Suche Heute Live
DEL

Eisbären gewinnen Penalty-Krimi

20.11.2022 16:44
Mannheim musste sich geschlagen geben
© IMAGO/Markus Fischer
Mannheim musste sich geschlagen geben

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat in der DEL dank eines späten Comebacks knapp bei Titelanwärter Adler Mannheim gewonnen und damit einen kleinen Befreiungsschlag geschafft.

Berlin siegte mit 4:3 (1:3, 0:0, 2:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Die Eisbären bleiben zwar Drittletzter, konnten aber nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg bejubeln und wichtige Punkte einfahren.

Red Bull München festigte seine Spitzenposition durch ein 3:2 (2:0, 0:2, 1:0) gegen Abstiegskandidat Augsburger Panther, Schlusslicht Bietigheim Steelers unterlag den Kölner Haien 2:5 (0:1, 1:2, 1:2).

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven bleiben in der Verfolgergruppe des Tabellenführers, verpassten es gegen Aufsteiger Löwen Frankfurt aber, Boden gutzumachen. Bremerhaven unterlag mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) und steht weiterhin hinter München, Mannheim und dem ERC Ingolstadt auf Rang vier.

Berlin war zunächst durch Jonas Müller (6.) in Führung gegangen, innerhalb von drei Minuten drehten Tim Wohlgemuth (7.) und Sinan Akdag (9.) die Partie, David Wolf (13.) erhöhte noch im Anfangsdrittel. Der formschwache Champion schlug zurück, Leonhard Pföderl (45.) erzielte den Anschlusstreffer, ehe Yannick Veilleux (59.) kurz vor Schluss für die Eisbären ausglich. Nach einer torlosen Verlängerung verwandelte Marcel Noebels den einzigen und entscheidenden Penalty für Berlin.

47. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
26.01.2023 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
0
0
0
0
Adler Mannheim
Schwenninger Wild Wings
Schwenni.
Schwenninger Wild Wings
3
1
1
1
27.01.2023 19:30
Bietigheim Steelers
Bietigheim
1
0
0
1
Bietigheim Steelers
Löwen Frankfurt
Frankfurt
Löwen Frankfurt
2
1
0
1
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
1
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
Augsburg
Augsburger Panther
4
1
2
1
0
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
2
0
0
Eisbären Berlin
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
1
1
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
1
2
1
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
Iserlohn
Iserlohn Roosters
2
0
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
2
1
Grizzlys Wolfsburg
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
2
1
0
1
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
EHC München
München
EHC München
1
0
1
0
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1EHC MünchenEHC MünchenMünchen4428221002155:10451942.14
    2Adler MannheimAdler MannheimMannheim4422241141127:10027831.89
    3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadt4322231312137:10631791.84
    4Straubing TigersStraubing TigersStraubing4519441512142:1339761.69
    5Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhaven4419321640124:10915711.61
    6Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorf4418421532120:1119711.61
    7Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburg4518231444148:13018721.60
    8Kölner HaieKölner HaieKölner Haie4519511811154:12232711.58
    9Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenni.4417211833113:1103631.43
    10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnberg4317121940115:138-23611.42
    11Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurt4415221654132:141-9621.41
    12Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohn4416402022119:143-24601.36
    13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlin4412421835122:136-14561.27
    14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburg4310202452100:143-43410.95
    15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheim44524301287:169-82300.68
    • Viertelfinale
    • Achtelfinale
    • Abstieg möglich
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger

    Torjäger 2022/2023

    #NameMannschaftTorePenalty
    1Grizzlys WolfsburgSpencer MachacekGrizzlys Wolfsburg240
    2Schwenninger Wild WingsTyson SpinkSchwenninger Wild Wings230
    3Löwen FrankfurtDominik BokkLöwen Frankfurt220
    4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie210
    EHC MünchenAustin OrtegaEHC München210