Suche Heute Live
Wintersport

Shiffrin über "gruseligen Moment" mit Kilde

25.01.2023 10:40
Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde sind ein Paar
© IMAGO/GEPA pictures/ Harald Steiner
Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde sind ein Paar

Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde sind das Traumpaar der Ski-Alpin-Szene. Nun sprachen die beiden über ihre Beziehung und die starken Leistungen ihrer Partner.

"Ich nehme einfach meinen Hut ab und beuge mich in den Staub", sagte Kilde zu "VG" nachdem Shiffrin beim beim Riesenslalom in den Dolomiten Ski-Geschichte schrieb und mit 83 Weltcup-Siegen zur erfolgreichsten Athletin der Alpin-Geschichte avancierte.

"So wie sie arbeitet, überlegen ist und das seit so vielen Jahren, sie schafft es immer wieder", ergänzte Kilde und schwärmte: "Sie macht es fantastisch und fährt absolut magisch Ski. Sie ist ein leuchtendes Vorbild."

Vom Erfolg Shiffrins profitiert auch ihr Freund Kilde. "Wir haben die Möglichkeit, viel miteinander darüber zu sprechen und schaffen es, dies als Vorteil zu nutzen", gab der Norweger Einblicke in die Beziehung.

Kilde betonte: "Ich genieße wirklich, was ich erlebe, und es zusammen mit jemandem zu erleben, den man wirklich, wirklich liebt, ist einfach ein super Bonus."

Shiffrin spricht über "ganz gruseligen Moment"

Auch Shiffrin sprach mit dem dänischen Sender "TV2" über ihre Beziehung mit Kilde. "Ihn in Kitzbühel fahren zu sehen, war so inspirierend. Vor allem mit seiner Handverletzung und dem ganz gruseligen Moment", blickte die US-Amerikanerin auf das Rennwochenende zurück.

Bei der Abfahrt am Freitag wäre Kilde um Haaresbreite in den Fangzaun gerast, konnte einen Sturz aber so gerade noch verhindern.

Zuvor hatte er beim Training in den Schnee greifen müssen und dabei einen kleinen Bruch nahe des rechten Handgelenks erlitten. Am Samstag hatte sich Kilde dann aber sensationell den Sieg in der Abfahrt gesichert.

"Meiner Meinung nach liefert er das Beste, was ein Alpinrennfahrer je abgeliefert hat", schwärmte Shiffrin und ergänzte: "Es ist erstaunlich, ihn zu sehen und es mit ihm zu teilen, obwohl wir physisch nicht zusammen sind. Ich würde sagen, er ist ein großer Teil des Erfolgs."