Suche Heute Live
Bundesliga

Borussia Dortmund kassiert dritte Saisonniederlage

Kehl motzt nach BVB-Pleite: "Hätte allen klar sein müssen"

03.10.2022 11:20
BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zeigte sich nach der Niederlage beim 1. FC Köln bitter enttäuscht
© IMAGO/CHAI
BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zeigte sich nach der Niederlage beim 1. FC Köln bitter enttäuscht

Der BVB hat am letzten Samstag beim 1. FC Köln beim 2:3 seine bereits dritte Saisonniederlage kassiert. Statt der möglichen Tabellenführung steht somit nach acht Spieltagen nur Platz vier zu Buche, außerdem zog der FC Bayern im Tableau wieder an Borussia Dortmund vorbei. Im Lager der Schwarz-Gelben war vor allem über das Zustandekommen der Auswärtspleite der Ärger groß.

Wie schon beim 2:3 gegen Werder Bremen einige Wochen zuvor verschenkte der BVB erneut eine eigene Führung. Nachdem es zur Halbzeit 1:0 für die Gäste aus Westfalen gestanden hatte, drehten die Kölner nach der Pause mächtig auf und verwiesen die Dortmunder noch in ihre Schranken.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl monierte tags drauf im Gespräch mit den "Ruhr Nachrichten" einmal mehr den zu leichtfertigen Umgang mit der Führung im Rücken.

"Eigentlich hätte allen klar sein müssen, dass Köln nicht aufhören wird. Wir sind sorglos mit der Situation umgegangen und haben Köln eingeladen, ins Spiel zurückzukommen", so der 42-Jährige, der sich ähnlich wie zuvor bereits Cheftrainer Edin Terzic über die verpasste Gelegenheit ärgerte, Platz eins in der Bundesliga zu übernehmen.

BVB steht vor wichtigem Heimspiel gegen den FC Bayern

Kehl ließ die Gelegenheit am Sonntag nicht aus, eine deutliche Warnung an sein Starensemble in Schwarz-Gelb zu richten: "Wenn wir uns so anstellen wie in der zweiten Halbzeit, klaffen Anspruch und Wirklichkeit deutlich auseinander."

Für den BVB stehen nach der zweiten Auswärtspleite in Folge jetzt besonders wichtige Wochen in der Bundesliga an. Am kommenden Samstag ist zunächst der Rekordmeister FC Bayern zum Verfolgerduell zu Gast im Signal Iduna Park (ab 18:30 Uhr). 

Einen Spieltag später gastiert Borussia Dortmund beim 1. FC Union Berlin, der trotz seiner ersten Saisonniederlage am letzten Samstag in Frankfurt (0:2) noch immer der Überraschungstabellenführer im deutschen Fußball-Oberhaus ist. 

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • M = Meister der Vorsaison
    • N = Aufsteiger
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09