Suche Heute Live
Allgemein

Liveticker

Allgemein - Ninja Warrior Germany Allstars - 1. Vorrunde
  • 1. Vorrunde
    17.04. 20:15
  • 2. Vorrunde
    24.04. 20:15
  • 3. Vorrunde
    01.05. 20:15
  • 4. Vorrunde
    08.05. 20:15
  • 5. Vorrunde
    15.05. 20:15
  • Finale
    22.05. 20:15
22:38
Die ersten Finalist:innen stehen fest
Die erste Folge von Ninja Warrior Allstars hat wieder Spannung pur geboten. Die Athleten:innen mussten sich in teilweise richtig engen Duellen beweisen und manches Mal waren es nur Zentimeter, die den Unterschied zwischen Weiterkommen und Ausscheiden machten. Für einige der Topstars der Szene hieß es durch das Format der Show bereits Abschied nehmen. Unter anderem die El Azzazy-Brüder und Oliver Edelmann sind nur noch Zuschauer, wenn es in einigen Wochen in der Finalshow um das große Preisgeld geht. Nächsten Sonntag geht es direkt mit der zweiten Vorrunde weiter. Wir sind auch dann wieder live mit dabei und wünschen Ihnen eine gute Nacht und einen schönen Ostermontag! 
 
22:36
Schnellste Maus von Mexiko im Finale
Das letzte Duell des Abends steht an. Es warten Marvin Mitterhuber und Beni Grams vor dem Power Tower. Wen werden wir im Finale wiedersehen? Mitterhuber unterläuft beim Übergang unten ein kleiner Fehler und er muss am Tau einmal mehr Schwung holen. Den Rückstand holt er an den Fingerleisten fast wieder auf, nimmt sich beim ersten Stempel dann aber den ganzen Schwung. Beni Grams zieht sein Ding voll durch, landet nach dem letzten Stempel auf der Plattform und drückt den Buzzer ins Finale. Was für eine überzeugende Leistung.
22:30
El Azzazy vs. Plangger
22:30
An wen geht das dritte Finalticket?
Es geht weiter mit dem dritten Aufeinandertreffen des Abends am Power Tower. Yasin El Azzazy oder Tobias Plangger, wer zieht heute das dritte Ticket für die Finalshow? An den Stufen sind die beiden gleich auf und auch die Tritte absolvieren sie gleichauf. Bei den Tritten hoch und den Fingerleisten ist es dann aber Tobias, der vorlegt. Yasin gerät dadurch unter Druck und rutscht ab! Tobias kommt durch und steht im Finale!
22:20
Noppinger eine Klasse für sich
Es wartet der erste und einzige Zweikampf der Frauen am Power-Tower. Viktoria Krämer muss gegen Stefanie Noppinger antreten. Noppinger strauchelt an den Stufen kurz, ist aber oben angekommen bereits wieder vorne. Sie ist auch die erste Athletin an den Fingerleisten und wird sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Viki macht es dennoch richtig gut und schafft es noch bis an die Stempel. Am Übergang vom ersten zum zweiten Stempel gehen ihr dann aber die Kräfte aus und sie macht den Abflug.
 
22:15
Das erste Power-Tower-Duell!
Für die Sieger gibt es keine Verschnaufpause! Es geht direkt weiter in Runde drei und der Power Tower steht vor der Tür. Das erste Ticket für das Finale wird zwischen Oliver Edelmann und Max Görner vergeben. Oliver hat einen minimalen Vorsprung, aber als es von der Stange an die Tritte geht, rutscht er fast ab, doch er kann sich wieder herankämpfen und es wird eine hauchdünne Entscheidung. Wer drückt als Erster den Buzzer? Es ist Max! Der Youngster steht in der Finalshow!
22:13
Grams mit mehr Ausdauer
Zum Abschluss der zweiten Runde treten die beiden schnellsten der Vorrunde eins ein. Benni Grams und Fabian Ströbele werden sich sicherlich nichts schenken. Die Uhr tinkt runter und sie laufen gleichzeitig los. An den Sprung-Federn zieht Fabian Ströbele sogar an Benni Grams vorbei, der diesen Rückstand am Hangel-Träger aber sofort wieder zunichte macht. Ströbele hat sich aber noch nicht aufgegeben, dennoch wirkt Grams zum Ende des Parcours spritziger. Das wird insbesondere im Kamin deutlich, den der Parcourläufer in einem Affenzahn nach oben springt. Damit darf Benni gleich noch einmal am Power Tower ran.
