Anzeige

Liveticker

14:41
Schluss für heute!
Damit endet unsere Berichterstattung vom ersten Wettkampftag der Olympischen Spiele in Pyeonchang. Morgen ist das Programm dann schon deutlich voller. Neben der offiziellen Eröffnungsfeier steigen erste Wettkämpfe im alpinen Bereich, im Eiskunstlauf und auf der Bobbahn. Außerdem geht es beim Freestyle los und beim Curling stehen die nächsten Spiele an. Schon ab 0:30 Uhr unserer Zeit geht es hier in der Nacht live weiter und Sie verpassen nichts. Noch einen schönen Tag und bis später!
14:40
Skispringen (m)
Das war es für heute aus dem Alpensia Jumping Park. Weiter geht es für die Skispringer nach einem Tag Pause dann am Samstag, wenn die Entscheidung von der Normalschanze ansteht.
14:38
Skispringen (m)
Die zweitstärkste Mannschaft nach Deutschland waren die Polen, die mit Kamil Stoch und Dawid Kubacki auf den Rängen zwei und drei ganz vorne reinsprangen und auch Stefan Hula (9.) und Maciej Kot (11.) in den vorderen Bereich der Ergebnisliste brachten. Dir stark eingeschätzten Nationen Norwegen und Tschechien dürften hingegen mit dieser Qualifikation überhaupt nicht zufrieden sein.
14:37
Skispringen (m)
Bei den Schweizern reichte es ebenfalls für das komplette Team für die Teilnahme im Wettkampf. Simon Ammann ist als Zehnter vorne dabei gewesen, Gregor Deschwanden muss am Samstag noch zulegen und landete nur auf Rang 43.
14:36
Skispringen (m)
Für Österreich konnte nur Stefan Kraft überzeugen, der die Qualifikation auf dem fünften Rang beendete. Michael Hayböck und Manuel Fettner konnten nach guten Trainingsergebnissen in der Qualifikation nicht liefern und fanden sich auf den Plätzen 26 und 27 wieder. Gregor Schlierenzauer wurde 32.
14:32
Skispringen (m)
Auch insgesamt konnten die deutschen Springer sich in der Qualifikation hervortun und man landete mit allen Teilnehmern in den Top 7. Zweitbester DSV-Athlet war Richard Freitag auf dem guten vierten Platz. Markus Eisenbichler und Karl Geiger erreichten die Ränge sechs und sieben.
14:32
Skispringen (m)
Andreas Wellinger bringt sich in Stellung. Nachdem der 22-Jährige schon in den Trainings gezeigt hatte, dass ihm die Anlage hier besonders gut liegt, unterstrich er diesen Eindruck in der Qualifikation und zeigte mit 103 Metern und 133,5 Punkten erneut den besten Sprung des Feldes. Das dürfte mächtig Selbstvertrauen für die Medaillenentscheidung am Samstag geben!
14:29
Skispringen (m)
Als Letzter hebt der favorisierte Pole Kamil Stoch ab. Der Absprung ging vollkommen daneben! Kamil Stoch fährt am Tisch durch, ist viel zu spät dran und lässt dadurch viele Meter liegen. Mit 104 Metern steht der Pole aber dennoch nicht schlecht da und unterstreicht mit Platz zwei seine Ambitionen.
14:26
Skispringen (m)
Und Richard Freitag? Auch der kommt pünktlich zur Medaillenentscheidung nach schwächeren Trainings in Form. Im ersten Flugabschnitt gibt es zwar noch ein paar kleinere Mängel, dennoch werden es am Ende 102 Meter und Freitag ballt zurecht bei der Ausfahrt die Fäuste. Platz drei!
14:25
Skispringen (m)
Jetzt kommt Wellinger! Vorhin in der Probe war er der stärkste Mann im Feld und jetzt? Auch jetzt läuft es wieder erstklassig für den 22-Jährigen! Bei viel Rückenwind zieht Wellinger den Sprung auf 103 Meter, holt sich hohe Noten für die saubere Haltung ab und übernimmt locker die erste Position.
14:23
Skispringen (m)
Es folgt ein norwegischer Dreierpack. Johansson, Forfang und Tande haben alle das Zeug, hier nach vorne zu springen. Doch so richtig rund läuft es heute nicht. Die Qúali schaffen alle sicher, sortieren sich aber alle hinter dem derzeit Viertplatzierten Karl Geiger ein.
