Suche Heute Live
Bundesliga

Viele Genesungswünsche für Leipzig-Keeper Gulacsi

06.10.2022 11:24
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi erlitt gegen Celtic Glasgow einen Kreuzbandriss
© IMAGO/Roger Petzsche
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi erlitt gegen Celtic Glasgow einen Kreuzbandriss

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss den Sieg gegen Celtic Glasgow in der Champions League teuer bezahlen. Torhüter Peter Gulacsi fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus.

Die bittere Nachricht um Peter Gulacsi riss Marco Rose und RB Leipzig abrupt aus jeglicher Champions-League-Euphorie. "Möglicherweise ein paar Tage" werde der Kapitän fehlen, hatte Trainer Rose noch gesagt - und dabei schon geahnt, dass es viele, viele Tage werden würden.

Wenige Minuten später bewahrheitete sich das Worst-Case-Szenario: Die Schock-Diagnose Kreuzbandriss für den Stammkeeper überschattete den stimmungsvollen Sieg gegen Celtic Glasgow.

Noch am späten Abend nach dem so wichtigen 3:1 (1:0)-Erfolg bekundeten die ersten Mitspieler virtuell ihren Beistand. "Ich bin sicher, dass du diese Situation überstehen und stärker denn je zurückkommen wirst", schrieb Offensivspieler Dani Olmo bei Twitter: "Werd' schnell wieder gesund, Kapitän! Wir alle stehen dir bei."

Lukas Klostermann: "Du wirst es meistern und stärker zurückkommen"

Dahinter setzte der Spanier, der gerade erst nach einer Innenbandverletzung selbst ins Training eingestiegen ist, ein Herz.
Auch Nationalspieler Lukas Klostermann twitterte voller Mitgefühl. "Es wird hart, aber du wirst es meistern und stärker zurückkommen", schrieb er. Emil Forsberg ("Er ist seit acht Jahren mein Kumpel") fühlte sich trotz des Siegs "ein bisschen schlecht".

Das Unglück hatte sich nach zehn Spielminuten ereignet: Gulacsi gelang es nicht, einen harmlosen Rückpass von Timo Werner sauber zu verarbeiten. Der Ungar geriet im Laufduell mit Celtic-Stürmer Kyogo Furuhashi in Bedrängnis und spielte einen Fehlpass, dann knickte er mit dem rechten Bein weg.

Gulacsi blieb, augenscheinlich schwer am Knie verletzt, liegen und schlug die Hände vor dem Kopf zusammen. Nach minutenlanger Behandlung verließ der Kapitän unter Sprechchören der Fans das Spielfeld auf einer Trage - ein Abschied für längere Zeit.

Inmitten der Englischen Wochen voller wegweisender Spiele in allen drei Wettbewerben trifft das Gulacsi-Aus RB hart. "Das tut uns richtig weh. Pete ist seit Jahren eine absolute Bank", sagte Rose: "Die Jungs haben das Spiel auch für ihn gewonnen."

Ersatzmann rückt Peter Gulacsi  "von Herzen alles Gute"

Dass er sich auf den Vertreter des Ungarn verlassen kann, taugt allenfalls als schwacher Trost. Champions-League-Debütant Janis Blaswich, der den damals an den Adduktoren verletzten Gulacsi bereits im August erfolgreich ersetzt hatte, verhinderte kurz nach seiner Einwechslung spektakulär gegen Furuhashi den Rückstand. "Janis war sofort da, hat zwei, drei Situationen gut entschärft", lobte Rose.

Unfreiwillig rückt Routinier Blaswich, der Gulacsi "von Herzen alles Gute" wünschte, mindestens in den elf Pflichtspielen bis zur langen WM-Pause in den Fokus.

Auch er hatte seinen Anteil daran, dass sich RB gegen den schottischen Meister im dritten Anlauf die ersten drei Königsklassen-Zähler verdiente. "Wir haben endlich die Gruppe für uns aufgemacht, mehr nicht", sagte Rose, dessen Mannschaft im Kampf um die K.o.-Runde schon im Rückspiel am Dienstag (21:00 Uhr/DAZN) nachlegen muss.

In einer temporeichen Partie trafen Christopher Nkunku (27.), der bereits beim FC Chelsea unterschrieben haben soll, und Doppelpacker Andre Silva (64./77.) für RB. Der Portugiese Jota (47.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen - Peter Gulacsi stand da längst nicht mehr auf dem Feld.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09