22:07
Mitterhuber holt sich das Ticket für den Power Tower
22:07
Mittelhuber zieht souverän durch
Es geht bereits in das vorletzte Duell der zweiten Runde. Omid Bayat und Marvin Mittelhuber messen sich im Parcours um den Platz in der dritten Runde. Omid kommt besser rein, doch an den Sprungfedern zieht Marvin durch und holt sich einen richtig starken Vorsprung raus. Auch die Hangel-Träger halten ihn nicht auf und es geht mit einem souveränen Polster an die Bienenstöcke. Wenn er jetzt nicht ins Wasser fällt, dann dürfte das Duell entschieden sein. Und so ist es. Marvin kommt auch hier durch, springt den Kamin hoch und zieht das Ticket für die letzte Runde.
22:06
Ein nasser Sommer
Artur Sommer ist im Duell gegen Tobias Plangger der klare Außenseiter. Tobias ist Speed-Kletterer und auf Schnelligkeit spezialisiert. Lange dauert der Zweikampf jedoch nicht an, denn Artur geht bereits an den Sprungfedern baden. Damit steht der Power-Tower-Gegner von Yasin El Azzazy fest. Er trifft auf Tobias Plangger.
22:03
Last Women Standing am Power Tower
Stefanie Noppinger lässt sich auch in der zweiten Runde nichts vormachen und die Österreicherin zeigt, dass sie zurecht eine der stärksten Frauen bei Ninja Warrior ist!  Natalia versucht, mitzugehen, doch der Druck, denn die mehrmalige Last Women Standing vorlegt, scheint zu groß. Bei den Sprungfedern rutscht Natalia bereits ab und damit ist das Duell entschieden. Stefanie entscheidet sich die Körner für den Power Tower zu sparen und steigt nach dem Hindernis ebenfalls aus.
22:01
Ein El Azzazy in Runde drei
Der jüngere Bruder ist soeben denkbar knapp ausgeschieden, daher ist Yasin El Azzazy doppelt motiviert die Familienehre zu retten. Sein Gegner ist Nico Hädicke, der in der ersten Vorrunde ebenfalls überzeugt hat. Yasin erkämpft sich bei den Sprung-Federn einen kleinen Vorteil und geht als erster an den Hangel-Träger. Das setzt Nico so unter Druck, dass er beim Eingang in den Träger kurz unachtsam ist und mit einem Tauchgang bestraft wird. Yasin El Azzazy beendet den Parcours noch, geht den Kamin hoch und drückt auf den Buzzer.
21:58
Kopf-an-Kopf-Rennen: El Azzazy vs. Görner
21:57
Hauchdünne Entscheidung!
Es wartet ein Kracherduell. Karim El Azzazy und Max Görner fighten im dritten Duell der zweiten Runde um den Platz am Power Tower? Wer schlägt sich besser? Der erfahrene Karim oder Youngster Max? Die beiden Athleten liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und es geht fast zeitgleich über die Surf-Bretter und Sprungfedern zu den Hangel-Trägern. Hier kommt Max schneller durch, doch nach einer kleinen Verunsicherung am Bienenstock ist Karim wieder da und im Kamin wird es am Ende eine hauchdünne Entscheidung! Nur wenige Zentimeter machen den Unterschied! Max drückt als Erster den Buzzer und ist weiter. Was für ein knappes Ding!
21:56
Viktoria Krämer geht an den Power Tower
Das erste Frauenduell der zweiten Runde steht in den Startlöchern. Wer darf sich später am Power Tower messen? Kyra Reinert oder Viktoria Krämer? Viktoria startet etwas besser, aber Kyra lässt sich bei den Sprungfedern nicht abhängen. Viktoria meistert den Hangel-Träger und steht kurz davor in den Bienenstock einzusteigen als Kyra beim Übergang auf die Matte die Kraft verlässt und sie ins Wasser abrutscht.
21:52
Der erste Ninja steht am Power Tower
Die zweite Runde der ersten Show steht an. Wer schafft es an den Power Tower? Auf dem Weg zur dritten Runde heißt es die Surf-Bretter, die Sprungfedern, die Hangel-Träger, den Bienenstock und den Kamin zu überwinden. Als erstes Duo stellen sich Oliver Edelmann und René Börner dieser Aufgabe. Oliver, der in der ersten Runde lange die Bestzeit inne hatte, verschafft sich sofort einen kleinen Vorsprung und wenn ihm kein großer Fehler unterläuft, dann dürfte er René  locker schlagen. Am Bienenstock fliegt dann erst René  ab, ehe ihm wenig später Oliver folgt. Das zeigt: Der Parcours der zweiten Runde ist kein Zuckerschlecken.
