Suche Heute Live
Bundesliga

Bedingung im Weg?

Trotz Wechselwunsch: Bayern will mit Abwehr-Star verlängern

02.12.2022 18:48
Benjamin Pavard steht bei FC Bayern noch bis 2024 unter Vertrag
© IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON
Benjamin Pavard steht bei FC Bayern noch bis 2024 unter Vertrag

Die Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern wurde schon vor der WM-Endrunde in Katar heiß diskutiert. Der Franzose selbst befeuerte gar die Wechsel-Spekulationen. Obwohl der Abwehr-Allrounder zudem bei der Nationalmannschaft jüngst für negative Schlagzeilen gesorgt hat, will der deutsche Rekordmeister offenbar langfristig mit ihm zusammenarbeiten.

Der FC Bayern möchte den 2024 auslaufenden Vertrag von Benjamin Pavard vorzeitig verlängern. Das berichtet der "kicker". Grundsätzlich sei man in München mit dem Defensiv-Mann zufrieden. 

Gleichwohl werde man sich beim Rekordmeister einem Verkauf nicht verschließen, sollte Pavard einen Wechsel anstreben. Der FC Bayern wolle daher im Sommer Gewissheit haben: Entweder verlängert Pavard seinen Vertrag oder er wird abgegeben, so das Fachblatt.

Der Rechtsverteidiger selbst hatte vor der Abreise zur WM nach Katar indes für Schlagzeilen gesorgt, als er in einem Interview mit der "Gazzetta dello Sport" öffentlich bekannt gab, ihn reize eine neue Herausforderung. Pavard wolle künftig eine gewichtigere Rolle in einer Mannschaft einnehmen und als Innenverteidiger eingesetzt werden - eine Perspektive, die ihm der FC Bayern nicht bietet. Wie der "kicker" berichtet, würde Pavard daher nur in München verlängern, sollte ihm der Klub eine Rolle als zentraler Abwehrspieler übertragen.

Rüffel für Pavard von Deschamps und Kahn

Nach dem erfolgreichen WM-Auftakt mit der französischen Nationalmannschaft gegen Australien (4:1) stand Benjamin Pavard derweil erneut im Fokus. Nationaltrainer Didier Deschamps übte nach der Partie öffentlich Kritik am Bayern-Profi und verbannte ihn seither auf die Bank.

"Ich hatte mehrere Diskussionen mit ihm und denke, dass er nicht in seiner besten Verfassung ist", so die Erklärung von Deschamps. Wie "L'Équipe" berichtet, sollen zudem gleich mehrere Teamkollegen verärgert über die Einstellung von Pavard sein.

Einen Rüffel hatte sich der Rechtsfuß zuletzt auch von Bayerns Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn abgeholt. "Bei uns kann keiner seinen Abgang mit Aussagen einleiten, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Das gibt es bei uns nicht", sagte er, angesprochen auf die Aussagen vor der WM.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern17106151:153636
    2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin17103429:22733
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1794436:251131
    5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund17101631:25631
    6SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1794426:24231
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1785435:201529
    8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1773730:28224
    9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1764730:28222
    101. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1756629:31-221
    11SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1763827:36-921
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051755721:27-620
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1754825:27-219
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1753922:30-818
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum17511117:39-2216
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1735920:30-1014
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0417231214:41-279
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug311
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09