Suche Heute Live
Bundesliga

"Wir sind alle in einem Boot"

S04-Sportchef Schröder reagiert auf brisante Kramer-Gerüchte

06.10.2022 13:39
Stecken mit dem FC Schalke 04 im Abstiegskampf: Frank Kramer (l.) und Rouven Schröder
© IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON
Stecken mit dem FC Schalke 04 im Abstiegskampf: Frank Kramer (l.) und Rouven Schröder

Sportdirektor Rouven Schröder hat sich zu den Gerüchten geäußert, beim FC Schalke 04 gebe es Differenzen zwischen Trainer Frank Kramer und den Führungsspielern.

"Wenn ich das Gefühl hätte, dass es Baustellen gibt, gehe ich direkt darauf zu. Ich kann keine Schwingung erkennen, dass es da Dissonanzen gibt. Wir sind alle in einem Boot, in guten wie in schlechten Zeiten", sagte Schröder in der Schalker Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (15:30 Uhr).

Kramer zeigte sich angesichts der lauter werdenden Kritik an ihm gelassen. "Wenn man Spiele verliert, ist es normal, dass man dafür nicht gelobt wird. Man kriegt das mit, nimmt das zur Kenntnis, lenkt seinen Fokus aber auf das, was man beeinflussen kann", sagte der 50-Jährige.

Frank Kramer beim FC Schalke 04 "unter Beobachtung"?

"Sport Bild" hatte zuletzt berichtet, mehrere erfahrene Profis seien der Meinung, Kramers Spielstil passe nicht zum Kader des S04.

Zudem schrieb der "kicker", der Chefcoach stehe auf Schalke wegen des durchwachsenen Saisonstarts "unter Beobachtung".

"Ich weiß, wie schnell alles umschlagen kann hier. Der Verein pulsiert. Wir haben immer gesagt: Mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben. Wir müssen immer am Limit spielen, um zu punkten. Dazu sind wir in der Lage, das lasse ich mir nicht kleinreden. Wir stehen noch über dem Strich", sagte Schröder mit Blick auf die sportliche Lage in Gelsenkirchen.

Das ist das Ziel des FC Schalke 04 bis zur WM-Pause

Das Ziel sei es, zu Beginn der WM-Pause nach dem Heimspiel gegen den FC Bayern ebenfalls noch auf Platz 15 oder höher zu stehen, sagte der S04-Sportchef.

Schalke hatte zuletzt im Derby beim BVB (0:1) sowie im Keller-Duell mit dem FC Augsburg (2:3) zwei bittere Pleiten in Folge kassiert. In acht Saisonspielen gelang dem Aufsteiger erst ein einziger Sieg.

Zudem trüben die Ausfälle von Rodrigo Zalazar (Mittelfußbruch) und Sepp van den Berg (schwere Bänderverletzung am Knöchel) die Stimmung rund um das Berger Feld. Beide werden in diesem Kalenderjahr nicht mehr für Schalke auf dem Platz stehen können.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09