubert der Lette Dennis Vasiljevs erst geradezu auf das Eis, nur um direkt anschließend beim doppelten Axel zu stürzen! Womöglich berauscht vom Szenenapplaus macht sich der 18-Jährige eine ansonsten gute Performance kaputt, doch am Ende strahlt er dennoch erleichtert. Vom Balten werden wir noch hören!
02:11
Ski Freesyle (w)
Diesen ersten Durchgang kann Kea Kühnel abhaken. Die Deutsche startet ordentlich, fährt allerdings keine hohe Schwierigkeit. Diese zeigt Kühnel erst im zweiten Streckenteil, kann ihren schwierigsten Sprung aber nicht stehen. Nun muss sie auf ihren zweiten Run hoffen.
02:04
Ski Freestyle (w)
Den Auftakt in den Slopestyle macht die Schweizerin Sarah Höfflin. Die 27-Jährige händelt den schwierigen Wind mit Bravour und bringt ihren Lauf sauber nach unten. 83 Punkte sind ein sehr gutes Ergebnis für die Eidgenossin und dürften für das Finale reichen.
02:01
Eiskunstlauf (m)
Auf Paul Fentz wartet ein Karrierehighlight! Der Berliner qualifizierte sich mit Ach und Krach für die Kür und darf nun noch einmal vor ganz großem Publikum sein Können zeigen. Zum Sound von Game of Thrones will der 25-Jährige noch einmal alles raushauen!
01:58
Curling (w)
Der Schweiz gelingt ein Break! Nach 2:1-Führung nehmen die Eidgenossinnen Favorit Schweden ein End ab, schreiben zum zweiten Mal hintereinander zwei Steine und ziehen davon auf 4:1!
01:55
Ski Freestyle (w)
Gleich geht es rund beim Frestyle! Im Slopestyle-Modus geht es für die Damen darum, die besten Sprünge und Tricks in die südkoreanische Luft zu malen. Die Schwedin Jennie-Lee Burmansson gilt als Favoritin, doch auch die Schweizerin Giulia Tanno möchte beim Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitreden!
01:37
Eiskunstlauf (m)
Die Kufenstars machen sich bereit für die Kür! Titelverteidiger und Top-Favorit Yuzuru Hanyu geht erwartungsgemäß als Führender ins Einzelfinale. Hinter ihm lauern der Spanier Javier Fernández, Hanyus japanischer Teamkollege Shoma Uno und der Chinese Boyang Jin auf einen Fehler.
01:29
Curling (w)
Annehmbarer Auftakt für die Schweiz! Die Athletinnen um Silvana Tirinzoni lassen die Schwedinnen zum Auftakt nicht mehr als einen Stein schreiben. Auch die russischen Sportlerinnen gegen die USA sowie Großbritannen gegen Dänemark beginnen ihr Spiel mit einem 0:1 nur Japan legt gegen China direkt ein 2:0 im ersten End vor!
00:53
Curling (w)
Der Auftakt gehört wie gewohnt den Curlern, heute Nach sind wieder die Damen dran. Besonders interessant: Die Schweiz muss sich gegen die Schwedinnen behaupten, deren Bilanz nach drei Partien noch makellos ist. Zudem will China den ebenfalls starken Japanerinnen im Asien-Schlager ein Bein stellen, noch brisanter kann eigentlich nur das Duell der USA mit den Olympischen Athletinnen aus Russland sein - und auch das haben wir heute Nacht anzubieten! Abgerundet wird der Vorrundenspieltag mit dem europäischen Duell zwischen Medaillenkandidat Großbritannien und Dänemark.
00:47
Ski Alpin (w)
Noch einmal die brandheiße News für alle Fans des alpinen Skisports: Der Wettbewerb im Jeongseon Alpine Centre wurde wegen des wieder einmal starken Windes um eine Stunde nach hinten auf 04:00 Uhr MEZ verlegt. Lindsey Vonn, Lara Gut, Anna Veith & Co. müssen sich also noch eine Stunde länger gedulden!
00:39
Drei Entscheidungen bis 6 Uhr!
Auch heute Nacht wird wieder fleißig am Medaillenspiegel herumgebastelt, den Deutschland derzeit vor Norwegen und den Niederlanden anführt. Die erste Entscheidung fällt in der Einzel-Kür der Eiskunstlauf-Herren ab 2 Uhr, zwei Stunden später rasen die Damen im Super-G die Skipisten der Taebaek-Berge hinunter. Ab 5 Uhr wird schließlich das Olympia-Gold der Freestyler im Ski-Slopestyle vergeben. Die Nacht ist also gut gefüllt, wir freuen uns drauf!
00:17
Willkommen zur Olympia-Nacht!
Guten Abend und herzlich willkommen zu einer weiteren Runde feinstem Wintersport! Während in Europa die Nachtschwärmer noch lange nicht zuhause sind, ist in Südkorea bereits beste Frühstückszeit um 08:30 Uhr! Die Sportler starten folgerichtig bald in einen weiteren Tag voller Tränen und Triumphe - wir bringen Sie durch die Olympia-Nacht!

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.Norwegen14141139
2.Deutschland1410731
3.Kanada1181029
4.USA98623
5.Niederlande86620
6.Schweden76114
7.Südkorea58417
8.Schweiz56415
9.Frankreich54615
10.Österreich53614
Anzeige
Anzeige