Suche Heute Live
Biathlon

"Keine Information": Russischer Biathlon-Star abgetaucht

27.09.2022 11:08
Dmitri Malyshko während der Biathlon-Saison 2019/20
© Rolf Kosecki via www.imago-images.de
Dmitri Malyshko während der Biathlon-Saison 2019/20

Lange zählte Dmitri Malyshko zu den größten russischen Biathlon-Stars. Doch mittlerweile bleibt der ehemalige Europameister dem Training fern. Selbst sein Cheftrainer hat laut eigener Aussage "keine Informationen" zum Routinier.

Hat Dmitri Malyshko mit dem Biathlon abgeschlossen? Über Jahre startete der 35-Jährige für die russische Mannschaft im Weltcup. Allerdings trainierte Malyshko letztmals während der Saison 2020/21 mit dem Team. Selbst die Trainer wissen nicht genau, ob der Wintersportler seine Laufbahn noch einmal aufnehmen wird.

"Es gibt praktisch keine Informationen (zu Malyshko, Anm. d. Red.). Ich weiß, dass er sich in sozialen Aktivitäten engagiert. (...) Soweit ich weiß, hat er seine Karriere beendet, aber ich weiß nichts über sein weiteres Schicksal", äußerte sich Alexander Kasperovitsh, Cheftrainer der Mannschaft aus St. Petersburg, gegenüber dem russischen Sender "Match TV".

Biathlon-Coach spricht von Karriereende

Für den Biathlon-Coach scheint der Fall aber klar zu sein: "Wir müssen das realistisch sehen. Der Sportler hat seine Karriere beendet. Wir hatten gehofft, dass er zurückkehren und weiter Leistungen erbringen würde, aber wir sehen, dass er nirgendwo teilnimmt: weder am Training noch an Wettkämpfen, also sehen wir die Dinge realistisch - der Sportler hat aufgehört."

Malyshko hatte mit der russischen Herren-Staffel bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi den ersten Platz belegt. Im Anschluss wurde sein Teamkollege Yevgeni Ustyugov jedoch vom Biathlon-Weltverband IBU des Dopings für schuldig befunden.

Im Jahr 2019 gewann Malyshko mit der russischen Herren-Staffel Silber bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund. Seine beste Weltcup-Saison absolvierte der 35-Jährige im Winter 2012/13, als er am Ende den achten Platz der Gesamtwertung belegte.