Suche Heute Live
Bundesliga
Bundesliga

Wechselkandidat wieder gefragt

Plötzlich Profiteur? So plant der FC Bayern mit Pavard

02. Februar 2023 19:24
Benjamin Pavard stand beim FC Bayern gegen Mainz in der Startelf
Benjamin Pavard stand beim FC Bayern gegen Mainz in der Startelf
Foto: © IMAGO/Revierfoto

Eigentlich gilt Benjamin Pavard beim FC Bayern als Wechselkandidat. Trotzdem spielt der Abwehrmann unter Cheftrainer Julian Nagelsmann weiterhin eine wichtige Rolle. Ausgerechnet von der Ankunft von Neuzugang Joao Cancelo könnte der Franzose zusätzlich profitieren.

Am Deadline Day hätte es beim FC Bayern zu einem großen Knall kommen können. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge plante Inter Mailand die Verpflichtung von Benjamin Pavard.

Allerdings ließ der deutsche Rekordmeister die Nerazzurri abblitzen - und das aus gutem Grund.

Pavard steht bei Cheftrainer Julian Nagelsmann hoch im Kurs. Der 26-Jährige absolvierte in der laufenden Saison bereits 24 Pflichtspiele für den FC Bayern und stand dabei zumeist in der Startelf.

FC Bayern: Störgeräusche durch Benjamin Pavard

Trotzdem sorgte Pavard in den vergangenen Monaten für Störgeräusche. Vor der WM in Katar liebäugelte der Verteidiger öffentlich mit einem Abschied vom FC Bayern. 

"Ich bin nicht dagegen, ein neues Projekt zu entdecken. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit. Warum nicht ein neues Land, eine neue Kultur entdecken?", meinte Pavard im Gespräch mit der französischen "L'Équipe".

Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn konterte umgehend. "Bei uns kann keiner seinen Abgang mit Aussagen einleiten, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Das gibt es bei uns nicht", erklärte der 53-Jährige im "Sky"-Interview.

Laut dem "kicker" hofft Pavard auf einen Wechsel zum FC Barcelona.

Die Katalanen könnten sich seine Vertragssituation zum Vorteil machen. Pavard ist nur noch bis 2024 an den FC Bayern gebunden. 

Nach Informationen der "AS" wäre der Defensivmann für die vergleichsweise geringe Ablösesumme von 15 Millionen Euro zu haben.

An der Säbener Straße haben sie den Kampf um Pavard zumindest nach außen hin noch nicht aufgegebene - vor allem nicht Julian Nagelsmann. 

"Mit Benjamin plane ich wie die letzten Monate auch. Er ist weiter ein wichtiger Bestandteil", sagte der Coach vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal beim FSV Mainz 05.

Benjamin Pavard profitiert von Neuzugang des FC Bayern

Beim K.o.-Duell mit den Rheinhessen stellte der Münchner Übungsleiter seinen Schützling dann von Beginn an auf, im Abwehrzentrum in einer Dreierkette. Die rechte Außenseite beackerte stattdessen Neuzugang Joao Cancelo.

Dank der Leihgabe von Manchester City wird Pavard beim FC Bayern die ungeliebte Rolle des Rechtsverteidigers wohl dauerhaft los sein. Stattdessen winken ihm häufiger Einsätze auf seiner Lieblingsposition in der Innenverteidigung.

Sollte Nagelsmann in der Defensive dauerhaft auf einen Dreierverbund setzen, wäre Pavard neben Landsmann Dayot Upamecano und Matthijs de Ligt die erste Option. Winter-Neuzugang Daley Blind steht als Backup zur Verfügung.

Ob Pavard die Perspektive als Innenverteidiger zu einem Umdenken bezüglich seiner sportlichen Zukunft bewegt, bleibt abzuwarten.

"Wir werden natürlich Gespräche führen", kündigte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Rahmen des zurückliegenden Trainingslagers in Katar an. Pavard sei "ein sehr wichtiger Spieler für uns und wir haben noch Großes zusammen vor", so Salihamidzic. "So wie er es mir gesagt hat, fühlt er sich sehr wohl beim FC Bayern."

Jannik Kube

26. Spieltag
  • Spielplan
  • Tabelle
31.03.2023 20:30
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
Eintracht Frankfurt
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
1
1
01.04.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
0
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
3
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
0
RB Leipzig
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
3
1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
VfL Wolfsburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
2
2
1. FC Union Berlin
Union Berlin
3
0
1. FC Union Berlin
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
0
SC Freiburg
SC Freiburg
1
0
SC Freiburg
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1
0
01.04.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
4
3
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
2
0
02.04.2023 15:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
02.04.2023 17:30
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern26167376:294755
    2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26172757:352253
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin26156541:281351
    4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26138539:35447
    5RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26136749:331645
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26118747:371041
    7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen261241048:40840
    81. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526117843:36740
    9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26109746:341239
    10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach25871040:44-431
    11SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder25941239:48-931
    12FC AugsburgFC AugsburgAugsburg26851334:47-1329
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln25691033:44-1127
    14VfL BochumVfL BochumBochum26821628:57-2926
    151899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim25641533:45-1222
    16Hertha BSCHertha BSCHertha BSC26571431:49-1822
    17FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426491321:48-2721
    18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart26481429:45-1620
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Newsticker

    Alle News anzeigen

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug515
    2SC FreiburgVincenzo Grifo613
    3Eintracht FrankfurtRandal Kolo Muani212
    RB LeipzigChristopher Nkunku212
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram012