Anzeige

Liveticker Olympia - Tag 2

15:24
Auf Wiedersehen und bis morgen!
Ein weiterer Olympiatag geht zu Ende und vor allem für das deutsche Team hielt dieser heute den Klassiker "Triumph und Tragödie" bereit: Zunächst sorgte Arnd Peiffer mit seinem sensationellen Erfolg im Sprint für die bereits zweite deutsche Goldmedaille im Biathlon - und nebenbei für die beste deutsche Bilanz an den ersten beiden Wettkampftagen bei Olympischen Winterspielen seit sage und schreibe 46 Jahren. Dann aber wurden wir Zeuge des Dramas um Rodler Felix Loch: Mit einem schweren Fahrfehler im letzten Lauf gab mehrfache Olympiasieger und Weltmeister eine zu diesem Zeitpunkt ganz sicher geglaubte Goldmedaille noch aus der Hand. Strahlender Nutznießer war der Österreicher David Gleirscher, der mit dem Olympiasieg den unzweifelhaft größten Erfolg seiner Karriere bejubeln durfte. Immerhin konnte Johannes Ludwig mit der Bronzemedaille ein hervorragendes Trostpflaster für die deutsche Rodler-Equipe einfahren. Morgen beginnen dann die wie immer mit Spannung erwarteten alpinen Wettbewerbe. Als erstes steht ab zu 02:15 Uhr der Riesenslalom der Damen auf dem Programm. Und nach dem bisherigen tollen Abschneiden wird aus deutscher Sicht natürlich ein besonderes Augenmerk auf den beiden Verfolgungsrennen im Biathlon liegen. Um 11:10 Uhr geht es für die Damen los, um 13:00 Uhr folgen dann die Herren. Bis dahin und einen schönen Sport-Sonntag noch!
15:22
Eishockey (w)
Am Ende ist es eine klare Angelegenheit: Team Kanada entscheidet das Duell gegen Russland mit 5:0 für sich. Zugleich ist es die letzte Entscheidung des Tages
14:59
Eishockey (w)
Beim Eishockey ist der nächste Treffer gefallen. Mit einem tollen Spielzug schließen die Kanadierinnen die Überzahl erfolgreich ab und machen endgültig den Deckel drauf. 4:0 ist ein mehr als eindeutiges Ergebnis!
14:46
Eishockey (w)
Nach den Entscheidungen in den letzten Minuten heißt es erst einmal durchzuatmen. Einzig die Eishockey-Damen spielen noch, ansonsten sind alle Wettbewerbe für heute beendet. Hier sind die Spielerinnen zurück auf dem Eis. Mit einem satten 3:0-Vorsprung gehen die Kanadierinnen in die letzten 20 Minuten. Das werden sie sich kaum noch nehmen lassen!
14:38
Ludwig holt Bronze!
Die anderen Medaillenanwärter können hier ihr Glück kaum fassen! David Gleirscher sichert sich wie angesprochen die goldene Medaille, während sich der US-Amerikaner jetzt noch mehr ärgern darf. Über Silber wird sich Chris Mazdzer spätestens in wenigen Stunden aber auch freuen. Johann Ludwig hat natürlich Mitgefühl mit seinem deutschen Kollegen, darf aber berechtigterweise über Bronze jubeln. Für Ludwig ist das Ergebnis natürlich mehr als versöhnlich!
14:35
Gleirscher neuer Olympiasieger!
Unfassbar! Der schier unantastbare Rodler patzt in den entscheidenden Szenen. Loch hatte alles in den eigenen Händen und verspielt seinen Vorsprung durch absolut unnötige Fehler leichtfertig. Der Olympiasieger von 2014 fällt mit einer miserablen Zeit von 48,109 Sekunden aus den Medaillenrängen und stellt die zweitschlechteste Zeit im letzten Durchlauf. Er hatte einen dicken Patzer in der Fahrt, als der Schlitten nach einer Bande fast quer stand! Dem Österreicher David Gleirscher wird's egal sein! Der Mann vom ÖSV ist völlig überraschend und sensationell Olympiasieger!
14:33
Rodeln (m)
Mazdzer wird sich gleichzeitig ärgern und freuen. Der US-Amerikaner liegt nach seinem abschließenden Lauf auf dem dritten Rang und darf sich mindestens über Bronze freuen. Der Rückstand auf Gleirscher und Silber beträgt nur 0,026 Sekunden. Was macht nun Loch?
14:29
Rodeln (m)
Die erste Entscheidung steht fest! Gleirscher hat Bronze sicher! Der Österreicher zeigt zwar nicht seine beste Leistung, liegt allerdings aktuell auf dem ersten Rang. Der Vorsprung auf Ludwig beträgt 0,230 Sekunden, sodass der Österreicher das Gesamtklassement mindestens auf dem dritten Platz beenden wird.
14:27
Rodeln (m)
Kevin Fischnaller kann die Bestzeit von Ludwig nicht toppen. Drei Herren sind noch oben!
14:24
Rodeln (m)
Die Medaillenentscheidung rückt näher! Johannes Ludwig kommt ohne Fehler durch die Passagen. Mit einer starken Runde von 47,603 Sekunden stellt der Deutsche aktuell die drittbeste Zeit im letzten Durchlauf. Mit der Zeit schiebt sich Ludwig mit zwei Tausendstel vor Dominik Fischnaller auf den ersten Rang. Jetzt muss er hoffen, dass einer der letzten Fahrer nicht seine beste Leistung abruft. Noch ist bis Silber alles möglich!
14:22
Ski Freestyle (w)
Die Entscheidung steht fest, aber wie bitter ist das denn! Die Kanadierin Naude kommt als letzte Starterin zu Fall und nicht ins Ziel! Damit steht die neue Olympiasigerin fest: Herzlichen Glückwunsch an Perrine Laffont aus Frankreich! Dahinter sichern sich die Kanadiern Justine Dufour-Lapointe und sehr überraschend die Kasachin Yulia Galysheva Silber und Bronze!
14:19
Ski Freestyle (w)
Was ist das hier für ein Finale? Perrine Laffont ist noch einmal einen Hauch besser und holt mit 78,65 Punkten sicher die erste Medaille!
14:18
Rodeln (m)
Langenhan kann mit seiner letzten Leistung dagegen nicht wirklich zufrieden sein und fällt hinter den eben genannten Österreicher zurück. Nach den unteren Passagen kracht der Deutsche zu oft in die Seitenbane und büßt einige Zehntel ein. Mit 47.870 Sekunden liegt der Rodler im Mittelfeld.
14:16
Ski Freestyle (w)
Wer holt die Edelmetall? Schon die Kasachin zeigte im Finale eine bärenstarke Performance, doch Justine Dufour-Lapointe kann noch einen drauf setzen. Die Kanadierin übernimmt mit 78,56 Punkten die Spitze und hat beste Medaillenchancen!
14:13
Rodeln (m)
Elf Athleten sind noch an der Reihe. Mit der letzten Rutschpartie legt Wolfgang Kindl eine überragende Leistung hin und stellt mit einer 47,521-Runde einen neuen Bahnrekord auf. Von der starken Leistung zum Abschluss kann sich der Österreicher allerdings nicht mehr viel kaufen.
14:11
Ski Freestyle (w)
Bei den Freestylerinnen wird es endgültig ernst. Sechs Frauen haben sich in einem harten Ausscheidungsrennen durchgesetzt und kämpfen in den nächsten Minuten um die Medaillen. Die Punktzahl setzt sich übrigens aus der Zeit, den Sprüngen sowie in erster Linie der Technik zusammen!
14:05
Eishockey (w)
Beim Eishockey sind die ersten Tore gefallen. Im zweiten Drittel ist der Bann gebrochen! Rebecca Johnston steht zweimal goldrichtig und bringt den Puk im Tor unter. Die Kanadierinnen sind damit auf Siegkurs! Von Russland kommt bislang nahezu gar nichts...
14:03
Ski Freestyle (w)
Mit einer ziemlichen Überraschung endet das "Halbfinale"! Die beiden Amerikanerinnen Kauf und McCargo, die noch als Zweite und Dritte in diese Runde eingezogen waren, müssen sich nach kleinen Fehler verabschieden. Rang sieben und acht sind zu wenig! Im Finale stehen dagegen die beiden starken Kanadierinnen Dufour-Lapointe und Andi Naude sowie zwei Australierinnen. Auch die Französin Laffont und die Kasachin Galysheva dürfen noch auf Edelmetall hoffen!
13:57
Rodeln (m)
Die Entscheidung naht! Die fleißigen Hilfer schließen die letzten Vorkehrungen für den letzten Durchlauf ab. Alles ist angerichtet für mindestens eine Medaille auf deutscher Seite. Bei -15 Grad stehen trotzdem weiterhin zahlreiche Schaulustige, die unermüdlich anfeuern, am Seitenrand. Gestartet wird in umgekehrter Reihenfolge!
