Suche Heute Live
Bundesliga

"Gibt es nur wenige Teams, die mit ihnen konkurrieren"

Matthäus sieht den BVB weiter als Titelkandidaten

05.10.2022 14:35
Lothar Matthäus erwartet ein enges Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern
© IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel
Lothar Matthäus erwartet ein enges Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern

Am Samstagabend steigt in der Bundesliga das langersehnte Top-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus erwartet einen engen Fight. Die jüngste Krise beim BVB nach der Niederlage in Köln will er nicht überbewerten.

"Es mag Momente geben, in denen Dortmund wackelt, aber auf lange Sicht gibt es nur sehr wenige Teams, die mit ihnen konkurrieren können", stellte der 61-Jährige im Gespräch mit dem englischen Magazin "FourFourTwo" klar. 

Trotz des Abgangs von Erling Haaland sieht der frühere Bayern-Spieler beim BVB weiterhin einen Kader mit Titelpotenzial. Schließlich habe sich der BVB "in wesentlichen Mannschaftsteilen verstärkt."

Der Umbruch im Sommer sei allerdings auch der Grund, dass zu Beginn der Saison noch nicht alles reibungslos funktioniere. Außerdem habe der Trainerwechsel von Marco Rose hin zu Edin Terzic einen deutlich "Kulturwechsel" im Verein nach sich gezogen.

"Bei all diesen Wechseln ist es keine Überraschung, dass sie noch auf der Suche nach sich sind. Aber ich erwarte, dass sie den FC Bayern im Klassiker am Wochenende vor ernsthafte Herausforderungen stellen werden - und auch, dass sie insgesamt noch eine erfolgreiche Saison spielen werden", betonte Matthäus. 

Matthäus: BVB ist der größte Rivale des FC Bayern 

Die Brisanz des Top-Spiels am Samstag in Dortmund könne man laut Matthäus derweil gar nicht hoch genug einschätzen. Gerade für den FC Bayern gebe es national nämlich praktisch keinen anderen großen Widersacher mehr. "Wenn man über die größten Rivalen des FC Bayern spricht, dann kommt Dortmund immer ganz oben", machte Matthäus deutlich. 

Diesmal ist der Einsatz beim Spiel zwischen BVB und FC Bayern besonders hoch. Denn vor dem neunten Spieltag liegen die beiden Schwergewichte punktgleich auf den Plätzen drei und vier in der Tabelle. Der Sieger des Klassikers würde deshalb am Samstagabend zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze springen.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09