Suche Heute Live
Nordische Kombination

Liveticker

Seefeld - HS 109, 5km - Frauen
  • HS 109, 5km
    27.01. 10:45
  • HS 109, 5km
    28.01. 08:45
14:38
Auf Wiedersehen!
Auf der Loipe in Seefeld übernehmen jetzt die Männer. Für die Frauen geht es am morgigen Samstag mit dem nächsten Wettkampf weiter. Wir sind auch dann wieder live dabei!
14:36
Hirner beste Österreicherin
Lisa Hirner war zwar beste Österreicherin, dürfte sich nach den bisherigen Topergebnissen in diesem Winter aber sicherlich mehr erwartet haben vor heimischer Kulisse. Mit Platz acht gab es ihr bisher schlechtes Ergebnis in diesem Winter. Zufrieden kann Annalena Slamik sein, die mit Platz elf ihr bestes Ergebnis im Weltcup einsackte. Claudia Purker viel im Langlauf noch aus den Top Ten und wurde 17.
14:34
Fünftes Podest für Armbruster
Es bleibt bei den deutschen Athletinnen weiterhin Nathalie Armbruster, die die Topergebnisse einläuft. Mit einer tollen Vorstellung in Seefeld holte sie ihr inzwischen fünftes Podest im Weltcup. Maria Gerboth hielt ihren Platz aus dem Skispringen und wurde Zwölfte. Cindy Haasch rangiert auf Platz 14. Sophia Maurus wurde im Langlauf noch zurückgereicht und kam als 20. ins Ziel. Magdalena Burger war 23.
14:30
Die Siegesserie hält an!
Die Siegesserie von Gyda Westvold Hansen hält weiter an und mit einem großen Vorsprung holt sich die Norwegerin den nächsten souveränen Sieg in diesem Winter. Ein starkes Rennen konnte auch Nathalie Armbruster abliefern, die den guten zweiten Platz in Ziel bringt. Dritte wird Ida Marie Hagen nach einer starken Leistung in der Loipe. Annika Sieff wird Vierte vor Mari Leinan Lund, die bei ihrem Comeback ein gutes Resultat einlaufen konnte.
14:27
Hagen rauscht heran
Was für ein Tempo, was Ida Maria Hagen hier vorlegt! Die Norwegerin hat sich inzwischen an Sieff herangekämpft und geht jetzt an der Italienerin vorbei! Armbruster hat noch knapp 30 Sekunden Vorsprung und dürfte normalerweise ihren zweiten Platz sicher haben.
14:25
Gerboth auf Platz zwölf
Auch Maria Gerboth hat inzwischen ihre erste Runde beenden können. Als zweitbeste DSV-Starterin ist sie weiterhin Zwölfte. Momentan muss sie sich alleine über die Loope kämpfen.
14:24
Hagen lauert auf Podest
Ida Marie Hagen gibt ihrerseits weiter alles und wenn sie weiterhin so aufdreht, dann könnte sie sogar noch die Dritte schnappen. Noch gut 16 Sekunden fehlen ihr zu Rang drei. Lisa Hirner hat abreißen lassen müssen und läuft gemeinsam mit dem japanischen Trio aus den Kasai-Schwestern und Nakamura.
14:23
Die erste Runde ist geschafft
Gyda Westvold Hansen hat ihre erste Runde bereits geschafft und geht nun auf die finalen 2,5 Kilometer. Der Abstand zu Armbruster ist stabil und das deutsche Talent liegt weiterhin knapp 30 Sekunden hinter Westvold Hansen. Deutlich verloren hat hingegen Annika Sieff, die 20 Sekunden hinter Armbruster liegt.
14:22
Hirner hängt sich dran
Lisa Hirner hängt sich an die Fersen von Ida Marie Hagen und dürfte jetzt versuchen, so lange wie möglich an ihr dranzubleiben, um Sekunden nach vorne aufzuholen.