13:54
Curling (mixed)
Die Entscheidung ist gefallen! Die Skandinavier behalten die Nerven und sichern sich mit einem 1:0 im letzten End den Sieg und damit das vierte und letzte Ticket für das Halbfinale! Die Norweger nehmen damit Revanche für die klare Niederlage am Morgen. Die Chinesen hingegen sind sichtbar enttäuscht und müssen sich nun auf die Frauen- und Männerwettbewerbe konzentrieren!
13:46
Eishockey (w)
Ein Blick auf das Match beim Eishockey zwischen Kanada und Russland. Das erste Drittel ist absolviert. Beide Mannschaften agieren bislang nicht entschlossen genug, um einen Treffer zu erzielen. Gerade die Kanadierinnen, die bereits zweimal in Überzahl waren, müssen mehr Zug zum Tor entwickeln. Noch ist alles offen!
13:42
Ski Freestyle (w)
Die Freestyler beginnen die zweite Runde auf den Weg zu Edelmetall. Zwölf Damen müssen von der Piste und ihr bestes geben. Die Top sechs ziehen dann ins Topfinale ein und kämpfen um die Medaillen!
13:39
Curling (mixed)
Im Curling deutet sich noch immer keine Vorentscheidung an. Die Norwegen gehen nach einem 4:0 in der sechsten Runde klar in Führung, doch die Chinesen verkürzen nach einem 2:0 auf 7:8 insgesamt. Es geht ins letzte End!
13:36
Ski Freestyle (w)
Ein Blick zu den Freestylerinnen: Der erste Finaldurchgang mit allen 20 Damen ist vorbei. Ganz vorn haben sich die Favoritinnen aus Kanada und den USA platziert. Für Katharina Förster ist es ein bitterer Verlauf. Die Deutsche zeigt eine extrem gute Leistung und erhält starke 72,33 Punkte. Als 13. verpasst sie dennoch hauchdünn den Sprung unter die besten Zwölf und damit den Einzug in die nächste Runde.
13:30
Biathlon (m)
Auch die letzten Biathleten sind nun im Ziel. Arnd Peiffer holt sensationell die Goldmedaille! Auch dahinter sind mit Michal Krcmar und Dominik Windisch zwei Athleten, die im Vorfeld nicht zu den Topfavoriten gehörten. Gold, Silber und Bronze sind vergeben!
13:25
Rodeln (m)
Bei den Rodlern ist der dritte Durchgang Geschichte. Felix Loch kann sich im vierten Verlauf eigentlich nur selbst schlagen, zu groß ist der Vorsprung auf Mazdzer (0,192s) sowie Gleirscher (0,212s). Der US-Amerikaner zeigte die beste Rutschpartie am Mittag und stellte gleichzeitig mit einer 47,534-Runde einen neuen Bahnrekord auf. Für Johannes Ludwig muss einiges zusammenkommen, wenn er noch um eine Medaille mitfahren möchte. Der Rückstand von Andi Langenhahn auf die Führenden ist derweilen zu groß. Schön zu sehen, dass nach drei Läufen noch alle Teilnehmer dabei sind und niemand das Startrecht auf Grund eines Sturzes verloren hat. Im letzten Durchgang werden allerdings nur noch die besten 20 Athleten dabei sein. Um 13:50 Uhr folgt die Entscheidung!
13:24
Biathlon (m)
Die Österreicher erleben einen bitteren Rennausgang. Lange Zeit sah es nach der Bronzemedaille für Julian Eberhard aus, doch dann kam Dominik Windisch und schob sich um wenige Zehntel davor - bitter. Für die übrigen Österreicher gab es nichts zu holen. Landertinger und Eder kommen immerhin noch unter die besten 30.
13:17
Biathlon (m)
Serafin Wiestner zeigt eine tolle Performance. Der Schweizer lässt nur eine Scheibe stehen und klettert nach gutem Laufen als Neunter in die Top Ten!
13:15
Curling (mixed)
Kurzer Blick zum Curling: Mitte des Spiels deutet sich ein verdammt spannendes Duell um den letzten Platz im Halbfinale an. Nach fünf von acht Ends führen die Chinesen denkbar knapp mit 5:4. Die Norweger sind anders als bei der Niederlage heut früh voll im Match.
13:12
Peiffer holt Olympiasieg!
Wir verkünden nun einfach mal, was zwar noch nicht endgültig amtlich ist. Arnd Peiffer gewinnt das dritte Gold für Deutschland - herzlichen Glückwunsch! Was für ein geiles Rennen!
13:10
Eishockey (w)
Nach den Entscheidungen beim Rodeln und im Biathlon läuft beim Eishockey erst die Vorrunde. Nachdem am frühen Morgen in Gruppe A das Auftaktspiel der Frauen zwischen Finnland und den USA stattfand, beginnt nun das nächste Spiel. Ebenfalls in Gruppe A stehen sich die Nationen aus Kanada und Russland gegenüber.
13:08
Biathlon (m)
Es riecht nach Gold! Mehr als 50 Athleten sind bereits im Ziel und derzeit ist kein Athlet in Sicht, der Arnd Peiffer die Goldmedaille noch streitig machen könnte! Das wäre nach Laura Dahlmeier gestern ein mehr als gelungener Biathlon-Auftakt!
13:04
Ski Freestyle (w)
Es steht die nächste Entscheidung im Freestyle-Buckelpiste bei den Frauen auf dem Programm. Nach zwei Qualifikationen am Morgen stehen die 20 Damen für die Finaldurchgänge fest. Es wartet dann zwei weitere Ausscheidungsrennen, ehe die Topathleten noch einmal von der Piste müssen und die Medaillen ausfahren! Mit Katharina Förster hat es eine DSV-Dame hat es unter die Top 20 geschafft!
13:00
Biathlon (m)
Im Schatten der Großen hat Dominik Windisch eine starke Leistung absolviert! Der Italiener ließ eine Scheibe stehen und packte dann eine überragende Schlussrunde aus. Auf den letzten 500 Metern nimmt er Eberhard noch einmal Sekunden ab und schiebt den Österreicher mit sieben Zehnteln vom Podest!
13:00
Biathlon (m)
Mit einem schnellen Schießen trifft Martin Fourcade nun alle Scheiben und ist mit gerade einmal 24 Sekunden Rückstand noch voll im Rennen. Zur Erinnerung. Der Superstar hatte liegend dreimal daneben geschossen...
12:58
Biathlon (m)
Der Tscheche darf mit seinem Wettkampf mehr als zufrieden sein. Michal Krcmar zeigt eine starke Schlussrunde und kommt mit gut vier Sekunden Rückstand knapp hinter Peiffer ins Ziel. Rang zwei! Peiffer bleibt vorn...
12:56
Biathlon (m)
Mit Erik Lesser kommt bereits der vierte und letzte DSV-Mann ins Ziel. Der Deutsche liegt als Siebter nur gut 30 Sekunden hinten und ist damit schlechtester Athlet aus seinem Team. Doll und Schempp sind aktuell Vierter und Fünfter, weil Bjöntegaard zwei Zehntel schneller war.
12:50
Biathlon (m)
Was für ein Finale! Arnd Peiffer verliert kontinuierlich Zeit auf der Schlussrunde, doch auf den letzten Metern konnte er noch etwas zusetzen und packt mit rund neun Sekunden eine neue Bestzeit im Ziel aus! Gleichzeitig schießt Fourcade drei Fehler liegend und ist aus dem Rennen. Ist das schon die Goldmedaille?
12:43
Biathlon (m)
Was für eine fantastische Leistung! Arnd Peiffer räumt auch stehend alle Scheiben ab und setzt die neue Bestzeit! 16 Sekunden Vorsprung nimmt der Deutsche mit auf die Schlussrunde. Das könnte reichen gegen Eberhard!
12:35
Biathlon (m)
Das kann ein tolles Ergebnis werden! Benedikt Doll steht bereits beim zweiten Schießen und hat alle Chancen nach vorn, doch dann geht der letzte Schuss daneben. Dennoch ist der Deutsche mit dabei! Auch Peiffer und Schempp treffen liegend alles. Das deutsche Team scheint in Form zu sein!
12:33
Biathlon (m)
Was für eine Sensation! Der Topfavorit schießt sich liegend aus dem Rennen. Johannes Bö setzt die letzten drei Schüsse rechts vorbei. Da hätte er auf den Seitenwind reagieren müssen! Auch sein Bruder lässt zwei Scheiben stehen und wird wohl keine Medaille mehr holen können.
