Suche Heute Live
Bundesliga

"Hat mit Respekt nichts zu tun"

Windhorst wehrt sich gegen Spionage-Vorwurf

01.10.2022 14:14
Zwischen Lars Windhorst und Hertha BSC herrscht dicke Luft
© IMAGO/Juergen Engler
Zwischen Lars Windhorst und Hertha BSC herrscht dicke Luft

Lars Windhorst hat Berichte über eine angebliche Kampagne durch ein israelisches Sicherheitsunternehmen gegen den früheren Hertha-Präsidenten Werner Gegenbauer von sich gewiesen und als Unsinn bezeichnet.

Der 45-Jährige zeigte sich zudem enttäuscht vom Verhalten der Verantwortlichen des Berliner Fußball-Bundesligisten und ihren Reaktionen auf die Vorwürfe. "Dies alles hat mit Neuanfang und Respekt nichts zu tun", schrieb Windhorst in der privaten Facebook-Gruppe Hertha BSC Fans.

"Die Entscheidung der Hertha-Vereinsführung, eine Pressekonferenz zu verschieben sowie Berliner Anwälte recherchieren zu lassen, nehme ich zur Kenntnis", schrieb Windhorst weiter.

Es sei "extrem bedauerlich", dass nicht versucht worden sei, im gemeinsamen internen Gespräch offene Fragen zu klären. "Stattdessen wurde wie in der Vergangenheit mit Durchstechereien und Indiskretionen in der Presse gearbeitet", betonte Windhorst, der seit 2019 über seine Tennor-Gruppe 374 Millionen in den Verein investiert hat.

Medienbericht sorgte für Wirbel

Am Donnerstag hatte ein Bericht der "Financial Times" für Aufsehen gesorgt, wonach Windhorst eine Detektei in Israel engagiert haben soll, um den damaligen Präsidenten Gegenbauer aus dem Amt zu drängen.

Bekannt wurde das durch eine Klage des beauftragten Unternehmens. Diese hatte das Gericht in Tel Aviv auch der dpa bestätigt, aber keine Angaben zum Inhalt gemacht und auch nicht zu den Gründen, warum die Klage am Donnerstag wieder zurückgezogen worden war.

"Bei logischer Betrachtung der damaligen Situation hätte dies überhaupt keinen Sinn gemacht", kommentierte Windhorst das angebliche Engagement des Sicherheitsunternehmens.

"Einer Unterstützung durch eine ausländische Agentur hätte es gar nicht bedurft, erst recht zu dem im Artikel genannten absurden Honorar." Insgesamt soll es den Berichten zufolge in der Klage um fünf Millionen Euro gegangen sein.

Hertha hatte am Freitag bekannt gegeben, die Berichte von einer Kanzlei aufarbeiten zu lassen sowie Windhorst zu einer "detaillierten Stellungnahme" aufgefordert. Einen für Dienstag angesetzten Medientermin mit dem neuen Hertha-Präsidenten Kay Bernstein und Windhorst hatte der Verein verschoben.

16. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
20.01.2023 20:30
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
FC Bayern München
FC Bayern
FC Bayern München
0
21.01.2023 15:30
1. FC Union Berlin
Union Berlin
0
1. FC Union Berlin
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
SC Freiburg
SC Freiburg
0
VfL Bochum
Bochum
0
VfL Bochum
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0
21.01.2023 18:30
1. FC Köln
1.FC Köln
0
1. FC Köln
SV Werder Bremen
SV Werder
SV Werder Bremen
0
22.01.2023 15:30
Borussia Dortmund
Dortmund
0
Borussia Dortmund
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
22.01.2023 17:30
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
0
Bor. Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
Leverkusen
Bayer Leverkusen
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern15104149:133634
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1593325:17830
    3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1584330:21928
    4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1583432:24827
    51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin1583424:20427
    6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1581625:21425
    7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1565424:20423
    8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1564528:24422
    9SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder1563625:27-221
    101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051554619:24-519
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1553722:22018
    12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1553725:26-118
    131. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1545621:29-817
    14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1543818:26-815
    15Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1535719:22-314
    16VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1535718:27-914
    17VfL BochumVfL BochumBochum15411014:36-2213
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0415231013:32-199
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • M = Meister der Vorsaison
    • P = Pokalsieger der Vorsaison

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1RB LeipzigChristopher Nkunku212
    2SV Werder BremenNiclas Füllkrug310
    Bor. MönchengladbachMarcus Thuram010
    4SC FreiburgVincenzo Grifo49
    FC Bayern MünchenJamal Musiala09