Suche Heute Live
Ski Langlauf

Stock-Drama um Langlauf-Hoffnung Hennig

04.12.2022 11:57
Katharina Hennig verpasste das Podest
© IMAGO/JOHANNA WALLEN
Katharina Hennig verpasste das Podest

Skilanglauf-Olympiasiegerin Katharina Hennig hat mit reichlich Pech ihre dritte Podestplatzierung im WM-Winter verpasst.

Beim Klassik-Massenstart von Lillehammer über 20 km erlitt die 26-Jährige aus Oberwiesenthal kurz vor dem Ziel einen Stockbruch und landete schließlich auf einem immer noch starken siebten Platz.

Hennig hatte sich rund 2,5 km vor dem Ziel mit den Schwedinnen Frida Karlsson und Ebba Andersson abgesetzt, als sie wenig später offenbar ohne Fremdverschulden ihren linken Stock halbierte. Hennig fiel kurz zurück, kämpfte sich mit dem Verfolgerfeld wieder heran, im Finale fehlten ihr dann aber die nötigen Kräfte.

Karlsson setzte sich schließlich mit 0,6 Sekunden Vorsprung auf die Weltcup-Gesamtführende Tirill Udnes Weng (Norwegen) durch und feierte ihren zweiten Saisonsieg, Andersson (+1,2) wurde Dritte. Hennig, die am Freitag über 10 km im freien Stil Zweite geworden war, lag 4,6 Sekunden zurück.

Zweitbeste Deutsche war Victoria Carl auf Platz 17. Die Oberwiesenthalerin, die im Februar mit Hennig sensationell Olympiasiegerin im Teamsprint geworden war, hatte am Samstag erstmals ein Sprintfinale erreicht und als Fünfte das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere verbucht.