12:31
Rodeln (m)
Mit Andi Langenhahn ist der dritte DSV-Mann am Start. Nach einem schlechten ersten Lauf waren die Medaillenträume von Langenhan allerdings schon wieder vorbei. Trotzdem steckt der Deutsche nicht auf und zeigt mit einer 47,630-Runde eine solide Fahrt durch die Rinne.
12:29
Biathlon (m)
Während Martin Fourcade eine spätere Startnummer gewählt hat, ist Johannes Bö bereits unterwegs. Der Norweger legt los wie die Feuerwehr und setzt bereits läuferisch eine Duftmarke mit rund zehn Sekunden Vorsprung nach drei Kilometern.
12:27
Biathlon (m)
Aus deutscher Sicht beginnt der Wettbewerb hervorragend. Benedikt Doll korrigiert trotz Treffers nach dem ersten Schuss die Visierlinie und kann dann auch die übrigen Schüsse im Schwarzen versenken. Der Deutsche hat aber langsamer als Lapshin geschossen und ist daher zehn Sekunden hinten.
12:20
Rodeln (m)
Der zweite DSV-Mann sitzt in seinem Schlitten. Ludwig kommt diesmal besser durch den Kanal, liegt am Ende dennoch 0,1 Sekunden hinter Loch. Im vierten Lauf muss eine ganz starke Runde kommen, wenn er noch mit um die glänzenden Scheiben mitfahren möchte.
12:19
Curling (mixed)
Die Chinesen legen sofort vor und entscheiden das erste von zehn Spielen mit 2:0 für sich. Das sieht erneut nach einer klaren Sache aus.
12:15
Biathlon (m)
Los geht's! Der Startschuss ist gefallen! Timofei Lapshin, ein gebürtiger Russe, eröffnet den Wettkampf. Inzwischen startet Lapshin für die heimischen Koreaner. Zu den Topfavoriten gehört er jedoch nicht.
12:13
Biathlon (m)
Auch die Biathleten legen jeden Moment los. Das Quartett aus Österreich macht sich Hoffnungen auf den Gewinn einer Medaille. Zu Beginn der Saison liefen die ÖSV-Mannen komplett hinterher, doch spätestens ab Januar zeigte die Formkurve deutlich nach oben. Vor allem am Schießstand verbesserte man sich eindeutig, sodass man plötzlich regelmäßig in die Top Ten lief. Heute an den Start gehen der Schnellschütze Simon Eder, der Routinier Dominik Landertinger und die beiden Eberhard-Brüder Tobias und Julian. Vor allem Letztgenannter gehört zu den besten Athleten in der Spur und ist bei vielen Treffern am Schießstand ein Kandidat für die Medaillenränge.
12:11
Rodeln (m)
Der Amerikaner zeigt eine bärenstarken Fahrt! Chris Mazdzer lässt sich von der Konkurrenz nicht beeindrucken und stellt nebenbei mal kurz einen Bahnrekord auf. Mit 47,534 Sekunden führt er damit den dritten Lauf an und schiebt sich auf den zweiten Platz im Gesamtklassement vor. Noch hat Loch aber einen guten Vorsprung vor dem finalen Lauf.
12:09
Rodeln (m)
Der Dritte nach Durchgang zwei ist an der Reihe. Doch das war nix und das weiß Repilov auch selbst! Der Russe eckt nach den Kurven zu oft an und liegt im Ziel fast eine halbe Sekunde hinter den Führenden. Das Gesicht beim Aussteigen spricht Bände.
12:08
Rodeln (m)
Gleirscher gibt während der Abfahrt ordentlich Gas, kommt im dritten Lauf trotzdem nicht an Loch vorbei und verliert weiter an Boden. Die Runde des Österreichers ist 0,050 Sekunden langsamer als die vom Deutschen.
12:07
Rodeln (m)
Felix Loch ist gleich zum Auftakt an der Reihe. Der amtierende Olympiasieger verbessert im dritten Durchgang im Vergleich zum zweiten Lauf nochmal seine Zeit. An einer 47:560-Runde dürfte sich die Konkurrenz ordentlich die Zähne ausbeißen.
12:05
Curling (mixed)
Zurück zumEntscheidungsspiel beim Curling. Am frühen Morgen standen sich Norwegen und China bereits einmal gegenüber. Die Asiaten schafften eine kleine Machtdemonstration und gewannen das Match mehr als deutlich mit 9:3. Die Norweger bekommen nun die zweite Chance und wollen diese nutzen. Außenseiter sind sie dennoch! Los geht's!
12:05
Ski Freestyle (w)
Die zweite Qualifikation auf der Buckelpiste ist vorbei! Während sich Katharina Förster mit dem neunten Platz für das Finale qualifiziert, ist Lea Bouard nach einer schwachen Vorstellung in der bevorstehenden Entscheidung zum Zuschauen verdammt.
12:00
Biathlon (m)
Martin Fourcade und Johannes Bö sind die klaren Favoriten. Selten haben zwei Athleten den Winter derart dominiert wie bislang in dieser Saison. In aller Regel waren zwei Plätze auf dem Podium stets für sie reserviert. Martin Fourcade gewann zuletzt sechsmal in Folge den Gesamtweltcup und war schon vor vier Jahren in Sotchi mit zweimal Gold und einmal Silber extrem erfolgreich. Im Sprint musste sich der Franzose allerdings mit einer Ausnahme in diesem Jahr stets Johannes Bö geschlagen geben. Der Norweger konnte sogar oftmals in der Loipe einen Vorsprung herausarbeiten und am Schießstand gehört der Skandinavier sowieso zu den Schnellschützen. Mit 24 Jahren ist Bö allerdings noch ohne Medaille bei olympischen Spielen.
11:59
Rodeln (m)
Gleich geht es los! Die Entscheidung der Herren im Einsitzer rückt näher. Auf Grund der schwächelnden Favoriten stehen die Chancen gut, hier etwas Glänzendes mitzunehmen. Viel Spaß mit dem bevorstehenden Wettbewerb.
11:53
Ski Freestyle (w)
Nur noch sieben Athletinnen stehen auf dem Programm. Das heißt, dass sich die Sportlerinnen auf den ersten drei Plätzen schon über den Einzug ins Finale freuen dürfen. Die beiden deutschen Kandidatinnen werden in wenigen Augenblicken in den Wettbewerb eingreifen.
11:51
Rodeln (m)
Das österreichische Team hat die Medaillen im Blick! Wolfgang Kindl - der Weltmeister von 2017 - wollte auch in diesem Jahr die deutsche Dominanz brechen, konnte den Konkurrenten aus der BRD durch zwei durchschnittliche Läufe jedoch nicht gefährlich werden. Nach etlichen Fahrfehlern startet Kindl mit einem Rückstand von mehr als sieben zehntelsekunden in den dritten Lauf. Auch Reinhard Egger kam mit der Piste am gestrigen Tag überhaupt noch nicht zurecht und muss sich mit einem Platz im Mittelfeld anfreunden. Im Gegensatz dazu konnte David Gleirscher seinen überragenden Lauf und Rang eins nach dem ersten Lauf nicht ganz bestätigen, starten aber trotzdem überraschend gut als Zweiter in den Entscheidungstag.
11:44
Rodeln (m)
Gibt es heute das nächste Edelmetall für Deutschland? Felix Loch liegt nach dem gestrigen Tag auf Goldkurs und konnte hochzufrieden die Eisbahn verlassen. Der amtierende Doppel-Olympiasieger hatte es am ersten Tag der Konkurrenz mal wieder gezeigt. Fast zwei Zehntelsekunden trennen den Bayer vom zweitplatzierten Österreicher David Gleirscher (+0,188), Dritter ist der Russe Roman Repilow (0,217).
11:43
Biathlon (m)
Die deutschen Herren haben zwar nicht den einen Überflieger im Team, der in dieser Saison regelmäßig auf dem Podest landete, doch alle vier Athleten kämpfen vorn mit. Das Potential für eine Medaille haben aber alle Starter. Simon Schempp ist vielleicht auf dem Papier der stärkste Athlet, hatte aber häufig mit Rückenproblemen zu kämpfen, sodass seine Form etwas ungewiss ist. Benedikt Doll ist Weltmeister in dieser Disziplin und immer für einen Podestplatz gut, wenn es am Schießstand gut funktioniert, denn Doll gehört zu den besten in der Spur. Erik Lesser kann von Platz 1 bis zu Platz 50 alles, er ist ein bisschen die deutsche Wundertüte. Der vierte Mann im Bunde – Arnd Peiffer – war ganz klar der konstanteste DSV-Mann in diesem Winter und konnte sich vor allem am Schießstand stabilisieren. Wir sind gespannt, mindestens einer kommt hoffentlich gut durch!
