Suche Heute Live
Radsport

Deutsche Topfahrer starten auf Mallorca durchwachsen

25.01.2023 18:02
Radprofi Emanuel Buchmann belegte Rang 41
© IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Nagel
Radprofi Emanuel Buchmann belegte Rang 41

Die deutschen Top-Radfahrer sind durchwachsen in die fünftägige Mallorca Challenge gestartet.

Während Tour-Etappensieger Lennard Kämna bei der "Trofeo Calvia" rund um Palmanova vorzeitig aussteigen musste, überquerte Klassementfahrer Emanuel Buchmann nach 150 km als 41. mit 2:25 Minuten Rückstand auf den portugiesischen Tagessieger Rui Costa (Intermarche-Circus-Wanty) die Ziellinie. Klassiker-Spezialist Nils Politt belegte Rang 49.

Simon Geschke (Cofidis), der vor Kurzem erstmals zu Deutschlands Radsportler des Jahres gewählt wurde, beendete die Etappe als 67. mit über zehn Minuten Rückstand. Ein Lichtblick war Ben Zwiehoff: Der Helfer von Bora-hansgrohe fuhr nach starker Aufholjagd auf Rang acht.

Neben zweit- und drittklassigen Mannschaften gehen bei der Mallorca Challenge acht UCI World Teams an den Start, darunter Bora-hansgrohe. Für das Team von Manager Ralph Denk beginnt auf der spanischen Ferieninsel die europäische Straßensaison.

Auf Mallorca geht es für die Radprofis darum, die eigene Frühform zu testen. Die 31. Austragung der Challenge besteht aus fünf voneinander unabhängigen Etappen, die als sogenannte Trophäen ausgetragen werden. Das Besondere: Die Fahrer können einzelne Rennen auslassen, es gibt keine Gesamtwertung.

Da die Streckenprofile der Abschnitte stark variieren, wechselt Bora-hansgrohe das tägliche Team-Aufgebot in geringem Umfang.