Suche Heute Live
Bundesliga

Bochums Bankrotterklärung: "Nicht zweitligatauglich"

02.10.2022 11:38
Der VfL Bochum taumelt Richtung 2. Liga
© IMAGO/Christian Schroedter
Der VfL Bochum taumelt Richtung 2. Liga

Thomas Letsch rang nach seinem Debüt zum Vergessen um Optimismus. "Wir haben jetzt ein Spiel verloren. Es geht darum, Lösungen zu finden und nicht zu lamentieren", sagte der neue Trainer des noch immer sieglosen Bundesliga-Schlusslichts VfL Bochum nach der ernüchternden 0:4 (0:2)-Klatsche bei RB Leipzig.

So richtig deutlich wurden nach der siebten Niederlage im achten Saisonspiel aber Letschs tief enttäuschte Spieler, die den historischen Fehlstart zu verantworten haben. Die Mannschaft müsse sich "schnellstmöglich an die eigene Nase greifen", so Stürmer Gerrit Holtmann, der schimpfte: "Das war nicht bundesligatauglich - beziehungsweise nicht einmal zweitligatauglich."

Kapitän Anthony Losilla wirkte angesichts der Nicht-Leistung von Leipzig gar ratlos. "Mir fehlen einfach die Worte, um das zu erklären. Die Woche war gut. Wir haben nicht umgesetzt, woran wir die Woche über gearbeitet haben", so Losilla.

Letsch, der jüngst den nach sechs Niederlagen zum Start entlassenen Thomas Reis beerbte, hat viel Arbeit vor sich, wenn das Unterfangen Klassenerhalt irgendwie gelingen soll.

Auftritt in Leipzig erschreckend

Aktuell liegen die Dinge äußerst heikel: Ein Pünktchen auf dem Konto, fünf Tore geschossen und 23 gefangen - natürlich Platz 18. "Wir alle wissen, wo wir in der Tabelle stehen und dass ein neuer Trainer da ist. Ich rede nicht gerne über Probleme - mir geht es um Lösungen", sagte Letsch und richtete den Blick nach vorne.

Es gebe durchaus Ansatzpunkte für Verbesserungen, so der 54-Jährige, dem daher "nicht angst und bange" sei. Schon am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt will der Coach einen anderen VfL sehen.

"Das ist im eigenen Stadion. Dort müssen wir das viel aktiver angehen und daran werden wir arbeiten", so Letsch. Dafür wäre in Anbetracht des Leipzig-Spiel aber wohl eine 180-Grad-Wendung notwendig. Denn in Leipzig war nicht einmal das Ergebnis, sondern der mutlose Auftritt der Mannschaft, für alle Beobachter ungemein erschreckend.

"Wir waren mit allen Elf in der eigenen Hälfte"

Letsch stellte sein Team im 3-5-2-System ein, doch die angestrebte Kompaktheit in der Abwehr war zu keinem Zeitpunkt sichtbar. Immer wieder stellten die Leipziger, für die Timo Werner (15./53.) und Christopher Nkunku (23., Foulelfmeter/85.) je per Doppelpack trafen, Bochum mit Anspielen in die Tiefe bloß.

"Wir waren mit allen Elf in der eigenen Hälfte und haben das Ding trotzdem nicht zumachen können", ärgerte sich Holtmann. Auch Letsch gestand ein, er habe gedacht, "dass wir einen Schritt weiter sind."

Auch nach vorne ging gar nichts, nur eine Torchance verbuchte Holtmann. Letsch warnte bei all der berechtigten Kritik jedoch davor, "nach einer Niederlage in Leipzig alles über Bord zu werfen und am Boden zerstört zu sein".

Es sei vorher klar gewesen, sagte er, dass jeder Punktgewinn beim DFB-Pokalsieger aus Leipzig einen "Bonus" bedeutet hätte. Und trotzdem werden sie in Bochum bald mit dem Siegen beginnen müssen.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09