Suche Heute Live
Bundesliga

Belgisches Offensiv-Juwel auf dem Sprung nach Dortmund

BVB offenbar kurz vor Einigung über Duranville-Transfer

25.01.2023 11:22

Bislang ist BVB in dieser Periode nur einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Nachdem der Bundesligist mit Defensiv-Allrounder Julian Ryerson bereits eine Verstärkung für die wacklige Abwehr gefunden hat, soll nun aber offenbar noch eine Ergänzung für die Offensive her. Mit dem belgischen Supertalent Julien Duranville könnte diese laut übereinstimmenden Medienberichten bereits gefunden sein.

Noch am Wochenende ließ sich BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl bezüglich weiterer Winter-Transfers nicht in die Karten schauen. Nun sieht es danach aus, als wenn die Dortmunder bereits in den kommenden Tagen den nächsten Neuzugang im Ruhrpott begrüßen dürften.

Die belgische Tageszeitung "Het Nieuwsblad" sowie "Bild" und "Sky" berichten übereinstimmend, dass sich Offensiv-Juwel Julien Duranville von RSC Anderlecht auf dem Sprung zum BVB befindet.

Die Gespräche seien schon "weit fortgeschritten", heißt es im Boulevard-Blatt. Der deutsche TV-Sender schätzt einen Wechsel Duranvilles als "sehr realistisch" ein, warnt aber, dass derzeit noch keine Einigung zwischen den Klubs besteht.

Offensiv-Juwel will offenbar unbedingt zum BVB

Das 16-jährige Mega-Talent steht noch bis 2024 in Anderlecht unter Vertrag. Eine Verlängerung seines Arbeitspapieres lehnte der Spieler aber zuletzt immer wieder ab, sodass das belgische Spitzenteam den Youngster spätestens nach der Saison verkaufen will, um noch eine Ablöse zu erhalten.

Doch bereits jetzt - im Winter - soll der BVB auf einen Transfer von Duranville drängen und bereit sein, laut belgischen Medienberichten etwa zehn Millionen Euro für die Dienste des Flügelflitzers zu bieten, "Bild" hingegen spricht von neun Millionen Euro Ablöse. So oder so: Für Anderlecht ein willkommener Geldregen. Die Kassen des Tabellenzwölfte Belgiens sind derzeit leer.

Dazu kommt: Laut dem Sportmagazin "Voetbalkrant" soll Duranville die Freigabe für einen Wechsel intern bereits erteilt worden sein. Allerdings erhoffe man sich in Anderlecht noch mehr als die kolportierten zehn Millionen Euro, heißt es. Ob der BVB bereit ist, noch mehr Geld auf den Tisch zu legen, wird sich zeigen.

An den Verhandlungen mit dem Profi selbst soll es derweil wohl nicht scheitern. Nach Information von "Het Nieuwsblad" soll Borussia Dortmund der absolute Wunschverein von Duranville sein, der sich derzeit nach einer Muskelverletzung in der Reha befindet. 

Um andere interessierte Klubs auszustechen, will der BVB trotz der Verletzung schon zeitnah zuschlagen.

19. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 20:30
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
04.02.2023 15:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
04.02.2023 18:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
05.02.2023 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
05.02.2023 17:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09