14:20
Hagen geht nach vorne
Ida Marie Hagen macht direkt mal Druck und die laufstarke Norwegerin arbeitet sich von Platz elf auf die sieben nach vorne und führt nun eine relativ große Gruppe an.
14:20
Armbruster alleine unterwegs
Armbruster muss sich auf der Strecke derzeit alleine durchkämpfen, denn ihr Abstand zu Sieff liegt bei fünf Sekunden. Da die Italienerin als langsamere Läuferin gilt, ist es für sie auch wenig ratsam zunächst geringes Tempo zu gehen.
14:17
Immer mehr Athletinnen gestatet
Immer mehr Athletinnen gehen auf die Strecke und beginnen den Fünf-Kilometer-Langlauf. Auch die Österreicherinnen sind inzwischen unterwegs.
14:15
Los geht's!
Es ist angerichtet und mit Gyda Westvold Hansen ist die erste Athletin auf die Strecke gegangen. Knapp 30 Sekunden werden vergehen, bis dann auch Nathalie Armbruster die fünf Kilometer beginnen wird.
14:07
Westvold Hansen in Führung
Nach dem Sprungdurchgang ist es einmal mehr Gyda Westvold Hansen, die das Feld anführt. Die Norwegerin geht mit einem Vorsprung von 31 Sekunden auf die Strecke. Zweite ist Nathalie Armbruster, die wieder gute Chancen hat, einen Podestplatz abzugreifen. Dritte ist Annika Sieff mit 39 Sekunden Rückstand.
13:57
Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination der Frauen in Seefeld. Um 14:15 Uhr geht es in den Langlauf über die fünf Kilometer.
11:28
Langlauf um 14:15 Uhr
Weiter geht es für die Athletinnen um 14:15 Uhr mit dem Langlauf über die fünf Kilometer. Wir melden uns pünktlich zurück!
11:26
ÖSV-Trio in vorderem Feld
Für ganz vorne hat es für die österreichischen Athletinnen nicht gereicht und es könnte schwierig werden mit dem Podestplatz. Die Top Ten sind aber für alle drei Starterinnen möglich. Annalena Slamik ist als beste Österreicherin derzeit Sechste, Lisa Hirner und Claudia Purker liegen auf den Positionen neun und zehn.
11:25
Übrige DSV-Athletinnen außerhalb der Top Ten
Für die übrigen DSV-Athletinnen geht es von jenseits der Top Ten in den Langlauf. Maria Gerboth sichert sich Platz zwölf, kann aber durch die engen Abstände sicherlich noch was gutmachen. Bei Cindy Haasch steht der 14. Platz zu Buche. Sophia Maurus ist 16. Bei Magdalena Burger reichte es für Platz 23.
11:24
Westvold Hansen auf dem Weg zum nächsten Sieg
100,5 Meter und eine Führung von knapp einer halben Minute ist es auch heute wieder Westvold Hansen, die die große Favoritin auf den Tagessieg ist. Stark war auch Nathalie Armbruster aus dem DSV-Team unterwegs, die auf Platz zwei liegt. Acht Sekunden dahinter lauert Annika Sieff aus Italien.
11:23
Gyda Westvold Hansen (NOR)
Gyda Westvold Hansen steht allerdings noch oben und die verkürzt jetzt das Gate nicht. Geht es jetzt dahin? Und wie! Westvold Hansen trägt es dahin und sie brennt trotz recht viel Rückenwind noch 100,5 Meter in den Schnee. Damit ist sie wieder die klare Spitzenreiterin!
11:22
Nathalie Armbruster (GER)
Nun gilt es für das deutsche Talent und die zeigt an, dass sie auch heute wieder das Topergebnis möchte! Nathalie Armbruster kontert den starken Rückenwind, erwischt ihren Absprung gut und segelt bis auf 95,5 Meter hinunter. Mit acht Sekunden Vorsprung geht es zunächst an Platz eins.