14:20
Skispringen (m)
Was macht Stefan Kraft? Nach mittelmäßigen Trainingsversuchen, läuft es jetzt deutlich besser und der Österreicher bringt endlich mal wieder einen weiten Sprung hinunter und das, obwohl er den Absprung vollkommen verpasst hatte. Mit nur einem Punkt Rückstand rangiert es sich hinter Kubacki auf Rang zwei ein.
14:19
Skispringen (m)
Führungswechsel beim Skispringen! Dawid Kubacki nimmt die Kampfansage an und setzt noch einen obendrauf! Mit wenig Luftbewegungen und einem astreinen Telemark schafft er 104,5 Meter und schnappt Eisenbichler bereits wieder die Nummer eins weg.
14:17
Curling (mixed)
Der zweite Spieltag der Gruppe mit den acht Mixed-Teams im Curling ist beendet. Die Schweiz steht als einziges noch ungeschlagenes Team an der Tabellenspitze und hat damit beste Aussichten auf das Halbfinale. Es folgen sechs Teams mit einem ausgeglichenen Verhältnis, nur die Finnen haben beide Spiel verloren. Morgen früh gehts weiter mit den nächsten Partien.
14:15
Skispringen (m)
Als erster der zehn noch ausstehenden Springer geht Markus Eisenbichler aus dem deutschen Team in die Spur. Geht es für ihn auf eine ähnliche Weite wie bei Geiger? Jawohl! Der Sprung wirkt zwar etwas überdreht, am Ende sind aber trotzdem 102,5 Meter und die Führung drin.
14:11
Skispringen (m)
Karl Geiger eröffnet die Quali für den DSV! Und er zeigt, dass Werner Schuster die richtige Entscheidung getroffen hat und bedankt sich mit einem weiten Satz für die Nominierung. Oben läuft der Sprung nicht sauber durch, doch Geiger lässt sich nicht verunsichern und zieht weiter durch! Erst nach 102 Metern kommt die Landung und damit geht es für Geiger auf die erste Position.
14:10
Skispringen (m)
Starker Sprung von Simon Ammann! Der Schweizer haut sich mit viel Aggressivität vom Tisch weg und knallt 102 Meter hin. Auch in den Haltungsnoten, die ihm oft die Suppe versalzen, kommt Ammann ganz gut weg. Er übernimmt Rang eins!
14:08
Skispringen (m)
Doppelpack aus Österreich! Bei Manuel Fettner passt es am Tisch nicht und auch bei der Landung lässt er was liegen. Mit 95 Metern ist er aber dennoch locker in den Top 50. Auch Michael Hayböck winkt anschließend enttäuscht ab. Mit 97 Metern ist zwar auch er locker dabei, doch nach den überragenden Trainingssprüngen am Donnerstag sind die Ansprüche gestiegen.
14:06
Skispringen (m)
Auf der Schanze gilt es jetzt auch für die Schweiz. Gregor Deschwanden ist in der Spur und auch für ihn gilt es noch ein bisschen am Samstag auspacken. Nach 89,5 Metern und schwachen Noten sortiert Deschwanden sich auf Position 20 ein.
14:06
Curling (mixed)
Was für ein Drama! Da kämpfen sich die Südkoreaner von 1:6 auf 7:7 zurück, haben in der Verlängerung das Recht des letzten Steines und dann rutscht Jang Hyeji der finale Versuch, den Stein ins Zentrum zu legen, zu weit! China macht den Punkt und gewinnt doch noch mit 8:7!
13:55
Skispringen (m)
Der erste Österreicher ist unten! Solide, aber nicht perfekt. So könnte man den Sprung von Gregor Schlierenzauer beschreiben. Nach 91,5 Metern ist der erfolgreiche Österreicher zwar locker im Wettkampf dabei, vorne eingreifen können wird er damit aber nicht.
13:54
Skispringen (m)
Jetzt purzeln die Bestweiten. Erst setzt sich der Bulgare Zografsi nach einem Satz auf 98,5 Meter klar an die Spitze, wird aber gleich von Evgeniy Klimov verdrängt. Der Russe bringt den ersten Hunderter in den Schnee und setzt bei 102 Metern auf.
13:53
Curling (mixed)
China und Südkorea treiben es im asiatischen Duell auf die Spitze. Nach 1:6-Rückstand haben die Gastgeber sich auf 7:7 herangekämpft, als China den letzten Stein in End acht hat. Wang Rui befördert dann den gegnerischen Stein raus, kann aber auch ihren nicht im Ziel halten und es geht in die Verlängerung.
