Suche Heute Live
Bundesliga

Neuer Spitzname für Bayern-Star nach "Wetten, dass"-Panne

01.01.2023 14:26
Giulia Gwinn (li.) vom FC Bayern war zu Gast bei "Wetten, dass...?"
© IMAGO/Frederic Kern
Giulia Gwinn (li.) vom FC Bayern war zu Gast bei "Wetten, dass...?"

Ende November war Giulia Gwinn vom FC Bayern zu Gast bei "Wetten, dass...?" - und wurde dort von Thomas Gottschalk gleich mehrfach fälschlich als "Giuliana" angesprochen. Der Fauxpas des Moderators wirkt bei der Münchnerin bis heute nach.

Nationalspielerin Giulia Gwinn traute ihren Ohren nicht recht, als sie wenige Wochen vor dem Jahreswechsel in der Live-Sendung "Wetten, dass...?" gleich zweimal mit dem Vornamen "Giuliana" angesprochen wurde - ein peinlicher Fauxpas von Moderatoren-Ikone Thomas Gottschalk. Gwinn ließ sich davon nicht beeindrucken und plauderte gelassen mit dem 72-Jährigen.

Dennoch hallt der damalige TV-Moment bei der 23-Jährigen vom FC Bayern weiter nach. "Thomas Gottschalk hat mir einen neuen Spitznamen verpasst", verriet Gwinn gegenüber "Bild am Sonntag" und fügte an: "Wenn mich jetzt jemand foppen will, werde ich Giuliana genannt."

Auch wenn die Situation bei ""Wetten, dass...?" im ersten Moment "seltsam" gewesen sei, habe sie diese mit Humor genommen, sagte Gwinn, die mit dem furiosen DFB-Team bei der Europameisterschaft im zurückliegenden Sommer bis ins Finale vorstieß und erst dort gegen England unterlag.

FC Bayern: Kreuzbandriss für Julia Gwinn "ein harter Schlag"

Der Abend im ZDF sei für sie ohnehin etwas ganz Besonders gewesen. "In dieser bekannten Sendung zu sein, ist etwas Großes. Und dazu fand sie in meiner Heimatstadt Friedrichshafen statt", erklärte Gwinn.

Deshalb konnte die 23-Jährige dem "Übeltäter" auch nicht böse sein. "Für mich ist und bleibt Thomas Gottschalk eine TV-Legende", betonte die Verteidiger des FC Bayern, die derzeit an den Nachwehen eines Kreuzbandrisses aus dem Oktober laboriert.

Dieser sei "ein sehr harter Schlag" für sie gewesen, sagte Gwinn. "Ich hatte ein nahezu perfektes Jahr und wusste in dem Moment sofort, was es für eine Verletzung ist. Aber ich wurde super aufgefangen, die Reha läuft nach Plan."

Bundesliga im Netz

11. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 19:15
SGS Essen
SGS Essen
4
2
SGS Essen
1. FC Köln
Köln
1. FC Köln
0
0
04.02.2023 14:00
SC Freiburg
Freiburg
0
0
SC Freiburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
4
3
05.02.2023
Turbine Potsdam
Potsdam
0
Turbine Potsdam
Bayern München
Bayern
Bayern München
0
05.02.2023 13:00
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
7
4
1899 Hoffenheim
MSV Duisburg
MSV Duisb.
MSV Duisburg
0
0
05.02.2023 16:00
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
0
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder Bremen
2
2
SV Meppen
SV Meppen
0
0
SV Meppen
Eintracht Frankfurt
Eintracht
Eintracht Frankfurt
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg11110039:53433
    2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtEintracht1182124:131126
    3Bayern MünchenBayern MünchenBayern1081126:32325
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1162327:19820
    5SC FreiburgSC FreiburgFreiburg1161425:21419
    6SGS EssenSGS EssenSGS Essen1141617:25-813
    7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1140715:18-312
    8SV MeppenSV MeppenSV Meppen114078:13-512
    91. FC Köln1. FC KölnKöln1131710:21-1110
    10MSV DuisburgMSV DuisburgMSV Duisb.113179:30-2110
    11Werder BremenWerder BremenWerder Bremen111468:17-97
    12Turbine PotsdamTurbine PotsdamPotsdam100195:28-231
    • Champions League
    • Champions League Quali.
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1VfL WolfsburgEwa Pajor09
    2SC FreiburgJanina Minge08
    3VfL WolfsburgAlexandra Popp07
    4Eintracht FrankfurtLara Prašnikar06
    Bayern MünchenLea Schüller06