11:28
Ski Freestyle (w)
Nachdem die erste Qualifikation gestern absolviert wurde, steht in den kommenden Minuten der zweite Durchgang auf dem Plan. Die besten zehn Fahrer konnten schon im ersten Lauf ins Finale einziehen, während das zwanzigköpfige Feld im Finale heute komplettiert wird. Mit dabei sind auch die beiden deutschen Athletinnen Lea Bouard sowie Katharina Förster, die gestern nur auf den Plätzen 23 und 24 rangierten.
11:25
Rodeln (m)
Nach dem ersten Wettkampftag gestern geht es gleich mit dem zweiten Teil der Einsitzer im Rodeln weiter. Ab 12 Uhr stürzen sich die Fahrer in Pyeongchang wieder in die Eisrenne und kämpfen in den letzten beiden Durchgängen um die Medaillen.
11:16
Ski Freestyle (w)
In einer guten Viertelstunde startet die Qualifikation für die Frauen im Ski Freestyle auf der Buckelpiste. Die Disziplin gehört seit 1992 zum Programm der Olympischen Winterspiele. Im Phoenix Park werden die Freestyle-Skiing-Wettbewerbe ausgetragen.
11:15
Curling (mixed)
In einer guten halben Stunde steht noch ein Entscheidungsspiel im Mixed-Wettkampf beim Curling auf dem Programm. Während Kanada, die Schweiz und das Team mit den russischen Athleten bereits sicher im Halbfinale stehen, spielen die Chinesen und Norweger das verbliebene Ticket im direkten Duell aus. Los geht's um 12:05 Uhr.
11:05
Entscheidungen im Biathlon
Im Sprint der Herren werden heute ebenfalls Medaillen verteilt. Martin Fourcade sowie Johannes Tingnes Bö dominieren diese Disziplin und werden bei einer fehlerlosen Fahrt das Edelmetall unter sich ausmachen. Die deutschen Starter um Simon Schempp, Erik Lesser oder Arnd Peiffer wollen jedoch zur Stelle sein, wenn einer der Favoriten stolpern sollte.
10:52
Eishockey (w)
Die US-Amerikaner entscheiden das Gruppenspiel gegen Finnland für sich. Die finnischen Frauen warfen im letzten Drittel nochmal alles nach vorne, kamen allerdings zu selten zu gefährlichen Szenen. Am Ende agierten die Finnen mit einem zusätzlichen Feldspieler und kassierten Sekunden vor der Schlusssirene noch das 3:1.
10:40
Anstehendes Programm
In den kommenden Stunden gibt es noch einige Medaillen zu verteilen. Ab 12 Uhr rutschen die Rodler dem begehrten Edelmetall entgegen. Felix Loch will in den letzten beiden Durchgängen seinen ersten Platz verteidigen, während Johannes Ludwig noch mit aufs Podium springen will.
10:25
Eishockey (w)
8 Minuten sind noch zu gehen und die amerikanischen Eishockey-Damen liegen weiterhin in Front! Finnland bemüht sich, kommt aber in den letzten Augenblicken immer seltener gefährlich vor den gegnerischen Kasten.
10:15
Eisschnelllauf (m)
Kramer hält dem Druck von Bloemen sicher stand und bleibt auf 5000 Meter weiter die Nummer Eins. Mit einer Zeit von 6:09:76 Minuten verbessert er seinen eigenen Olympiarekord und schnappt sich vor Bloemen und Pedersen die Goldmedaille. Der beste deutsche Läufer war Beckert, der das Rennen auf dem zehnten Rang abschließt. Geisreiter verliert das Prestigeduell gegen Beckert und muss sich mit dem zwölften Rang anfreunden.
10:02
Eishockey (w)
Während Kramer seinen neuen olympischen Rekord aufgestellt hat, haben die finnischen Damen ihre Führung im zweiten Drittel aus der Hand gegeben. Neben drei Zeitstrafen kassierten die Finnen noch zwei Gegentore und liegen vor dem abschließenden Drittel mit 2:1 zurück.
09:57
Olympischer Rekord!!
Da laufen Bloemen sowie Pedersen zwei unfassbare Läufe, da sonst Kramer nochmal richtig einen drauf! Mit einer unfassbaren 6:09:76-Runde liegt Kramer fast zwei Sekunden vor Bloemen und verbessert seinen eigenen Rekord um eine Sekunde! Patrick Beckert sieht als Paarläufer gegen den übermächtigen Holländer überhaupt kein Land.
09:48
Eisschnelllauf (m)
Was für zwei Läufe von Ted-Jan Bloemen sowie Sverre Lunde Pedersen. Ohne Fehler rauschen die beiden Athleten durch das Oval . Der Kanadier setzt sich mit einer bärenstarken 6:11:616-Runde auf den ersten Rang und zieht auf der Zielgerade an Pedersen vorbei, der sich mit zwei Tausendstel "nur" über den zweiten platz freuen darf.
09:40
Eisschnelllauf (m)
Peter Michael sowie Jan Blokhuijsen liefern sich ein packendes Duell über 5000 Meter. Der Holländer lag lange Zeit vorne, musste sich am Ende aber doch geschlagen geben. Michael schiebt sich mit einer 6:14:07-Runde damit auf den ersten Rang, während Blokhuijsen auf dem vierten Platz liegt.
09:28
Jüngste Ereignisse
Das Snowboard-Finale im Slopestyle der Herren konnte weitere schöne Geschichten zur Olympia-Historie hinzufügen. Der erst 17-jährige Redmond Gerard konnte für die USA die erste Goldmedaille bei den Spielen gewinnen und ist damit der erste Olympiasieger aus der 2000er-Generation. Des Weiteren konnte sich Mark McMorris mit Bronze belohnen. Vor einem Jahr lag der Kanadier noch mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus und durfte sich nach dem Finale auf dem Podium über seinen unglaublich starken Weg zur Medaille freuen.
09:19
Eisschnelllauf (m)
Weiter geht's! Das sechste Paar findet sich nach ihrem Lauf im Mittelfeld wieder. Andrea Giovanni landet auf dem zehnten Platz, während sich Havard Bokko mit dem neunten Rang anfreunden muss.
09:14
Eishockey (w)
Da ist es passiert! Sechs Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels gehen die finnischen Frauen im Eishockey in Führung. Venla Hovi darf sich nach dem 1:0 von ihren Teamkolleginnen feiern lassen. Bleibt abzuwarten, wie die USA auf den unnötigen Gegentreffer reagieren werden.
09:06
Eisschnelllauf (m)
Gleich starten die Favoriten in den Wettkampf. Sven Kramer will natürlich wieder zeigen, dass er zu den besten Läufern aller Zeiten gehört. Ted-Jan Bloemen möchte dieses Szenario natürlich verhindern und die Dominanz des Holländers brechen.
08:57
Eisschnelllauf (m)
Nach fünf Paaren und den ersten zehn Läufern steht in der Disziplin erstmal ein kurzes Päuschen an. Die Bahn wird für die noch kommenden zwölf Fahrer erstmal präpariert. Dann greifen auch die beiden deutschen Athleten Patrick Beckert und Moritz Geisreiter in den Wettkampf ein.
08:55
Eishockey (w)
Ein kurzer Schwenk zum Eishockey! Im Kwandong Hockey Center in Gangneung stehen sich aktuell die Frauen aus Finnland sowie der USA auf der Eisplatte gegenüber. Im Duell der Gruppe A steht es nach zehn Minuten im ersten Drittel noch 0:0.
08:50
Eisschnelllauf (m)
Lee Seung-Hoo lässt die Halle zum ersten Mal richtig laut werden. Der Koreaner schiebt sich mit einer starken 6:14:15-Runde vorerst auf den ersten Platz. Sein direkter Kontrahent zeigt allerdings auch eine sehenswerte Vorstellung. Bart Swings ist nur 0,42 Sekunden langsamer als der Koreaner und liegt aktuell auf dem zweiten Rang.
08:46
Eisschnelllauf (m)
Schwach! Bob de Vries wird mit seiner Leistung überhaupt nicht zufrieden sein. Mit 8,11 Sekunden liegt der Holländer abgeschlagen im hinteren Mittelfeld. Die Enttäuschung ist ihm in seinem Gesicht anzusehen.
08:42
Langlauf (m)
Hauke, der einzige Österreicher im Feld, lieferte ein durchwachsendes Rennen ab und konnte mit Platz 27 sicherlich nicht das erreichen, was er sich eigentlich vorgenommen hatte.
08:41
Langlauf (m)
Mit dem Top Ten hatte es am Ende knapp nicht gereicht, dennoch dürfen die deutschen Herren mit ihrem ersten Rennen bei diesen Spielen zufrieden sein. Thomas Bing beendet den 30 Kilometer Skiathlon auf dem guten elften Platz. Lucas Bögl folgt ihm auf der 16. Position, Jonas Dobler wird 22. Einzig Andreas Katz fällt auf Rang 35 etwas ab.