13:50
Curling (mixed)
Auch in der Partie zwischen den OLympischen Athleten aus Russland und Norwegen entscheidet der letzte Stein. Und den setzen die Russen! Damit rehabilitieren sich Anastasia Bryzgalova und Alexander Krushelnitskiy für die Auftaktniederlage und gleichen ihr Punktekonto aus. Auch Norwegen steht nun bei einem Sieg und einer Niederlage.
13:47
Skispringen (m)
Neue Bestweite beim Skispringen. Der Franzose Jonathan Learoyd zeigt einmal mehr, dass er eines der größten Talente ist und bringt mit 94,5 Metern den bisher weitesten Sprung ins Tal. Das entlockt auch seinem Cheftrainer ein zufriedenes Nicken.
13:45
Curling (mixed)
Mit dem letzten Stein sichern sich die Eidgenossen einen knappen 7:6-Erfolg über Finnland! Jenny Perret und Martin Rios spielen ihren Vorteil am Ende souverän aus und fahren damit im zweiten Spiel den zweiten Sieg ein. Für Finnland rückt das Halbfinale nach zwei Pleiten derweil schon in weite Ferne.
13:41
Skispringen (m)
Was macht der finnische Oldie? Janne Ahonen kam zurück, um noch einmal nach Medaillen greifen zu können. Doch die Form stimmt schon seit Jahren nicht und nach 89 Metern kann der Altmeister aus Finnland sich auch heute nicht mit Ruhm bekleckern.
13:41
Curling (mixed)
Die ersten Curling-Partien sind beendet. Die Kanadier gehen mit einem 5:4-Vorsprung ins letzte End und haben das Recht des letzten Steins. Matt Hamilton legt nochmal einen roten Stein tief und versteckt in die Zone, doch Kaitlyn Lawes bleibt cool und schiebt ihren Stein noch davor! Kanada gewinnt mit 6:4 und hat nun ebenso wie die USA ein Spiel gewonnen und eins verloren.
13:32
Skispringen (m)
Los gehts auf der Normalschanze! Als erster Athlet in die Anlaufsspur geht der Südkoreaner Seou Choi, der sich bei den heimischen Spielen natürlich von seiner besten Seite präsentieren möchte. Mit der Probeweite hätte er den Sprung in die Top 50 geschafft, jetzt kann er zum Versuch vorhin sogar noch ein paar Meter drauflegen und startet mit 89 Metern.
13:30
Curling (mixed)
Finnland hat sich abermals zurückgekämpft! Im vorletzten Leg können die Skandinavier mit zwei Steinen zum 6:6 ausgleichen und die Entscheidung fällt im achten End. Vorteil Schweiz: Die Eidgenossen haben im finalen End das Recht des letzten Steins.
13:28
Skispringen (m)
Ganz perfekt sind die Bedingungen im Alpensia Jumping Park nicht und der Wind wechselt leicht zwischen Rücken- und Aufwind. Insgesamt hält sich die Windstärke aber in Grenzen und einem flüssigen und annähend fairen Qualifikationsdurchgang sollte nichts im Wege stehen.
13:26
Skispringen (m)
Österreichs Cheftrainer Heinz Kuttin nominierte sein Team nach den Trainings am Donnerstag, es dürfte jedoch schnell festgestanden haben, dass es für Clemens Aigner nicht reicht. Der fünfte Mann der ÖSV-Adler war in fast allen Durchgängen schwächster Starter seiner Mannschaft. Nominiert wurden Stefan Kraft, Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer und Manuel Fettner. Für sie gilt es heute darum, noch einmal Selbstbewusstsein in Richtung Entscheidung zu sammeln, denn die Qualifikation sollte keine große Aufgabe darstellen.
13:25
Skispringen (m)
Für den Trainer des schweizer Teams hieß es nicht erst auf die Trainingsergebnisse schauen, da der Skiverband ohnehin nur zwei Athleten für die Olympischen Winterspiele nominierte. Angeführt wird das Duo von Simon Ammann, der bisher im Training noch nicht in die vorderern Plätze eingreifen konnte. Hinzu kommt Gregor Deschwanden, für den es wohl ebenfalls nach den aktuellen Leistungen nur ins Mittelfeld gehen dürfte. Für beide Athleten sollte der Sprung in den Wettkampf allerdings keine große Hürde darstellen.
