Anzeige
Jetzt live auf RTL und TVNOW

Liveticker

  • Vorrunde
    13.12. 20:30
  • Halbfinale
    13.12. 23:15
  • Mount Midoriyama
    14.12. 00:05
23:19
Überraschung bei Fabian Hambüchen
Als letzter Teilnehmer der Vorrunde stellt sich Fabian Hambüchen den fünf Obstacles. Nach seinen beiden guten Runden in den Vorjahren möchte der ehemalige Kunstturner heute wieder den Mount Midoriyama erklimmen. Dem Kraftpaket kommt seine ganze Erfahrung zugute. Beim Abgang von der Doppel-Schwenkleiter rutscht er allerdings ab und landet kopfüber ins Wasser. Eine kleine Überraschung, aber trotzdem ist der Fabian Hambüchen sicher im Halbfinale.
>>Hier geht es mit dem Liveticker weiter!
23:16
Auf in die nächste Runde!
Mit Sven Hannawald folgt direkt der zweite ehemaliger Skispringer. Die ersten Zwei Hinderniss meistert der 45-Jährige locker und danach stolziert er ganz kontrolliert über die Balance-Brücken. Beim Schwing-Weg nimmt er die Beine zur Hilfe und packt auch die erste Schwenkleiter. Bei den ersten Sprossen der zweiten Leiter gehen dann aber seine Hände auf und Sven Hannawald schneidet minimal schlechter ab als Martin Schmitt. Trotzdem reicht es für Stage zwei.
23:10
Ziiiiiiiieeeh!
In seiner aktiven Karriere hat Martin Schmitt zweimal den Gesamtweltcup im Skispringen gewonnen. Nun stellt er sich der nächsten Herausforderung, dem Ninja Warrior Parcours. Der 42-Jährige startet ruhig und nimmt die ersten beiden Hindernisse ganz souverän. Bei den Balance-Brücken wählt er ebenfalls den Weg im Vierfüßlerstand. Nach den Ringen im Schwing-Weg benutzt er die Ellbogen sowie auch die Beine bei den Stangen und scheint scheinbar mühelos auf die andere Seite zu gelangen. Bei der Doppel-Schwenkleiter beweist er enorme Griffkraft und erkämpft sich den Weg zu Wand. Diese schafft er direkt beim ersten Anlauf und holt durch den Buzzer die nächsten 6.000€ für die Kinder.
>>Den Lauf gibt's natürlich auch als Video!
23:03
Blümchen bleibt dem Ninja-Sport treu!
Den Fünfsprung packt Jasmin Wagner ohne Probleme. Beim Sprung vom ersten an das zweite Schwung-Brett kommt sie mit den Füßen nicht auf den kleinen Tritt, aber kann sich irgendwie festhalten und dadurch stark weiterretten. Über die Balance-Brücken geht es weiter an den Schwing-Weg. Dort schafft es die 40-Jährige an den zweiten Ring. Jedoch geht es trotzt aller Bemühungen nicht weiter. Damit ist Sarah Lombardi die beste Frau und zieht in die nächste Runde ein.
Jasmin Wagner gibt alles!
Jasmin Wagner gibt alles!
22:51
Schnelles Ende für den Dschungelkönig!
Prince Damien, Sänger und Tänzer, hat sich eine Choreografie für den Parcours überlegt. Nachdem er tänzerisch durch den Fünfsprung gekommen ist vertanzt er sich bei den Schwung-Brettern und geht sehr schnell baden.
22:45
Der T-Rex macht es ganz souverän!
Der Tyrannosaurus fliegt durch den Fünfsprung und die Schwung-Bretter. Anschließend kommt er auch über die Balance-Brücken und beweist dann, dass ihn auch seine kurzen Ärmchen nicht stoppen könne. Der Schwing-Weg und die Doppel-Schwenkleiter stellen den T-Rex vor keine Probleme und auf dem Catwalk legt er noch eine kurze Show hin. Zum Abschluss geht es sogar noch die Wand hoch und der T-Rex schafft es eine Runde weiter.