08:38
Langlauf (m)
Dario Cologna dürfte enttäuscht auf sein erstes Olympia-Rennen blicken. Der Schweizer war lange vorne dabei, konnte beim letzten Antritt der Norweger aber nicht mitgehen und kam auf dem sechsten Platz über die Linie. Für seine Teamkollegen lief es noch einmal deutlich schlechter und Pralong, Baumann und Livers beendete das Rennen jenseits der Top 30.
08:36
Langlauf (m)
Was für ein unglaubliches Rennen! Nach den ersten 200 Metern hatte es schon ausgesehen, als wäre Simen Hegstad Krüger heute der große Pechvogel der Entscheidung der Langläufer. Der Norweger war gestürzt und hatte den gesamten Klassik-Part damit zugebracht irgendwie wieder zur Spitzengruppe aufzuschließen. In der Freien Technik wuchs er dann über sich hinaus, schlich sich klangheimlich davon und holt sich seine erste Olympiamedaille!
08:34
Eisschnelllauf (m)
Simen Spieler Nilsen gibt auf den letzten Runden nochmal alles, schafft es aber nicht mehr an Seitaro Ichinohe vorbeizuziehen. Mit einem Rückstand von 1,84 Sekunden liegt der Norweger aktuell auf dem zweiten Rang.
08:33
Langlauf (m)
Simen Hegstad Krüger ist durch und man kann es ihm im Gesicht ablesen: Der Norweger kann sein Glück kaum fassen. Auch dahinter dominieren die norwegischen Flaggen: Martin Johnsrud Sundby holt Silber, Hans Christer Holund setzt sich gegen Spitsov durch und wird Dritter.
08:31
Langlauf (m)
Es riecht nach einer Machtdemonstation der Norweger am heutigen Tag. Krüger läuft an der Spitze, mit etwas Abstand dahinter dann Sundby und Hollund. Die restlichen Favoriten mussten abreißen lassen.
08:27
Langlauf (m)
Für Krüger heißt es jetzt nur noch die letzten 2,1 Kilometer durchhalten. Der Vorsprung des Norwegers bleibt mit 23 Sekunden solide. Dahinter positionieren sich die Verfolger und die zweite Überraschung: Klæbo hat den Anschluss zur Gruppe verloren!
08:24
Eisschnelllauf (m)
Ganz stark! Als drittes Paar laufen der Japaner Seitaro Ichinohe sowie der Schweizer Livio Wenger. Ichinohe zieht am Ende das Tempo ordentlich und schiebt sich vorerst auf den ersten Rang. Mit einer Zeit von 6:16:55 Minuten liegt er 2,51 Sekunden vor van der Poel. Wenger landet nach 5000 Metern erstmal auf dem vierten Platz.
08:22
Langlauf (m)
So langsam kommen wir der großen Entscheidung näher! Die Geschwindigkeit wird höher und es müssen einige Läufer Federn lassen. Die große Überraschung: Simen Hegstad Krüger ist es, der sich hier lösen kann und das nach dem Sturz in der ersten Runde und dem qualvollen Zurückkämpfen.
08:19
Langlauf (m)
20 Kilometer haben wir hinter uns gebracht und weiterhin sind die beiden deutschen Läufer Bing und Bögl hier in der ersten Gruppe dabei. Damit darf man voll und ganz zufrieden sein. Iivo Niskanen droht indes Opfer seiner eigenen Taktik im Klassik-Part zu werden. Der Finne fällt immer weiter zurück und droht den Anschluss zu verlieren.
08:17
Eisschnelllauf (m)
Der Japaner Tsuchiya kann sich zwar gegen seinen kanadischen Kontrahenten im direkten Duell durchsetzen, muss sich aber vorerst mit dem zweiten Rang begnügen, da er drei Sekunden langsamer war als van der Poel. Lehman schiebt sich mit 12,10 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz
08:10
Langlauf (m)
20 Kilometer haben wir hinter uns gebracht und weiterhin sind die beiden deutschen Läufer Bing und Bögl hier in der ersten Gruppe dabei. Damit darf man voll und ganz zufrieden sein. Iivo Niskanen droht indes Opfer seiner eigenen Taktik im Klassik-Part zu werden. Der Finne fällt immer weiter zurück und droht den Anschluss zu verlieren.
08:08
Eisschnelllauf (m)
Der Schwede konnte sich auf den letzten beiden Runden absetzen und fährt mit 6:19:06 eine starke erste Zeit. Wielgat musste am Ende abreißen lassen und trudelte mit fast 20 Sekunden Rückstand im Ziel ein. Währenddessen macht sich das nächste Paar bereit. Emery Lehmann sowie Ryosuke Tsuchiya werden in den nächsten Minuten das Gangneung Oval befahren.
08:03
Eisschnelllauf (m)
Der Startschuss ist ertönt und das erste Paar rauscht über die Bahn. Adrian Wielgat und Nils van der Poel liegen auch nach etwas mehr als drei Minuten noch gleichauf.
07:58
Langlauf (m)
Noch läuft Max Hauke aus dem ÖSV-Team seinen angepeilten Ziel hinterher. Der Einzelkämpfer ist auf der 28. Position zu finden. Die Schweizer haben nur Dario Cologna vorne drin. Erst auf Platz 38 folgt mit Jonas Baumann der nächste Eidgenosse.
07:58
Eisschnelllauf (m)
Das DESG-Duo hat im Eisschnelllauf nur Außenseiterchancen auf das Podium. Patrick Beckert gilt dagegen als heißestes Eisen im deutschen Ofen, da  er immerhin in diesem Jahr in Salt Lake City Zweiter und in Calgary Dritter über die 5000 Meter werden konnte.  Moritz Geisreiter wurde 2014 in Sotschi Zehnter und bei der WM im vergangenen Jahr reichte es sogar nur zu Rang 14. Das sind jetzt nicht die Resultate, die den Bayern zu einem Medaillenkandidaten werden lassen.
07:55
Eisschnelllauf (m)
Ted-Jan Bloemen ist einer der wenigen Langstreckenläufer, die Sven Kramer die Goldmedaille streitig machen könnten. 2014 wurde der einstige Holländer nicht mal für die Spiele in Sotschi berufen und wanderte in das Geburtsland seines Vaters aus. Aus dem vermeintlichen Läufer zweiter Klasse ist der Weltrekordhalter über 5000 m und 10.000 m geworden. Der Kanadier hat eine Medaille in Gangneung fest im Visier.
07:50
Eisschnelllauf (m)
Die Holländer bestimmen das Geschehen in der Eisschnelllauf-Disziplin. Sven Kramer ist auch heute der große Favorit auf die Goldmedaille. In seiner bisherigen Karriere konnte der Athlet sieben olympische Medaillen und 28 Weltmeistertitel einheimsen. Kramer konnte die Strecke über 5000 Metern bei den Olympischen Spielen 2010 sowie 2014 jeweils siegreich bestreiten.
07:47
Langlauf (m)
Etwas Abwechslung an der Spitze: Martin Johnsrud Sundby löst den Finnen Niskanen ab und macht jetzt die Tempoarbeit. Immer ganz vorne dabei ist Dario Cologna. Thomas Bing liegt auf einem zufriedenstellenden neunten Rang.
07:45
Eisschnelllauf (m)
In wenigen Minuten rauschen die Eisschnellläufer dem Edelmetall auf einer Strecke von 5000 Metern entgegen. Die Disziplin ist damit zum 23. Mal bei den olympischen Winterspielen vertreten und wird in Gangneung im Gangneung Oval durchgeführt. Die im Februar 2017 errichtete Halle bietet Platz für 8000 Zuschauer.
07:40
Entscheidungen im Biathlon und Ski Freestyle
Während im Rodeln die ersten Medaillen vergeben werden, sprinten die Herren im Biathlon dem Podium auf einer Strecke von zehn Kilometern entgegen. Martin Fourcade sowie Johannes Tingnes Bö dominieren zwar die Partie, allerdings könnten die deutschen Starter um Simon Schempp, Erik Lesser oder Arnd Peiffer bei entsprechenden Leistungen durchaus aufs Podium rutschen.
07:36
Langlauf (m)
Die erste Gruppe kommt wieder durchs Stadion und es zeigt sich, dass der Vorsprung zur zweiten Gruppe weiter angewachsen ist. Mit acht Sekunden Abstand geht es in die nächste Runde. Thomas Bing hält sich weiterhin auf der 13. Position. Gut dabei ist auch Max Hauke aus Österreich als aktuell 19.
