Suche Heute Live
Bundesliga

Bayern-Star kündigt Denkpause an

"Aufgeben keine Option": Kimmich äußert sich nach WM-Aus

03.12.2022 14:45
Joshua Kimmich ist nach dem WM-Aus schwer enttäuscht
© IMAGO/Michael Kienzler
Joshua Kimmich ist nach dem WM-Aus schwer enttäuscht

Statt WM-Titel hieß es für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar erneut: Aus nach der Vorrunde. Mittelfeldspieler Joshua Kimmich vom FC Bayern ringt nach dieser schweren Enttäuschung noch immer mit der Fassung.

"Wir haben es wieder nicht geschafft, unsere Qualität konstant auf den Platz zu bringen. Ich werde Zeit brauchen, um alles zu analysieren, zu verarbeiten und die richtigen Lehren daraus zu ziehen", gab sich der 27-Jährige auf Instagram nachdenklich.

Bis zum Trainingsauftakt des FC Bayern am 3. Januar hat der Führungsspieler nun einen längeren Weihnachtsurlaub, als er sich wohl selbst gewünscht hätte. 

Für die Zeit danach brennt Kimmich jedoch schon wieder voller Tatendrang. "In spätestens vier Wochen heißt es dann wieder Attacke, denn Aufgeben ist niemals eine Option", kündigte der Spielgestalter an.


Kein Spiel der FIFA-WM 2022 verpassen? Dieser TV-Sender überträgt alle 64 Partien live*


Unmittelbar nach dem Ausscheiden hatte der Münchner noch erklärt, dass er ein bisschen Angst davor habe, in ein Loch zu fallen. Wie viele Mitspieler hatte auch er in Katar nur phasenweise Normalform erreicht. 

Bei anderen Akteuren saß die Enttäuschung ebenfalls tief. Kimmichs Bayern-Kollege Thomas Müller liebäugelte zuletzt sogar mit einem Rücktritt aus dem DFB-Team.

Welche Konsequenzen hat das WM-Aus?

Nach dem bitteren 1:2 zum Turnierauftakt gegen Japan und einem 1:1 gegen Spanien hatte der DFB-Auswahl am Donnerstag selbst ein 4:2-Erfolg gegen Costa Rica nicht mehr zum Weiterkommen gereicht. Wie schon 2018 in Russland schied Deutschland damit nach nur drei Spielen in der Vorrunde aus.

Der Nationalmannschaft drohen nach dem Debakel bei der Wüsten-WM nun unbequeme Tage. Kommende Woche müssen sich Bundestrainer Hansi Flick und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff für die Blamage rechtfertigen. Danach entscheidet der Verband über personelle Konsequenzen. 

Für Kimmich und die dann womöglich neu aufgestellte Führungsspitze im Nationalteam steht schon in zwei Jahren das nächste Highlight an. Bei der Heim-EM 2024 soll dann der Negativtrend bei großen Turnieren enden.

* Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

19. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
03.02.2023 20:30
FC Augsburg
Augsburg
0
FC Augsburg
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
04.02.2023 15:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
04.02.2023 18:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
05.02.2023 15:30
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
05.02.2023 17:30
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09