Suche Heute Live
2. Bundesliga

Gladbach, Leverkusen, Wolfsburg und Co. interessiert

Ex-BVB-Talent vor Rückkehr in die Bundesliga?

18.11.2022 08:14
Immanuel Pherai soll das Interesse einiger Bundesliga-Klubs geweckt haben
© IMAGO/Sebastian Priebe
Immanuel Pherai soll das Interesse einiger Bundesliga-Klubs geweckt haben

Bei Borussia Dortmund blieb Immanuel Pherai der Durchbruch verwehrt. Im vergangenen Sommer schloss sich das einstige BVB-Talent Eintracht Braunschweig an. Dank starken Leistungen beim Zweitligisten hat der 21-Jährige nun offenbar das Interesse einiger Klubs aus dem deutschen Oberhaus geweckt.

Wie die "Braunschweiger Zeitung" berichtet, beobachten Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen die Entwicklung von Pherai ganz genau. Demnach wird der Niederländer regelmäßig gescoutet.

Die "Bild" bringt außerdem den 1. FSV Mainz 05 und den FC Augsburg als Interessenten ins Gespräch.

Pherais Vertrag in Braunschweig ist noch bis 2024 datiert. Dem Boulevardblatt zufolge könnte er die Niedersachsen aber im Winter für drei Millionen Euro verlassen. Im kommenden Sommer greife dann eine Ausstiegsklausel, die weitaus niedriger sei.

Doch von einem Abschied im Winter will Eintracht-Sportchef Peter Vollmann nichts wissen. "Davor, dass andere Vereine bei einem guten Spieler anklopfen, kann sich kein Klub schützen - auch Bayern München nicht", sagte er der "Braunschweiger Zeitung".

BTSV-Coach Michael Schiele stellte im "kicker" zudem klar, dass es noch keine Anfragen für Pherai gibt und die Ausstiegsklausel "nicht für den Winter" gilt.

Pherai schafft den Durchbruch beim BVB nicht

Pherai wechselte bereits in der U17 von AZ Alkmaar zum BVB. Bei den Profis der Schwarz-Gelben konnte sich der Mittelfeldspieler aber nie durchsetzen. Lediglich ein Pflichtspiel absolvierte er für die Lizenzmannschaft. 

In der Saison 2020/2021 wurde Pherai in die Heimat zu PEC Zwolle verliehen. Nach seiner Rückkehr hatte man beim BVB keine Verwendung für das einstige Zukunftsversprechen, sodass Pherai in der vergangenen Spielzeit hauptsächlich bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund in der 3. Liga zum Einsatz kam. Im Sommer folge dann der ablösefreie Wechsel nach Braunschweig.

Dort entwickelte sich Pherai zum Leistungsträger. In 14 Pflichtspielen erzielte er bereits fünf Treffer und bereitete ebenso viele Tore vor.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 18:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0
28.01.2023 13:00
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
1. FC Heidenheim 1846
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
SV Darmstadt 98
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
28.01.2023 20:30
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0
29.01.2023 13:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
St. Pauli
FC St. Pauli
0
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
Arminia Bielefeld
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
Hamburger SV
Hamburger SV
0
Hamburger SV
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt17106127:151236
    2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV17111529:191034
    31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1796233:201333
    41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1778229:23629
    5Hannover 96Hannover 96Hannover 961784525:18728
    6SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1782735:221326
    7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1782726:20626
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1767430:28225
    9Hansa RostockHansa RostockRostock1763817:23-621
    10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1748522:26-420
    111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1754816:25-919
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg1754820:30-1019
    13Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1753926:30-418
    14Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig1746718:26-818
    15FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1738623:25-217
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld17521023:28-517
    171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg17521020:33-1317
    18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1744921:29-816
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel011
    2Holstein KielSteven Skrzybski010
    31. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst09
    41. FC KaiserslauternTerrence Boyd08
    Arminia BielefeldRobin Hack28