Suche Heute Live
Bundesliga

Terzic hat im Angriff die Qual der Wahl

Entscheidung um Marco Reus gefallen

25.01.2023 11:30
Muss mit seinem Comeback bis zum Wochenende warten, wenn der BVB auf Bayer Leverkusen trifft
© IMAGO/Kirchner/Marco Steinbrenner
Muss mit seinem Comeback bis zum Wochenende warten, wenn der BVB auf Bayer Leverkusen trifft

Borussia Dortmund bangt um seinen Kapitän Marco Reus. Während die Spekulationen um den BVB-Angreifer von Woche zu Woche zunehmen, ist nun klar, wann er sein Pflichtspiel-Comeback für die Schwarz-Gelben geben kann.

Marco Reus hat am Dienstagnachmittag zwar nach einer längeren Pause wieder auf dem Trainingsplatz von Borussia Dortmund stehen können. Die Reise nach Mainz, wo der BVB am Mittwochabend (18:30 Uhr) sein letztes Bundesliga-Spiel der Hinserie bestreitet, trat er nach Angaben der "Ruhr Nachrichten" aber nicht an.

Cheftrainer Edin Terzic hatte einen möglichen Einsatz seines Kapitäns auf der Spieltagspressekonferenz am Dienstagvormittag noch offen gelassen. "Wir müssen noch ein bisschen abwarten. Er hat fast zehn Tage nicht mit der Mannschaft trainiert. Er wird gleich mit uns auf dem Platz stehen, danach entscheiden wir", verriet er.

Reus war von einem Grippe-Virus außer Gefecht gesetzt worden. In der laufenden Bundesliga-Saison stand der 48-fache Nationalspieler erst neunmal auf dem Rasen, zwei Tore sprangen dabei heraus.

In Mainz kann Terzic allerdings auch ohne seinen Führungsspieler auf breite Offensiv-Power setzen. Julian Brandt und Karim Adeyemi, die beim 4:3 gegen Augsburg jeweils eine Vorlage lieferten, stehen ebenso bereit wie Donyell Malen. Der Niederländer könnte allerdings aus der Startelf rotieren, zeigten sich die beiden eingewechselten Giovanni Reyna und Jamie Bynoe-Gittens mit je einem Tor doch deutlich aktiver und gefährlicher.

Moukoko, Modeste oder Haller: Wer stürmt für den BVB?

In der Sturmspitze hat Terzic erneut die Wahl zwischen Youssoufa Moukoko, Anthony Modeste und Sébastien Haller. "Wir schauen bei ihm von Tag zu Tag. Er fühl sich immer wohler und hat seinen Rhythmus wiedergefunden", hatte sich der Cheftrainer zu einem Einsatz des Ivorers geäußert. "Inwieweit das dann für die Startelf reicht, werden wir sehen."

Ausfallen werden sicher die Rechtsverteidiger Thomas Meunier und Mateu Morey. Führungsspieler Jude Bellingham fehlt wegen einer Gelbsperre.

19. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 20:30
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
04.02.2023 15:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
04.02.2023 18:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
05.02.2023 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
05.02.2023 17:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09