Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1

Stand das Aus des Deutschen viel eher fest als bekannt?

Bericht: Hier fiel die Entscheidung gegen Mick Schumacher

24.11.2022 13:45
Mick Schumacher steht derzeit vor einer ungewissen Zukunft in der Formel 1
© IMAGO/HOCH ZWEI
Mick Schumacher steht derzeit vor einer ungewissen Zukunft in der Formel 1

Mick Schumacher wird in der neuen Formel-1-Saison 2023 kein Cockpit mehr als Stammfahrer bekommen. Diese Entscheidung steht seit der letzten Woche auch offiziell fest, nachdem das Haas-Team seinen Piloten zuvor monatelang in Unwissenheit ließ. Dabei soll laut einem jüngsten Medienbericht schon seit Anfang Oktober klar gewesen sein, dass Schumacher keinen Vertrag mehr bei Haas bekommen wird.

Nach Informationen des Portals "f1-insider.com" soll die Entscheidung gegen Mick Schumacher bereits nach dem Rennwochenende von Japan gefallen sein. Der Grand Prix auf der Traditionsrennstrecke von Suzuka endete für das Haas-Team um den 23-Jährigen in einem totalen Desaster. 

Zunächst leistete sich Mick Schumacher schon im Training einen völlig überflüssigen Unfall, als er bei der Auslaufrunde zurück an die Box bei stehendem Wasser auf der Strecke seinen Boliden verlor und abflog.

Am Rennsonntag verzettelte sich das Haas-Team dann mit der Rennstrategie komplett, Schumacher erreichte nur als enttäuschender 17. und Vorletzter das Ziel.

Testfahrer? Mick Schumachers Zukunft in der Formel 1 weiterhin offen

Neben dem Fahrfehler im Training regte sich Haas-Teamchef Günther Steiner auch über die fehlende Selbstkritik des Deutschen auf - so zumindest heißt es in dem Medienbericht. 

Die starken Top-Ten-Resultate von Silverstone und Spielberg gerieten nach dem Suzuka-Wochenende schnell in Vergessenheit, das Aus Schumachers für 2023 war damit quasi schon im Oktober besiegelt.

Der Bericht widerspricht damit der bisherigen Darstellung von Günther Steiner, die Teamleitung um seine Person und Eigentümer Gene Haas habe bis zuletzt "geschaut, was das Beste für uns ist".


Mehr dazu: Steiner widerspricht Kritikern: Haben Mick nicht hingehalten


Auch nach dem völlig misslungenen Japan-Wochenende kam Mick Schumacher in seinem Haas nicht mehr richtig in die Spur. In den letzten vier Saisonrennen war er über Platz 13 in Brasilien nicht mehr hinaus gekommen und kämpft nun darum, zumindest noch als Test- und Ersatzfahrer bei Mercedes unterzukommen.

Fahrerwertung

#FahrerTeamPunkte
1NiederlandeMax VerstappenRed Bull Racing454
2MonacoCharles LeclercFerrari308
3MexikoSergio PérezRed Bull Racing305
4GroßbritannienGeorge RussellMercedes AMG F1 Team275
5SpanienCarlos SainzFerrari246
6GroßbritannienLewis HamiltonMercedes AMG F1 Team240
7GroßbritannienLando NorrisMcLaren122
8FrankreichEsteban OconAlpine F1 Team92
9SpanienFernando AlonsoAlpine F1 Team81
10FinnlandValtteri BottasAlfa Romeo F1 Team49
11DeutschlandSebastian VettelAston Martin F1 Team37
12AustralienDaniel RicciardoMcLaren37
13DänemarkKevin MagnussenHaas F125
14FrankreichPierre GaslyAlphaTauri23
15KanadaLance StrollAston Martin F1 Team18
16DeutschlandMick SchumacherHaas F112
17JapanYuki TsunodaAlphaTauri12
18ChinaGuanyu ZhouAlfa Romeo F1 Team6
19ThailandAlex AlbonWilliams Racing4
20KanadaNicholas LatifiWilliams Racing2
21NiederlandeNyck de VriesWilliams Racing2
22DeutschlandNico HülkenbergAston Martin F1 Team0

Fahrerwertung