07:30
Wettbewerbe des Tages
Nach einer ereignisreichen Nacht geht es auch am heutigen Tag ordentlich zur Sache. Ab 8 Uhr brausen die Eisschnellläufer durch das Gangneung Oval und duellieren sich über 5000 Meter um die nächsten Medaillen. Um 12 Uhr stürzen sich dann Felix Loch und Co. für den dritten sowie vierten Durchgang wieder in den Eiskanal. Auch im Einsitzer-Rodeln stehen damit die ersten Entscheidungen an.
07:30
Ski Langlauf (m)
Andreas Katz zeigt sich! Der Langläufer aus dem Nordschwarzwald drückt nach den ersten paar Kilometern auf die Tube und macht dabei Platz um Platz gut. Aktuell grüßt Katz von Rang neun.
07:23
Ski Langlauf (m)
Auch beim ersten Anstieg kommt es direkt zu einem Sturz. Große Lücken reißt der unruhige Start bisher aber nicht auf. Bei dieser langen Distanz können die Athleten wieder leicht zurückkommen, einzig der Kräfteverschleiß tut weh...
07:20
Ski Langlauf (m)
Sofort ein Sturz! Kaum ist die Meute unterwegs, schon klatschen die Skier aneinander. Im vorderen Teil des Massenstarts geht Krüger zu Boden und reißt dann gleich zwei Russen mit zu Boden.
07:16
Ski Langlauf (m)
Ist das kalt! Die Langläufer bibbern beim Start um die Wette und begeben sich nun auf die ersten 15 Kilometer. Nach den ersten Kilometern sollte es dann schnell warm werden - vor allem in den Beinen...
07:11
Ski Langlauf (m)
Aus deutscher Sicht ist beim Skiathlon eher nicht mit Medaillen zu rechnen. Das Quartett Bing, Bögl, Katz und Döbler haben das Zeug zu einem Top-10-Platz und wollen mit einer ansprechenden Leistung erfolgreich in die Spiele starten.
07:07
Ski Langlauf (m)
Wer krallt sich das Edelmetall auf 30 Kilometern? Als der große Goldfavorit geht Saisondominator Johannes Høsflot Klæbo aus Norwegen in die Loipe. Der 21-jährige Norweger hat neun seiner zwölf Saisonwettbewerbe gewonnen und gilt besonders im Sprint als unbezwingbar. Im Blick haben muss man auch Alex Harvey aus Kanada sowie Klæbos Landsmänner Sundby, Holund und Krüger. Auch Maurice Manificat aus Frankreich und der Finne Iivo Niskanen gehören zum Favoritenkreis.
07:03
Ski Langlauf (m)
Ein Schweizer ist vorne mit dabei: Dario Cologna ist pünktlich zu den Olympischen Winterspielen wieder in Topform und gehört beim Skiathlon zu den Anwärtern auf die Medaillen. Der Schweizer trägt die Nummer drei und startet entsprechend in der Kopfgruppe, in der er sich vom ersten Meter in Position bringen könnte. Neben ihm gehen Jonas Baumann, Toni Livers und Candide Pralong das Rennen an, eine Medaille für einen der Drei wäre jedoch eine Überraschung.
07:00
Platz eins zum Frühstück
Guten Morgen Deutschland und guten Morgen Platz eins! Wer an diesem Sonntagmorgen beim Frühstück den Medaillenspiegel checkt, wird sich freuen: Deutschland ist mit zwei Goldmedaillen weiterhin ganz vorne!
06:50
Ski Langlauf (m)
Von der warmen Gangneung Ice Arena geht nun wieder raus in die eisige Kälte und zu den Langläufern. Beim Skiathlon haben Ästhetik und Anmut eher weniger Bedeutung, einzig und allein die Kondition zählt! Um 7:15 Uhr startet das 2 x 15-Kilometer-Rennen!
06:39
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Und so steht es im Teamwettbewerb nach zwei Tagen: 1. Kanada 45 Punkte, 2. OAR 39 Punkte, 3. USA 36 Punkte. Deutschland hat das Finale indes leider verpasst. Rang sieben nach der Hälfte der Disziplinen reicht nicht für das Finale.
06:34
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Rückschlag für die Russen! Zabiiako und Enbert tanzen vor allem im zweiten Teil gut, verlieren aber trotzdem Punkte! Am Ende wird es Rang drei und Kanada streicht daher zwei Punkte mehr für die gesamte Teamwertung ein.
06:30
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Zum Abschluss der Runde betreten nun die Olympischen Athleten aus Russland Natalia Zabiiako und Alexander Enbert die Eisfläche. Das Team "OAR" gewann vorhin die Wertung für das Kurzprogramm.
06:25
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Guter Auftritt! Meagan Duhamel und Eric Radford legen zu "Hometown Glory" von Adele einen soliden Auftritt hin und schieben sich damit zwischenzeitlich auf Goldkurs. Glory für Canada? Möglich!
06:20
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Die USA schieben sich auf Platz zwei! Alexa Scimeca Knierim und Chris Knierim zeigen einen gefühlvollen Tanz und schieben sich nach einer Ballade auf dem Eis auf den zweiten Rang. Jetzt tanzt Kanada zu Adele!
06:12
Eiskunstlauf Teamwettbewerb
Wir springen in die Gangneung Ice Arena! Dort läuft nun das Paar-Tanzen im Eiskunstlauf Teamwettbewerb. Nach einer starken Performance von Valentina Marchei und Ondrej Hotarek liegt momentan Italien auf Platz eins.
06:08
Rebensburg deutet Karriere-Ende an
Während im Phoenix Park der Wind pfeift, gibt es an anderer Stelle Breaking News: Viktoria Rebensburg erklärte in den frühen Morgenstunden, dass sie 2018 letztmalig an Olympischen Winterspielen teilnehmen wird. "Das werden meine letzten Spiele sein", sagte die zweifache Medaillengewinnerin der FAZ.
06:06
Snowboard (w)
Absage! Und nun ist es passiert, wir haben die zweite Absage des Tages! Aufgrund des starken Windes fällt die Qualifikation der Slopestyle-Damen ins Wasser.
05:57
Snowboard (w)
Nun hat die Rennleitung den Beginn der Qualifikation auf 6:15 Uhr verlegt.
05:51
Snowboard (w)
Sehen wir gleich wieder spektakuläre Tricks und Moves oder macht das Wetter einen Strich durch die Rechnung? Im Phoenix Park testen die Organisatoren momentan die Strecke. Beim Slopestyle geht Sicherheit vor: Aufgrund der enormen Sprunghöhe darf der Wind nicht zu stark sein.
05:51
Vorschau: Was gibt es zum bis zum Frühstück?
Vorschau: In den nächsten zwei Stunden dreht sich in Südkorea alles um die Snowboarderinnen auf der Slopestyle-Abfahrt. Ab ca. 7:15 Uhr (deutscher Zeit) legen dann die Ski-Langläufer mit dem 30-Kilometer-Rennen los. Am Start sind dann auch die Deutschen Thomas Bing, Lucas Bögl, Andreas Katz und Jonas Dobler.
05:39
Snowboard (w)
...genauer auf Silvia Mittermüller zu blicken! In Deutschland ist Mittermüller bereits seit Jahren die klare Nummer eins. Die ehemalige Ballerina ist seit den 2000er-Jahren in der Freestyle-Szene unterwegs und fuhr bei den X-Games schon im 2005 auf das Podium. Im Snowboard-Zirkus gilt die 34-Jährige als bunter Vogel und geht ihre ersten olympischen Spiele daher auch ganz lässig an: "Ich habe schon gewonnen, allein weil ich hier bin", so Mittermüller. Schafft die Deutsche den Finaleinzug?
05:22
Snowboard (w)
Ein bisschen mehr Geduld! Im Phoenix Park verzögert sich der Start der Quali um ca. 30 Minuten, da das Wetter wieder mal kein Olympia-Freund ist. Der Wind ist zu stark, ein Start wäre zu gefährlich. Nutzen wir die Zeit, um...
05:20
Snowboard (w)
Die Eiskunstläufer sind durch, jetzt fliegen wieder die Bretter durch die Luft - die Slopestyle-Ladies beginnen mit ihrer Quali! Die erste Starterin ist direkt Titelverteidigerin Jamie Anderson (USA). Weltmeisterin Laurie Bloiun (Kanada) hat Startnummer fünf, Silvia Mittermüller folgt als 13.
05:13
Snowboard (w)
In der Slopestyle-Qualifikation kämpft gleich auch die Münchnerin Silvia Mittermüller um das Finalticket. Die Freestyle-Spezialistin ist mit 34 Jahren eine der erfahrensten Starterinnen und ist Deutschlands allererste Olympia-Teilnehmerin in den Disziplinen Slopestyle und Big Air. 27 Snowboard-Künstlerinnen treten an, gesucht werden zwölf Finalistinnen!
