Suche Heute Live
Premier League

Trennung seit Dienstagabend offiziell bestätigt

Cristiano Ronaldo reagiert auf Rauswurf bei ManUnited

22.11.2022 19:37
Cristiano Ronaldo und Manchester United gehen getrennte Wege
© IMAGO/Simon Stacpoole
Cristiano Ronaldo und Manchester United gehen getrennte Wege

Manchester United aus der englischen Premier League und Cristiano Ronaldo gehen nun auch offiziell getrennte Wege. Wie es für den Superstar weitergeht, ist völlig offen.

Die einstige Traum-Ehe zwischen Superstar Cristiano Ronaldo und Manchester United endet in einer schmutzigen Scheidung.

Nach der heftigen öffentlichen Generalabrechnung des fünfmaligen Weltfußballers verkündete der englische Rekordmeister am Dienstagabend, dass der Portugiese den Klub im "gegenseitigen Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung" verlassen werde. CR7, einer der Superstars der WM in Katar, ist vereinslos.

"Nach Gesprächen mit Manchester United sind wir übereingekommen, unseren Vertrag vorzeitig zu beenden. Ich liebe Manchester United und ich liebe die Fans, das wird sich nie ändern", erklärte Ronaldo in einer Pressemitteilung. "Es scheint jedoch, als wäre für mich die Zeit gekommen, mich nach einer neuen Herausforderung umzusehen. Ich wünsche dem Team viel Erfolg für den Rest der Saison und für die Zukunft."

Bei United war Ronaldo nach seinem Wechsel 2003 zum Weltstar aufgestiegen. Seit seiner Rückkehr im Sommer vergangenen Jahres konnte er aber nicht mehr an seine früheren Glanzzeiten anknüpfen. Ronaldo saß auf der Bank - das empfand er als große Demütigung.

Manchester United bedankt sich bei Cristiano Ronaldo

Der Klub dankte Ronaldo für dessen "immensen Beitrag" im Old Trafford mit insgesamt 145 Toren in 346 Einsätzen. Zuletzt spielte der Angreifer unter Teammanager Erik ten Hag praktisch keine Rolle mehr - stattdessen stänkerte Ronaldo offen über die für ihn unbefriedigende Situation, er verweigerte sogar beleidigt eine Einwechslung.

Der große Knall kam vor etwas mehr als einer Woche. Vor dem Abflug zur WM in Katar hatte Ronaldo in der Sendung "Piers Morgan Uncensored" zur harschen Abrechnung mit United ausgeholt. Der TV-Auftritt des Europameisters von 2016 war derart provokativ, dass es schon unmittelbar nach der Ausstrahlung keinen Weg zurück zu geben schien.

United soll Anwälte eingeschaltet haben, letztendlich reichte es aber in der Mitteilung am Dienstagabend nur zu drei verabschiedenden Sätzen.

Der Verein wünschte Ronaldo und seiner Familie alles Gute für die Zukunft. Nun wolle sich United darauf konzentrieren, "die Fortschritte der Mannschaft unter Erik ten Hag fortzusetzen und gemeinsam an den Erfolgen auf dem Spielfeld zu arbeiten", hieß es.

Cristiano Ronaldo bei FC Bayern und BVB angeboten?

Ronaldo, der am Donnerstag mit den Portugiesen gegen Ghana (17 Uhr/ZDF und MagentaSport) in seine wohl letzte WM startet, war vor 19 Jahren von Sporting Lissabon nach England gekommen.

In sechs titelreichen Jahren reifte er unter dem damaligen Teammanager Sir Alex Ferguson zum besten Spieler der Welt. 2009 verließ er die Red Devils für die damalige Rekordablöse von 94 Millionen Euro zu Real Madrid.

Nun ist Ronaldo vorerst vereinslos. Angeblich ließ er sich über seinen Berater schon im vergangenen Transferfenster verschiedenen Klubs anbieten, darunter angeblich der FC Bayern und der BVB. Vergeblich.

Nun wird das Thema wieder heiß werden. Doch Ronaldo ist teuer und daher schwer vermittelbar.

17. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
26.12.2022 13:30
Brentford FC
Brentford
0
Brentford FC
Tottenham Hotspur
Tottenham
Tottenham Hotspur
0
26.12.2022 16:00
Crystal Palace
Cr. Palace
0
Crystal Palace
Fulham FC
Fulham
Fulham FC
0
Everton FC
Everton
0
Everton FC
Wolverhampton Wanderers
Wolverhampton
Wolverhampton Wanderers
0
Southampton FC
Southampton
0
Southampton FC
Brighton & Hove Albion
Brighton
Brighton & Hove Albion
0
Leicester City
Leicester
0
Leicester City
Newcastle United
Newcastle
Newcastle United
0
26.12.2022 18:30
Aston Villa
Aston Villa
0
Aston Villa
Liverpool FC
Liverpool
Liverpool FC
0
26.12.2022 21:00
Arsenal FC
Arsenal
0
Arsenal FC
West Ham United
West Ham
West Ham United
0
27.12.2022 18:30
Chelsea FC
Chelsea
0
Chelsea FC
AFC Bournemouth
Bournemouth
AFC Bournemouth
0
27.12.2022 21:00
Manchester United
ManUtd
0
Manchester United
Nottingham Forest
Nott. Forest
Nottingham Forest
0
28.12.2022 21:00
Leeds United
Leeds Utd
0
Leeds United
Manchester City
Man City
Manchester City
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Arsenal FCArsenal FCArsenal14121133:112237
    2Manchester CityManchester CityMan City14102240:142632
    3Newcastle UnitedNewcastle UnitedNewcastle1586129:111830
    4Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham1592431:211029
    5Manchester UnitedManchester UnitedManUtd1482420:20026
    6Liverpool FCLiverpool FCLiverpool1464428:171122
    7Brighton & Hove AlbionBrighton & Hove AlbionBrighton1463523:19421
    8Chelsea FCChelsea FCChelsea1463517:17021
    9Fulham FCFulham FCFulham1554624:26-219
    10Brentford FCBrentford FCBrentford1547423:25-219
    11Crystal PalaceCrystal PalaceCr. Palace1454515:18-319
    12Aston VillaAston VillaAston Villa1553716:22-618
    13Leicester CityLeicester CityLeicester1552825:25017
    14AFC BournemouthAFC BournemouthBournemouth1544718:32-1416
    15Leeds UnitedLeeds UnitedLeeds Utd1443722:26-415
    16West Ham UnitedWest Ham UnitedWest Ham1542912:17-514
    17Everton FCEverton FCEverton1535711:17-614
    18Nottingham ForestNottingham ForestNott. Forest1534811:30-1913
    19Southampton FCSouthampton FCSouthampton1533913:27-1412
    20Wolverhampton WanderersWolverhampton WanderersWolverhampton152498:24-1610
    • Champions League
    • Europa League
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Manchester CityErling Haaland318
    2Tottenham HotspurHarry Kane212
    3Brentford FCIvan Toney310
    4Fulham FCAleksandar Mitrović39
    Leeds UnitedRodrigo19