Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1
powered by Formel1.de

"Dies ist eine wichtige Botschaft"

Mercedes gibt "ungewöhnliche" Verlängerung bekannt

28.09.2022 10:30
Toto Wolff und Datuk Tengku Muhammad Taufik (CEO von Petronas)
© MST
Toto Wolff und Datuk Tengku Muhammad Taufik (CEO von Petronas)

Das Mercedes-Team hat am Mittwoch in Kuala Lumpur die Verlängerung der Partnerschaft mit dem malaysischen Mineralölkonzern Petronas bekannt gegeben.

Diese war ohnehin bis Ende 2025, also dem Ende der aktuellen Regelperiode in der Formel 1, vereinbart, und wurde nun im Vorhinein gleich um mehrere Jahre, wie es in der offiziellen Presseaussendung heißt, verlängert.

"Heute machen wir etwas eher Ungewöhnliches, indem wir eine Partnerschaft bekannt geben, die erst in vier Jahren beginnen wird", sagt Mercedes-Teamchef Toto Wolff. "Dies ist eine wichtige Botschaft: Unser Team und Petronas sind nicht mehr nur Partner, wir sind eine Familie, und wir werden noch viele Jahre lang ein Team bilden."

Mit der Vertragsverlängerung steuern Mercedes und Petronas nicht nur auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte in der Königsklasse des Motorsports zu, sie signalisiert auch das Engagement für eine nachhaltigere Zukunft - und die Entschlossenheit, die neue technische Herausforderung zu meistern, die das Motorenreglement ab der Saison 2026 darstellt.

"Ab 2026 wird fortschrittlicher, nachhaltiger Kraftstoff Herzstück der Performance sein - und das gibt uns eine fantastische Gelegenheit, unsere Expertise in diesem Bereich zu demonstrieren [...]. Wir freuen uns drauf", sagt Wolff, "gemeinsam mit Petronas in die Zukunft zu starten, und [... auf] die Pionierarbeit bei der Umstellung eines globalen Sportteams auf eine Netto-Null-Zukunft."

2026: Formel-1-Motoren werden nachhaltiger

Für 2026 hat sich die Formel 1 eine große Herausforderung gestellt, indem sie den Weg in eine nachhaltigere Zukunft beschreiten will. Mit dem Ziel einer 50-prozentigen Elektrifizierung des Antriebsstrangs und der Entwicklung von straßenrelevanten, hundertprozentig fortschrittlichen und nachhaltigen Kraftstoffen erfordern die neuen Regeln innovative Lösungen.

Datuk Sazali Hamzah, Executive Vice President und CEO von Petronas Downstream, sagt: "Mit unserer langjährigen Partnerschaft [...] verfügt Petronas über die Kapazitäten und Fähigkeiten, die Technologie zur Herstellung und Lieferung von zu 100 Prozent fortschrittlichem, nachhaltigem Kraftstoff für die nächste Generation von Powerunits zu perfektionieren."

Petronas plant Bau einer Bioraffinerie

"In diesem Sinne sind wir bereits dabei, eine Greenfield-Bioraffinerie zu entwickeln und in unseren Anlagen nachhaltigen Flugkraftstoff (SAF) als saubere und praktikablere Option für Flugzeuge mitzuverarbeiten und zu liefern, um damit die Bedürfnisse der Luftfahrtindustrie zu unterstützen", fügt Datuk Sazali hinzu.

Die geplante Bioraffinerie wird auch über die Flexibilität verfügen, hydriertes Pflanzenöl (HVO) für Straßenfahrzeuge, dieselbetriebene Züge und den Seeverkehr sowie Benzinprodukte zu produzieren, die für Straßenfahrzeuge verwendet und/oder aufgerüstet werden können.

Darüber hinaus bietet Petronas eine Reihe von sauberen Energielösungen wie Ladegeräte und Flüssigkeiten für Elektrofahrzeuge, Flüssigerdgas und Solarenergie sowie andere Lösungen für erneuerbare Energien an, um die Nachhaltigkeitsziele seiner Partner zu unterstützen.

Die Partnerschaft zwischen Mercedes und Petronas hat 2010 mit dem Start des Mercedes-Werksteams in der Formel 1 begonnen. In den bisherigen fast 13 Saisons hat die Allianz acht Konstrukteurs-WM-Titel gewonnen und 115 Grand-Prix-Siege gefeiert. Eine in der Formel 1 unerreichte Erfolgsgeschichte.

Fahrerwertung

#FahrerTeamPunkte
1NiederlandeMax VerstappenRed Bull Racing454
2MonacoCharles LeclercFerrari308
3MexikoSergio PérezRed Bull Racing305
4GroßbritannienGeorge RussellMercedes AMG F1 Team275
5SpanienCarlos SainzFerrari246
6GroßbritannienLewis HamiltonMercedes AMG F1 Team240
7GroßbritannienLando NorrisMcLaren122
8FrankreichEsteban OconAlpine F1 Team92
9SpanienFernando AlonsoAlpine F1 Team81
10FinnlandValtteri BottasAlfa Romeo F1 Team49
11DeutschlandSebastian VettelAston Martin F1 Team37
12AustralienDaniel RicciardoMcLaren37
13DänemarkKevin MagnussenHaas F125
14FrankreichPierre GaslyAlphaTauri23
15KanadaLance StrollAston Martin F1 Team18
16DeutschlandMick SchumacherHaas F112
17JapanYuki TsunodaAlphaTauri12
18ChinaGuanyu ZhouAlfa Romeo F1 Team6
19ThailandAlex AlbonWilliams Racing4
20KanadaNicholas LatifiWilliams Racing2
21NiederlandeNyck de VriesWilliams Racing2
22DeutschlandNico HülkenbergAston Martin F1 Team0

Fahrerwertung