Anzeige
Nächstes Event auf RTL und TVNOW

Liveticker

  • Vorrunde, Show 1
    02.10. 20:15
  • Vorrunde, Show 2
    09.10. 20:15
  • Vorrunde, Show 3
    16.10. 20:15
  • Vorrunde, Show 4
    23.10. 20:15
  • Vorrunde, Show 5
    30.10. 20:15
  • Vorrunde, Show 6
    06.11. 20:15
  • Halbfinale, Show 1
    13.11. 20:15
  • Halbfinale, Show 2
    20.11. 20:15
  • Finale, Show 1
    27.11. 20:15
  • Finale, Show 2
    04.12. 20:15
23:10
Überragende Leistungen in der 4. Vorrunde!
Das Duell am Power Tower war am Ende eine klare Angelegenheit und geht an den Favoriten. Damit sticht Oliver Edelmann natürlich am heutigen Abend heraus. Doch auch die Leistung der anderen Ninja-Warrior-Athleten war mal wieder bockstark! Es gab zwar nur fünf Finisher, mit Stefanie Noppinger hat es an diesem Freitag jedoch die erste Frau bis ins Ziel geschafft. Enorme Probleme gab es an dem Trommelwirbel und dem Einraster, die beide bereits in der ersten Woche einige Opfer gefordert haben. Wer nach diesem aufregenden Abend noch nicht genug hat, der darf sich bereits auf die nächste Woche freuen. Dann läuft bereits die vorletzte Vorrunden-Show. Natürlich ist auch die wieder bei RTL und hier im Liveticker zu sehen. Einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal.
>>Alle Ergebnisse des Abends im Überblick!
23:03
Oliver Edelmann löst das Ticket ins Finale!
Los geht es! Beide erklimmen die Stufen fast zeitgleich und müssen sich in zehn Metern Höhe entlanghangeln, die Feuerleiter runter rutschen, über eine Stange balancieren und erneut wieder hochklettern. Beim Balancieren kommt Michael Streif zu Fall und damit ist der Weg für Oliver Edelmann frei. Michael zieht sich zwar wieder hinauf, kann den Rückstand aber nicht mehr aufholen. Oliver Edelmann, der Last Man Standing aus 2016, sichert sich somit auch den Finaleinzug im Jahr 2020.
22:51
Das Duell am Power Tower
Die beiden besten Athleten des heutigen Tages duellieren sich jetzt noch am Power Tower um den direkten Finaleinzug und eine Prämie von 5.000 €. Gegeneinander antreten werden Oliver Edelmann und Michael Streif. Wer wird das Rennen machen?
22:46
Stefanie zeigt es allen!
Stefanie Noppinger fliegt über den Pfeilsprung und hat beim Cargo-Netz beinahe zu viel Schwung. Vor dem Domino-Weg gönnt sie sich eine kleine Pause und jagt weiter durch den Parcours. Auch der Trommelwirbel ist für die 26-Jährige kein Hindernis und sie springt am Ende sogar rückwärts ab. Den Tunnelsprung 2.0 lässt sie auch locker hinter sich und ist damit schon jetzt die beste Frau des Abends! An der Himmelsleiter geht es flott nach oben und damit zum Einraster. Ihr Freund, Oliver Edelmann, feuert sie durchgängig von außen an. Dadurch schafft sie es tatsächlich auch den Einraster zu bezwingen und hat sogar die Chance an den Power Tower zu kommen. Der erste Versuch an der Wand misslingt allerdings ganz knapp. Beim zweiten Anlauf schafft es Stefanie dann aber nach oben und drückt auf den Buzzer! Die Zeit reicht zwar nur noch für Platz vier, aber sie ist trotzdem die erste Frau der fünften Staffel, die den Parcours komplett absolviert. Was für eine sensationelle Leistung!
 
>>Den gesamten Lauf gibt es hier!
22:41
Der erste Last Man Standing 2016 am Power Tower!
Oliver Edelmann ist der erste Last Man Standing aus dem Jahr 2016. Rasent schnell und selbstbewusst nimmt er die ersten Hindernisse und ist nach gut einer Minute bereits an der Himmelsleiter angekommen. Die Himmelsleiter lässt er mit Leichtigkeit hinter sich und kommt noch mit viel Körnern bei den Einrastern an. Mit guter Technik besiegt er auch diese und steht nun vor der Frage Wand oder Mega-Wand? Er versucht sich an der Mega-Wand und scheitert ganz knapp. In Bestzeit buzzert er nach der "kleinen" Wand, übernimmt die Führung und sichert sich damit das Duell am Power Tower.
