Suche Heute Live
Bundesliga

Ben Manga vor Wechsel in Englands zweite Liga

Frankfurt lässt "Perlentaucher" ohne Ablöse ziehen

27.11.2022 17:24
Gehen offenbar bald getrennte Wege: Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche und Ben Manga, Direktor Profifußball
© Anke Waelischmiller/Sven Simon via www.imago-image
Gehen offenbar bald getrennte Wege: Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche und Ben Manga, Direktor Profifußball

Ben Manga von Eintracht Frankfurt zählt zu den renommiertesten Scouts der Bundesliga. Der Direktor Profifußball steht Medienberichten zufolge jedoch vor einem Wechsel nach England. Anders als zunächst angenommen kassieren die Hessen für den 48-Jährigen offenbar keine Ablöse.

Evan Ndicka, Ante Rebic, Luka Jovic, Tuta, Randal Kolo-Muani und viele weitere: Sie alle wurden von Ben Manga entdeckt und zu Eintracht Frankfurt gelotst. Bald schon müssen jedoch andere die Rolle des Talentespähers übernehmen: Ben Manga wird nach Angaben der "Frankfurter Rundschau" seinen eigentlich langfristig laufenden Vertrag bis 2026 zum 30. November auflösen. Dies werde in den kommenden Tagen bekannt gegeben, heißt es.

Manga wird Frankfurt auf eigenen Wunsch hin in Richtung England verlassen und beim Zweitligisten FC Watford anheuern. Dort soll er als Sportdirektor fungieren. Bei den "Hornets" soll er Teammanager Slaven Bilic unter die Arme greifen, um im kommenden Wintertransferfenster die nötigen Hebel in Bewegung zu setzen, damit der Aufstieg in die Premier League gelingt.

In seinem Vertrag bei Eintracht Frankfurt dem Bericht zufolge ist eigentlich eine Ausstiegsklausel festgeschrieben. Den Hessen stünden daher immerhin 2,5 Millionen Euro zu. Laut "Frankfurter Rundschau" stimmt der Klub jedoch der Vertragsauflösung zu und lässt den "Perlentaucher" ablösefrei ziehen. Frankfurt spart jedoch das Jahresgehalt, das sich auf 800.000 Euro belaufen soll.

Mangas Einfluss bei Eintracht Frankfurt schwand allmählich

Ben Manga ist bereits seit Jahren im Scouting-Bereich tätig und hat sich in seinem Arbeitsfeld einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Er stieg einst bei Alemannia Aachen, für die er auch noch selbst als Profi auflief, als Scout ein. 

Über die weiteren Stationen 1899 Hoffenheim und VfB Stuttgart landete er schließlich 2016 bei Eintracht Frankfurt. Für die SGE arbeitete er zunächst offiziell in der Funktion des Chefscouts, ehe er 2021/2022 als Nachfolger von Bruno Hübner zum Direktor Profifußball befördert wurde.

Nach der Ankunft von Sportvorstand Markus Krösche schwand sein Einfluss beim Europa-League-Sieger allerdings allmählich. Das Verhältnis zwischen der sportlichen Führung und Ben Manga gilt Medienberichten zufolge als belastet.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
2
1
RB Leipzig
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
1
0
28.01.2023 15:30
Hertha BSC
Hertha BSC
0
0
Hertha BSC
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2
1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1
0
1899 Hoffenheim
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
4
2
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1
0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
5
3
1. FSV Mainz 05
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
2
0
SC Freiburg
SC Freiburg
3
2
SC Freiburg
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
1
1
28.01.2023 18:30
FC Bayern München
FC Bayern
1
1
FC Bayern München
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1
0
29.01.2023 15:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
0
FC Schalke 04
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
0
29.01.2023 17:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
0
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
2
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern18107152:163637
    21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin18113431:22936
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18105339:241535
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund18111633:25834
    5SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg18104429:25434
    6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895437:261132
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1885536:221429
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1874734:29525
    9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873830:30024
    10SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1873829:37-824
    111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051865726:29-323
    121. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1857629:31-222
    131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1854926:31-519
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg18531023:33-1018
    15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1837822:32-1016
    16VfL BochumVfL BochumBochum18511219:44-2516
    17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC18351020:32-1214
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0418241214:41-2710
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1SV Werder BremenNiclas Füllkrug413
    2RB LeipzigChristopher Nkunku212
    3Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09