Suche Heute Live
WM

"Harmonie-Wechsel" zugunsten eines Stars des FC Bayern?

Interne Zweifel an Hansi Flick? DFB-Star reagiert

25.11.2022 10:38

Zwei Tage vor dem "Endspiel" bei der Fußball-WM 2022 in Katar gegen Spanien herrscht Unruhe im Lager der deutschen Nationalmannschaft. Teamintern soll es nach dem Auftakt-Debakel gegen Japan auch Zweifel an Bundestrainer Hansi Flick geben. Der wiederum verfolgt wohl einen Notfallplan mit einem Star des FC Bayern.

Es knirscht in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das 1:2 gegen Japan zum WM-Auftakt kam einem sportlichen Offenbarungseid gleich. Vorne ließen die DFB-Stars reihenweise beste Chancen ungenutzt. Hinten wackelte die wenig sattelfeste Abwehr vor allem im zweiten Durchgang bedenklich.

Auch Bundestrainer Hansi Flick, bislang in seiner Amtszeit trotz vieler durchwachsener Auftritte zumeist mit Lob überhäuft, musste sich Kritik gefallen lassen. 

"Ich habe einiges nicht verstanden an der Aufstellung gegen Japan. Bundestrainer Hansi Flick ist mein Freund, ich stehe zu hundert Prozent zu ihm. Aber unter Freunden kann man ehrlich sein, man muss es sogar sein: Gegen Japan hat er sich vercoacht", schrieb Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus in seiner "Bild"-Kolumne.

"Harmonie-Wechsel" zugunsten eines Stars des FC Bayern?

Insbesondere die Auswechslung des starken Taktgebers und Torschützen Ilkay Gündogan beim Stand von 1:0 in der 67. Minute für Leon Goretzka stieß vielen Beobachtern sauer auf. Diese veränderte komplett die Statik im deutschen Team.

Die Linie ging verloren, Japans Treffer ausgerechnet durch die beiden Bundesliga-Legionäre Ritsu Doan (75.) und Takuma Asano (83.) sorgten für einen Albtraumstart der DFB-Auswahl ins Turnier.

Auch innerhalb der Mannschaft wird dieser Wechsel Flicks laut "Bild" kritisch gesehen. Es herrsche "Unverständnis", schreibt das Boulevard-Blatt, es sei die Rede von einem "Harmonie-Wechsel" zugunsten Goretzkas, der es durchaus überraschend nicht in die Startformation geschafft hatte. Nachdem den nach Katar mitgereisten Familien zudem ein Besuch mit Übernachtung im Teamhotel gestattet wurde, kam zudem Kritik auf, der Bundestrainer sei zu nett.

Mit der Frage konfrontiert, wählte Kai Havertz auf der Pressekonferenz am Freitag allerdings klare Worte. Er sei niemand, der vom Trainer angeschrien werden muss, die in der Presse kursierende Behauptung sei schlicht "völlig falsch".

Der Chelsea-Star stärkte den Bundestrainer gar: "Das Letzte, was man dem Trainer vorwerfen kann, ist, dass er zu wenig mit uns redet. Nach der Aussprache gestern wissen alle, was wir anders machen müssen."

Fußball-WM: Das ist Hansi Flicks Notfallplan mit Joshua Kimmich

Um das Ruder gegen Spanien am Sonntag (20:00 Uhr) doch noch herumzureißen, steht nun sogar eine Versetzung von Mittelfeld-Motor Joshua Kimmich auf die gegen Japan von Niklas Süle mehr schlecht als recht beackerte rechte Abwehrseite im Raum.

"Jede Personalie, jede Position" werde diskutiert, bestätigte Flick am Donnerstag im Rahmen einer Medienrunde auf entsprechende Nachfrage.

"Bild" zufolge haben der Coach und der Profi des FC Bayern einen möglichen Rollen-Wechsel bereits vor der WM als Notfallplan gemeinsam gefasst. Gegen Spanien könnte dieser nun in die Tat umgesetzt werden.

03.12.2022 16:00
Niederlande
Niederlande
3
2
Niederlande
USA
USA
USA
1
0
03.12.2022 20:00
Argentinien
Argentinien
2
1
Argentinien
Australien
Australien
Australien
1
0
04.12.2022 16:00
Frankreich
Frankreich
3
1
Frankreich
Polen
Polen
Polen
1
0
04.12.2022 20:00
England
England
3
2
England
Senegal
Senegal
Senegal
0
0
05.12.2022 16:00
Japan
Japan
1
1
1
1
Japan
Kroatien
Kroatien
Kroatien
3
0
1
1
05.12.2022 20:00
Brasilien
Brasilien
4
4
Brasilien
Südkorea
Südkorea
Südkorea
1
0
06.12.2022 16:00
Marokko
Marokko
0
Marokko
Spanien
Spanien
Spanien
0
06.12.2022 20:00
Portugal
Portugal
0
Portugal
Schweiz
Schweiz
Schweiz
0

Torjäger 2022 in Katar

#Spieler11mTore
1FrankreichKylian Mbappé05
2SpanienÁlvaro Morata03
NiederlandeCody Gakpo03
FrankreichOlivier Giroud03
ArgentinienLionel Messi13