Oliver Edelmann mit Bestzeit am Buzzer!
Oliver Edelmann mit Bestzeit am Buzzer!
22:37
Ninja-Couple
Nachdem in der Vorwoche bereits ein bekanntes Ninja-Couple mit Arleen Schüßler und Benedikt Sigmund durch den Parcour gejagt sind, geht nun mit Oliver Edelmann und Stefanie Noppinger das nächste Ninja-Paar an den Start.
22:37
Rauskatapultiert!
Die große Angst hat Alix Arndt vor den Balance-Hindernissen. Das ist nicht völlig unberechtigt, denn am Domino-Weg gerät sie richtig ins Stolpern und hat Glück, dass sie sich irgendwie auf die sichere Matte rettet. Beim Sprung an den Trommelwirbel hält sich die 41-Jährige mit nur einer Hand fest und meistert das Hindernis im Anschluss tatsächlich noch irgendwie. Durch den Tunnel schafft sie es, aber aus dem Sprungtuch wird Alix völlig hoch katapultiert und kann das Pendel dadurch leider nicht greifen.
22:25
KO für den Boxer
Nun sagt der Boxer Eduard Müller dem Ninja Parcour den Kampf an. Etwas zu hoch kommt er am Cargo-Netz an, kann die Situation aber super retten und findet den Weg unter dem Netz her. Der Domino-Weg stellt im Anschluss kein Problem für ihn da, ehe er am Trommelwirbel zu spät loslässt und sich dadurch seinen kompletten Schwung nimmt. Der Abgang ins Wasser ist nicht zu verhindern. Nichtsdestotrotz ist dies eine richtig starke Leistung für den 27-Jährigen, der durch einen Unfall bereits beide Beine gebrochen hatte.
22:21
Der Tunnelsprung 2.0 fordert das nächste Opfer!
Auch Marco Faußer schafft es bis zum Tunnelsprung 2.0 und kommt sicher durch den Tunnel. Der Übergang aus dem Sprungtuch an das Pendel misslingt allerdings und somit ist auch für den 34-Jährigen Feierabend.
22:19
Ausgependelt!
Als nächstes geht der "Fire-Ninja" Michael Schuster ins Rennen. Bis zum Tunnelsprung 2.0. hat der 46-Jährige keinerlei Mühen. Der Trampolinsprung gelingt ihm dann jedoch nicht ganz so gut und er bleibt am unteren Drittel des Pendels hängen. Hier gehen ihm dann die Ideen und auch die Kraft aus um sich am Pendel hochzuziehen.
22:19
Die Katzen-Buchse wird nass!
Das Markenzeichen von Norbert Schwarz ist seine Katzen-Buchse. Mit der geht der 34-Jährige natürlich auch heute in den Parcours. Die ersten Hindernisse stellen keine Herausforderung dar. Der Trommelwirbel gestaltet sich zwar ein wenig schwierig, aber er schafft es weiter. Beim Sprung aus dem Tunnel an das Pendel geht es dann aber ins Wasser und somit gibt's ein nasses Höschen.
22:17
Der Trommelwirbel ist der Endgegner!
Lukas Kohl ist vierfacher Kunstrad-Weltmeister und versucht sich nun aber ohne sein Fahrrad an den Hindernissen. Den Pfeilsprung sowie das Cargo-Netz gelingen ihm gut, auch der Domino-Weg meistert der Balance-Künstler souverän. Auf dem Weg zur zweiten Trommel des Trommelwirbels bekommt er einen leichten Seitendrall und kann mit der zweiten Hand nicht die Stange greifen. Bis dahin war es eine starke Leistung und Lukas Kohl wird es im nächsten Jahr sicherlich erneut versuchen.
22:09
Zum dritten Mal am heutigen Abend geht es an den Buzzer!
Den Pfeilsprung, das Cargo-Netz mit Stange und den Domino-Weg lässt Alexander Haidamak einfach hinter sich. Am Trommelwirbel gerät er zwar kurz ins Stocken, aber schafft es weiter. Beim Tunnelsprung 2.0 rutscht der 29-Jährige zwar ab, doch schafft es durch und auch das Pendel überwindet er mit seiner puren Kraft. Bei der Himmesleiter muss Alexander einmal korrigieren, bevor er auch die meistert. Am Einraster zeigt er eine starke Leistung und schafft es mit einer super Willensleistung zur Wand. Er versucht sich an der Mega-Wand. Dort fehlt noch ein gutes Stück. Die normale Wand ist dann gar kein Problem mehr und es geht bis zum Buzzer. Damit steht er quasi schon im Halbfinale und auch der Power Tower ist möglich.