05:10
Eiskunstlauf (x)
Als Siebter beendet das deutsche Eiskunstlauf-Team die Qualifikation im Teamwettbewerb. Auch in der letzten Disziplin, dem Kurzprogramm der Damen, war die Konkurrenz für die deutsche Auswahl zu groß. Nicole Schott landete nach einem Sturz nur auf dem achten Platz, was nur drei Zähler für die Gesamtwertung einbringt. Als letzte Läuferin in der Qualifikation stellte die Russin Evgenia Medvedeva ihre Kontrahentinnen in den Schatten und tütete mit 81.06 Wertungspunkten souverän die zehn Zähler für das russische Team ein. Für den finalen Durchgang sind nun Kanada, Russland, die USA, Japan und Italien qualifiziert.
04:54
Snowboard (w)
Im Phoenix Park laufen die letzten Vorbereitungen für die Slopestyle-Quali der Damen. Neben der 27-jährigen Titelverteidigerin Jamie Anderson (USA) sind die Blicke auch auf die erst 16-jährige Reira Iwabuchi gerichtet. Die Japanerin ist eine der Top-Favoritinnen und momentan Weltcup-Führende. Erfolgreiche Snowboard-Teenager soll es ja geben...
04:39
Lob von ganz oben
Nach den sensationellen Goldmedaillen von Laura Dahlmeier und Andreas Wellinger spricht DOSB-Präsident Alfons Hörmann den deutschen Athleten in Südkorea ein großes Lob aus. Hörmann freut sich über einen "Auftakt nach Maß für unser Team Deutschland."
04:29
Eiskunstlauf (x)
Die deutsche Eiskunstlauf-Mannschaft lässt Israel und Frankreich weiter hinter sich. Nicole Schott läuft sich im Kurzprogramm mit 55.32 Punkten vorerst auf den dritten Platz. Leider konnte sie den Triple-Flip zum Auftakt nicht stehen, weshalb sie stürzte. Dadurch verlor sie wichtige Punkte, die eine bessere Platzierung verhinderten. Dennoch setzt sie sich gegen Buchanan und Frankreichs Meite durch. Daher wird Deutschland mehr Punkte holen als seine Verfolger. Allerdings kommen noch fast alle Favoriten.
04:29
Teenies greifen nach Gold
Gold für die Teenies? Mit der Goldmedaille im Slopestyle ist der 17-jährige "Red" Gerard zum zweitjüngsten Gold-Gewinner aller Zeiten geworden. Noch jünger war nur Toni Nieminen 1992 in Albertville. Damals holte der Finne als 16-Jähriger Gold im Skispringen. Auch 2018 ist noch mit weiteren jungen Olympiasiegern zu rechnen. Besonders in den Snowboard-Wettbewerben geben zumeist junge Athleten den Ton an.
04:25
Gedämpfte Stimmung bei den Rodlerinnen
Während Felix Loch heute am zweiten Tag nach der Goldmedaille greifen will, stand für die Rodlerinnen heute früh das Abschlusstraining auf dem Programm, bevor es morgen richtig ernst wird. Natalie Geisenberger, Titelverteidigerin und deutsche Goldhoffnung, geht mit einem "Okay-Gefühl" in den letzten Tag vor dem Wettkampf. Rivalin Tatjana Hüfner erwischte es noch etwas schlechter. "Der letzte Trainingslauf war ziemlich fehlerhaft, eine verpatzte Generalprobe", sagte sie. Hüfner schloss das Training auf dem siebten Platz ab. Schnellste im letzten Probedurchgang war die US-Amerikanerin Summer Britcher vor Geisenberger und dritten deutschen Medaillenhoffnung, Dajana Eitberger.
04:20
Thomas Dreßen zeigt Verständnis
Im Zuge der abgesagten Männer-Abfahrt zeigt Thomas Dreßen Verständnis für die Entscheidung der Jury: "Es ist schade, aber auf das Wetter haben wir keinen Einfluss. Es gibt Schlimmeres", sagte Dreßen gegenüber den deutschen Journalisten. Auch FIS-Renndirektor Markus Waldner sah keine andere Option: "Die Absage war sehr einfach, es gab keine Chance", so der verantwortliche Rennleiter.
04:11
Eiskunstlauf (x)
Aus deutscher Sicht sind die Resultate Chinas und Israels besonders wichtig, da man sich im direkten Duell mit den Teams befindet. Aktuell führt Chinas Li Xiangning mit 58.62 Punkten vor Israels Aimee Buchanan. Nach zwei Starterinnen ist das aber natürlich noch nicht aussagekräftig. Nicole Schott startet nachher als Fünfte.
03:57
Im alleinigen Rampenlicht
Da die alpine Abfahrt auf den kommenden Donnerstag verschoben wurde, haben die Eiskunstläuferinnen aktuell die ungeteilte Aufmerksamkeit der Olympischen Sportwelt.
03:57
Snowboard (m)
Im Lager der USA ist der Jubel nach der Goldmedaille von Youngster Redmond Gerard groß. Der junge Snowboarder holt nach seinem Husarenritt das erste Edelmetall für die Vereinigten Staaten und ist zudem der jüngste Winter-Medaillengewinner der US-Geschichte.
03:51
Eiskunstlauf (x)
Vor der vierten Teildisziplin führen die Kanadier den Teamwettbewerb im Eiskunstlauf an. Mit 27 Punkten stehen die Nordamerikaner unangefochten auf dem ersten Platz. Damit sind sie auch schon für das Finale qualifiziert. Durch die drei Punkte des Eistanz-Duos ist die deutsche Auswahl in der Gesamtwertung auf Platz sieben geklettert.
03:49
Snowboard (m)
Der Fahrplan für die Nacht: Nach dem spannenden Männer-Finale der Slopestyle-Snowboarder folgt im Phoenix Park um 5:30 Uhr deutscher Zeit die Qualifikation der Frauen. Für Deutschland debütiert dann Silvia Mittermüller in Slopestyle.
03:41
Eiskunstlauf (x)
Nach dem Eistanz wird der Teamwettbewerb gleich mit dem Kurzprogramm der Damen fortgesetzt. Für das deutsche Team soll Nicole Schott Punkte sammeln.
03:36
Eiskunstlauf (x)
Wieder sind es nur wenige Punkte für das deutsche Eiskunstlauf-Team geworden. Als Achtplatzierte im Eistanz-Kurzprogramm fahren Lorenz und Polizoakis nur drei Zähler für die Gesamtwertung ein. Virtue und Moir aus Kanada sichern sich Platz eins im Eistanz, die beiden Shibutani-Geschwister aus den USA werden Zweite.
03:24
Snowboard (m)
Es reicht nicht für Parrot! Der Kanadier zaubert zwar einen tollen Lauf in den Schnee, kann den jungen US-Amerikaner nicht überfliegen. Nach seinen beiden Stürzen in den ersten Durchgängen war Parrot sichtlich vorsichtiger, was ihm allerdings zu wenig Punkte brachte. Dennoch landet der Kanadier auf dem Silberrang. Gold im Slopestyle der Männer geht somit überraschend an den 17-jährigen Redmond Gerrard (USA), Silber an Max Parrot und Bronze schnappt sich Kanadier Mark McMorris.
03:21
Snowboard (m)
Tragische zwei Minuten für Garcia Knight. Erst wird er von Gerard vom Podest gestoßen und dann stürzt er schon zu Beginn des Kurses an den oberen Rails.
03:18
Snowboard (m)
So kann es gehen! Zwei Durchgänge lang war der US-Amerikaner Redmond Gerard Letzter im Klassement und im letzten Versuch legt er einen Monster-Lauf hin. Nun ist er Spitzenreiter!
03:17
Snowboard (m)
Es hätte der Lauf seines Lebens werden können. Für den Kanadier Toutant lief alles perfekt - bis zum letzten Sprung. Dann zerplatzte der Traum.
03:12
Snowboard (m)
Die Medaillenfavoriten kommen! Norweger Sandbech, aktuell auf dem Silberplatz, kann sich nach einem Sturm im dritten Durchgang nicht verbessern. Das werden jetzt lange Minuten für ihn. Zuschauend.
03:07
Snowboard (m)
Nach dem letzten Kicker kommt der Norweger Torgeir Bergrem ins Straucheln und kann die Landung nicht stehen. Nach dem Run wäre das sonst eine Top-Platzierung gewesen!
03:04
Curling (x)
Tabellenführer Kanada setzt sich auch gegen die Gastgeber durch. Das Paar schlägt Südkorea mit 7:3 und geht als Spitzenreiter der Vorrunde in das Halbfinale.
03:00
Curling (x)
Das chinesische Duo muss nach dem deutlichen 9:3-Erfolg über Norwegen in ein Entscheidungsmatch. Heute Abend (koreanischer Zeit) treffen sie darin erneut auf die Skandinavier.
