Suche Heute Live
Bundesliga

Popp als erste Frau zur "Persönlichkeit des Jahres" gekürt

28.12.2022 21:50
Große Ehre für Alexandra Popp
© IMAGO/Oliver Baumgart
Große Ehre für Alexandra Popp

Nationalmannschaftskapitänin Alexandra Popp ist vom Fachmagazin "kicker" als erste Frau zur "Persönlichkeit des Jahres" gekürt worden.

Die 31 Jahre alte Torjägerin von Double-Gewinner VfL Wolfsburg tritt bei der seit 1990 alljährlich vergebenen Auszeichnung die Nachfolge von Weltfußballer Robert Lewandowski an.

"Sie war das Gesicht eines großartigen Teams, sie avancierte zu einer der herausragenden Spielerinnen der Europameisterschaft, sie steht für den Aufschwung des Fußballs der Frauen in Deutschland", begründete die "kicker"-Redaktion ihre Wahl.

"Als ich gehört habe, dass ich zur Persönlichkeit des Jahres gewählt wurde, habe ich mich gefragt: Was habe ich denn getan? Ich habe Fußball gespielt, und eigentlich war ich nur ich selbst", freute sich Popp, die Deutschland bei der EM in England im vergangenen Sommer mit sechs Toren ins Endspiel geschossen hatte - und wegen einer Verletzung das 1:2 nach Verlängerung im Finale gegen die Gastgeberinnen als Zuschauerin erlebte.

Voss-Tecklenburg lobt "außergewöhnliche Persönlichkeit"

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg würdigte die Preisträgerin: "Sie ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Für 'Poppi' war es ein ganz besonderes Jahr. Sie steht für mich aber auch stellvertretend für das, was 2022 alles im Frauenfußball passiert ist und welch tolle Entwicklung er genommen hat."

Nachdem sie im April 2021 einen Knorpelabriss im Knie erlitten hatte, war Popps EM-Teilnahme lange Zeit fraglich gewesen. "Es war für mich nicht das Schönste, dass ich bei der EM gespielt habe, sondern die Tatsache, dass ich überhaupt dabei sein konnte", sagte die Angreiferin rückblickend.

Bundesliga im Netz

11. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 19:15
SGS Essen
SGS Essen
4
2
SGS Essen
1. FC Köln
Köln
1. FC Köln
0
0
04.02.2023 14:00
SC Freiburg
Freiburg
0
0
SC Freiburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
4
3
05.02.2023
Turbine Potsdam
Potsdam
0
Turbine Potsdam
Bayern München
Bayern
Bayern München
0
05.02.2023 13:00
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
7
4
1899 Hoffenheim
MSV Duisburg
MSV Duisb.
MSV Duisburg
0
0
05.02.2023 16:00
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
0
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder Bremen
2
2
SV Meppen
SV Meppen
0
0
SV Meppen
Eintracht Frankfurt
Eintracht
Eintracht Frankfurt
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg11110039:53433
    2Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtEintracht1182124:131126
    3Bayern MünchenBayern MünchenBayern1081126:32325
    41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1162327:19820
    5SC FreiburgSC FreiburgFreiburg1161425:21419
    6SGS EssenSGS EssenSGS Essen1141617:25-813
    7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1140715:18-312
    8SV MeppenSV MeppenSV Meppen114078:13-512
    91. FC Köln1. FC KölnKöln1131710:21-1110
    10MSV DuisburgMSV DuisburgMSV Duisb.113179:30-2110
    11Werder BremenWerder BremenWerder Bremen111468:17-97
    12Turbine PotsdamTurbine PotsdamPotsdam100195:28-231
    • Champions League
    • Champions League Quali.
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1VfL WolfsburgEwa Pajor09
    2SC FreiburgJanina Minge08
    3VfL WolfsburgAlexandra Popp07
    4Eintracht FrankfurtLara Prašnikar06
    Bayern MünchenLea Schüller06