Suche Heute Live
NFL

Hiobsbotschaft für NFL-Superstar

01.12.2022 10:23
Die Atlanta Falcons müssen den Rest der NFL-Saison auf Kyle Pitts verzichten
© IMAGO/Rich von Biberstein/Icon Sportswire
Die Atlanta Falcons müssen den Rest der NFL-Saison auf Kyle Pitts verzichten

Am 21. November setzten die Atlanta Falcons ihren Superstar-Tight-End Kyle Pitts auf die Injury Reserve List, was einen automatischen Ausfall von vier Spielen mit sich brachte. Mittlerweile ist klar, dass Pitts in dieser Saison kein NFL-Spiel mehr bestreiten wird.

Der 2021 an Position vier gedraftete Tight End musste sich einer Operation unterziehen, da die Probleme an seinem Innenband schwerwiegender waren, als zunächst angekommen. Das bestätigte Falcons Head-Coach Arthur Smith am Mittwoch.

Der Übungsleiter hatte sich unmittelbar nach der Verletzung noch hoffnungsvoll geäußert, dass Pitts' Ausfall vielleicht nur mittelfristig sei. Nun muss Smith im Kampf um die Playoffs auf einen seiner talentiertesten Spieler verzichten.

Pitts war im Vorjahr mit viel Vorschusslorbeeren in den NFL-Draft gegangen und wurde durch den Pick an Nummer vier der am frühesten gewählte Tight End der Geschichte.

In einer wackligen Falcons-Offense bestätigte er mit über 1000 Receiving Yards in seiner ersten Saison größtenteils die hohen Erwartungen. In dieser Spielzeit hingegen war sein Einfluss etwas geringer und so wird er diese Saison mit nur 356 Receiving Yards abschließen.

Atlanta Falcons im Kampf um die NFL-Playoffs

Am vergangenen Wochenende gingen die Falcons beim Spiel gegen die Washington Commanders mit MyCole Pruitt als Tight End Nummer eins ins Spiel. Pruitt fing beim 13:19 seinen zweiten Touchdown in dieser NFL-Spielzeit. 

Atlantas Niederlage gegen die Commanders war im Kampf um die Playoffs ein Rückschlag. Ebenso wie die Buccaneers stehen die Falcons bei fünf Siegen, haben aber ein Spiel weniger auf dem Konto. Der Kampf um den Division-Sieg in der NFC South bleibt also spannend.

Die Falcons waren, unter anderem nach dem Abgang von Quarterback Matt Ryan, von vielen als eines der schwächsten Teams genannt worden. Dass das Team von Head Coach Arthur Smith überhaupt noch realistische Chancen auf die Playoffs hat, ist daher durchaus überraschend.