Suche Heute Live
Wintersport

Pikante Liebesgerüchte um Ski-Alpin-Ass und Schlager-Star

25.01.2023 09:43
Um Christian Walder kursieren pikante Liebesgerüchte
© IMAGO/GEPA pictures/ Mario Buehner
Um Christian Walder kursieren pikante Liebesgerüchte

Sportlich lief es für das Ski-Alpin-Ass Christian Walder nicht wirklich rund. Privat könnte der Österreicher sein Glück allerdings gefunden haben.

Wie mehrere österreichische Zeitungen spekulieren, könnte es zwischen Christian Walder und der Kärntner Schlagersängerin Melissa Naschenweng gefunkt haben.

Die beiden wurden am vergangenen Wochenende gemeinsam auf der VIP-Tribüne beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel gesehen. Laut der "Kronen-Zeitung" sind das Ski-Alpin-Ass und der Schlager-Star ein Paar.

Besonders pikant sind die Gerüchte, da sich Waldner erst im November 2022 von seiner Frau Cornelia Hütter getrennt hatte. Das Duo galt als Traumpaar des österreichischen Wintersports.

"Es war eine schöne gemeinsame Zeit, aber Wege trennen sich mitunter, irgendwann ist es Zeit für etwas Neues. Wir sind so auseinandergegangen, dass wir gut miteinander reden können, aber eben keine Beziehung mehr haben", enthüllte Hütter im Interview mit der "Kleinen Zeitung".

Die 30-Jährige ist mittlerweile in ihre Geburtsstadt Graz zurückgekehrt. "Es tut mir gut, daheim zu sein. Hier fühle ich mich wohl, und kann sein, wie ich bin", verriet die Skirennläuferin, die in den letzten Jahren von Verletzungen geplagt war.

Walders sportlicher Erfolg ist überschaubar

Naschenweng ist in der Schlagerszene ein absoluter Superstar. Dem ihrem Lied "I steh auf Bergbauernbuam" landete sie einen Hit, bei Youtube wurde das Video fast 20 Millionen Mal geklickt.

Christian Walder konnte sich in Kitzbühel nicht selbst die Streif herunterstürzen und war zum Zuschauen verdammt. Der 31-Jährige hatte sich nach anhaltenden Rückenproblemen im Dezember einer Operation an den Bandscheiben unterziehen müssen.

Der Abfahrts- und Super-G-Spezialist gab sein Weltcup-Debüt im Dezember 2015. Sein besten Ergebnis war Platz drei im Dezember 2020 beim Super-G von Val-d'Isère. Es ist bislang sein einziger Weltcup-Podestplatz.