Der T-Rex gibt alles!
Der T-Rex gibt alles!
22:43
Mit etwas Glück im Parcours
Mit Isi Glück stellt sich die die nächste Ballermann-Sängerin den Hindernissen. Die ehemalige Miss Germany aus 2012 hat beim letzten Sprung vom ersten Hinderniss leichte Probleme kommt aber noch auf der Matte an. Bei den Schwung-Brettern schwingt sie lange bis sie sich traut den Wechsel zum zweiten Brett vorzunehmen. Dieser gelingt ihr, wie auch die Balance-Brücken, mit Erfolg. Der Einstieg in den Schwung-Weg misslingt ihr aber direkt und sie muss ins kalte Wasser.
22:38
Vom Olympia-Silber zu 3000€!
Mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft hat Christian Ehrhoff 2018 einen sensationellen zweiten Platz belegt. Heute stellt sich der 37-Jährige dem Parcours. Den Fünfsprung und die Schwung-Bretter stellen ihn vor keine Probleme und auch die Balance-Balken können ihn nicht aufhalten. Beim Schwing-Weg haut es dann aber auch Christian Ehrhoff ins Wasser.
22:26
Von DSDS zu Ninja Warrior Germany
Joey Heindl war bereits in 2018 beim Promi-Special von Ninja Warrior Germany dabei. Im herabschauenenden Hund nimmt er den Übergang der beiden Balance-Brücken und ist so froh über den Erfolg, dass die zweite Brücke direkt mal ein Küsschen abbekommt. Nach dem gelungenen Schwing-Weg verlassen ihn dann bei der Doppel-Schwenkleiter die Kräfte, die Hände gehen auf und er muss sich ins Wasser fallen lassen.
22:18
Zum Abschied gibt's ein Tänzchen!
Bei "Let’s Dance" hat Renata Lusin Moritz Hans zu Höchstleistungen getrieben. Heute tauschen sie die Rollen und die Tänzerin muss sich im Ninja-Parcours beweisen. Die 32-Jährige geht locker durch den Fünfsprung und kann sich bei den Schwung-Brettern gerade eben weiter retten. Sicher geht es anschließend über die Balance-Brücken. Beim Sprung an den ersten Ring ist dann aber Schluss, da sie sich nicht festhalten kann. Bevor sie die Bühne verlässt legen Renata und Moritz dann noch einen flotten Tanz auf das Parkett. Dafür kriegen sie natürlich volle zehn Punkte!
>>Den Lauf gibt's hier zu sehen!
22:14
Vom Breakdancer zum Finisher!
Es geht direkt mit dem zweiten Comedian an diesem Abend weiter. Özcan Cosar hat sich unter anderem auf einem Kinderspielplatz auf dieses Abenteuer vorbereitet. Dieses außergewöhnliche Training hat sich definitiv gelohnt. Beim Schwung-Weg setzt er die Beine ein und legt anschließend bei der doppelten Schwengleiter einen super Rhythmus an den Tag. Die Wand schafft er direkt beim ersten Anlauf und sichert sich 6.000€.
22:11
Der Joker bringt das Ding ins Ziel!
Chris Tall hangelt sich an den Ringen entlang, aber die Griffkraft reicht nicht, um den Schwing-Weg komplett zu überwinden. Dementsprechend übernimmt Jan Köppen und die beiden tauschen ihre Aufgaben. Der 37-jährige Moderator zeigt seine ganzes Können und schafft tatsächlich die übrigen Hindernisse bis zum Buzzer. Starker Deal von Chris und eine super Leistung von Jan!
22:03
Chris Tall das Schlitzohr!
Der Comedian handelt vor seinem Start einen Deal aus. Wenn er den Fünfsprung mit jeweils einem Kontakt schafft, dann gibt es 2.000 Euro. Chris Tall gelingt das aber nur bei zweien und schafft das Obstacle dann in der sicheren Variante. Als Kompromiss gibt es dann 1.500 Euro. Beim Sprung vom ersten an das zweite Sprung-Brett fehlt dem 29-Jährigen dann ein kleines Stück und er kann sich nicht festhalten. Dadurch geht es zwar baden, aber er handelt direkt den nächsten Deal aus. Chris Tall darf am Schwing-Weg nochmal einsteigen und falls er scheitert, dann übernimmt Jan Köppen.