13:18
Skispringen (m)
Schauen wir mal auf das deutsche Team im Skispringen. Werner Schuster hatte sein Quartett bereits nach dem ersten Trainingstag am Mittwoch nominiert. Neben Richard Freitag, Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler, die schon vorher ihren Platz sicher hatten, setzte sich Karl Geiger in einem knappen Duell gegen Stephan Leyhe durch, der auf seine Chance von der Großschanze hoffen muss.
13:17
Curling (mixed)
Die Teams aus Russland und Norwegen setzen weiter auf die Eichhörnchentaktik. Mehr als ein Punkt pro End wird dem Gegner nicht gewährt. Zuletzt hatten die Olympischen Athleten aus Russland die besseren Antworten und konnten die Legs vier und fünf knapp gewinnen. Norwegen hat beim Stande von 1:3 in End sechs den letzten Stein.
13:15
Curling (mixed)
Jetzt bebt hier die Halle! Scheinbar aussichtslos mit 1:6 zurückliegend packt Team Südkorea ein perfektes End aus und sichert sich mit einem punktgenauen Takeout des besten roten Steines am Ende gleich vier Zähler! Damit verkürzen die Gastgeber auf 5:6 bei noch drei zu spielenden Legs.
13:13
Skispringen (m)
Für die Trainer der großen Skisprungnationen hieß es bereits nach den offiziellen Trainings aussortieren, denn pro Nationen dürfen nur vier Athleten die Qualifikation für die Wettkämpfe bestreiten. Insbesondere Deutschland, Norwegen und Polen hatten es nicht leicht bei der Wahl der vier Starter für den Wettkampf. Bei den Norwegern wurde so beispielsweise Fannemel ausgesiebt, Dritter der Tournee und Neunter im Weltcup. Bei den Polen muss Piotr Zyla zuschauen, der zuletzt in Willingen auf dem Podium stand.
13:06
Curling (mixed)
Brisante Ausgangslage vor dem letzten Stein im fünften End. Beim Gesamtstand von 2:2 haben die Kanadier gleich vier Steine im Zentrum liegen, als Becca Hamilton zum letzten Stein ansetzt. Die Amerikanerin trifft nur den vordersten kanadischen Stein und lässt gleich drei Stück liegen. Drei Punkte für die Ahornblätter!
12:56
Skispringen (m)
In einer guten halben Stunde geht es dann auch für die Skispringer los! Zum Auftakt geht es dabei auf ungewohntes Terrain, denn in den ersten Tagen der Olympischen Winterspiele werden die Medaillen von der Normalschanze vergeben. Eben von dieser Schanzengröße wird im Weltcup der Herren kaum noch gesprungen. Spannend dürfte es trotz der geringen Sprungweite aber dennoch werden, denn auf der kleineren Anlage haben Haltungsnoten einen größeren Einfluss auf das Ergebnis. Fehler in der Landung und zu viele Handbewegungen im Flug sollte man also tunlichst vermeiden. Heute geht es für die 57 Teilnehmer zunächst darum, sich einen Platz unter den Top 50 zu ergattern, die dann am Samstag Gold, Silber und Bronze unter sich ausspringen.
12:53
Curling (mixed)
Nach einer schnellen 3:0-Führung der Schweizer hat sich das finnische Duo mit einem Zwei-Steine-End wieder herangekämpft. Doch die Antwort der Eidgenossen sitzt! Jenney Perrets letzter gelber Stein schiebt den besten roten zwar nicht weit genug raus, es bleiben aber zwei Punkte für die Schweiz. 5:2 zur Halbzeit!
12:45
Curling (mixed)
Die olympischen Athleten aus Russland und Norwegen liefern sich in den ersten Ends ein ziemlich taktisches Duell mit vielen defensiven Spielzügen. Das erste End endet ohne Punkte, dann kann sich jeweils das nachlegende Team einen Stein sichern. Nach drei von acht Ends steht es 1:1.
12:40
Curling (mixed)
Immer wenn es besonders laut wird im Curling-Center, ist gerade das Team des Gastgebers am Werk. Bisher hat Südkorea im Duell mit China allerdings wenig zu feiern. Die Chinesen sichern sich im dritten End mit einem wilden Takeout am Ende gleich drei Punkte und bauen ihre Führung auf 5:1 aus!