02:57
Snowboard (m)
Die Entscheidung naht. Es beginnt der letzte Durchgang. Momentan ist McMorris aus Kanada auf Goldkurs, Sandbech (NOR) ist Zweiter, Garcia Knight (NZL) hätte Bronze. Aber jeder Fahrer kann mit einem guten Run noch Edelmetall holen. Es wird spannend!
02:54
Eiskunstlauf (x)
Nach sechs Eistanz-Paaren ist das deutsche Duo auf den vierten Platz abgerutscht. Angeführt wird das Klassement aktuell vom japanischen Team. 62.15 Punkte haben Muramoto und Reed vom Eis geholt.
02:51
Snowboard (m)
Auch im zweiten Finaldurchgang kann der Favorit Max Parrot aus Kanada seine erste Flugeinlage nicht stehen. Bei ihm kommt nun alles auf den letzten Lauf an.
02:49
Snowboard (m)
Die spektakuläre Schraube auf dem letzten Kicker katapultiert den Kanadier Mark McMorris auf den Goldrang. 85.20 Punkte sind nun das Maß aller Dinge.
02:46
Curling (x)
Durch ein sensationelles Dreierhaus im letzten End setzen sich die Schweizer knapp mit 9:8 gegen das russische Duo durch und ziehen somit in das Halbfinale ein.
02:45
Curling (x)
Im letzten Spiel der Vorrunde fährt Finnland den ersten Sieg ein. Gegen die USA setzt sich das nordische Duo mit 7:5 durch.
02:38
Snowboard (m)
Beim Slopestyle zählt nicht die Gesamtpunktzahl aus allen Durchgängen. Der beste Lauf wird gewertet. Auch ein einzelner Ausrutscher nach oben kann somit den Unterschied machen. Durch diese Regelung rückt der Norweger Staale Sandbech nun an die Spitze der Konkurrenz. Sein Lauf im zweiten Durchgang wird mit 81.01 Punkten bewertet.
02:24
Snowboard (m)
Am Ende des ersten Durchlaufs steht der Neuseeländer Carlos Garcia Knight an der Spitze der Slopestyle-Konkurrenz. Mit 78.60 Punkten liegt er nur haarscharf vor dem Norweger Marcus Kleveland. Es scheint, als haben viele noch Luft nach oben. Der Kanadier Max Parrot, Punktbester aus der Quali, ist nach einem Sturz auf Platz fünf gerutscht.
02:21
Eiskunstlauf (x)
Das deutsche Duo Kavita Lorenz und Joti Polizoakis sind mit Startnummer zwei in die Eistanz-Kür gestartet. Sie haben eine Punktzahl von 56.88 erreicht und stehen nach zwei Teilnehmern vorerst an der Spitze. Was das am Ende aber wert ist, wird sich noch zeigen.
02:12
Snowboard (m)
Auch die Snowboarder müssen mit den harten Bedingungen unter freiem Himmel kämpfen. Im Slopestyle treten sie mit ihren Brettern auf einem Parcous an und zeigen an den Hindernissen ihre Kunststücke. Die Schwierigkeit der Elemente bestimmt am Ende die Höhe der Punktzahl. Ob der starke Wind die Flugeinlagen beeinträchtigt? Wir werden es sehen.
02:07
Curling (x)
Da die chinesischen Vertreter in Führung sind, müssten die beiden Schweizer bei einer Niederlage in das Entscheidungsduell. Im sechsten End liegen die Eidgenossen mit 4:7 hinten.
02:03
Curling (x)
China will die Chance auf die nächste Runde wahren und in den Tiebreaker einziehen. Gegen Norwegen macht das Duo einen kleinen Schritt nacheinander und führt momentan nach vier Ends mit 4:2.
02:00
Curling (x)
Zwischen den USA und Finnland geht es derweil um die bekannte Goldene Ananas. Der Vorletzte spielt dort gegen den Letzten. Bisher hat das finnische Duo die Nase vorne und führt nach fünf Ends mit 3:2.
01:56
Curling (x)
Spitzenreiter Kanada gibt sich gegen die Gastgeber aus Südkorea bislang keine Blöße. Im fünften End führen sie aktuell mit 4:2.
01:49
Nächste Runden im Teamwettbewerb
In etwa zehn Minuten starten auch die Eiskunstläufer in den Tag. Beim Teamwettbewerb stehen gleich das Kurzprogramm im Eistanz und das Kurzprogramm der Damen an. Aus deutscher Sicht war der Auftakt am Freitag durchwachsen: Nach zwei Runden steht das Team auf dem achten Platz.
01:45
Abfahrt am Donnerstag
Die für heute abgesagte Abfahrt der Herren findet am kommenden Donnerstag um 3:00 Uhr MEZ statt. Der am Donnerstag vorgesehene Super G wird auf Freitag verschoben, der bei den Alpinen eigentlich als Ruhetag in der Planung stand. Das gab die Jury soeben bekannt.
01:45
Die erste Entscheidung wirft Schatten voraus
Ab etwa zwei Uhr MEZ werden die ersten Medaillen des zweiten Wettkampftages ausgefahren. Dann steht bei den Snowboardern der erste von drei Finaldurchgängen an. Beim Slopestyle geht es mit spektakulären Tricks und Sprüngen über Rails und Kicker. Als Favorit geht der Noweger Marcus Kleveland in den Wettkampf, Herausgefordert wird er von einem kanadischen Quartett um Max Parrot und dem Belgier Seb Smits.
01:39
Curling (x)
Auch die Chinesen rechnen sich noch Chancen auf das Halbfinale aus. Dafür müssen die beiden aber erstmal gegen Norwegen gewinnen. Nach drei Ends führt Norwegen dort mit 2:1. Alles ist noch offen.
01:33
Curling (x)
Mit einem gut platzierten und wuchtigen Hammer schießt Aleksandr Krushelnitckii zwei schweizer Steine aus dem Haus und sorgt damit für ein Ausrufezeichen: Viererhaus!
01:26
Curling (x)
Im zweiten End schaffen die beiden Schweizer den direkten Ausgleich zum 2:2. Ein Erfolg gegen die beiden Russen wäre für Jenny Perret und Martin Rios sehr wichtig. Schließlich geht es um den Einzug ins Halbfinale.
01:14
Curling (x)
Das russische Duo hat gegen die beiden Schweizer den besseren Start erwischt. Im ersten End haben die Russen mit dem letzten Stein gleich zwei Punkte eingefahren. Nun müssen die Eidgenossen nachlegen.
01:03
Abfahrt wird verschoben!
Über die Berge weht an diesem Morgen ein starker und eisiger Wind. Aus diesem Grund wurde die alpine Abfahrt der Herren auf unbestimmte Zeit verschoben und findet heute nicht statt. Nach Angaben der Rennorganisation können selbst die Lifte an den Pisten heute nicht betrieben werden. Wann die Abfahrt nachgeholt wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Da die Prognosen für die kommenden Tage ebenfalls schlecht sind, scheint eine zeitnahe Austragung unwahrscheinlich. Auch das Abfahrtstraining für die Kombination wurde für den kommenden Montag schon abgesagt. Bereits der Skisprung-Wettbewerb von der Normalschanze war gestern von starken Winden beeinflusst worden.
00:58
Es beginnt!
Den Auftakt in den neuen Tag machen erneut die Curler. In den gemischen Duos stehen in wenigen Minuten die nächsten Duelle an. Norwegen trifft auf China, Finnland auf die USA, die Schweiz spielt gegen Russland und die Kanadier nehmen es mit den südkoreanischen Gastgebern auf.
00:49
Willkommen aus Pyeongchang!
Ein neuer Tag beginnt in Südkorea. Der nominell zweite Wettkampftag der Olympischen Spiele steht an. Gestern lief für die deutschen Sportler schon vieles perfekt. Mit zwei Goldmedaillen führen sie aktuell den Medaillenspiegel an. Heute soll nachgelegt werden. Besonders im Rodeln rechnet man sich große Chancen aus. Ab etwa zwölf Uhr MEZ geht Felix Loch als Führender in den Eiskanal. Auch die Schweiz und Österreich wollen heute endlich Edelmetall sammeln, nachdem es gestern noch nicht geklappt hat. Allerdings wurde eine große Möglichkeit hierfür verschoben: Aufgrund von starken Winden fällt die Abfahrt der Herren heute aus und findet zu einem anderen Zeitpunkt statt. Trotzdem wird der heutige Olympiatag sicherlich viele Überraschungen und große Spannung mit sich bringen.

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.Norwegen14141139
2.Deutschland1410731
3.Kanada1181029
4.USA98623
5.Niederlande86620
6.Schweden76114
7.Südkorea58417
8.Schweiz56415
9.Frankreich54615
10.Österreich53614
Anzeige
Anzeige