21:51
Pommes für den guten Zweck!
Pascal Hens wird jetzt versuchen Silvio Heinevetter nachzumachen. Der 2,03m große ehemalige Handball-Profi hat keine Probleme beim Fünfsprung und kann auch die Schwung-Bretter mühelos hinter sich lassen. Nach den Balance-Brücken stellt sich der Let's Dance Gewinner von 2019 dem Schwing-Weg, welchen er mit eigenartiger Technik über oben besiegen kann. Den Übergang zur zweiten Doppel-Schwenkleiter schafft er noch mit einem Sprung, danach lassen die Kräfte aber nach. Frank Buschmann packt zusätzlich zu den erkämpften 4.000€ noch weitere 1.000€ drauf, da er eine Wette mit Silvio Heinevetter verloren hat. Es gehen also insgesamt 5.000€ für den guten Zweck in den Spendentopf.
21:47
Abgang mit Stil!
Elena Miras macht beim Fünfsprung eine gute Figur. Der Schritt auf das erste Schwung-Brett kostet sie aber viel Überwindung. Nach einigen Sekunden wagt sich dann doch. Allerdings verliert sie schnell den Schwung und das Brett kommt sogar zum Stehen. Als kleines Trostpflaster pustet Jan Köppen noch flott ein Krokodil auf und für den Sprung auf das Wasserspielzeug gibt es einen Tausender oben drauf!
21:42
Reality-TV bei Ninja Warrior
Mike Heiter, Muskelprotz und u.a. bekannt aus 'Love Island' und 'Das Sommerhaus der Stars', ist der nächste Promi im Parcours. Als Erster nimmt er den Fünfsprung ohne Unterstützung der Hände und zieht schnell durch. Auch die nächsten Hindernisse lässt er im Flug hinter sich und muss sich erst beim Übergang an der Doppel-Schwenkleiter geschlagen geben. 4.000€ gehen in den Spendentopf für 'Wir helfen Kindern"!
21:35
Heinevetter macht auch im Parcours eine gute Figur!
Der Handballtorwart des MT Melsungen meistert die ersten drei Hindernisse locker. Am Schwing-Weg und an der Doppel-Schwenkleiter beweist Silvio eine gute Griffkraft und ordentliches Tempo. Beim Sprung auf die sichere Plattform verliert der 35-Jährige kurz die Balance, aber kann den Fall ins Wasser verhindern. Somit geht es an die Wand und im zweiten Anlauf kann er auch die bezwingen. Damit ist Silvio Heinevetter der zweite Finisher und holt weitere 6.000 Euro für den guten Zweck!
21:20
Hindernisse statt Ballermann
Mickie Krause möchte seinen Einzug in die zweite Runde aus dem Vorjahr wiederholen. Nach den ersten beiden Hindernissen gönnt er sich eine kurze Verschnaufpause vor den Balance-Brücken. Auch er robbt über das Gleichgewichtshinderniss und sieht sich nun dem Schwing-Weg entgegen. Der Wechsel von den Ringen zur ersten Stange stellt ihn dann jedoch vor unlösbare Probleme und der Schlagersänger kann sich nicht mehr halten. Wieder gehen 3.000€ in den Spendentopf.
21:15
Guten Morgen Ninja Warrior!
Angela Finger-Erben lässt den Fünfsprung und die Schwung-Bretter einfach hinter sich. Beim Sprung zwischen den Balance-Brücken wird es kurz knapp, aber die Moderatorin schafft es weiter und scheitert erst beim Weg vom zweiten Ring an die erste Stange.
21:11
Mach mal Kasalla!