21:49
Grams sichert sich die schnellste Zeit!
Benjamin Grams und Hasan Al Tinawi sind die letzten beiden Ninjas in der ersten Runde. Insbesondere Benni Grams, auch als schnellste Maus von Mexiko bekannt, geht immer auf Geschwindigkeit. Jetzt könnte die Bestzeit von Ströbele noch einmal wackeln. Grams legt los und ist nach acht Sekunden bereits am dritten Hindernis. Er zieht voll durch und scheint durch den Parcours zu fliegen. Mit einer Zeit von unter 40 Sekunden ist er Vorrunden-Schnellster und sackt 5.000 € ein. Die Leistung von Hasan Al Tinawi geht etwas unter, dennoch kämpft er sich durch den Parcours, bis er schlussendlich doch ins Wasser muss.
21:44
Der Sprint zur neuen Bestzeit
Das vorletzte Duell steht in den Startlöchern. Tim Stadelmann und Fabian Ströbele fighten um den Platz in Runde zwei. Ströbele geht dabei mit großen Zielen in sein Duell. Der 22-jährige Motorradsportler hat sich vorgenommen, die Bestzeit zu holen und damit 5.000 Euro extra zu verdienen. Ob ihm das gelingt? Fabian dreht das Gas direkt voll auf und mit einem hohen Tempo verschafft er sich direkt einen kleinen Vorsprung in Richtung Tim. Die Frage scheint jetzt nur noch zu sein, ob er durchkommt und die Bestzeit knacken kann. Er kommt schnell durch das schwierigste Hindernis, den Radwechsel, und auch die Dominosteine und die Ring-Jagd stoppen ihn nicht. Fabian sprintet die Wand hoch und haut tatsächlich die neue Bestzeit in dieser Runde hin.  Doch im nächsten Duell wartet Benni Grams!
21:33
Mitterhuber entspannt weiter
Alexander Wernet darf gegen Marvin Mitterhuber antreten. Marvin erwischt einen bärenstarken Start und sprintet über den Pfeil-Sprung. Den Vorsprung kann er bis zum Radwechsel halten, der sein nächstes Opfer fordert. Beim Übergang auf die Matte verliert Alexander das Gleichgewicht und fliegt rücklings ins Wasser. Marvin ist derweilen schon zu weit vorne, als das er seinen frühen Sieg mitbekommt und rennt in aller Ninja-Manier die Wand nach oben zum Buzzer. Die Bestzeit von Oli Edelmann kann auch er nicht schlagen.
21:26
Das nächste Ticket ist vergeben
Die erste Runde neigt sich dem Ende zu und noch vier Duelle warten in Richtung Runde zwei auf uns. Im 13. Duell des Abends messen sich Markus Malle und Omid Bayat um den Platz in Runde zwei. Omid holt sich schnell die Führung, sprintet schnell durch. Markus aber gibt nicht auf. Kann er noch einmal aufholen? Nein! Während Markus noch in der Ring-Jagd ist, sprintet Omid schon die Wand hoch und drückt den Buzzer. Er ist in der nächsten Runde.
21:24
Noppinger nicht zu schlagen
Das letzte Frauenduell der ersten Runde steht an und dieses hat es wirklich in sich. Alina Schwärzer trifft auf die Last Woman Standing der regulären Ninjastaffeln fünf und sechs. Stefanie Noppinger geht, egal gegen wen sie antritt, immer als Favoritin in den Parcours. Kann sie der Favoritenrolle wieder gerecht werden? Sie kann! Von Beginn an dominiert sie die Hindernisse und hat auch gar nicht mitbekommen, dass sich Alina beim Radwechsel eine verfrühte Abkühlung gegönnt hat.
21:10
Plangger zieht voll durch
Tobias Plangger konnte bei seiner ersten Ninja Warrior Germany Teilnahme im letzten Jahr direkt bis ins Finale vordringen. Damit ist er Runde eins in seiner Paarung der klare Favorit. Wenn Marco Layer in die zweite Runde möchte, dann hat er also eine harte Nuss zu knacken. Speedkletterer Tobias hält das Tempo hoch und erst beim Radwechsel muss er kurz mal zurückstecken. Die Dominosteine, die Ring-Jagd und die Wand hakt er anschließend auch ab und gewinnt mit deutlichem Vorsprung. Die Bestzeit aus dem ersten Duell kann aber auch er knapp nicht schlagen. Die bleibt bei Oliver Edelmann. 
