Suche Heute Live
Bundesliga

So will der VfB Stuttgart den Guilavogui-Deal noch stemmen

24.01.2023 13:59
Josuha Guilvaogui gilt als Wunschspieler von VfB-Cheftrainer Bruno Labbadia
© IMAGO/Christian Schroedter
Josuha Guilvaogui gilt als Wunschspieler von VfB-Cheftrainer Bruno Labbadia

Der Transfer von Wunschspieler Josuha Guilavogui zum abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart geriet in den letzten Tagen etwas ins Stocken. Bisher sind sich die VfB-Bosse mit dem VfL Wolfsburg noch nicht einig geworden, der Wechsel droht noch zu platzen. Jetzt könnte es eine zeitnahe Lösung geben.

Laut einem Bericht der "Bild" haben die Schwaben eine Möglichkeit gefunden, das nötige Kleingeld für den Transfer des einstigen Wölfe-Kapitäns zusammen zu bekommen.

Demnach soll Offensivtalent Alexis Tibidi an den französischen Erstligisten ESTAC Troyes verkauft werden. Das eingenommene Geld könnte dann direkt in die Verpflichtung des 13 Jahre älteren Josuha Guilavogui reinvestiert werden, dem eine Führungsrolle unter Cheftrainer Bruno Labbadia im VfB-Mittelfeld zugetraut wird.

Auch der "kicker" berichtete schon über das das Interesse aus der Ligue 1 an Tibidi.

Der Youngster ist aktuell an den österreichischen Erstligisten SCR Altach verliehen, steht beim VfB Stuttgart aber noch bis Sommer 2025 unter Vertrag. 

Das Problem an der Konstellation: Der VfB besitzt keine Rückholoption für seinen Leihspieler, der in Österreich unter Trainer Miroslav Klose eine starke Spielzeit spielt und bereits fünf Treffer erzielt hat. 

Ohne die Zustimmung aus Altach, die im Verkaufsfalle zweifelsfrei am Transfererlös beteiligt werden wollen, sind den Stuttgartern also auch hier die Hände gebunden. 

VfB-Sportdirektor verweist auf wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

VfB-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth arbeitet derzeit im Hintergrund weiter mit Hochdruck daran, noch eine Lösung in dieser verfahrenen Konstellation zu finden und dem neuen Cheftrainer Bruno Labbadia seinen Wunschspieler aus Wolfsburg zu holen.

Wirtschaftliche Unvernunft wird es dabei aber nicht geben, wie Wohlgemuth zuletzt öffentlich betonte. "Wir tätigen nur Transfers, wenn der sportliche und insbesondere wirtschaftliche Rahmen passt."

Nach "Bild"-Infos soll sich Alexis Tibidi selbst einen Abschied zurück in seine französische Heimat durchaus vorstellen können. Ob dieser Transfer noch bis Ende Januar abgewickelt wird, werden die Verhandlungen zwischen Troyes, Stuttgart und Altach zeigen. 

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
4
2
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
5
3
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
SC Freiburg
SC Freiburg
3
2
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
1
1
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
1
1
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
2
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09