Suche Heute Live
Bundesliga

"Ich liebe diesen Verein, aber ..."

Bruch mit Kramer? Schalke-Star bezieht Stellung

06.10.2022 12:46
Dominick Drexler (r.) mit seinem Schalker Buddy Simon Terodde
© IMAGO/Ralf Treese
Dominick Drexler (r.) mit seinem Schalker Buddy Simon Terodde

Beim FC Schalke 04 stehen die Zeichen nach acht Spieltagen in der Fußball-Bundesliga voll auf Abstiegskampf. Die Königsblauen haben erst einen Saisonsieg eingefahren und zuletzt einiges an Lehrgeld bezahlen müssen. Mittelfeldspieler Dominick Drexler zeigte sich bemüht, dass es auf Schalke trotz der sportlich prekären Situation ruhig bleibt.

Der Routinier wehrte sich gegenüber einer Medienrunde am Mittwoch vehement gegen die anderslautende Berichterstattung, wonach es vor dem Ligaspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (ab 15:30 Uhr) intern bereits Zweifel an Cheftrainer Frank Kramer gäbe.

"Wir müssen uns in der Verantwortung sehen und nicht den vielleicht einfacheren Weg sehen und es auf den Trainer schieben", wurde der 32-Jährige in der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" zitiert.

Drexler fügte hinzu: "Es ist normal, dass so eine Unruhe aufkommt, ich kann aber versichern, dass es in der Führungsspieler-Etage darum geht, dass wir an uns denken müssen, dass wir noch intensiver miteinander arbeiten, um insgesamt zum Beispiel im Strafraum besser zu verteidigen."

Am letzten Sonntag hatte der FC Schalke 04 eine große Chance liegenlassen, gegen den direkten Konkurrenten FC Augsburg vor heimischer Kulisse zu punkten. Beim Stand von 2:2 kassierten die Knappen in eigener Überzahl noch das 2:3 und mussten damit die vierte Saisonniederlage schlucken.

Laut eigener Aussage hatte Drexler an dieser bitteren Heimpleite einige Zeit lang zu knabbern: "Ich liebe es, für diesen Verein zu spielen, er ist weltweit der achtgrößte im Zuschauerzuspruch, wie ich gelesen habe. Aber wenn ich in Überzahl 2:3 gegen Augsburg verloren habe, dann schlafe ich nur drei Stunden. Dann bin ich richtig, richtig unglücklich."

Drexler selbst ist in der bisherigen Bundesliga-Saison unter Cheftrainer Frank Kramer weitestgehend unumstritten im Mittelfeld der Gelsenkirchener, stand bisher sechsmal in der Startelf. 

Drexler "extrem froh" über Zusammenspiel mit Terodde

Dass er in seinem zweiten S04-Jahr wieder voll gefragt ist, liegt laut dem Ex-Kölner auch an der Systemumstellung unter dem neuen Coach: "In der vergangenen Saison ist mir das 5-3-2-System, so wie wir es gespielt haben, nicht entgegen gekommen, was die Scorerpunkte angeht. Jetzt spiele ich im Zentrum, wo ich selbst meine Stärken sehe."

Vor allem das Zusammenspiel mit Kumpel und Torjäger Simon Terodde liegt dem gebürtigen Bonner, der auf Schalke noch bis 2023 unter Vertrag steht: "Ich bin extrem froh, mit Simon auf dem Platz stehen zu können, weil ich mich damit identifizieren kann, wie er als Typ ist, was er für Laufwege hat, wie er Fußball sieht. Da ich eher der Vorlagengeber bin, finde ich es überragend, so einen Abschlussspieler zu haben."

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09