Suche Heute Live
2. Bundesliga

Krisenstimmung in der Vereinsspitze

"Kann es nicht ändern": Walter äußert sich zur HSV-Unruhe

28.09.2022 11:28
Tim Walter will mit dem HSV aufsteigen
© IMAGO/Michael Taeger
Tim Walter will mit dem HSV aufsteigen

Der sportlich erfolgreiche Saisonstart des Hamburger SV wird aktuell von den Geschehnissen auf der Führungsebene überschattet. Trainer Tim Walter will den Trubel rund um den Vorstand allerdings ausblenden. 

"Ich nehme es wahr, mehr aber nicht. Weil ich es nicht ändern kann. Ich bin der Trainer, ich bin für den Sport verantwortlich. Daran werde ich gemessen. Wir haben ein großes Ziel, das können wir nur dann erreichen, wenn wir bei uns bleiben", machte der 46-Jährige im Interview mit der "Sport Bild" deutlich. Zuletzt hatte es wiederholt schwere Anschuldigungen gegen HSV-Finanzchef Thomas Wüstefeld gegeben.

Auf dem Platz sieht Walter den HSV derweil auf einem guten Weg. Es sei inzwischen eine klare Spielphilosophie mit "Energie" und "Emotionen" zu sehen.

Trotz der Tabellenführung nach neun Spielen mahnt der Übungsleiter allerdings, nicht vorschnell die Rückkehr in die Bundesliga auszurufen.

HSV-Trainer Walter: "Dann bekommen wir Probleme"

"Wir haben ein klares Ziel ausgegeben. Aber wir sind noch lange nicht fertig. Uns ist bewusst: Wenn wir nicht an unsere Bestform kommen, bekommen wir Probleme", betonte Walter.

Dennoch lasse sich nicht verhehlen, dass die Stimmung rund um die Rothosen in der nun fünften Saison im Unterhaus diesmal eine andere ist. Auch Walter hat bemerkt, dass es die Pfiffe im Volkspark aktuell "nicht mehr gibt". 

Die Sehnsucht und Ungeduld des eigenen Anhangs nach besseren Zeiten kann der Cheftrainer derweil nachvollziehen. "Ich verstehe dass vieles kritisch beäugt wurde und teilweise noch wird. Denn den Fans wurde oft viel versprochen. Es wurde hier in der Vergangenheit – damit meine ich nicht die jüngere – auch nicht alles richtig gemacht", so Walter.

Unabhängig vom Erreichen des Saisonziels steht der HSV-Trainer ab dem Sommer vor einer unklaren Zukunft. Ob er über sein Vertragsende im Juni hinaus in der Hansestadt bleiben wird, ließ der ehemalige Stuttgarter noch offen.

"Das ist nicht nur ein Job, es ist mehr: eine riesengroße Ehre, für diesen Klub zu arbeiten. Eine Vertragsverlängerung muss aber von allen Seiten kommen", stellte er klar.

18. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2023 18:30
Karlsruher SC
Karlsruhe
0
Karlsruher SC
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
0
Fortuna Düsseldorf
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0
28.01.2023 13:00
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0
Holstein Kiel
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0
1. FC Heidenheim 1846
Hansa Rostock
Rostock
Hansa Rostock
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
SV Darmstadt 98
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
28.01.2023 20:30
Hannover 96
Hannover 96
0
Hannover 96
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
0
29.01.2023 13:30
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
St. Pauli
FC St. Pauli
0
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0
Arminia Bielefeld
SV Sandhausen
Sandhausen
SV Sandhausen
0
Hamburger SV
Hamburger SV
0
Hamburger SV
Eintracht Braunschweig
Braunschw.
Eintracht Braunschweig
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt17106127:151236
    2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV17111529:191034
    31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim1796233:201333
    41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1778229:23629
    5Hannover 96Hannover 96Hannover 961784525:18728
    6SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1782735:221326
    7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1782726:20626
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1767430:28225
    9Hansa RostockHansa RostockRostock1763817:23-621
    10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1748522:26-420
    111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1754816:25-919
    12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg1754820:30-1019
    13Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe1753926:30-418
    14Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschw.1746718:26-818
    15FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1738623:25-217
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld17521023:28-517
    171. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg17521020:33-1317
    18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1744921:29-816
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg
    • A = Absteiger
    • N = Aufsteiger

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1Hamburger SVRobert Glatzel011
    2Holstein KielSteven Skrzybski010
    31. FC Heidenheim 1846Tim Kleindienst09
    41. FC KaiserslauternTerrence Boyd08
    Arminia BielefeldRobin Hack28