12:27
Curling (mixed)
Das Duell der beiden führenden Nationen der Curling-Weltrangliste startet eher gemächlich. Die USA sichern sich im ersten Leg einen Stein, bevor Kanadas Kaitlyn Lawes mit einem sicheren Takeout beim letzten Stein zum 1:1 ausgleicht.
12:21
Curling (mixed)
Traumstart für die Schweiz! Jenny Perret und Martin Rios können im ersten End gleich mal einen doppelten Punktgewinn verbuchen. Und das sogar ohne das Recht des letzten Steines. Wie sieht die Antwort von Oona Kauste und Tomi Rantamaeki aus?
12:10
Curling (mixed)
Im Gegensatz zum normalen Curling der Männer oder Frauen besteht ein Mixed-Team statt aus vier nur aus zwei Teilnehmern, weiblich und männlich. Das ganze Spiel soll etwas dynamischer und schneller von statten gehen als üblich. Es werden acht Ends mit jeweils fünf Steinen pro Team gespielt. Ein Spieler schickt den ersten und letzten Stein auf die Reise, der andere die Steine zwei bis vier.
12:01
Curling (mixed)
Zu guter Letzt gibt es in dieser zweiten Session des ersten Wettkampftages im Mixed-Curling noch ein rein nordamerikanisches Duell zwischen Kanada und den USA. Die stark eingeschätzten Kanadier sind nach der Auftaktpleite gegen Norwegen bereits unter Zugzwang. Die USA können das Spiel nach dem lockeren 9:3 über das russische Duo etwas lockerer angehen.
11:58
Curling (mixed)
Für das Team "Olympischer Athleten aus Russland" ging der Auftakt mächtig in die Hose. Gegen die USA unterlag man glatt mit 3:9. Im zweiten Spiel treffen Anastasia Bryzgalova und Alexander Krushelnitskiy gleich auf das Duo aus Norwegen. Die Skandinavier hatten zum Auftakt Kanada mit 9:6 bezwungen.
11:54
Curling (mixed)
Im zweiten Spiel der zweiten Session der Mixed-Curler steht ein rein asiatisches Duell zwischen China und Südkorea an. Während die Gastgeber mit einem 9:4 gegen Finnland erfolgreich ins Turnier starteten, ist das Team China nach einer Pleite gegen die Schweiz schon zum Siegen verdammt.
11:50
Curling (mixed)
Beim erstmals olympischen Mixed-Curling-Wettbewerb steht bereits der zweite Spieltag an. Die Schweiz bekommt es nach dem erfolgreichen 7:5-Auftakt gegen China nun mit Finnland zu tun. Die Skandinavier unterlagen im ersten Spiel Gastgeber Südkorea klar mit 4:9. In einer Gruppe mit acht Teams spielt jeder einmal gegen jeden, die besten vier Teams kommen ins Halbfinale und spielen um die Medaillen.
11:42
Willkommen zurück
Herzlich willkommen zurück zum zweiten Teil des ersten Wettkampftages der Olympischen Spiele in Pyeongchang! Schon vor der offiziellen Eröffnung morgen geht es heute im erstmals olympischen Mixed-Curling und in der Qualifikation der Skispringer von der Normalschanze zur Sache. Ab 12:05 Uhr gehen wir live in die Curling-Matches, um 13:30 Uhr starten dann die ersten Skiadler.
08:10
Wettbewerbe des Tages
Um 12:05 geht der Curling-Wettbewerb mit vier Begegnungen weiter, ehe sich um 13:30 Uhr die Skisprung-Männer in der Qualifikation für den Wettkampf am Samstag von der Normalschanze stürzen.
08:09
Curling-Wettbewerb gestartet
Bereits vor der offiziellen Eröffnung am Freitag hat der Mixed-Curling-Wettbewerb in der Nacht begonnen. Einen souveränen Erfolg feierte dabei die USA, die ein Team der Olympischen Athleten aus Russland mit 9:3 vom Eis fegte. Auch die Schweizer durften jubeln. In einem engen Match schlugen die Eidgenossen China mit 7:5. Außerdem spielten Kanada - Norwegen 6:9 und Südkorea - Finnland 9:4.
00:30
Willkommen
Herzlich willkommen zu den Olympischen Winterspielen 2018!

Medaillenspiegel

#TeamGSBGesamt
1.Norwegen14141139
2.Deutschland1410731
3.Kanada1181029
4.USA98623
5.Niederlande86620
6.Schweden76114
7.Südkorea58417
8.Schweiz56415
9.Frankreich54615
10.Österreich53614
Anzeige
Anzeige