Suche Heute Live
Handball-WM

"Absurd"-Vorwürfe bei der Handball-WM

25.01.2023 12:47
Das Chaos bei der Handball-WM sorgt für viel Wirbel
© IMAGO/Marco Wolf
Das Chaos bei der Handball-WM sorgt für viel Wirbel

Der Wirbel rund um die unklaren Austragungsorte der Halbfinals bei der Handball-WM in Schweden und Polen zieht weiter seine Kreise. Nun gibt es sogar "Absurd"-Vorwürfe aus Norwegen.

Nach den Viertelfinals droht der Handall-WM ein Reise-Chaos. Noch ist völlig unklar, wo welches Halbfinale ausgetragen wird. Feststeht nur, dass ein Spiel in Stockholm und eines in Danzig stattfinden wird.

Nur wenn Schweden ins Halbfinale einzieht, ist klar: Die Skandinavier dürfen vor heimischen Fans spielen und treten gegen den Sieger aus Frankreich vs. Deutschland an.

Sollte sich aber Ägypten gegen Schweden durchsetzen, droht Chaos. Erst nach den Viertelfinals will die IHF bekanntgeben, welches Halbfinale in Stockholm und welches in Danzig ausgetragen wird.

Håvard Tvedten, Ex-Nationalspieler Norwegens und Experte beim norwegischen TV-Sender "NRK", schoss nun heftig gegen die WM-Organisatoren.

"Es scheint völlig absurd", kritisierte der 44-Jährige und erklärte: "Wenn man sich nach einem Viertelfinale auf das Halbfinale vorbereiten muss und man zwei Tage vorher erst spät in der Nacht weiß, wo man spielt, ist es für mich völlig unwirklich."

Laut dem ehemaligen Linksaußen haben die Veranstalter "Mist gebaut".

"Die IHF hat es vermasselt"

Kritische Stimmen gab es zuvor auch aus anderen Lagern. So sagte Dänemarks Sportchef Morten Henriksen bei "TV2": "Es ist ein bisschen zu weit, um so einen Flug anzutreten."

"Die IHF hat es vermasselt", zitiert die schwedische Zeitung "Aftonblatet" eine namentlich nicht genannte, hochrangige Person vom WM-Organisationsteam.

Der norwegische "Viaplay"-Experte Ole Erevik polterte: "Wenn das richtig ist, ist es völlig verrückt. Ich kann nicht verstehen, dass ein seriöser Verband das so machen kann."

Norwegens Rechtsaußen Kristian Bjørnsen betonte: "Das ist ein hoffnungsloser Plan. Aber wir können nicht viel dagegen tun. Jetzt treffen wir auf Spanien. Dann werden wir sehen, wo wir spielen."

29.01.2023 21:00
Frankreich
Frankreich
29
15
Frankreich
Dänemark
Dänemark
Dänemark
34
16

Torjäger 2023 in Polen/Schweden

#NameMannschaftTore7m
1DänemarkMathias GidselDänemark600
2DeutschlandJuri KnorrDeutschland5323
ChileErwin FeuchtmannChile5320
4DänemarkSimon PytlickDänemark510
5IslandBjarki Már ElíssonIsland4511