Suche Heute Live
Davis Cup, World Group

Kanada krönt sich erstmals zum Davis-Cup-Sieger

27.11.2022 16:54
Félix Auger-Aliassime sorgte für den vorzeitigen Sieg
© IMAGO/Sanjin Strukic/PIXSELL
Félix Auger-Aliassime sorgte für den vorzeitigen Sieg

Kanadas Tennisteam hat zum ersten Mal den Davis Cup gewonnen. Deutschlands Viertelfinalbezwinger besiegte im Endspiel der Finalrunde in Malaga den 28-maligen Titelgewinner Australien durch Einzelsiege von Denis Shapovalov und Félix Auger-Aliassime schon vor dem Abschlussdoppel.

Shapovalov sorgte im Finale durch ein 6:2, 6:4 gegen Thanasi Kokkinakis für Kanadas wichtige Führung. Anschließend machte Auger-Aliassime mit einem 6:3, 6:4 gegen Alex de Minaur den historischen Erfolg der Nordamerikaner perfekt.

Die Ahornblätter hatten zuletzt 2019 im Finale gegen Spanien gestanden. Gewinnen konnten die Kanadier den seit 1900 ausgetragenen Mannschafts-Wettbewerb um die "hässlichste Salatschüssel der Welt" bis Malaga allerdings nie.

Australien liegt hinter dem 32-maligen Gewinner USA auf Rang zwei der ewigen Bestenliste. Der bislang letzte Sieg der Aussies liegt allerdings bereits 19 Jahre zurück.

Deutschland hatte im Viertelfinale gegen Kanada verloren und den zweiten Halbfinal-Einzug in Folge verpasst. Der bislang letzte deutsche Triumph liegt 29 Jahre zurück. 1993 in Düsseldorf gewann das von Michael Stich angeführte Team mit 4:1 gegen Australien.

Titelverteidiger Russland war in diesem Jahr aufgrund des Angriffskrieges in der Ukraine vom Wettbewerb ausgeschlossen.