Suche Heute Live
DEL

Köln gewinnt erstmals Winter Game

03.12.2022 19:15
Mehr als 40.000 Zuschauer verfolgten das DEL-Winter-Game in Köln
© Christopher Neundorf/Kirchner-Media/dpa
Mehr als 40.000 Zuschauer verfolgten das DEL-Winter-Game in Köln

Die Kölner Haie haben erstmals das Winter Game in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen. Im Duell der achtmaligen deutschen Meister besiegten die Haie vor 40.163 Zuschauern im Kölner Fußball-Stadion die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1). Die fünfte derartige Freiluftveranstaltung war wegen der Pandemie zweimal verschoben worden.

"Es ist schön, so ein Winter Game mal gewonnen zu haben, gerade hier zu Hause in Köln", sagte Haie-Kapitän Moritz Müller bei "MagentaSport": "Das war ein gutes Spiel von uns, von Anfang bis Ende."

Der Kölner Maximilian Kammerer erzielte nach 60 Sekunden das 1:0 und damit das schnellste Tor in der kurzen Historie des Winter Games. Jean-Marc Aubry erhöhte nach einer schönen Passstafette auf 2:0 (12. Minute) und krönte damit ein starkes erstes Drittel der Mannschaft von Trainer Uwe Krupp.

Im Mittelabschnitt verkürzte Ryan Macinnis (29.) zunächst für die Mannheimer, die dann aber zwei Strafzeiten innerhalb von 15 Sekunden kassierten. Das nutzte zunächst Nicholas Bailen (32.) in doppelter Überzahl zum 3:1 und 55 Sekunden später David McIntyre (33.) bei einfacher Überzahl zum 4:1. Im Schlussabschnitt traf noch Borna Rendulic (46.) für die Adler.

Große Show im DEL Winter Game

Für Köln war es das dritte Winter Game nach 2015 und 2019 (zwei Niederlagen gegen die Düsseldorfer EG), Mannheim gewann die dritte Austragung 2017 in Sinsheim gegen die Schwenninger Wild Wings (7:3). Das Event mit Spezialeffekten wie Feuersäulen und musikalischem Rahmenprogramm war Teil des 27. Spieltags in der DEL, nach dem die Haie als Sechster nunmehr 40 Punkte und die Adler als Zweiter weiter 48 Zähler aufweisen.

Die Haie bestreiten auf der Eisfläche zwei weitere DEL-Spiele: am 22. Dezember gegen Bremerhaven und am 8. Januar gegen Augsburg. Bis dahin ist die Eisfläche im RheinEnergieStadion auch zum Eislaufen für die Öffentlichkeit, den Breitensport oder Schulen freigegeben. Außerdem ist ein Freiluftspiel der Kölner Eishockey-Frauen vorgesehen.

47. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
26.01.2023 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
0
0
0
0
Adler Mannheim
Schwenninger Wild Wings
Schwenni.
Schwenninger Wild Wings
3
1
1
1
27.01.2023 19:30
Bietigheim Steelers
Bietigheim
1
0
0
1
Bietigheim Steelers
Löwen Frankfurt
Frankfurt
Löwen Frankfurt
2
1
0
1
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
1
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
Augsburg
Augsburger Panther
4
1
2
1
0
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
2
0
0
Eisbären Berlin
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
1
1
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
1
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
Iserlohn
Iserlohn Roosters
2
0
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
2
1
Grizzlys Wolfsburg
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
2
1
0
1
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
EHC München
München
EHC München
1
0
1
0
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1EHC MünchenEHC MünchenMünchen4428221002155:10451942.14
    2Adler MannheimAdler MannheimMannheim4422241141127:10027831.89
    3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadt4322231312137:10631791.84
    4Straubing TigersStraubing TigersStraubing4519441512142:1339761.69
    5Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhaven4419321640124:10915711.61
    6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorf4418421532120:1119711.61
    7Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburg4518231444148:13018721.60
    8Kölner HaieKölner HaieKölner Haie4519511811154:12232711.58
    9Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenni.4417211833113:1103631.43
    10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnberg4317121940115:138-23611.42
    11Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurt4415221654132:141-9621.41
    12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohn4416402022119:143-24601.36
    13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlin4412421835122:136-14561.27
    14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburg4310202452100:143-43410.95
    15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheim44524301287:169-82300.68
    • Viertelfinale
    • Achtelfinale
    • Abstieg möglich
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger

    Torjäger 2022/2023

    #NameMannschaftTorePenalty
    1Grizzlys WolfsburgSpencer MachacekGrizzlys Wolfsburg240
    2Schwenninger Wild WingsTyson SpinkSchwenninger Wild Wings230
    3Löwen FrankfurtDominik BokkLöwen Frankfurt220
    4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie210
    EHC MünchenAustin OrtegaEHC München210