Suche Heute Live
Bundesliga

SC Freiburg beweist "Dusel-Qualitäten"

02.10.2022 10:40
Der SC Freiburg gewinnt einfach weiter
© IMAGO/Eibner-Pressefoto/Grant Hubbs
Der SC Freiburg gewinnt einfach weiter

Nils Petersen brachte die aktuelle Situation beim SC Freiburg auf den Punkt. "Es hat sich schon krass gewandelt", sagte der Stürmer: "Früher haben wir hoch auf die Anzeigetafel geschaut und gehofft, dass die Abstiegskandidaten hinten liegen und mittlerweile hoffen wir, dass sie führen, weil wir uns an anderen Mannschaften orientieren dürfen." Dies sei echt "ein Luxus".

Durch den 2:1 (2:0)-Erfolg gegen den FSV Mainz 05 kletterten die Breisgauer (17 Punkte) in der Tabelle auf Platz zwei. Das sorgt gerade mit Blick auf die kommenden Mammut-Wochen mit zwölf Spielen in sechs Wochen für Zufriedenheit bei Spielern und Verantwortlichen.

Die aktuelle Situation sei "sensationell. Das gibt einem Vertrauen und Ruhe", sagte Trainer Christian Streich, der vor allem auf die Punkte und nicht die Tabellenplatzierung schaut.

Dabei war es auch egal, dass der Sieg gegen Mainz letztendlich mehr als glücklich war. "Am Ende ist es auch eine Qualität, das Spiel zu gewinnen, wenn auch mit viel Dusel", resümierte Petersen nach dem durchaus verdienten Erfolg. So ein Sieg sei "brutal viel wert".

Gerade in einer starken ersten Hälfte ging Freiburg durch Treffer von Michael Gregoritsch (3.) und Daniel-Kofi Kyereh (37.) in Führung und hätte gegen bis dahin blasse Mainzer durchaus noch häufiger treffen können. Doch nach dem Seitenwechsel und dem umgehenden Anschlusstreffer durch Aaron Martin (52.) entwickelte sich wieder eine offenere Partie.

"Das war schon knapp"

"Wir haben eine sehr, sehr gute erste Halbzeit gespielt, aber eine nicht so gute zweite Hälfte", sagte der eingewechselte Petersen, der den Sieg mit zwei Abwehraktionen in der Nachspielzeit rettete: "Es ist das Momentum aktuell und natürlich auch ein wenig Spielglück."

Ähnlich sah es auch Torschütze Kyereh: "Am Ende können wir dann glücklich sein, dass wir nicht noch ein Gegentor mehr kassiert haben, das war schon knapp."

Gerade für den Neuzugang vom FC St. Pauli ist die aktuelle Lage "traumhaft. Ich hätte es mir nicht besser ausmalen können", äußerte Kyereh und ist mit den Gedanken schon bei den nächsten Aufgaben in der Bundesliga und Europa League: "Wir dürfen uns jetzt darauf nicht ausruhen und das werden wir auch nicht tun."

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09