Thorsten Legat hat ebenfalls schon Erfahrung bei Ninja Warrior Germany gesammelt. Nach 2016 und 2019 möchte der ehemalige Fußballprofi, bei welchem mittlerweile ein paar Pfunde gepurzelt sind, so viel Geld wie möglich gewinnen. Konzentriert überwindet er den Fünfsprung, die Schwungbretter sowie die Balance-Brücken, bei welchen er auch die sitzende Variante wählt. Beim Schwung-Weg glänzt er dann mit einer ganz besonderen Technik aus Armen und Beinen, welche ihn aber erfolgreich auf die andere Seite bringt. Die Doppel-Schwenkleiter ist im Übergang dann aber doch eine Nummer zu groß für ihn und er geht baden.
20:55
Der erste Finisher!
Fünfsprung und die Schwung-Bretter sind gar kein Problem für Luca Hänni. An den Balance-Brücken nutzt der Schweizer dann aber auch die sichere Kriech-Variante, um leichte Fehler zu vermeiden. Am Schwing-Weg hangelt sich der 25-Jährige problemlos weiter und ist damit bereits jetzt am weitesten gekommen. Auch die Doppel-Schwenkleiter lässt er einfach hinter sich. Nach dem lockeren Lauf über den Catwalk steht der Sänger vor der Wand und geht direkt mit dem ersten Anlauf ganz nach oben. Damit drückt Luca Hänni als erster des Abends auf den Buzzer und dürfte damit die nächste Runde bereits sicher haben.
20:48
3000€ vom Trödelmarkt
Als erster Mann des Abends geht der TV-Trödelhändler Markus Reinecke in den Parcours. Die selbsternannte Sportskanone kommt dynamisch durch den Fünfsprung und stellt sich den Schwung-Brettern. Diese lässt er hinter sich und verwendet bei den Balance-Brücken die gleiche Technik wie zuvor schon Sarah Lombardi. Souverän robbt er sich von der ersten zur zweiten Brücke und kommt trocken auf der Matte an. Der Schwing-Weg bedeutet jedoch das Ende für den Trödelhändler. Er bekommt die Ringe noch zu greifen, ehe er beim Übergang an die Stangen dann ins Wasser fällt.
20:41
Fünfsprung-Trauma überwunden!
Sarah Lombardi ist keine Unbekannte bei Ninja Warrior. Beim letzten Mal ist sie allerdings bereits am Fünfsprung gescheitert. Ihr Angst-Hindernis überwindet sie heute mit ein wenig Aufwand und stellt sich dann den Schwung-Brettern. Dort macht die Sängerin einen sehr souveränen Eindruck. Weiter geht es mit den Balance-Brücken. Die 27-Jährige geht sehr vorsichtig an die Sache und robbt über die zwei Brücken. Mit ihrer besonderen Technik meistert sie aber auch die. Am Schwung-Weg überwindet sie zunächst die Ringe. Beim Übergang von der ersten an die zweite Stange geht es dann aber ins Wasser. Trotzdem eine gute Leistung, die mit 3.000 Euro belohnt wird.
>>Ihren Lauf gibt es hier zu sehen!
20:32
Die Show kann beginnen!
20:20
Gleich geht's los!
Auf die Promis warten heute drei Stages. In der Vorunde gibt es sechs Hindernisse und am Ende die altbekannte Wand. Für die elf Besten geht es zur zweiten Stage mit fünf Obstacles und drei, die dort am weitesten kommen, stellen sich zum Abschluss dem Mount Midoriyama. Als erstes darf sich Sarah Lombardi im Parcours beweisen.
20:11
Verspäteter Start!
Aufgrund der aktuellen Situation gibt es vor dem Beginn von Ninja Warrior noch eine Spezialsendung von RTL zum Thema "Corona-Weihnachten". Dementsprechend legen die Promis erst um 20:30 Uhr los.
Promis im Anflug
Herzlich willkommen zum Promi-Special von Ninja Warrior Germany! Zum Abschluss der 5. Staffel dürfen Promi-Athleten aus den unterschiedlichsten Bereichen in den Parcours, um Geld für einen guten Zweck zu erspielen.
Promi-Special Germany Mixed Promi-Special Germany Mixed
Anzeige
Anzeige