 
21:06
"Comeback-Ninja" geht baden
Zwischen Arash Vaezi und Artur Sommer liegen fast 20 Jahre Altersunterschied. Der "Comeback-Ninja" Vaezi ist mittlerweile 45 Jahre alt und war bei jeder Ninja Warrior Germany Staffel mit dabei. Artur Sommer nahm in der vierten Staffel teil. Die Erfahrung spricht für Arash Vaezi, der aber, wie viele andere vor ihm auch, mit dem Radwechsel hadert. Am Ende greift er sogar daneben und geht baden. Artur sammelt sich vor der Wand noch einmal und benötigt zwei Versuche, um an den Buzzer zu gelangen.
21:02
Der Radwechsel entscheidet
Jungspund und Studentin Mira Knopper war im letzten Jahr zum ersten Mal bei Ninja Warrior Germany am Start. Dieses Jahr möchte sie sich im Duell Frau gegen Frau bei Ninja Warrior Germany Allstars behaupten. Erste Hürde ist Personal Trainerin Natalia Wisniewska. Beide Sportlerinnen gehen bedacht an ihre Sache heran, die Nase vorn hat aber Natalia, die mit einem kleinen Vorsprung in den Radwechsel geht. Mira folgt ihr, hat aber direkt Probleme und die Kraft geht aus! Mira landet im Wasser, Natalia geht zwar auch in diesem Hindernis die Körner aus, kam aber weiter und ist damit in der zweiten Runde.
21:00
Hädicke souveran weiter
Die beiden 27-Jährigen Fabian Schirmeier und Nico Hädicke starten in den Parcours. Beim Radwechsel unterläuft Fabian ein Fehler und er schafft es nicht, diesen wiedergutzumachen. Er versucht noch das zweite Rad zu greifen, rutscht aber ab und landet im Wasser. Nico Hädicke zieht ohne Druck durch. Die Ninja-Ehre ist es den Buzzer dennoch zu drücken und das macht Nico auch.
20:45
Auch der zweite Bruder ist durch
Für den Bruder ging es bereits in die nächste Runde. Kann jetzt Yasin El Azzazy folgen? Dafür muss er im Parcours seinen Gegner Marcel Zimmermann schlagen. Yasin legt mit vollem Tempo los und verschafft sich direkt ein kleines Polster zu seinem Konkurrenten. So ist Marcel sofort unter Druck? Kann er noch einmal aufholen? Nein! Yasin stürmt die Wand hoch, knallt die Hand mit der zweitbesten Zeit der Vorrunde auf den Buzzer und ist in der zweiten Runde. Marcel aber bewahrt sich die Ninja-Ehre und unter Anfeuerung von Yasin schafft auch er es zum Buzzer.
20:42
Duell am ersten Hindernis entschieden
Das nächste Frauen-Duell steht an. Viktoria Krämer bekommt es mit Regina Rubi zu tun. Beide sind Wiederkehrerinnen aus der sechsten Ninja-Staffel. Das Duell ist überraschend schnell zu Ende, denn Regina Rubi kommt am Pfeil-Sprung ins Straucheln und berührt mit ihrem rechten Fuß das Wasser. Damit ist Viktoria, die Freundin von Lukas Kilian, schnell eine Runde weiter. Dennoch zieht sie den Parcours bis zum Ende durch und belohnt sich mit dem Buzzer. Starke Leistung!
20:40
Görner im sport.de-Interview
Max Görner war einer derjenigen, die in der letzten Staffel von Ninja Warrior Germany alle Blicke auf sich ziehen konnte. Mit 18 Jahren war er bei der letzten Staffel der jüngste Starter und schaffte es bei seinem Debüt mit Anhieb in das Finale. Vor seinem Auftritt bei den Allstars haben wir im exklusiven sport.de-Interview nachgefragt, warum er in trotzdem jede Menge Erfahrung im Ninja-Sport hat und mit ihm auf die Allstarts-Staffel geblickt. 
 
>> Zum Interview mit Max Görner
20:38
Welcher Youngster kommt durch?
Duell der Neulinge! Sowohl Jean Arisa als auch Max Görner waren in der letzten Staffel von Ninja Warrior Germany zum ersten Mal dabei, heute wartet auf beide das erste Mal bei den Allstars. Wer schlägt sich besser bei der Premiere? Jean Arisa oder Max Görner, der es bei seinem ersten Start bei den der regulären Ausgabe direkt ins Finale schaffte? Jean legt schnell los, doch Max holt schnell auf und ist beim Radwechsel dran und genau dort kommt der Fehler von Jean! Er rutscht ab und verliert dieses Duell. Für Max geht es noch gegen die Zeit um das Extrapreisgeld der Vorrunde. Mit 56.76 Sekunden aber kann er die starke Zeit von Oliver Edelmann nicht steigern.
