Suche Heute Live
Champions League

UEFA wehrt sich weiter gegen Super League

08.11.2022 15:48
Die UEFA stemmt sich gegen die Super League
© AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Die UEFA stemmt sich gegen die Super League

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat bei einem Treffen mit den neuen Treibern einer möglichen Super League ihren "überwältigenden" Widerstand bekräftigt. Bei dem Austausch mit der Agentur A22 Sport hätten sich sowohl der Dachverband als auch die teilnehmenden Fußball-Interessenvertreter wie nationale Ligen, Klubs, Spieler und Fans einstimmig gegen die Beweggründe für eine derartige Eliteliga ausgesprochen, hieß es in einer Pressemitteilung. 

Die Agentur A22 hatte Mitte Oktober einen erneuten Vorstoß gewagt, das im April 2021 krachend gescheiterte Projekt zu etablieren. Anschließend baten die Verantwortlichen um den früheren RTL-Chef Bernd Reichart um Gespräche mit den repräsentativen Instanzen des europäischen Fußballs. 

Man werde weiter an den Grundlagen Offenheit, Solidarität und Leistungsprinzipien festhalten, ließ die UEFA am Dienstag schließlich verlauten.

Es gehe darum, "eher sportlichen Grundsätzen und gesellschaftlichen Interessen zu dienen als Privilegien und eigenen Ansprüchen". Dieser Ansatz werde auch von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und der Parlamentarischen Versammlung des Europarats "einhellig befürwortet" und von einer breiten Basis auf dem Kontinent unterstützt.

"Mit Verwunderung" habe man in den Gremien zur Kenntnis genommen, dass A22 "keine Vereine in irgendeiner Funktion" vertrete, teilte die UEFA weiter mit. Schließlich würden mit Real Madrid, Juventus Turin und dem FC Barcelona weiter drei Vereine offen das Projekt einer Super League unterstützen. A22 nahm derweil neben Widerstand auch Offenheit für "konkrete Ideen" zur Veränderung wahr.

"Freie Meinungsäußerung und freier Gedankenaustausch sind Grundrechte, und die A22 wird ihre Bemühungen um eine Reform des Fußballs fortsetzen, wobei sie sich auf die Ansichten einer breiten Gruppe von Interessengruppen stützen wird, darunter Vereine, Fans, Spieler, Ligen, politische Entscheidungsträger und andere Parteien", sagte Reichart.

Die Hoffnungen von A22 richten sich vor allem auf das für März 2023 erwartete Urteil am Europäischen Gerichtshof, wo die Rechtmäßigkeit der Monopolstellung der UEFA geprüft wird.

14.02.2023 21:00
AC Mailand
AC Mailand
0
AC Mailand
Tottenham Hotspur
Tottenham
Tottenham Hotspur
0
Paris Saint-Germain
PSG
0
Paris Saint-Germain
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
15.02.2023 21:00
FC Brügge
FC Brügge
0
FC Brügge
SL Benfica
SL Benfica
SL Benfica
0
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
Chelsea FC
Chelsea
Chelsea FC
0
21.02.2023 21:00
Liverpool FC
Liverpool
0
Liverpool FC
Real Madrid
Real Madrid
Real Madrid
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
SSC Neapel
SSC Neapel
SSC Neapel
0
22.02.2023 21:00
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
Manchester City
Man City
Manchester City
0
Inter Mailand
Inter
0
Inter Mailand
FC Porto
FC Porto
FC Porto
0
07.03.2023 21:00
SL Benfica
SL Benfica
0
SL Benfica
FC Brügge
FC Brügge
FC Brügge
0
Chelsea FC
Chelsea
0
Chelsea FC
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
08.03.2023 21:00
Tottenham Hotspur
Tottenham
0
Tottenham Hotspur
AC Mailand
AC Mailand
AC Mailand
0
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
Paris Saint-Germain
PSG
Paris Saint-Germain
0
14.03.2023 21:00
Manchester City
Man City
0
Manchester City
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
0
FC Porto
FC Porto
0
FC Porto
Inter Mailand
Inter
Inter Mailand
0
15.03.2023 21:00
Real Madrid
Real Madrid
0
Real Madrid
Liverpool FC
Liverpool
Liverpool FC
0
SSC Neapel
SSC Neapel
0
SSC Neapel
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1Paris Saint-GermainKylian Mbappé17
Liverpool FCMo Salah17
3Manchester CityErling Haaland05
FC BarcelonaRobert Lewandowski05
FC PortoMehdi Taremi25