11:19
Lisa Hirner (AUT)
Ärger bei Lisa Hirner! Die Österreicherin ist am Tisch zu aggressiv und kommt nicht optimal in ihre Flugposition. Dadurch gehen die Meter flöten und es geht ins enge Mittelfeld zurück. Ein erneuter Podestplatz wird schwierig werden.
11:18
Annika Sieff (ITA)
Annika Sieff ist eine der besten Springerinnen im Feld und das zeigt sie auch heute wieder! Sie legt sich schön zwischen die Latten und obwohl sie recht viel Rückenwind hat, kann sie noch die 95 Meter rausholen. Mit 17 Sekunden Vorsprung übernimmt sie erst einmal die Führung und macht Druck auf die letzten drei Athletinnen.
11:17
Ida Marie Hagen (NOR)
Ida Marie Hagen wird auch nicht unglücklich sein, auch wenn sie Kasai an der Spitze nicht unter Druck setzen kann. Sie nimmt sich ein paar Meter, weil sie den Sprung zu steil ansetzt, aber nach 91,5 Metern ist sie sicherlich heute wieder zu beachten in der Loipe. Sie ist ja dafür bekannt, dass sie auch große Abstände aufholen kann.
11:16
Yuna Kasai (JPN)
Ihre Zwillingsschwester hat sich schon vorne einfinden können und auch Yuna Kasai hat den Auftrieb von der Universiade in den Weltcup bringen können! Sie kommt super in ihren Sprung hinein und es geht bis auf 96 Meter hinunter. Die Noten werden gut bewertet und sie sorgt jetzt für den Wechsel an der Spitze! Vier Sekunden beträgt ihr Vorsprung.
11:15
Ema Volavsek (SLO)
Was kann Ema Volavsek rauskitzeln? Nach ganz vorne geht es auch bei ihr nicht, denn die 90 Meter kann sie nicht knacken. Mit Platz sieben landet sie aber in einem Bereich, in dem es später im Langlauf durchaus eng werden kann.
11:14
Lena Brocard (FRA)
Lena Brocard, die seit dieser Saison mit den Norwegerinnen trainiert, ärgert sich Auslauf hingegen so richtig. Der Sprung geht nicht ganz auf und sie trifft wieder auf recht viel Rückenwind. Nach 82,5 Metern fällt sie zurück.
11:13
Haruka Kasai (JPN)
Haruka Kasai hat ein straffes Programm hinter sich und war kürzlich noch bei der Universiade in Lake Placid am Start, wo sie gemeinsam mit ihrer Schwester die Goldmedaillen abgriff. Jetzt hat sie Glück mit den Wind und bei fast Windstille liefert sie 94 Meter ab. Wo ordnet sie sich damit ein? Platz drei. 25 Sekunden fehlen ihr zu Mari Leinan Lund.
11:12
Veronica Gianmoena (ITA)
Veronica Gianmoena eröffnet die Gruppe der besten zehn Athletinnen im Weltcup. In den Trainings lief es bislang noch nicht perfekt für sie und auch im Wettkampf schafft sie es nicht auf die Topweite. Mit 87,5 Metern ordnet sie sich im engen Mittelfeld ein.
11:08
Anju Nakamura (JPN)
Nachdem Svenja Würth kurzfristig noch auslässt, ist nun schon Anju Nakamura an der Reihe. Was kann sie rausholen? So einiges! Obwohl sie eigentlich auf der Schanze nicht so gut zurecht kommt, passt es heute mit 88,5 Metern ganz ordentlich und sie setzt sich auf den dritten Platz.
11:07
Marte Leinan Lund (NOR)
Anders als ihre Schwester hat Marte Leinan Lund ihr Stärken vor allem im Langlauf. Und auf diese wird sie auch heute wieder vertrauen müssen, nachdem sie bei 84,5 Metern schon zur Landung ansetzen muss.