Alexander Haidamak an der Himmelsleiter!
Alexander Haidamak an der Himmelsleiter!
22:06
Starke Leistung der Newbie Cheerleaderin!
Giulia Natale ist Teil der deutschen Nationalmannschaft im Cheerleading. Mit den Füßen voran geht sie in das Cargo-Netz und hat mit dieser etwas anderen Technik durchaus Erfolg. Den Domino-Weg überfliegt sie und stellt sich am Trommelwirbel richtig geschickt an. Auf dem Weg zum Tunnelsprung 2.0 schüttelt sie allerdings schon den Kopf. Der Sprung vom Trampolin sieht gar nicht schlecht aus, allerdings landet sie etwas zu tief am Pendel und kann sich nicht mehr halten. 
>>Die starke Leistung gibt es hier nochmal zu sehen!
21:49
Michael Streif ist der zweite Finisher!
Michael Streif lässt die ersten Hindernisse ganz einfach aussehen und meistert bis zur Himmelsleiter allesamt ohne jegliche Probleme. An der Himmelsleiter rutscht der Polizist gleich zweimal weg, aber kann seine Fehler korrigieren. Am Einraster muss der 28-Jährige zwar richtig kämpfen, aber rettet sich mit allerletzter Kraft noch irgendwie auf die Matte. Von der Wand holt Michael dann nochmal ordentlich Luft, bevor er es tatsächlich hoch schafft und den Buzzer drückt. Mit etwas über vier Minuten geht er sogar in Führung! Damit hat er die große Chance am Ende des Abends beim Duell am Power Tower dabei zu sein!
21:46
Der KFZ-Meister rastet nicht ein!
Den Pfeilsprung, das Cargo-Netz, den Domino-Weg sowie den Trommelwirbel lässt Matthias Maag ohne Probleme hinter sich und sieht sich nun dem Tunnelsprung 2.0 gegenüber. Auch hier kommt er gut durch, meistert die Himmelsleiter und wagt sich an die Einraster. Im Verlauf des Parcours hat er jedoch zu viele Kräfte gelassen und muss nach dem zweiten Einraster aufgeben und fällt in dem Moment des Einrastens kraftlos ins Wasser.
21:41
Der Mann mit den Flügelsocken scheitert an der Himmelsleiter!
Gary Hines ist bereits seit der ersten Staffel dabei und hat im letzten Jahr sogar die Mega-Wand gemeistert. Dort will der 36-Jährige natürlich auch heute wieder hin!
Die ersten Hindernisse löst er locker und geht sogar direkt mit dem ersten Schwung von der Stange an das Cargo-Netz. Dabei legt der Handballer ein richtig gutes Tempo vor und packt es bis zur Himmelsleiter. Dort will er schnell hoch und scheitert tatsächlich am letzten Step. Heute haben noch nicht viele den Buzzer erreicht. Von daher könnte es sogar noch etwas werden mit dem Weiterkommen!
21:39
Scheitern am gleichen Hindernis!
Und nun geht seine Partnerin, Ramona Brinkmann, an den Start. Nach anfänglichen Problemen am Pfeilsprung lässt sie das Cargo-Netz gekonnt hinter sich. Wie auch Jürgen Krekel scheitert die 30-Jährige am Trommelwirbel, kann hier jedoch bereits die erste Trommel nicht richtig greifen und fliegt ab.
21:34
Da fehlten nur Millimeter!
Jürgen Krekel gerät am Pfeilsprung leicht ins Straucheln. Trotzdem schafft er es weiter und meistert dann das Cargo-Netz mit Stange und den Domino-Weg souverän. Beim Trommelwirbel scheitert der 52-Jährige dann allerdings beim Sprung an die zweite Trommel. Mit einmal mehr Schwung holen hätte es eventuell funktioniert. Als nächstes kommt seine Freundin. Mal sehen, ob Ramona Beckmann es weiter schafft.
21:32
Schwung ist alles!
Als nächster Athlet geht Jaroslaw Mostek in den Parcour. Den Pfeilsprung lässt er locker hinter sich. Das Trampolin zum Cargo-Netz trifft er nicht richtig, kann dies aber gut ausgleichen und nimmt das Netz mit Leichtigkeit. Nachdem er den Domino-Weg hinter sich gelassen hat, springt er an den Trommelwirbel und scheitert, nicht als erster Sportler, an seinem Schwung.
21:28
Der Neuling scheitert erst am Pendel!
Die ersten Hindernisse lässt Dominik Staudacher einfach hinter sich. Am Trommelwirbel hat er dann zum ersten Mal leichte Probleme, aber kommt auf die sichere Plattform. Im Anschluss kommt er durch den Tunnel und packt den Sprung an das Pendel. Der Weg über die folgende kleine Wand ist dann aber zu viel.