20:36
Erster El Azzazy-Bruder ist durch
Der Mechatroniker Pascal Probst trifft auf den Sporttherapeuten und Ninja-Urgestein Karim El Azzazy. Der erste von zwei El Azzazy-Brüdern macht das von Anfang bis Ende souverän und ist ab dem Radwechsel klar vorne. Er macht keine Fehler und stürmt in unter einer Minute die Wand hoch.
20:33
Schnelle Entscheidung im ersten Frauenduell
Jetzt ist Frauen-Power gefragt! Welche Athletin sichert sich den Platz in der nächsten Runde? Leonie Haas oder Kyra Reinert? Auf dem Papier ist das Duell ausgeglichen, denn beide Athletinnen blicken auf bisher eine Ninja-Teilnahme zurück. Beide gehen den Parcours langsam an und nach einem Rutscher von Leonie an der Schwingenden Speicher ist das Duell dann auch schnell entscheiden! Kyra ist schon sicher weiter, gibt aber auch in den kommenden Hindernissen alles. Den Pendelstamm, den Radwechsel und die Dominosteine bringt sie souverän hinter sich. Auch die Ring-Jagd gelingt ihr. Nun wartet die Wand. Kann sie die bezwingen und auf die perfekte Vorrunde hinlegen? Leider nicht. Dreimal rutscht sie ab. Weiter ist sie aber natürlich dennoch!
20:29
Rosa Hase geht baden!
Das zweite ausgeloste Duell besteht aus René Börner und Bérenger Bergmeister, der in den vorherigen Staffeln noch Bérenger Florence hieß. Bérenger Bergmeister tritt, wie gewohnt und passend zu Ostern, in seinem rosa Häschenkostüm an. Beide stürmen los und Bérenger ist zu Beginn vorne, ehe er am Radwechsel extreme Probleme hat. Schlussendlich meistert er das Hindernis noch, aber sein Gegner ist da schon an der Wand angekommen. René kann die weiteren Hindernisse daher locker durchziehen und vor der Wand sogar noch kurz verschnaufen, da seine Zeit bereits schon jetzt langsamer ist als die von Oli Edelmann zuvor.
20:25
Joel Mattli vs. Oliver Edelmann
20:23
Knallerduell eröffnet die Show!
Der Abend beginnt mit einem Knallerduell! Joel Mattli trifft auf Oliver Edelmann. Damit ist auch klar, einer aus der Riege der Top-Ninja wird schon in der ersten Runde rausfliegen. Wer, das entscheidet sich jetzt im Parcours! Joel und Oliver legen gleich mal mit einem knackigen Tempo los und es gibt über die ersten fünf Hindernisse ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden. Erst an der Wand entscheidet es sich. Joel hadert an der Wand und Oliver kann seinen kleinen Rückstand wieder wettmachen und drückt als Erster den Buzzer. Was für ein Duell!
20:09
Hindernisse der ersten Runde
In der ersten Runde müssen die Ninjas im Parcours sechs Hindernisse überwinden, bevor sie zum Buzzer gelangen. Es geht mit dem Pfeil-Sprung los, welcher zur schwingende Speiche mit Pendelstamm führen. Im Anschluss wartet der Radwechsel, ehe bei den Dominosteinen ein guter Gleichgewichtssinn gefragt ist. Kurz vor dem Schluss muss die Ring-Jagd absolviert werden, um zum Ende die Wand zu erklimmen.
19:43
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt der zweiten Ninja Warrior Germany Allstars-Staffel. Wie bereits in der ersten Staffel stehen in den Vorrunden jeweils 16 Duelle an, zwölf davon Mann gegen Mann, viermal treten zwei Frauen gegeneinander an. Die Sieger:innen kommen eine Runde weiter und treten in einem weiteren, komplett neuen Doppelparcours in acht Duellen gegeneinander an. Wer auch hier als Triumphator hervorgeht, schafft es in die finalen Duelle am Power Tower. Diejenigen, die sich hier durchsetzen lösen das Ticket für die Finalshow. Am Ende des Abends dürfen sich also drei Männer und eine Frau über das Weiterkommen freuen. Als weiterer Anreiz gibt es eine Neuerung, was die Geschwindigkeit betrifft. Die schnellsten Ninjas der 1. Runde sacken direkt 5.000 € ein.
Weiterlesen