11:06
Annalena Slamik (AUT)
Auch Annalena Slamik hat es von den Winden recht gut, weshalb ein weiter Sprung rauskommen muss, damit es für die Spitze reicht. Die Führung wird sie nicht angreifen mit 91 Metern, aber mit zwölf Sekunden Rückstand und Platz zwei ist sie nicht weit weg hinter Leinan Lund.
11:05
Sana Azegami (JPN)
Sana Azegami hat es von den Bedingungen gar nicht so übel und so wird ihr Sprung auf 86 Meter nicht reichen, um sich weiter vorne einzufinden. Für sie geht es mit Platz sieben in das Mittelfeld zurück.
11:04
Maria Gerboth (GER)
Bei Maria Gerboth passt es bei ähnlichen Verhältnissen etwas besser zusammen und sie kann auf eine gute Weite von 88,5 Meter hinuntergehen. Die Noten sind gering und so reicht es dann am Ende nicht, um sich Purker zu schnappen. Aber auch mit Platz zwei kann sie zufrieden auf ihre Leistung blicken.
11:03
Magdalena Burger (GER)
Magdalena Burger ist als nächste deutsche Starterin bereits an der Reihe. Für die junge Athletin heißt es lange warten, bis sie dann über die Schanze gehen kann. Als die Freigabe kommt, hätte sie sicherlich lieber noch etwas gewartet, denn im untern Teil ist der Rückenwind weiter stark und es trägt sie nicht so richtig hinunter. Mit 77,5 Metern wird sie sicher nicht ganz zufrieden auf den Sprungdurchgang blicken.
11:01
Mille Marie Hagen (NOR)
Mille Marie Hagen kann nach ihrem Sprung auch ganz zufrieden dreinblicken. Bei recht viel Rückenwind kann auch sie über die 80 Meter springen und verschafft sich eine solide Ausgangslage für den Langlauf.
11:00
Cindy Haasch (GER)
Was kann Cindy Haasch aus dem Deutschen Team bei diesen Verhältnissen aus ihrem Sprung rausquetschen? Es geht auf 87,5 Meter und zunächst einmal auf den dritten Platz. 57 Sekunden fehlen ihr nach vorne.
10:59
Annika Malacinski (USA)
Annika Malacinski hat mit ihrer derzeitigen Form von der Schanze auch ihre Schwierigkeiten bei viel Rückenwind und muss bereits vor der 80-Meter-Marke die Landung hinbringen.
10:58
Daniela Dejori (ITA)
Keine leichte Situation jetzt auch für Daniela Dejori aus dem italienischen Team. Sie macht ihre Sache ordentlich, zumal jetzt der Wind wieder stark von hinten reinkommt, und geht auf 78,5 Meter.
10:57
Jolena Hradilova (CZE)
Sturz von Jolena Hradilova! Die Tschechin hat bereits nach dem Absprung ihre Schwierigkeiten und als sie dann zur Landung kommt knickt das linke Bein weg. Sie bleibt im Auslauf liegen und wird erstbehandelt und mit Hilfe des Notarztes und eines deutschen Betreuers humpelnd aus dem Auslauf getragen. Hoffen wir das Beste!
10:54
Silva Verbic (SLO)
Da hatte Silva Verbic jetzt auch richtig Pech! Der Wind kommt mächtig von hinten rein und sie geht recht unentschlossen und abwartend in ihren Sprung hinein. Dadurch sind dann nur 71,5 Meter bei ihr drin.
10:53
Claudia Purker (AUT)
Claudia Purker hat sich bereits im Vorfeld auf ein der größten Anlagen in diesem Weltcup-Winter gefreut und es zeigt sich warum. Sie kommt gut ins Fliegen hinein und mit 92,5 Metern geht es auf die bisher zweitgrößte Weite. In der Haltung gibt es aber auch bei ihr nur 16er-Werte, womit sie die Führende nicht gefährden kann.
10:52
Sophia Maurus (GER)
Jetzt ist dann mit Sophia Maurus auch schon die erste Athletin aus dem deutschen Team an der Reihe. Was kann sie in den Hang stellen? Sie bringt ihren Versuch bis auf 89 Meter. Damit ist sie weit hinter Leinan Lund, könnte aber durchaus ein gutes Ergebnis rausholen.