21:26
"Vivi" besiegt den Domino-Weg
Viola Weiermüller, die "Vivi" aus dem Team "Vivi und die starken Männer" aus Team Ninja Warrior will es ihrem Teamkollegen Mark Degebrodt nachmachen und auch den Buzzer drücken.
Der Pfeilsprung stellt kein Problem dar, das Trampolin vor dem Cargo-Netz nimmt Viola nochmal genau unter die Lupe, meistert den Sprung dann richtig gut. Nach dem Domino-Weg sieht man ihr die Erleichterung an, ehe sie an die erste Trommel vom Trommelwirbel springt. Dann reicht der Schwung jedoch nicht aus und "Vivi" geht ins Wasser.
21:12
Ali Moussa wird nächstes Jahr wiederkommen!
Der "Ninja-Hulk" fliegt über den Pfeilsprung und braucht am Cargo-Netz noch nicht einmal seine Füße. Anschließend geht es leichtfüßig über den Domino-Weg. Beim Trommelwirbel ist dann aber Schluss, da der Sprung an die zweite Trommel einfach zu kurz gerät.
21:09
Mark Degebrodt bezwingt die Wand!
Mark Degebrodt war bereits in Staffel vier sowie bei Team Ninja Warrior im Team "Vivi und die starken Männer" mit dabei. Souverän meistert er den Pfeilsprung, das Cargo-Netz, den Domino-Weg und auch den Trommelwirbel. Den Tunnelsprung schafft er perfekt und springt hoch ab. Die Einraster schafft er ebenfalls und ist nun als erster Athlet vor der Entscheidung, ob er die Wand oder die Mega-Wand bezwingen möchte. Er entscheidet sich direkt für die Wand und ist somit der erste Finisher der Vorrunde Nummer vier in einer Zeit von 05:26 Minuten.
21:04
Der Huntsman scheitert am Domino-Weg!
Bereits beim Pfeilsprung muss Heiko Burchard-Kraus nochmal nachsetzen und erreicht erst mit dem zweiten Schwung vom Seil auf die Plattform. Das Cargo-Netz mit Stange packt der 54-Jährige dann locker, aber beim Domino-Weg fehlt die Balance. Dadurch geht es ganz zum Schluss ins Wasser.
21:00
Juliet Abayomi scheitert an ihrem Kopf!
Der Ausrutscher hat sie völlig aus dem Konzept gebracht. Sie läuft noch einmal um das Hindernis herum, nimmt verzweifelt die Hände an den Kopf und redet sich Mut zu. Nach über 15 Minuten geht Frank Buschmann sogar zu der Athletin und spricht ihr gut zu. Das alles hat nichts gebracht, denn nach 22 Minuten entscheidet sich Juliet dazu, den Parcour abzubrechen und den Sprung nicht zu versuchen.
20:51
Das Trampolin als unüberwindbarer Gegner?
Juliet Abayomi hat nach eigener Aussage Angst vor der Himmelsleiter. Darüber muss sie sich allerdings keine Gedanken machen, da sie nach dem Pfeilsprung immense Probleme mit dem Trampolin zum Cargo-Netz hat. Beim ersten Versuch rutscht sie vom Trampolin runter, bleibt aber auf dem Hindernis und kann es erneut versuchen. Jetzt ist allerdings der Kopf an und sie wartet viel zu lange für den nächsten Versuch. Wie das wohl ausgehen wird?
20:45
Joel kann es selbst nicht glauben, dass er scheitert!
Bereits seit der zweiten Staffel ist Joel Mattli ein Ninja Warrior und das sieht man von Beginn an. Den Pfeilsprung, das Cargo-Netz, den Domino-Weg, den Trommelwirbel und den Tunnelsprung meistert der 26-jährige Student locker. Auch bei der Himmelsleiter geht es ganz flott hoch und sogar beim Einraster wirkt er noch top fit. Beim Übergang zum letzten Einraster fehlen dann aber Zentimeter und Joel landet tatsächlich doch im Wasser. Der Schweizer kann es gar nicht fassen und ist sichtlich enttäuscht!
20:43
Die erste Frau des Abends!
Und weiter geht es mit der ersten Frau am heutigen Abend. Davina Fisseler ist Spezialistin im Bereich der Handstände und beweist dadurch enorme Körperspannung. Den Pfeilsprung und das Cargo-Netz gelingen ihr ohne Probleme. Beim Domino-Weg kommt sie am letzten Hindernis etwas ins Straucheln, lässt sich davon aber nicht irritieren. Der Trommelwirbel 2.0. ist dann jedoch etwas zu schwierig für sie. Davina traut sich nicht komplett die Trommel loszulassen und nimmt sich dadurch den benötigten Schwung.
