Suche Heute Live
French Open Herren
French Open Herren

Verletzung überschattet Halbfinal-Duell in Paris

Djokovic fertigt angeschlagenen Alcaraz ab

09. Juni 2023 18:40
Djokovic kümmerte sich um Alcaraz
Djokovic kümmerte sich um Alcaraz
Foto: © IMAGO/Javier Garcia/Shutterstock

Novak Djokovic steht nach einem dramatischen Match gegen den ab dem dritten Satz schwer angeschlagenen Carlos Alcaraz im Finale der French Open.

Der Serbe setzte sich im mit Spannung erwarteten Generationenduell gegen den Weltranglistenersten Alcaraz (20) im Halbfinale von Paris 6:3, 5:7, 6:1, 6:1 durch. Der 36-Jährige ist damit nur noch einen Schritt davon entfernt, zum alleinigen Grand-Slam-Rekordsieger aufzusteigen.

"Das war Pech für Carlos. Das Letzte, was du haben willst, sind Krämpfe in so einer Phase. Ich fühle mit ihm. Er wird das Turnier mehrere Male gewinnen, da bin ich sehr sicher", sagte Djokovic im Anschluss.

Im Endspiel am Sonntag (15 Uhr/Eurosport) trifft Djokovic als Favorit auf den Norweger Casper Ruud, der im zweiten Semifinale am Freitagabend Alexander Zverev besiegte.

Alcaraz hatte nach einem schnellen Schritt zu Beginn des dritten Satzes große Wadenprobleme und wirkte anschließend völlig gehemmt. Der Spanier ließ sich mehrfach durch einen Physiotherapeuten behandeln, doch konnte in der restlichen Partie keinen Sprint mehr ansetzen.

Djokovic erreichte damit locker sein siebtes Finale in Roland Garros und kämpft dort als zweitältester Finalist in der Turniergeschichte um seinen dritten French-Open-Titel nach 2016 und 2021. Der Ausnahmespieler will mit seinem 23. Grand-Slam-Erfolg den 14-maligen Paris-Gewinner Rafael Nadal hinter sich lassen, der in diesem Jahr aufgrund einer hartnäckigen Hüftbeugerverletzung nicht teilnehmen kann.

Alcaraz, der vergangenes Jahr im Viertelfinale an Alexander Zverev gescheitert war, muss dagegen weiter auf seinen zweiten Grand-Slam-Titel nach den US Open 2022 warten. Er verlor im zweiten Duell erstmals in seiner Karriere gegen Djokovic und muss nun auch fürchten, vom Serben als Nummer eins der Welt abgelöst zu werden, sollte dieser am Sonntag triumphieren. Djokovic ginge dann in seine 388. Woche als Spitzenreiter der Weltrangliste.

Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
7
Norwegen
Casper Ruud
C. Ruud
0
6
3
5
15:10
So, 11.06.

Newsticker

Alle News anzeigen