Suche Heute Live
Champions League

Erinnerungen an "Arsch Oliver Kahn"

25.11.2022 08:03
Oliver Kahn vom FC Bayern nach dem Champions-League-Finale 2001
© imago sportfotodienst via www.imago-images.de
Oliver Kahn vom FC Bayern nach dem Champions-League-Finale 2001

Eine der bittersten Niederlagen seiner Karriere kassierte Spaniens Ex-Nationaltorwart Santiago Canizares 2001 im Champions-League-Finale mit dem FC Valencia gegen den FC Bayern. Matchwinner war damals Oliver Kahn. Die Gala des "Titan" verfolgt Canizares bis heute.

In seinen 20 Profi-Jahren hat der spanische Torhüter Santiago Canizares so ziemlich alles erlebt. Er gewann zahlreiche große Titel und kassierte einige schmerzhafte Niederlagen. An die schmerzhafteste erinnerte er sich nun im Gespräch mit der Sportzeitung "AS" zurück. 

14 Jahre nach seinem Rücktritt habe er endlich erkannt, dass viele Dinge, die in seiner Laufbahn passiert sind, nicht so wichtig waren wie er dachte, erklärte der ehemalige spanische Nationaltorhüter. Eine Episode verfolge ihn aber bis heute: das verlorene Champions-League-Finale 2001 gegen den FC Bayern.

"Das ist die Geschichte, die ich gerne ändern würde", sagte Canizares über den denkwürdigen Abend im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand.

Für den FC Valencia war es damals das zweite CL-Finale in Folge. Im Vorjahr hatte das Team deutlich mit 0:3 gegen Real Madrid verloren. Gegen den FC Bayern sollte die Revanche folgen. Doch der Plan scheiterte an Oliver Kahn.

FC Bayern und der "Arsch Oliver Kahn"

Die Nummer eins des deutschen Rekordmeisters untermauerte in Mailand seinen Ruf als "Titan" zwischen den Pfosten. Nachdem es nach 120 Minuten 1:1 gestanden hatte, war es Kahn, der den Münchnern mit drei gehaltenen Elfmetern den Titel sicherte. 

"Diese Episode in Mailand ...", blickte Canizares zurück. "Da gab es diesen Arsch Oliver Kahn, der uns nicht gewinnen lassen wollte. Und das habe ich ihm auch einmal ins Gesicht gesagt", scherzte der Spanier in Richtung Kahn, der für seinen Gegenüber und dessen Team zum großen Spielverderber wurde.

"Ich hätte so gerne ein anderes Ende gesehen. Gesehen, dass Valencia seinen Namen in Goldbuchstaben verewigt hätte. Silber ist nicht schlecht, aber wir waren so knapp davor", sagte Canizares, der im Trikot der "Fledermäuse" immerhin ein Jahr später über die nationale Meisterschaft jubeln durfte.

Zu einem zweiten Champions-League-Titel sollte es für den 46-fachen Nationalspieler in seiner Laufbahn aber nicht mehr reichen.

14.02.2023 21:00
AC Mailand
AC Mailand
0
AC Mailand
Tottenham Hotspur
Tottenham
Tottenham Hotspur
0
Paris Saint-Germain
PSG
0
Paris Saint-Germain
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
15.02.2023 21:00
FC Brügge
FC Brügge
0
FC Brügge
SL Benfica
SL Benfica
SL Benfica
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
Chelsea FC
Chelsea
Chelsea FC
0
21.02.2023 21:00
Liverpool FC
Liverpool
0
Liverpool FC
Real Madrid
Real Madrid
Real Madrid
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
SSC Neapel
SSC Neapel
SSC Neapel
0
22.02.2023 21:00
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
Manchester City
Man City
Manchester City
0
Inter Mailand
Inter
0
Inter Mailand
FC Porto
FC Porto
FC Porto
0
07.03.2023 21:00
SL Benfica
SL Benfica
0
SL Benfica
FC Brügge
FC Brügge
FC Brügge
0
Chelsea FC
Chelsea
0
Chelsea FC
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
08.03.2023 21:00
Tottenham Hotspur
Tottenham
0
Tottenham Hotspur
AC Mailand
AC Mailand
AC Mailand
0
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Paris Saint-Germain
PSG
Paris Saint-Germain
0
14.03.2023 21:00
Manchester City
Man City
0
Manchester City
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
FC Porto
FC Porto
0
FC Porto
Inter Mailand
Inter
Inter Mailand
0
15.03.2023 21:00
Real Madrid
Real Madrid
0
Real Madrid
Liverpool FC
Liverpool
Liverpool FC
0
SSC Neapel
SSC Neapel
0
SSC Neapel
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1Paris Saint-GermainKylian Mbappé17
Liverpool FCMo Salah17
3Manchester CityErling Haaland05
FC BarcelonaRobert Lewandowski05
FC PortoMehdi Taremi25