20:40
Erst im letzten Moment gescheitert!
Jun Kim geht nicht nur mit Jeans und Hemd in den Parcours, sondern auch mit einer enormen Geschwindigkeit durch die ersten Hindernisse. Bis zum Tunnelsprung 2.0 hat er keinerlei Probleme und es ist noch nicht einmal eine Minute vorüber. Im Anschluss lässt der Finalist aus dem Vorjahr auch den Tunnelsprung und die Himmelsleiter locker hinter sich. Beim Einraster schwinden dann aber die Kräfte. Trotzdem schafft es der 32-Jährige bis zum allerletzten Einraster und muss nur noch auf die sichere Plattform. Dabei rutscht er allerdings ab und landet doch noch im Wasser. Ein enorm bitteres Ende, aber es könnte trotzdem fürs Weiterkommen reichen.
>>Hier geht's zum Video!
20:35
Der Kampfzwerg macht seinem Namen alle Ehre!
Nico "der Kampfzwerg" Hädicke meistert den Pfeilsprung, das Cargo-Netz sowie den Domino-Weg ohne Probleme und freut sich zurecht.
Am Trommelwirbel zeigt er eine ganz starke Leistung und meistert diesen souverän. Beim Tunnelsprung 2.0. landet Nico ganz weit unten am Pendel und zieht sich mit einer irren Kraftleistung, teilweise über dem Kopf hängend, über das Hindernis drüber. Wahnsinn! Beim Einraster sieht man dann jedoch, dass die Kräfte nachlassen und er muss beim 2. Einraster loslassen.
20:31
Vom Campingplatz zu Ninja Warrior!
Der Pfeilsprung, das Cargo-Netz mit Stange und der Domino-Weg sind für Mario Becker überhaupt kein Problem. Beim Trommelwirbel ist allerdings schnell zu erkennen, dass der Schwung fehlt. Dadurch fehlt beim Sprung zur zweiten Trommel ein gutes Stück.
20:28
Thomas Libertus geht am ersten Hindernis ins Wasser!
Als nächstes geht Thomas Libertus aus Düsseldorf an den Start. Bereits am ersten Hindernis, dem Pfeilsprung, ist für den 53-jährigen Schluss. Nachdem er den ersten Sprung nicht richtig trifft, hat er keine Chance mehr trocken auf der anderen Seite anzukommen.
20:25
Dr. Weber geht in Führung!
Niklas Weber stolpert kurz nach dem Pfeilsprung. Im Anschluss löst er das Cargo-Netz mit Stange optimal und besonders schnell. Als erster kommt er damit zum Dominio-Weg und lässt diesen locker hinter sich. Auch der Trommelwirbel ist für den Doktor überhaupt kein Problem. Vor dem Tunnelsprung 2.0 zieht sich der 36-Jährige dann sein Shirt aus und geht locker durch das Hindernis. Nach der Himmelsleiter gehen ihm dann aber langsam die Kräfte aus und beim Klacker geht es dann baden.
20:21
Steffen startet mit einer Schaukelpartie
Der 34-jährige Steffen Oppermann startet etwas holprig über den Pfeilsprung, schwingt nun etliche Male an der Stange vor dem Cargo-Netz und geht dann letztendlich beim Zurückschwingen baden.
20:07
In wenigen Minuten geht es los
Gleich beginnt die Vorrunde Nummer vier der fünften Staffel Ninja Warrior Germany. Als erster Starter des Abends wird Steffen Oppermann in den Parcour gehen.
Alle bereit für die Show?
Das sind die acht Hindernisse!
Wie in den drei vorherigen Shows auch müssen die Athleten sieben Hindernisse überwinden, bevor sie vor den finalen Wänden stehen und sich entscheiden müssen, ob sie einen - im Erfolgsfall lukrativen - Anlauf an der Mega-Wand wagen oder sich die Zeit lieber sparen.
>> DIASHOW: Alle Hindernisse zum Durchklicken
Ninja Warrior Germany geht in die 4. Vorrunde
Herzlich willkommen zum exklusiven Ninja-Warrior-Liveticker bei sport.de. Ab 20:15 Uhr startet am Freitagabend die vierte Folge der aktuellen Staffel. Wir begleiten die Runs im Liveticker, vom ersten Start bis zum Duell im Power Tower. Rein ins Vergnügen!
Anzeige