10:51
Tereza Koldovská (CZE)
Tereza Koldovská geht mit einem Gate mehr an den Anlauf, kann aber die Weite von Leinan Lund nicht annährend erreichen. Hier zeigt sich dann doch die enorme Sprungstärke der Norwegerin. Bei 75,5 Metern setzt die Tschechin ihre Landung hin.
10:50
Mari Leinan Lund (NOR)
Jetzt aber kann der Sprungdurchgang losgehen! Den Anfang macht Rückkehrerin Mari Leinan Lund. Der Trainer schickt sie zur Sicherheit mit einem Gate weniger los und es zeigt sich, dass er da die richtige Entscheidung getroffen hat. Es geht dennoch mit 98,5 Metern richtig weit für Lund, die unten auf den Telemark verzichtet. Bereits im letzten Jahr was das ja ihr großes Problem.
10:48
Es gibt Verzögerungen
Eigentlich sollte es bereits losgehen, doch es gibt kleine Verzögerungen, da sich pünktlich zum Wettkampf die Bedingungen geändert haben und man noch einmal das Gate ändern muss. Es gibt jetzt zunächst einen Vorspringer.
10:40
Hirner führt ÖSV-Team an
Das Team der Österreicherinnen führt Lisa Hirner an, die als weitere große Favoritin auf einen der Topplätze gilt. Neben ihr wollen vor heimischer Kulisse Annalena Slamik und Claudia Purker mit guten Ergebnissen überzeugen.
10:35
Armbruster in Lauerstellung
Auf eine starke Saison blickt Nathalie Armbruster aus dem deutschen Team zurück. Die junge Athletin konnte in vier der fünf bisherigen Wettkämpfe auf das Podest laufen und gilt auch heute wieder als eine der Favoritinnen in Hinblick auf die Top 3. Neben Armbruster werden auch Svenja Würth, Magdalena Burger, Maria Gerboth sowie Cindy Haasch und Sophia Maurus am Anlauf sein.
10:31
Westvold Hansen die Favoritin
Die Favoritin ist natürlich auch in Seefeld wieder Gyda Westvold Hansen. Hansen gewann bislang jeden Weltcup in diesem Winter und zeigte auch in Seefeld hervorragende Sprünge von der Schanze. Es scheint also, als würde es für die Konkurrentinnen wieder einmal nur um den zweiten Platz gehen. Für viele Athletinnen im Feld gilt es zudem, sich noch einmal den letzten Schliff in Richtung der Junioren-Weltmeisterschaften zu holen.
10:27
Mari Leinan Lund gibt Comeback
Wieder zurück im Weltcup ist nach einer Verletzungspause nach einem Sturz im Sommer die Norwegerin Mari Leinan Lund. Sie geht als hervorragende Skispringerin und konnte im PCR am Donnerstag bereits ein gutes Ergebnis erzielen. Die Trainings haben auch gezeigt, dass die Trainer vorsichtig agieren und Lund ging jeweils mit geringerem Anlauf über die Schanze. Das Ziel der größeren Schwester von Marte Leinan Lund ist die Qualifikation für die WM in Planica.
10:17
Premiere aber kein Triple
Für die Nordischen Kombiniererinnen geht es in Seefeld zwar noch nicht wie bei den Männern in dem inzwischen etablierten Triple über die Schanze, dennoch dürften sich viele Athletinnen auf die Premiere in Österreich freuen und die Atmosphäre aufsaugen. Zwei Wettkämpfe stehen für sie in den nächsten Tagen an. Heute geht es um 10:45 Uhr in das Springen, ehe um 14:15 Uhr der Langlauf folgt.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Nordische Kombination der Frauen aus Seefeld! Rechtzeitig vor dem Start des Wettbewerbs beginnt der Liveticker.
Weiterlesen