Suche Heute Live
Bundesliga

Transfer-Duell mit dem FC Barcelona?

Medien: Real Madrid steigt in Pavard-Poker ein

19.11.2022 14:41
Benjamin Pavard will den FC Bayern verlassen
© IMAGO/TEAM2sportphoto
Benjamin Pavard will den FC Bayern verlassen

Spekulationen um einen Abschied von Benjamin Pavard vom FC Bayern nehmen immer mehr Fahrt auf. Neben dem FC Barcelona hat nun angeblich auch Real Madrid konkrete Schritte unternommen, den französischen Weltmeister nach Spanien zu locken.

Wie "Sport" berichtet, haben sowohl Barca als auch die Königlichen Kontakt zu Pavards Umfeld aufgenommen. Im Fokus der beiden La-Liga-Schwergewichte steht demnach ein Transfer im Januar.

Der FC Bayern sei bei Pavard gesprächsbereit, obwohl dessen Vertrag noch bis 2026 läuft, heißt es. Ob ein Wechsel über die Bühne gehen kann, hänge letztlich vom Preis ab. Allzu hoch seien die Forderungen des deutschen Rekordmeisters aber nicht.

Pavard hatte sich zuletzt mit überraschend offenherzigen Interviewaussagen selbst ins Schaufenster gestellt. "Ich bin nicht dagegen, ein neues Projekt zu entdecken. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit. Warum nicht ein neues Land, eine neue Kultur entdecken?", sagte der Abwehrspieler der französischen "L'Equipe".

Irritationen beim FC Bayern wegen Benjamin Pavard

Gegenüber der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" schwärmte der 26-Jährige von der Atmosphäre im Mailänder Derby und erklärte, es würde ihm "gefallen", eines Tages neben seinem Kumpel Olivier Giroud bei Serie-A-Meister AC Milan zu spielen.

Deutsche Medien berichteten daraufhin übereinstimmend, Pavard habe in der Chef-Etage des FC Bayern für Irritationen gesorgt.

Unklar ist allerdings noch, ob Gespräche über eine Vertragsverlängerung und eine mögliche Zukunft in München nur für die Zeit der WM in Katar auf Eis liegen, oder diese von Vereinsseite bereits abgeblasen sind. Ein Winter-Transfer soll jedoch so oder so für den FC Bayern nicht in Frage kommen.

Das spricht gegen einen Wechsel zu Real Madrid oder zum FC Barcelona

Was aus Pavards Sicht zudem sowohl gegen Barca als auch gegen Real spricht: Beide Klubs sind der "Sport"-Meldung zufolge auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger.

Pavard allerdings will genau diese Position, die er beim FC Bayern in den letzten Jahren fast ausschließlich ausfüllen musste, zukünftig nicht mehr gerne bekleiden.

Stattdessen träumt er dem Vernehmen nach seit längerem davon, sich bei einem Top-Klub Europas auf seiner Lieblingsposition in der Innenverteidigung zu etablieren.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09