Suche Heute Live
Bundesliga

Schlechte Nachrichten für Süle und Co.

BVB beordert WM-Verlierer früher zurück

05.12.2022 13:58
Süle, Schlotterbeck und Co. müssen früher beim BVB antanzen
© IMAGO/Matthias Koch
Süle, Schlotterbeck und Co. müssen früher beim BVB antanzen

Schlechte Nachrichten für die früh ausgeschiedenen WM-Fahrer von Borussia Dortmund: Der BVB beordert sowohl die deutschen Nationalspieler als auch die gescheiterten Belgier noch vor der Winterpause zum Training.

Einigen Stars von Borussia Dortmund wird sowohl die schlechte erste Phase der Bundesliga-Saison als auch das Vorrunden-Aus bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar zum Verhängnis. Eigentlich war man beim Bundesliga-Sechsten davon ausgegangen, dass sowohl die fünf WM-Teilnehmer des DFB als auch die belgischen Nationalspieler noch einige Zeit lang im Wüstenstaat verweilen werden, doch sowohl die deutsche Elf als auch die Roten Teufel aus dem Nachbarland sind bereits raus.

Wie "Bild" erfahren hat, sollen die WM-Teilnehmer nun keinesfalls mit zusätzlichem Urlaub belohnt werden, der auf diese Weise ohnehin nicht eingeplant war. Stattdessen will man beim BVB die Zügel anziehen, um den Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern ab Ende Januar wieder zu verringern. Derzeit steht die Borussia mit 25 Punkten auf Rang sechs, die Münchner sind bereits neun Punkte entfernt. 

Deshalb erwartet der BVB bereits am kommenden Mittwoch Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Karim Adeyemi, Julian Brandt und Youssofa Moukoko zurück im Training. Auch Thorgan Hazard und Thomas Meunier sollen noch einige Tage lang trainieren. 

So sieht der Winterfahrplan des BVB aus

Der Winterfahrplan sieht vor, dass die BVB-Stars an Montag in die finale Trainingswoche vor der Weihnachtspause starten. Die Nicht-WM-Fahrer rund um Mats Hummels und Marco Reus waren zuletzt bereits auf Asienreise.

Am Wochenende steht dann noch ein Mini-Turnier im rumänischen Bukarest an (10. Dezember), wo die Borussia auf den lokalen Gastgeber Rapid (Anstoß um 12 Uhr) sowie AC Florenz (13:30 Uhr) treffen wird. Pro Partie sollen zwei Mal 30 Minuten beim so genannten "Christmas Cup" gespielt werden. 

Erst dann geht es für Süle, Hazard und all die anderen Dortmunder in den Urlaub, bevor bereits am 2. Januar der Vorbereitungsauftakt für den 16. Spieltag ansteht. Nach Leistungstests in Brackel wird der BVB erstmals seit 2019 wieder in ein Winter-Trainingslager fliegen. Vom 6. Januar bis zum 14. Januar halten sich die Schwarz-Gelben dann im spanischen Marbella auf, wo laut "Ruhr Nachrichten" zwei Testspiele geplant sind. 

Am 22. Januar steht dann das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen den FC Augsburg an (15:30 Uhr). 

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern17106151:153636
    2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin17103429:22733
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1794436:251131
    5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17101631:25631
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1794426:24231
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1785435:201529
    8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773730:28224
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1764730:28222
    101. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1756629:31-221
    11SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1763827:36-921
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051755721:27-620
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1754825:27-219
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1753922:30-818
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum17511117:39-2216
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1735920:30-1014
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0417231214:41-279
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug311
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09