Suche Heute Live
Bundesliga

Pellegrini vor Blitz-Abschied aus Frankfurt

07.12.2022 09:35
Luca Pellegrini könnte Eintracht Frankfurt schon im Winter verlassen
© IMAGO/Jürgen Kessler
Luca Pellegrini könnte Eintracht Frankfurt schon im Winter verlassen

Seit knapp vier Monaten erst trägt Juve-Leihgabe Luca Pellegrini das Trikot von Eintracht Frankfurt. Und obwohl der Italiener noch bis zum Saisonende von den Turinern an die Hessen ausgeliehen ist, werden womöglich nicht mehr viele Tage hinzukommen. Angeblich steht der 23-Jährige vor einem vorzeitigen Abschied. 

Wie das italienische Portal "lalaziosiamonoi.it" exklusiv erfahren haben will, könnte das Leihgeschäft zwischen Eintracht Frankfurt und Juventus Turin vorzeitig abgebrochen werden und Luca Pellegrini schon im Winter wieder in sein Heimatland zurückkehren. 

Der Außenverteidiger, der in der laufenden Saison in 14 Pflichtspielen zum Einsatz kam, sei Lazio Rom angeboten worden, heißt es. Die Römer suchen auf besagter Position dringend nach Verstärkungen und nachdem die Leihe nach Frankfurt nicht wie gewünscht verläuft, sehen die Verantwortlichen von Juventus Turin angeblich Handlungsbedarf.

Der Bundesligist steht einem vorzeitigen Abschied Pellegrinis dem Bericht zufolge offen gegenüber. Die Eintracht würde den Italiener "gerne zurückschicken", schreibt "lalaziosiamonoi.it", wo man bereits wissen will, wie es weitergehen könnte. Demnach wird der Außenverteidiger umgehend an Lazio verliehen, und zwar zum Nulltarif.

Pellegrini zofft sich mit Eintracht-Coach Glasner

In Rom würde Pellegrini auf einen alten Bekannten treffen: Trainer Maurizio Sarri. Der Coach kennt den Außenverteidiger bereits durch einige gemeinsame Monate bei Juventus Turin. Zwar wurde Pellegrini auch damals verliehen, eine gute Verbindung zu Sarri soll aber immer noch bestehen.

Alles andere als gut soll derweil das Standing des Italieners bei Eintracht Frankfurt sein. Auf der Asienreise ist der 23-Jährige laut "Bild" mit Trainer Oliver Glasner aneinandergeraten. Und auch zuvor soll es schon Reibung zwischen dem Spieler und Trainer gegeben haben.

Dass Glasner auch sportlich mit den Auftritten Pellegrinis nicht immer zufrieden war, ließ der Coach der Hessen nach der Rückkehr aus Japan ebenfalls schon durchblicken, als er sagte, er sehe in Sachen Defensiv-Verhalten und auch bei Standardsituationen noch "Verbesserungspotenzial" bei Pellegrini. 

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
4
2
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
5
3
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
SC Freiburg
SC Freiburg
3
2
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
1
1
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern17106151:153636
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1794436:251131
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17101631:25631
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773730:28224
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1756629:31-221
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0417231214:41-279
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09