Suche Heute Live
2. Bundesliga

Nur fünf Punkte zwischen Rang neun und Platz 18

HSV bleibt an Darmstadt dran - Halbe Liga im Abstiegskampf

05.02.2023 15:55
Der HSV gewinnt in Rostock
© IMAGO/Michael Taeger
Der HSV gewinnt in Rostock

Emotional gefeiert, sportlich wichtig: Der Hamburger SV bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga an Spitzenreiter SV Darmstadt 98 dran. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter siegte im Nord-Duell beim FC Hansa Rostock am Sonntag mit 2:0 (1:0).

Mit nun 40 Punkten liegt der HSV zwei Zähler hinter Darmstadt und vier Punkte vor Platz drei. Ludovit Reis in der 40. Minute und Andras Nemeth in der Nachspielzeit erzielten die entscheidenden Tore. Die Schlussphase bestritt Rostock wegen einer Gelb-Roten Karte für Damian Roßbach in Unterzahl.

Tabellenführer Darmstadt hatte bereits am Freitag 4:0 (2:0) beim SV Sandhausen gewonnen und hat seit dem ersten Spieltag nicht mehr verloren. "Insgesamt ziehe ich den Hut vor meiner Mannschaft: Sie hat es geschafft, bei unserem täglich Brot in der Liga unglaubliche Leidenschaft zu zeigen", sagte Trainer Torsten Lieberknecht.

Den Aufstiegs-Relegationsrang belegt weiter der 1. FC Heidenheim. Die Baden-Württemberger verloren allerdings 0:2 (0:0) bei Eintracht Braunschweig und ermöglichten der Konkurrenz, näher heranzurücken. Vor allem der viertplatzierte 1. FC Kaiserslautern kann sich bei nur einem Punkt Rückstand Hoffnungen auf die ersehnte Bundesliga machen. Die Pfälzer bezwangen Holstein Kiel am Samstag mit 2:1 (1:1). Der SC Paderborn, der 4:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf gewann, hat ebenfalls realistische Chancen.

Hannover 96 verabschiedet sich aus Aufstiegsrennen

Für Hannover 96 gilt das wohl nicht mehr. Die Niedersachsen unterlagen dem FC St. Pauli am Hamburger Millerntor mit 0:2 (0:2) und liegen acht Punkte hinter Rang drei. Lukas Daschner (17.) und Connor Metcalfe (27.) trafen für die Gastgeber. Nach einer Gelb-Roten Karte für Phil Neumann spielte Hannover rund eine halbe Stunde zu zehnt. "Wir haben noch einige Potenziale in uns", sagte St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler nach dem vierten Spiel ohne Niederlage in Serie bei "Sky".

Im dritten Sonntagsspiel trennten sich der 1. FC Magdeburg und der Karlsruher SC 1:1 (0:1). Das Karlsruher Tor von Sebastian Jung glich Daniel Elfadli in der fünften Minute der Nachspielzeit aus.

Einen hoch-emotionalen Erfolg feierte auch die SpVgg Greuther Fürth. Der Erstliga-Absteiger entschied das 270. Franken-Derby gegen den 1. FC Nürnberg am Samstagabend durch ein Tor von Ragnar Ache in der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0) für sich. Im engen Rennen um den Klassenverbleib verschafften sich die Fürther etwas Luft.

Mehr als die Hälfte aller Zweitligisten kämpft gegen den Abstieg. Zwischen dem Tabellenletzten aus Magdeburg und St. Pauli auf Rang neun liegen nur fünf Punkte.

26. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
31.03.2023 18:30
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0
1. FC Nürnberg
SV Darmstadt 98
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0
01.04.2023 13:00
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
FC St. Pauli
St. Pauli
0
FC St. Pauli
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
0
01.04.2023 20:30
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
0
1. FC Kaiserslautern
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
0
02.04.2023 13:30
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
Arminia Bielefeld
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0
SC Paderborn 07
Paderborn
0
SC Paderborn 07
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
0
1. FC Magdeburg
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt25157340:211952
    21. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim25148351:282350
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV25154646:301649
    4Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf25133943:321142
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli25118639:281141
    6SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn25124947:301740
    71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern25109639:34539
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel25810741:40134
    8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe251041141:40134
    10Hannover 96Hannover 96Hannover 9625871033:33031
    11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth2579933:37-430
    121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg25851222:37-1529
    131. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg25841331:45-1428
    14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg25751325:40-1526
    15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld25741436:41-525
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig25671230:43-1325
    17Hansa RostockHansa RostockRostock25741421:37-1625
    18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen25561426:48-2221
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • A = Absteiger

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    11. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst019
    2Hamburger SVRobert Glatzel016
    31. FC KaiserslauternTerrence Boyd011
    Fortuna DüsseldorfDawid Kownacki311
    SC Paderborn 07Robert Leipertz011